Lampen flackern und Netzteile knistern. Können den Fehler nicht finden !

Diskutiere Lampen flackern und Netzteile knistern. Können den Fehler nicht finden ! im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; @Klassiker Weisst Du wie alt die Installation ist oder ob da schon mal modernisiert wurde?

  1. #21 Toby T., 06.09.2022
    Toby T.

    Toby T.

    Dabei seit:
    04.06.2021
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    274
    @Klassiker Weisst Du wie alt die Installation ist oder ob da schon mal modernisiert wurde?
     
  2. #22 Klassiker, 06.09.2022
    Klassiker

    Klassiker

    Dabei seit:
    05.09.2022
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Baujahr ist 2006
     
  3. RIK

    RIK

    Dabei seit:
    07.12.2020
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    79
    @Klassiker
    Hast du zufällig ein Bild von der Stelle in der Unterverteilung, an der die Brücke saß?

    Ich möchte dich ausdrücklich nicht dazu veranlassen, die Abdeckung des Kastens abzuschrauben. Ich frage nur für den Fall, dass du bei der Gelegenheit als der Elektriker da war, ein Foto gemacht hast.

    Wichtig wäre auch zu wissen, ob der Elektriker das betroffene Einbaugerät getauscht oder wenigstens gereinigt hat. Weil, wie hier von den Profis erwähnt, auch die Klemmstelle der Brücke nicht mehr sonderlich kontaktfreudig sein dürfte.
     
  4. #24 Klassiker, 06.09.2022
    Klassiker

    Klassiker

    Dabei seit:
    05.09.2022
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Ein Foto habe ich leider nicht gemacht. Getauscht oder gereinigt wurde meines Erachtens nichts. Ich werde morgen früh erst einmal eine andere Firma beauftragen sich das noch einmal genau anzuschauen und auf die möglichen Ursachen hinweisen die ihr hier genannt habt. Danke noch einmal an alle für die Hilfe. Ich weiß das es mit einer Ferndiagnose immer schwierig ist.
     
  5. #25 Klassiker, 07.09.2022
    Klassiker

    Klassiker

    Dabei seit:
    05.09.2022
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Der Elektriker war heute noch zweimal da. Ohne Ergebnis. Ich habe dem PC ein neues gutes Netzteil spendiert . Beim einschalten das selbe Problem. Meine Tochter war gerade in dem Moment im Hauswirtschaftsraum und hatte ein lautes knistern wohl aus dem Hausanschlusskasten vernommen. Dann habe ich den PC wieder abgeschaltet und es war weg. Der Elektriker ist daraufhin noch Mal erschienen und hat auch den Hausanschlusskasten den digitalen Stromzähler und die Klemmen angeschaut. Alles in Ordnung. Heute morgen hatte er auch noch Mal alles durchgemessen. Jetzt war viel Mal der Elektriker hier. Alles ohne Ergebnis. Werde wohl morgen früh den Stromanbieter Mal kontaktieren. Die Sicherungen bleiben drinn. Auch das gute Netzteil am PC läuft ganz normal . Es würde sich bei Überspannung oder Unterspannung abschalten der neu starten. Ist schon alles mysterios.
     
  6. RIK

    RIK

    Dabei seit:
    07.12.2020
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    79
    Hast du mal im Beisein des Elektrikers den PC eingeschaltet um das Phänomen zu provozieren?
    Gibt es bei euch vlt D-LAN? Also Netzwerkleitung per Adapter über die Steckdose? Nur so ein Gedanke, da es ja wohl mit dem aktiven PC zusammenhängt.
     
  7. #27 Klassiker, 07.09.2022
    Klassiker

    Klassiker

    Dabei seit:
    05.09.2022
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Ja, ich habe im Beisein des Elektrikers den Computer eingeschaltet. Am Anfang knisterte es diesmal nur leicht am Netzteil und dann lief alles stabil. Natürlich war das Knistern unten diesmal nicht zu hören, was zuvor meine Tochter wahrgenommen hatte. Nein, D-Lan ist nicht vorhanden .
     
  8. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    10.294
    Zustimmungen:
    2.140
    Und der verkokelte Sicherungsautomat(?) ist noch immer nicht ausgetauscht???

    Mir fehlen die Worte!
     
  9. RIK

    RIK

    Dabei seit:
    07.12.2020
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    79
    Zum besseren Verständnis: reden wir bei dem besagten Netzteil über ein internes in einem Gehäuse oder ein externes Steckernetzteil wie man es an einem Laptop hat?

    Der Gedanke dahinter ist: wenn internes Netzteil, dann liegt es vlt am Kaltgerätekabel und das Netzteil ist nicht der Übeltäter..

    Hat der Fachmann auch mal den PC samt Zuleitung überprüft?
     
  10. #30 Toby T., 07.09.2022
    Toby T.

    Toby T.

    Dabei seit:
    04.06.2021
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    274
    2006 zu 2022 ist eigentlich kein Alter für eine Installation. Gibts ein Bild von der Verteilung ("Sicherungskasten")?
     
  11. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    3.496
    Zustimmungen:
    1.043
    Ich kenne einen Fall in dem eine Ader vom Ortsnetzkabel so sauber an der Klemme im HA gebrochen war, dass man es fast nicht sehen konnte.

    Da kann man dann die Klemme nachziehen wie man will.

    Hier sollte eigentlich eine Messung der Netzimpedanz Ergebnisse bringen.

    Ansonsten mal 3,5kW Lüfter dran hängen und dann rückwärts messen bis wo hin die Spannung signifikant einbricht. An oder kurz vor diesem Punkt ist dann der Fehler.

    Eine thermografische Untersuchung könnte man hier auch vornehmen.
    Sowas hat dann aber nicht mehr jeder.
    So ließe sich vielleicht eine fehlerhafte Klemmstelle besser lokalisieren.
    Da wird einem dann auch schnell klar, warum das so gefährlich ist.

    Ich kann mich noch erinnern wie ich als Kind mal spontan ein Nachtlicht 20cm unter der Decke hatte.
    Da war schon die ganze Abzweigdose am Glühen... zum Glück hab ich das mitbekommen und konnte meinem Vater bescheid sagen.
     
  12. #32 Klassiker, 07.09.2022
    Klassiker

    Klassiker

    Dabei seit:
    05.09.2022
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe jetzt den PC seit über eine Stunde in der Küche laufen . Was soll ich sagen. Kein knistern und es läuft wie es soll. Das Netzteil ist ein internes. Jetzt werde ich es noch Mal auf dem Dachboden versuchen . Bin Mal gespannt ob es dann dort auch normal läuft.
    Er hat es sich angeschaut und gemessen. Alles in Ordnung. Und ich hatte vier mal den Elektriker im Haus und habe darauf hingewiesen.
     
  13. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    10.294
    Zustimmungen:
    2.140
    Mach doch bitte mal ein Foto vom Verteiler!
     
  14. #34 Hemapri, 07.09.2022
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.225
    Zustimmungen:
    119
    Wenn es knistert, dann gibt es Mini-Lichtbögen an einer schlechten Verbindungsstelle und die erzeugen diesen Ton.
     
  15. #35 Toby T., 07.09.2022
    Toby T.

    Toby T.

    Dabei seit:
    04.06.2021
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    274
    Hatte ich an einem Laptop-Netzteil auch mal. Neues gekauft und finito. Aber deswegen hat keine Lampe geflackert. Das kommt aber beim TE on top.
     
  16. #36 Uwe Mettmann, 07.09.2022
    Uwe Mettmann

    Uwe Mettmann

    Dabei seit:
    03.03.2013
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    56
    @Klassiker

    Ich habe immer noch die Vermutung, dass irgendwo ein schlechte oder keine Kontaktierung des Neutralleiters vorliegt und es somit zu einer Potentialverschiebung kommt.

    Wenn du ein Multimeter hast, kannst du versuchen das zu testen. Schließe das Multimeter an der Steckdose an, an der der PC hängt. Das Multimeter muss etwas 230 V anzeigen.

    Jetzt schließe an verschiedenen Steckdosen in der ganzen Wohnung einen starken Verbraucher (z.B. einen Fön) an und schalte ihn ein. Die Spannung an der PC-Steckdose darf nicht ansteigen.

    Wenn du kein Multimeter hast, kannst du zur Not auch eine Leuchte mit einer normalen Glühlampe an die PC-Steckdose anschließen. Die Glühlampe darf nicht heller werden, wenn du den Verbraucher an den verschiedenen Steckdosen einschaltest. VORSICHT, die Glühlampe kann platzen, wenn tatsächlich ein Fehler ein der Neutralleiterverbindung vorliegt.


    Eine weiter (wenn auch unwahrscheinliche) Möglichkeit ist eine Photovoltaik-Anlage. Ist so eine vorhanden, so schalte sie mal aus, um dies zu testen.


    Gruß

    Uwe
     
    Joker333 gefällt das.
  17. #37 Klassiker, 07.09.2022
    Klassiker

    Klassiker

    Dabei seit:
    05.09.2022
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    In der Küche lief der Computer einwandfrei. Und jetzt sogar auf dem Dachboden, wo ich immer die Probleme hatte. Nachdem der Elektriker heute Nachmittag noch einmal alles aufgeschraubt und nachgeschaut hat, funktionietr es. Ich bin zwar erleichtert das alles wieder funktioniert, aber schlauer bin ich dadurch immer noch nicht.Das könnte ja morgen wieder andes aussehen.
     
  18. #38 eFuchsi, 08.09.2022
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    8.582
    Zustimmungen:
    3.601
    Ich habe es jetzt nicht ganz durchgelsen, aber:

    Wurde das Gerät, an der diese vekokelte Ader angeschlossen war, auch getauscht? Denn das hat eventuell (ziemlich sicher sogar) durch die Hitze auch was abbekommen.

    upload_2022-9-8_6-39-20.png
     
  19. #39 Klassiker, 08.09.2022
    Klassiker

    Klassiker

    Dabei seit:
    05.09.2022
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Nein, es wurde nicht getauscht. Er hat auch längere Messungen gemacht und es lief stabil Er hat es sich angeschaut und meinte das Teil ist in Ordnung. Ich habe ihn natürlich darauf hingewiesen ob der Kontakt oder das Gerät noch in Ordnung ist. Es waren zwei verschiedene Firmen hier und vier Elektriker. Wenn die sich die Teile optisch anschauen und danach auch noch Messungen vornehmen und alles normal ausfällt. Dann kann man doch davon ausgehen das es nicht getauscht werden muß. Ich werde heute Abend noch Mal länger den PC laufen lassen. Falls doch wieder irgendwo Probleme auftreten, werde ich noch Mal darauf bestehen, das es ausgetauscht wird. Das würde dann ja eine weitere Fehlerquelle ausschließen.
     
  20. #40 Klassiker, 22.09.2022
    Klassiker

    Klassiker

    Dabei seit:
    05.09.2022
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    So, jetzt ist unser Stromanbieter vor Ort gewesen und hat den Anschluss zum Haus gemessen . Da ist alles in Ordnung. Jetzt habe ich am Staubsauger im Wohnzimmer bemerkt das Stromschwankungen vorhanden sind. Der Motor geht fast aus und fährt dann wieder hoch. Das ist bei zwei Steckdosen der Fall. Mein PC Netzteil oben auf dem Dachboden knistert auch wieder. Montag soll ich den Elektriker anrufen. Er hatte zu viele Termine und kann nicht früher kommen. Es soll wohl an einer Klemmstellen liegen. Das flackern tritt durch die Unregelmäßigkeit der Verbindung auf. Klemmstelle suchen und die (vermutliche) Schraubklemme gegen Federsteckklemme austauschen.
     
    schUk0 gefällt das.
Thema:

Lampen flackern und Netzteile knistern. Können den Fehler nicht finden !

Die Seite wird geladen...

Lampen flackern und Netzteile knistern. Können den Fehler nicht finden ! - Ähnliche Themen

  1. 12 V Halogenlampen flackern lassen

    12 V Halogenlampen flackern lassen: Ein herzliches Hallo, leider fehlt mir bei meiner Anfrage die Ahnung. Folgendes: Dies steht auf der kleinen Lampe 12 V MR 16+C Xenon BT002...
  2. Ein Stromkreis, manche Lampen flackern, Steckdosen fallen aus

    Ein Stromkreis, manche Lampen flackern, Steckdosen fallen aus: Hallo, ich habe hier einen sehr seltsamen Effekt, mir gehen die Ideen aus, aber vlt. habt ihr ne Idee: Das Elternhaus meiner besseren Hälfte ist...
  3. Lampen in Serienschaltung leuchten gar nicht, flackern oder sind zu dunkel

    Lampen in Serienschaltung leuchten gar nicht, flackern oder sind zu dunkel: Hallo, ich bin vor kurzem in eine Neubauwohnung gezogen, in der es drei in Serie geschaltete Deckenauslässe gibt. Nennen wir sie a, b und c....
  4. Flackern an ohmschen Hochvoltlampen/ gedimmten LEDs

    Flackern an ohmschen Hochvoltlampen/ gedimmten LEDs: Hallo Experten, vorweg: Ich bin kein Elektrikexperte, versuche aber einmal so gut wie möglich unsere Problematik zu schildern. Vor ein paar Jahren...
  5. Lampen flackern!!!

    Lampen flackern!!!: hallo Leute, kann jemand mir einen Tipp geben- meine Deckenbeleuchtung in der Kueche flackert dauernd. 4 x 35 Watt auf 12 Volt. das Licht...