Lampen in einer "Kette"

Diskutiere Lampen in einer "Kette" im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Liebe Leute aus dem Elektronokforum, ich möchte mir gerne selbst Lampen entwerfen und bauen. Leider kenne ich mich in Sachen Elektronik gar...

  1. #1 stinekis, 28.09.2014
    stinekis

    stinekis

    Dabei seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Leute aus dem Elektronokforum,

    ich möchte mir gerne selbst Lampen entwerfen und bauen. Leider kenne ich mich in Sachen Elektronik gar nicht so recht aus - hoffe aber von euch schnell zu lernen was ich benötige ;-)
    Ich habe eine LED-Birne gefunden, die für meine Zwecke ideal scheint. Nun möchte ich mehrere Lampen miteinander verbinden, am besten mit Steckverbindungen. An die erste Lampe würde an einer Seite das Netzteil angesteckt und an der anderen Seite das Verbindungskabel, das zur nächsten Lampe führt usw. Steckt man das Netzteil ein, würden dann natürlich alle Lampen leuchten.
    Würde das denn so funktionieren?

    Ich habe hier ein Bild von einem Kabel bzw. einer Steckverbindung.
    Könnte das mit einem solchen Kabel funktionieren? Wenn ja, wie heisst dieses Teil und wo kann ich es kaufen?
    Ich danke euch ganz herzlich für eure Tipps!

    Liebe Grüsse,
    Stine
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

  3. #2 Moorkate, 28.09.2014
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Also als erstes wenn man 'Lampen entwerfen' möchte, sollte man sich über die Begriffsbestimmungen im klaren sein.
    Eine Glühbirne ist eine Glühlampe in Birnenform, eine LED in Birnenform habe ich noch nie gesehen. Was du Birne nennst ist eine Lampe (fachl. Leuchtmittel), was du eine Lampe nennst ist eine Leuchte.
    Und in Elektronik brauchste nicht soviel Kenntnisse, außer du willst das Netzteil selber bauen - in Elektrik wären ein paar grundlegende Kenntnisse nicht schlecht, wenn man an solch ein Thema herangeht.

    mfG
     
  4. #3 stinekis, 28.09.2014
    stinekis

    stinekis

    Dabei seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldige bitte, du hast recht, ein LED Leuchtmittel 12V

    Nein, das Netzteil möchte ich nicht selbst bauen.
    Der Sockel mit Leuchtmittel ist oben eingesetzt, verbindet man die Kabel nun mit dem entsprechenden Netzteil, leuchtet sie natürlich auch.

    Ich möchte nun wissen, wie ich mehrere Lampen miteinander verketten kann, dH. welche Elemente/Kabel ich dafür brauche.

    Wie gesagt möchte ich sie idealerweise mit so einer Art Stecker wie auf dem Bild miteinander verketten.
    Die Lampe selbst hat also anfangs kein Kabel. An der einen Seite stecke ich das Kabel mit Netzteil rein - sie leuchtet. Möchte ich eine weitere Lampe anschliessen stecke ich an der ersten Lampe ein Verbindungskabel zur zweiten Lampe ein - beide leuchten.
    Geht das? Welche Komponenten braucht man?

    Lieben Dank,
    Stine
     
  5. #4 Moorkate, 28.09.2014
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Deine Lampen sind immer noch Leuchten oder möchtest du solche LED-Streifen miteinander verbinden. Gibt es schon: Netzteil - LED-Steifen - Verbinder - LED-Streifen usw. Ansonsten durch Parallelschaltung der einzelnen Leuchten.

    Was für Leuchten möchtest du miteinander verbinden? Wie sehen diese aus?

    mfG
     
  6. #5 stinekis, 29.09.2014
    stinekis

    stinekis

    Dabei seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Lieber Moorkate,

    herzlichen Dank für die Antwort.
    Die Begriffe Verbinder waren mir schon mal nützlich. LED-Streifen sind das aber nicht was ich brauche.

    Ich hab mal eine Zeichnung angehängt. Unter "Lampe" verstehe ich einfach das Gesamtkunstwerk :)

    Diese Buchsen müssten im Lampenfuss drin sein ( an jeder Seite eine)
    http://www.amazon.de/Schnellverbind...&qid=1411996539&sr=8-4&keywords=4+x+4+Pin+SMD

    Dieser Stecker müsste ein Kabel haben und die "Lampenfüsse" miteinander verbinden:
    http://www.amazon.de/Schnellverbind...&qid=1411996539&sr=8-4&keywords=4+x+4+Pin+SMD
    Auf dem Bild ist da aber kein Kabel dran. Warum? Welches bräuchte ich?

    Tut mir leid dass ich vermutlich etwas doof rüberkomme, aber so kompliziert kann das doch nicht sein, oder?


    [​IMG]
     
  7. #6 werner_1, 29.09.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.666
    Zustimmungen:
    1.489
    Das "Gesamtkunstwerk" ist aber eine Leuchte.

    Hast du denn schon die Lampenfassungen (von dir Lampenfüße genannt)?
    Wenn ja, welche? Solche Fassungen (Füße) mit Steckanschluss sind keine gängige Ware.
     
  8. #7 Moorkate, 29.09.2014
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Also so etwas wie eine Christbaumbeleuchtung - nur die einzelnen Leuchten steckbar.
    Habe ich noch nicht gesehen.
    Man könnte jetzt eine 12V LED-Kette nehmen, trennt die Leitung (Kabel!) zwischen den einzelnen Leuchten und lötet eine Buchse und ein Stecker ran. Da die LEDs parallel geschaltet sind können bis zur Leistungsgrenze des LED-Netzteils beliebig viele LED-Leuchten hintereinander gesteckt werden.
    Ich schreibe bewusst LED-Netzteil. Normale Netzteile haben bei Unterlast eine zu hohe Spannung, dies reduziert die Lebensdauer der angeschlossenen Module.

    mfG
     
  9. #8 stinekis, 29.09.2014
    stinekis

    stinekis

    Dabei seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    entschuldigt bitte, mir war nicht klar, dass man das so missverstehen könnte. ich meinte mit Lampenfuss nicht den Sockel sondern tatsächlich den Fuss der Lampe. Ganz oben ist natürlich noch ein Lampenschirm befestigt, aber den habe ich nicht eingezeichnet.

    Ich hab nochmal eine Zeichnung einer Lampe in gross gemacht. Oben sitzt ein
    G9 Leuchtmittel (das erste im Link) mit passender Fassung, innen laufen die Kabel.
    http://www.highlight-led.de/led-leuchtmittel/sockel_g9_c473.htm
    die müssten dann zum weiblichen Teil der Buchse laufen http://www.amazon.de/dp/B00M7X52WY/ref=twister_B00M7W565I, die im Lampenfuss "versteckt" ist. (in der Zeichnung habe ich doch jetzt glatt aus Versehen Lampensockel geschrieben) In diese weibliche Buchse kann man dann eine männliche Buchse stecken, an der ein Kabel befestigt ist, das zur nächsten Lampe läuft usw.

    Ginge das theoretisch? Warm sind an diesen Buchsen keine Kabel? Wie und welche Kabel kann ich dafür verwenden, bzw. wie macht man die fest?



    [​IMG]
     
  10. #9 werner_1, 29.09.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.666
    Zustimmungen:
    1.489
    Es gibt halt Stecker und Buchsen mit und ohne Leitung. Meistens kann man die anlöten.

    Als Einbaubuchse in den Fuß könnte man so etwas nehmen:

    http://www.conrad.de/ce/de/product/7339 ... archDetail

    Aber Achtung: Die gibt es in unterschiedlichen Durchmessern. Muss halt zu dem Stecker deines Netzgerätes passen.
     
  11. #10 Moorkate, 29.09.2014
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Also G9 ist immer ein Leuchtmittel mit 230V. 230V bedeutet, es müssen gewisse Schutzmaßnahmen eingehalten und geeignete Materialien genommen werden. Deswegen ist dies Elektrofachkräften vorbehalten - Zumindestens sollte man ausreichend Kenntnisse über die Materie haben. Z.B. ist deine o.a. Steckverbindung dafür nicht zugelassen.
    Mein Tipp: Nehme LED-Lampen mit G4 oder G5.3-Sockel, diese sind für 12V ausgelegt, damit kannst du gefahrlos arbeiten. Die passenden Sockel sind im I-Net günstig einzeln erhältlich, dort dürfte auch der abgebildete Klinkenstecker angebracht werden - bei LED kommst du auch nicht so schnell in einen kritischen Bereich der Leistungsaufnahme, wo dickere Leitungen verwendet werden müssen. Außer es wird eine ganze Batterie an Leuchten.
    Sockel, wo direkt eine Buchse/ Stecker angebracht sind, kenne ich nur aus dem Küchenbereich für die Arbeitsplattenbeleuchtung. Denke aber das suchst du nicht.

    mfG
     
  12. #11 werner_1, 29.09.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.666
    Zustimmungen:
    1.489
    Der TE schrieb am Anfang schon von 12V-Leuchtmitteln (das G9 hatte ich gar nicht beachtet).
    Vielleicht wäre es hilfreich wenn der TE mal den genauen LED-Lampentyp angeben würde.
     
  13. #12 Moorkate, 29.09.2014
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Wikipedia - Lampensockel
    Ganz wichtig - mit Bilder

    mfG
     
  14. #13 stinekis, 29.09.2014
    stinekis

    stinekis

    Dabei seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    entschuldigt bitte, ihr habt vollkommen recht.

    Mein Kollege hat zwischenzeitlich schon eine zweite Version ausprobiert, mit diesem leuchtmittel:
    http://www.highlight-led.de/led-leuchtm ... 3195_0.htm

    Dafür müssten solche Buchsen zu finden sein, oder?
    Danke Werner für den Link :)

    Könnte man diese Buchsen auch verwenden?
    Alle Rezensionen sprechen davon, dass man da LED Stripes anschließt? Kann man da auch ein normales Kabel anschliessen?http://www.amazon.de/Schnellverbind...&qid=1411996539&sr=8-4&keywords=4+x+4+Pin+SMD

    Ganz lieben Dank euch nochmal für eure Antworten.

    @Moorkate: ich hab's's geschnallt ;-) Vermutlich träume ich heute Nacht von Lampensockeln….
     
  15. #14 Moorkate, 29.09.2014
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Klar, bei der G4 (4mm Kontaktabstand) oder G5,3 (5,3mm) kannste auch eine Lüsterklemme als Sockel nehmen oder sofern der Kontaktabstand passend ist auch solch ein Flachbandverbinder . Der hier dürfte so 5,08mm über die beiden benutzten Buchsen haben, sofern Rastermaß. Die beiden äußeren und die mittlere blieben frei.
    Müsstest dann nur noch an der LED-Lampe an den Pins quer zwei Drähte anlöten, so dass du zwei Flachbandverbinder aufstecken kannst.
    Zur Strombelastbarkeit des Verbinder steht da leider nichts, denke mal dass dies so 2-3A machen dürften. D.h du kannst 8-10 der gelinkten LED-Lampe ranhängen.

    mfG
     
  16. #15 stinekis, 30.09.2014
    stinekis

    stinekis

    Dabei seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    öhm, ja…Sockel habe ich ja gekauft.

    Ich hänge nochmal eine genauere Zeichnung an.
    Ganz oben also der Sockel (das Leuchtmittel selbst in diesmal nicht eingezeichnet) Von dem Sockel gehen zwei Kabel orange und blau nach unten.

    Unten im Holzfuss der Lampe kommen von rechts und links je zwei Kabel rein .
    Meine Frage: wie verbinde ich die reinkommenden 4 Kabel mit den 2 Kabeln die von oben kommen??

    Rechts und links im Holzfuss der Lampe ist ja besagte Buchse. Ideal wäre es, wenn ich in eine beliebige Seite das Netzteil einstecken könnte.

    Ich hoffe, meine Beschreibung war verständlich…


    Ganz lieben Dank schon mal!!

    Stine

    [​IMG]
     
  17. #16 werner_1, 30.09.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.666
    Zustimmungen:
    1.489
    Die losen Adern im Holzfuß kannst du elegant mit Wago-Klemmen, Serie 222 verbinden.
     
  18. #17 stinekis, 30.09.2014
    stinekis

    stinekis

    Dabei seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    cool, gefunden, danke!! :D
     
  19. #18 stinekis, 30.09.2014
    stinekis

    stinekis

    Dabei seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
  20. #19 werner_1, 30.09.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.666
    Zustimmungen:
    1.489
    Die Klemme ist nur für massive Leiter mit dem genannten Querschnitt geeignet. Da du aber sicher flexible (feindrähtige) Adern verwendest, was unbedingt zu empfehlen ist, sind die Klemmen nicht geeignet.
     
  21. #20 stinekis, 30.09.2014
    stinekis

    stinekis

    Dabei seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    fein, danke!!

    Jetzt muss ich nur noch die Buchsenteile und Kabel finden, aber wenigstens weiss ich jetzt was ich brauche :D

    Tausend Dank!
     
Thema:

Lampen in einer "Kette"

Die Seite wird geladen...

Lampen in einer "Kette" - Ähnliche Themen

  1. LED Lampe leuchtet im ausgeschalteten Zustand

    LED Lampe leuchtet im ausgeschalteten Zustand: Hallo zusammen, ich habe mir vor drei Wochen eine LED Deckenlampe gekauft und habe beim Testen nun ein paar "Unstimmigkeiten" entdeckt und...
  2. LED Lampe für 12V bis 24V; welche Spannung ist besser im Bezug auf Haltbarkeit?

    LED Lampe für 12V bis 24V; welche Spannung ist besser im Bezug auf Haltbarkeit?: Hallo, ich möchte in einer Terrasse LED Bodenleuchten einbauen. Nun habe ich LED Lampen gefunden, welche eine Spannung von 12V bis 24V...
  3. Laie: Lampe tauschen (PE unter Spannung/Strom)

    Laie: Lampe tauschen (PE unter Spannung/Strom): Hallo, direkt vorweg: ich kann eine Lampe montieren und Farbe zu Farbe verkabeln, aber damit erschöpft sich mein Wissen über Elektrik eigentlich...
  4. Alte Lampe und ihr Trafo

    Alte Lampe und ihr Trafo: Hallo zusammen, vorweg kurz: ich bin ein Mädel und habe nur ganz rudimentäre Kenntnisse von Elektronik, also habt Nachsicht, falls diese Frage...
  5. Hilfe bei Anschluss von 12 V Halogen Lampen

    Hilfe bei Anschluss von 12 V Halogen Lampen: Hallo Zusammen, ich kämpfe seit einiger Zeit mit dem korrekten Anschluss einer Deckenleuchte mit 8 separat laufenden Halogen Lampen. Fassungen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden