Küchenanschluss

Diskutiere Küchenanschluss im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo erstmal, bin neu hier und habe gleich mal ne Frage... Soll bei nem guten Freund neue Leitungen in die Küche ziehen, da er einen neue...

  1. juhwie

    juhwie

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal,

    bin neu hier und habe gleich mal ne Frage...
    Soll bei nem guten Freund neue Leitungen in die Küche ziehen, da er einen neue Küche bekommt.

    Bis jetzt ist die Küche abgesichert mit 3 Sicherungen für den Herd, einer für die Spülmaschiene und eine für den Rest (Steckdosen und Licht).

    Jetzt bekommt er aber ne ganze Menge an neuer Elektrogeräte.
    2er Kochplatte 230V / 3,2KW
    Grill 230V / 2,8KW
    Gasfeld 230V / ?????
    Herd 400V / 3,6KW
    Dampfgarer 230V / 1,7KW
    Spülmaschiene 230V / 2,3KW
    Mikrowelle 230V / 1,3KW
    Dunstabzug. 230V / 220W
    Kühlschrank 230V / 90W

    Ich wollte den Herd und die Spülmaschiene an die vorhandenen Sicherungen anschliesen.
    Und die neuen Geräte wollte ich die Kochplatte, sowie den Grill jeweils einzelnd absichern und die Mikrowelle zusammen mit dem Dampfgarer absichern. Die Dunstabzugshaube und den Kühlschrank an die normale Steckdosensicherung die vorhanden ist.

    Meine Frage jetzt reicht es ein 5 Adriges Kabel zu legen mit dem Querschnitt von 2,5 mm²
    Mein Arbeitskollege miente das würde reichen... Oder sollte ich von jeder Sicherung ein eigenes drei Adriges Kabel Legen mit 1,5 mm² ???
    Desweiteren ist noch die Frage ob die Absicherung so reicht oder was würdet ihr mir so vorschlagen...

    Ich danke euch allen schonmal im vorraus für eure Antworten....
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Küchenanschluss. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Marcel

    Marcel

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Nee, das halte ich für Murks.
    Würde jeweils ein eigenes 3x1,5 oder 3x2,5 legen. Je nach dem wie lang die Strecke ist und wo und wie das Kabel verlegt wird. Wegen Spannungsfall, Häufung etc.

    So wie Du die Absicherung beschrieben hast, denke ich, würde ich es bestimmt ähnlich machen.
    Jedoch würde ich den Dampfgarer auch einzeln absichern. Ist zwar sicherlich nicht unbedingt nötig, aber wenn Du eh dabei bist neue Leitungen zu ziehen, pack noch eine hinzu. Dann ist Dein Bekannter notfalls gleich für die Zukunft gewappnet, falls da mal noch mehr dazu kommen sollte.

    Ich gehe mal von einem Drehstromnetz aus. Versuch die Last ordentlich auf den drei Außenleitern im Sicherungskasten zu verteilen.

    Noch als Tipp, falls Du einen FI für die Steckdosen im Küchenbereich setzt (solltest Du tun) ist es von Vorteil (nicht Pflicht), wenn Du den Kühlschrank entweder extra absicherst oder woanders mit dranhängst.
    Hat den Vorteil, dass wenn während eines Urlaubs mal der FI kommt (wird sehr sehr selten sein) hat man nicht die Maden im Kühlschrank wenn man wieder heim kommt. Das wurde hier schon oft diskutiert.
    Wie gesagt ist keine Pflicht, manch einer machts so, der andere nicht. :wink:
     
  4. juhwie

    juhwie

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ok dann werde ich wohl 3*1,5mm² legen.
    Fand ich auch eigentlich die vernünftigere Lösung.
    So brauch ich halt 4 neue Sicherungen und lege einfach 4 neue Leitungen nach oben.

    Also ein FI ist bereits installiert.

    Ich habe jetzt 2 Varianten mir überlegt wie ich es aufteilen werde.

    1.
    Sicherung 1: Herd
    Sicherung 2: Herd
    Sicherung 3: Herd
    Sicherung 4: Spülmaschiene
    Sicherung 5: Allgemeine Elektrik
    Sicherung 6: 2er Kochplatte
    Sicherung 7: Grill
    Sicherung 8: Dampfgarer + Mikrowelle
    Sicherung 9: Gasfeld + Dunstabzugshaube + Kühlschrank

    2.
    Sicherung 1: Herd
    Sicherung 2: Herd
    Sicherung 3: Herd
    Sicherung 4: Spülmaschiene
    Sicherung 5: Allgemeine Elektrik + Dunstabzugshaube + Kühlschrank
    Sicherung 6: 2er Kochplatte
    Sicherung 7: Grill
    Sicherung 8: Dampfgarer
    Sicherung 9: Mikrowell + Gasfeld

    Mir gefällt eigentlich die 2. Variante besser. Was haltet ihr so davon. Wie würdet ihr es machen...
     
  5. #4 matthias, 08.08.2006
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Variante 2 is O.K! Aber du solltest mit deinem Bekannten absprechen wo er welches Gerät in der Küchen aufstellen will, weil kannst ja net einfach ein Doppelrahmen nehmen und sagen: Habs jetzt so im Sicherungskasten aufgelegt, da musst jetzt des da hinstellen des da und so weiter!!! Da hat fast immer was die weibliche Seite was dagegen!!!! :lol: :roll:
     
  6. Marcel

    Marcel

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Na es hört sich so an,al wenn dein Bekannter eine komplett neue Küche bekommt.
    Mache das auch gerade bei nem Bekannten. küche ist jetzt fertig. Da hatte ich nen echt schönen Plan vom Küchenbauer zu Hand, wo alle Geräteplätze mitsamt den Anschlüssen eingezeichnet waren.

    Vielleicht hat er sowas ja auch.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. juhwie

    juhwie

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ja bekommt ne komplett neue Küche mit allem drum und dran wie man ja schon an der Geräteliste sieht.

    Was mich noch ein wenig wundert ist der Herd.
    Er bekommt ne 2er Ceran Kochplatte, nen Gasherd und nen Ofen. Ich denke mir das der normale Drehstromanschluß vom alten Herd dann gar nicht mehr benötigt wird. Werde dann einfach eine Phase davon für den Backofen nehmen und die andern beiden einfach liegen lassen und deren Sicherungen aus lassen. Dann kann ich die 4 neuen Sicherungen dann auf die andern beiden Phasen im Schaltschrank verteilen...
    Ich denke das hört sich doch so alles ganz gut an oder meinst du nicht...
     
  9. #7 trekmann, 08.08.2006
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    also ich denke Variante 2 ist schon ganz ok obwohl ich die Arbeitssteckdosen und Allgemeinstrom immer trenne da an den Arbeitssteckdosen doch ma einiges an Last hängen kann. Kühlschrank und Dunstabzugshaube an den Arbeitssteckdosen anschließen Ich würde vielleicht sogar die Microwelle extra absicher obwohl das nicht gefort ist (alle geräter größer 2kw = extra absichern). Denke auch das der Drehstromanschluss dann wegfällt denn nen Backofen reichen in der regel 16A Welchselstrom aus.
    Hört ich aber alles in allem schon ganz gut an :).

    Schönen Tag noch

    MFG MArcell
     
Thema:

Küchenanschluss

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden