Lampe flackert

Diskutiere Lampe flackert im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, leider bin ich mit meinem Kenntnissen am Ende. Ich habe eine Lampe mit 12 Leuchten. Die Leuchten sind an zwei Ringen montiert (die Ringe...

  1. wolfds

    wolfds

    Dabei seit:
    29.12.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    leider bin ich mit meinem Kenntnissen am Ende. Ich habe eine Lampe mit 12 Leuchten. Die Leuchten sind an zwei Ringen montiert (die Ringe sind führen den Strom - jeder einzelne Ring ist dafür in einen inneren und äußeren geteilt) - ursprünglich waren Halogenlämpchen moniert, jetzt habe ich LEDs.
    Inzwischen habe ich den dritten Trafo in der Lampe eingebaut aber die Lampen flackern unregelmäßig - dies war schon so bei den Halogenlampen und ist jetzt bei den LEDs genauso (insofern kann es nicht an der Last liegen). Ich habe alle Kabelverbindungen nochmals aufgemacht und neu verschraubt um sicherzugehnen dass da nicht ein Wackelkontakt ist.
    Die Lampen flackern nicht, wenn ich mit der Hand an einen der Ringe lange und diesen fest umschließe. Lege ich einen richtigen Leiter über den Ring gehen die Lampen aus (verständlich).
    Ich habe die Lampe auch schon an zwei verschiedenen Deckenausgängen montiert, das Flackern bleibt.
    In dem Raum in dem die Lampe gerade hängt sind noch weitere LED strahler in der Decke eingelassen (auch mit Trafo), diese flackern nicht.
    ... also ich habe keine Idee mehr warum die Lampen flackern und warum sie nicht flackern wenn ich hinlange ist mir vollkommen unverständlich
    Für jegliche Ideen wie ich sie Lampe vernünftig zum laufen bringe, wäre ich dankbar
    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Lampe flackert. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Octavian1977, 29.12.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.132
    Zustimmungen:
    533
    Trafo Modell, Hersteller, Daten?
    Leuchtmittel Modell, Hersteller, Daten?

    Fehlt der Schutzleiter am Trafo?
    L und N vertauscht?
    Leitungslänge Sekundärseite überschritten?
     
  4. wolfds

    wolfds

    Dabei seit:
    29.12.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Der jetzt verbaute Trafo:
    "Osram Netzgerät, HTM 105/230-240 elektronisch, spannungskonstant, dimmbar: Phasenanschnitt oder Phasenabschnitt, Eingangsspannung: 220-240V AC/50-60Hz, Ausgangsspannung: 11,3V DC, Eingangsstrom: 0,41 A, 105,00 W, Kunststoff, Grau / Grün, IP 20, Länge: 108 mm, Breite: 52 mm, Höhe: 33 mm, Schutzklasse: II, 2 Abgänge sekundär, Der Osram Halotronic Mouse Transformator ist für enge Platzverhältnisse optimal geeignet. Die Osram Halotronic Mouse Serie ist dimmbar mit Phasenan/ Phasenabschnittsdimmer. Bei der 150VA Version haben Sie die Möglichkeit, durch zwei Klemmenpaare, primär (230V Seite) weiterzuschleifen. -Kurzschlußschutz -Überlastschutz -Übertemperaturschutz -Funkentstört"

    Der Vorherige: nobile EN-250D, 11,8V / 100-250VA / max 21A, cos 0,98/ta:40C / Temperatur geschützt, Funkentstört, Primär dimmbar, Elektronisch geschützt gegen Kurzschluß/Überlast

    Leuchtmittel Voltolux LED-Leuchtmittel 2 W, G4

    Ich verwende keinen Dimmer

    Leuchtmittel vorher waren Osram Halogen - hab ich aber nicht mehr

    Glaube nicht dass ich L und N vertauscht habe. Erde ist am Lampengehäuse angeschlossen. Wie gesagt der gleiche Effekt war schon an einem anderen Deckenausgang (Nachbarraum)

    Leitungslänge Sekundär ist 95 cm
     
  5. #4 werner_1, 29.12.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.073
    Zustimmungen:
    894
    Mal ein Foto von der Leuchte.
     
  6. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.706
    Zustimmungen:
    72
    Elektronische Netzteile für Halogenleuchten haben eine Mindestlast.
    Die wirst du mit LED nicht erreichen.
    Steht da was von 35-105 Watt auf dem Netzteil?
    Besser ein LED Netzteil verwenden.
     
  7. wolfds

    wolfds

    Dabei seit:
    29.12.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG][/img]
     
  8. wolfds

    wolfds

    Dabei seit:
    29.12.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke noch für die schnellen Antworten.

    Das mit der Mindestlast würde ich ja verstehen, wenn es nicht schon mit Halogenlampen geflackert hätte - da war die Last auf jedenfall da.
     
  9. #8 werner_1, 29.12.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.073
    Zustimmungen:
    894
    Ich vermute Kontaktprobleme in den Fassungen; habe ich ich auch immer wieder.
     
  10. wolfds

    wolfds

    Dabei seit:
    29.12.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke Werner - ich hatte allerdings einmal jedes Lämpchen einzeln rausgemacht und geschaut ob der Rest noch flackert - war so
     
  11. #10 werner_1, 29.12.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.073
    Zustimmungen:
    894
    Flackern die synchron oder alle unterschiedlich?
    Flackern alle Lampen?
     
  12. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.706
    Zustimmungen:
    72
    Flakern von LED nach dem Ausschalten kann auch eine Einkopplung sein.
    http://www.voltimum.de/content/ausgesch ... aign=%2352



    Ich würde es noch mal mit Halogenleuchten versuchen, ob der Fehler bleibt.
    Wie viel Watt war das bei Halogenleuchten? War der Trafo überlastet?
    Ich würde Testweise einen passenden LED Trafo verwenden.
     
  13. wolfds

    wolfds

    Dabei seit:
    29.12.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    alle Lampen (an beiden Ringen) Flackern synchron. Das für mich unerklärliche Symptom ist, dass es aufhört wenn man hinlangt
     
  14. #13 werner_1, 29.12.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.073
    Zustimmungen:
    894
    Wenn alle synchron flackern, kann es nicht an den Fassungen liegen.

    Hörte das Flackern beim Hinlangen auch bei den Halogenlampen auf?
     
  15. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.696
    Zustimmungen:
    381
    Beim hinlangen stellt dein Körper eine Art Ableitwiderstand zwischen dem ungeerdeten sek. Stromkreis und Erde her.

    Wie sieht denn die netzqualitaet aus? Belastung mit Oberschwingungen?
     
  16. wolfds

    wolfds

    Dabei seit:
    29.12.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke nochmal für die schnellen Antworten

    @karo28: wie die Netzqualität ist weiß ich nicht - Frage: würde es Sinn machen den Sekundärstromkreis zu erden? Wie?

    @Werner_1:kann ich nicht mehr sagen ob das flackern beim hinlangen bei den Halogenlampen auch aufgehört hat
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Octavian1977, 30.12.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.132
    Zustimmungen:
    533
    Bevor Du irgend was anderes machst setzt Du erst mal einen Trafo ein der mit Deinen 8W auskommt.
    Der von Dir beschriebene benötigt 35W an Mindestlast.
    der von Nobile war ja noch ungeeigneter mit 100W Mindestlast.
    Das wird sicher auch mit Halogenleuchtmitteln nicht erreicht worden sein an dem inneren Ring mit gerade mal 4 Leuchtmitteln.
    Ich würde Vermuten, daß dort 10-15W Halogenleuchmittel verbaut waren.

    Bei unterschreiten der Mindstlast kommen genau solche Flackereien zu stande.

    z.B. so was:

    http://www.tridonic.com/com/de/products/talexxconverter-lcbu-10w-basic-phase-cut-sr.asp#tab3

    für deine 8W LEDs ausreichend.

    Von Relco gibt es auch passende Geräte
     
  19. wolfds

    wolfds

    Dabei seit:
    29.12.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    vielen Dank nochmal für all die Antworten - ich habe mir nun noch einen "kleinen" Trafo (0-70W) besorgt und installiert. Jetzt funktionierts ohne flackern
     
Thema:

Lampe flackert

Die Seite wird geladen...

Lampe flackert - Ähnliche Themen

  1. Fahrradampel-lampe

    Fahrradampel-lampe: Hey zusammen.. Ich hbae diese alte fahrradampel und würde sie gerne ganz einfach als dekolampe benutzen. Dafür reicht es mir sie per stecker ein...
  2. Lampe mit gleichen Kabeln

    Lampe mit gleichen Kabeln: Hi an alle, Ich habe mir eine Lampe gekauft die zwei gleiche Kabel hat, eins davon hat einen weißen Streifen an der Seite. Wo muss ich die...
  3. Anschluss einer LED-Lampe scheitert an der Größe des Querschnitts

    Anschluss einer LED-Lampe scheitert an der Größe des Querschnitts: Liebe Team-Mitglieder, ich möchte meine alte Deckenleuchte gegen eine LED-Lampe (Ledvance Planon Round) austauschen. Nachdem ich die alte Lampe...
  4. Lampe anschließen (mal wieder)

    Lampe anschließen (mal wieder): Hallo, habe mich durch verschiedene Foren gelesen und werde leider nicht schlau draus, wie ich meine Deckenlampe nun anschließen soll, denn ich...
  5. Selbst gebaute Lampe braucht Anschluss für Steckdose!

    Selbst gebaute Lampe braucht Anschluss für Steckdose!: Hallo, bin neu hier im Forum da mir weder Google noch Reddit oder eine andere Seite helfen konnte. Ich habe mir aus Holz und Harz eine Lampe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden