Lampen&Steckdose in Nähe Dusche/Badewanne wie lösen?

Diskutiere Lampen&Steckdose in Nähe Dusche/Badewanne wie lösen? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Wir haben eine Wohnung gekauft in einem Mehrfamilienhaus, das gerade im Bau ist. Es ging dann auch irgendwann in einer Besprechung mit dem...

  1. Tren

    Tren

    Dabei seit:
    28.07.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Wir haben eine Wohnung gekauft in einem Mehrfamilienhaus, das gerade im Bau ist. Es ging dann auch irgendwann in einer Besprechung mit dem Elektriker um die Beleuchtung im Bad. Es ging kurz um ob Spots oder normale Lampen. Irgendwie waren wir da so im Stress, dass wir dann seinem Vorschlag mit zwei normalen Stromauslässen einverstanden waren. Natürlich wussten wir da noch nichts von Schutzzonen usw....auf die wir nun zufällig bei einem ersten googlen nach schönen Lampen bzw. in Lampenshops gestossen sind.
    Ich kann es erst 100% sicher sagen, wenn ich mal auf der Baustelle sein werde, aber laut einem Deckenplan vom Elektriker hat er einen Stromauslass für eine Lampe in etwa 40-50cm weg von der Dusche eingeplant. Ist das so überhaupt erlaubt und ganz wichtig, ist es auch sicher??
    Die Dusche hat zwar eine feste Glasabtrennung, aber so wie ich das per Google verstanden habe, gilt das nicht als tatsächliche/gültige Abtrennung!?
    Im Nachhinein hätten wir da jetzt natürlich auch Spots gemacht...mir scheint damit wäre das kein Problem gewesen. Fühle mich da einfach nur sehr schlecht beraten, weil sowas muss doch nicht der Kunde wissen. Wie auch immer, für mich ist jetzt die Frage wie kann man das lösen, dass das sicher ist?

    Darüber hinaus hatten wir einen zusätzlichen Handtuchheizkörper mit Stromanschluss eingeplant, falls es mit der Fussbodenheizung zu kalt ist ab und an. Diese Steckdose ist aktuell ebenfalls zwischen Dusche und Badewanne eingeplant. Hier beträgt der Platz zwischen Dusche und Badewanne insgesamt nur 90cm, also sind 60cm Abstand von beidem absolut nicht möglich. Ich nehme an da darf egal wie keine Steckdose hin....so lese ich das zumindest auch aus meiner Googlerecherche heraus.

    Eventuell gibt es noch eine Möglichkeit das Bad etwas umzustellen von den Sanitärgegenständen her, dann könnte der Handtuchheizkörper wo anders hin, wo weder Badewanne noch Dusche in direkter Nähe ist. Das Problem mit den Deckenlampen bleibt dabei aber trotzdem, denn die Dusche kann nicht mehr wo anders hin. Dazu würde durch die Umstellung des Bads die Badewanne wo anders hin kommen, wo auch der zweite Stromauslass sehr nahe an der Badewanne wäre.
    Weiss hier jemand Rat?

    Übrigens sind die Räume etwa 240cm hoch, weiss aber nicht ob fertig oder Rohbaumass. Im Zweifel bleibt da wohl eher weniger übrig als die 240cm...eventuell 235cm.

    Vielen Dank für jegliche Hilfe/Tipps/Infos.
     
  2. Anzeige

  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.767
    Zustimmungen:
    403
    Natürlich, nochmals mit dem Elektriker sprechen,

    oder den Bauleiter ansprechen.
    .
     
  4. Tren

    Tren

    Dabei seit:
    28.07.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Nachdem das jetzt so herausgekommen ist wollte ich dazu mal noch andere Meinungen und Tipps einholen, denn vertrauensfördernd war das nun nicht gerade.
     
  5. #4 Octavian1977, 28.07.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.892
    Zustimmungen:
    619
    zum Ersten würde ich den Handtuchheizkörper nicht als elektrisches Gerät sondern mit Anschluß an die Zentralheizung vorsehen.
    mit Strom heizen ist nicht gerade billig (ca 3 fachkosten)
    Überdies wird ein solcher Handtuchheizkörper auch nicht zu mehr taugen außer als Handtuchheizung. Denn die Wärmeabgabe dieser Teile ist sehr gering, wenn dann noch aufgehängte Handtücher das Teil zusätzlich isolieren heizt der gar nichts mehr.

    zum Zweiten Enden die Schutzbereiche im Bad in einer Höhe von 2,25m über dem Fußboden.
    Eine Leuchte an der Decke kann somit sogar direkt über der Dusche oder Wanne montiert werden. Ich würde trotzdem für das Bad eine Leuchte mit Mindestens der Schutzart IP44 vorsehen um Schäden durch Korrosion in der Leuchte vor zu beugen.
    Die Auslässe an sich sind die bessere Wahl gegenüber Spots, da mit diesen keine gescheite Ausleuchtung eines Raumes erfolgen kann.

    Eine feste Abtrennung kann durchaus zur Verringerung der Schutzabstände genommen werden, diese darf aber dann auf keinen Fall öffenbar sein.
     
  6. #5 werner_1, 28.07.2017
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.451
    Zustimmungen:
    1.018
    Hast du mal wieder die Frage nicht gelesen; er hat eine Fußbodenheizung. Soll er jetzt, z.B. im Sommer, die gesamte Heizung hochfahren, nur weil im Bad ein bischen Wärme fehlt? Da ist der El. Handtuchheizkörper im Verbrauch allemal billiger.

    PS: Wir haben das Gleiche: Im Bad Fußbodenheizung, dann einen Handtuchheizkörper mit Anschluss an die Zentralheizung plus el. Heizpatrone. Außer der FBH haben wir noch nichts in Betrieb gehabt.
     
  7. #6 Octavian1977, 28.07.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.892
    Zustimmungen:
    619
    Wenn im Sommer keine Heizung gebraucht wird, benötigt man auch keinen Handtuchheizer.
     
  8. #7 werner_1, 28.07.2017
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.451
    Zustimmungen:
    1.018
    Unsere Handtücher trocknen aber im Sommer definitv viel schlechter, als im Winter.
     
  9. #8 Octavian1977, 28.07.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.892
    Zustimmungen:
    619
    Und dann heizt Du Dir dafür die Bude noch auch wegen der ollen Handtücher?

    Dieses Jahr war ja nicht so viel mit lange heiß, aber sonst habe ich keine Lust mit dann noch eine Klimanlage zu besorgen um die unnötige Wärmezufuhr von so was wieder aus zu gleichen. Kochen erzeugt da schon genug Wärme.
     
  10. #9 Octavian1977, 28.07.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.892
    Zustimmungen:
    619
    Da wäre dann eine Klimaanlage die deutlich bessere Version um hierbei die Luft zu entfeuchten.

    Über Jahre hat man Geräte entwickelt um Energie zu sparen und nun wird das alles wieder herausgeworfen für so ein Schwachsinn.
     
  11. #10 werner_1, 28.07.2017
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.451
    Zustimmungen:
    1.018
    Ich hab doch geschrieben, dass wir das noch nie benutzt haben. Außerdem gibts auch im Sommer kalte Tage, wo ich mal schnell ein warmes Badezimmer haben möchte.

    Wir kochen auch nicht im Badezimmer. :roll:
     
  12. #11 Octavian1977, 28.07.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.892
    Zustimmungen:
    619
    Wenn Du es noch nie benutzt hast dann hast Du dort eine Fehlinvestition getätigt.

    Wenn es im Sommer mal 1, 2, 3 Tage kalt ist brauchst Du im Neubau sicher keine Heizung ansonsten hast da was falsch gemacht.
    Ich brauch ja schon keine und meine Wand im EG Nordwest ist noch nicht isoliert, und das Dachfenster im Flur undicht.
     
  13. Tren

    Tren

    Dabei seit:
    28.07.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Ja das ist so eine Sache mit den Handtuchheizkörpern, ich weiss.
    Der Installateur hat uns dazu geraten wenigstens eine Steckdose vorzusehen, falls wir es doch mal brauchen.
    Der macht auch die Fussbodenheizung und meinte die Bäder sind oft nicht so riesig und da ists schwierig genug Heizschlaufen reinzulegen, damit es richtig warm ist.
    Bei uns gings da gar nicht um den Sommer, sondern um den Winter, damits da schön warm sein kann.
    Haben auch 2-3 Berichte von Leuten die eine Fussbodenheizung haben und es im Winter eher zu kalt finden, gerade für die Kinder. Manche behelfen sich da sogar mit Heizlüftern.

    Aber wie gesagt, wir sind absolute Laien und haben von der Materie keine Ahnung. Alles was ich dazu sagen kann ist, dass das Bad knapp 10qm hat...aber unter der Badewanne, Dusche oder so ist ja keine Fussbodenheizung nehme ich mal an. Ich weiss nicht, ob die grösse des Bads dann ausreicht um es warm genug zu machen.
    Dazu kommt ja auch, dass man die Handtücher sowieso irgendwo aufhängen muss...
     
  14. #13 Octavian1977, 28.07.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.892
    Zustimmungen:
    619
    Im Winter dann erst recht einen mit Wasserführung ohne Strom.

    Für den Energieverbrauch ist es völlig egal ob man den Strom in einem Handtuchteil oder über einen Heizlüfter in Wärme umwandelt, beides kostet das gleiche.

    Die Fußbodenheizung hat eben den Nachteil nicht sonderlich schnell zu reagieren. Aufheizen dauert je nach typ bis zu 2 Stunden (ganz alte Systeme so aus den 80ern auch mal 1-2 Tage)

    Wenn es zum Heizen sein soll dann hilft besser ein ordentlicher Heizkörper als Konvektor. (z.B. Kermi Plan kompakt). Wenn man einen niedrigen nimmt kann man darüber auch noch ein paar Haltestangen für Handtücher anbringen die werden dann auch schnell trocken und der Raum warm.
     
  15. Tren

    Tren

    Dabei seit:
    28.07.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    ob ein richtiger heizkörper bzw. einer mit wasserführung, angeschlossen an den heizkreis, jetzt noch realisierbar ist, weiss ich nicht. der rohbau ist schon so gut wie fertig.
    es geht aufgrund der schlechten beratung wohl eher um schadensbegrenzung was das bad an geht...natürlich auch mit blick auf das beleuchtungsproblem.

    sollte man den handtuchheizkörper eventuell weg lassen und im winter tatsächlich auf einen heizlüfter setzen, wenn es zu kalt ist? den könnte man natürlich weg packen, wenn er nicht gebraucht wird. andererseits wie gesagt, handtücher muss man irgendwo aufhängen. alles sehr schwer jetzt für uns....

    edit:
    meine eltern haben in ihrem 9qm bad (ohne fussbodenheizung) nur einen handtuchheizkörper (60cm breit) und wir in unserem aktuellen 6,5qm bad auch (50cm breit) und gefühlt machen die schon echt warm, wenn man die aufdreht. ich habe zwar schon häufiger gelesen, dass dies nicht so bringen, aber rein vom gefühl her scheinen die echt warm zu machen. sehr komisch...wobei man auch sagen muss, dass die beide wasserführend an den normalen heizkreislauf angeschlossen sind, also nicht mit strom betrieben. macht das einen unterschied? abgesehen von den kosten natürlich.
     
  16. #15 Octavian1977, 28.07.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.892
    Zustimmungen:
    619
    Die Handtuch Dinger erzeugen Wärmestrahlung und wenn die mit einem Hohen Vorlauf von 70-80°C gefahren werden wie in alten Anlagen üblich erfährt man wenn man davor steht die Wärmestrahlung.
    Der Raum wird dadurch aber nur sehr schlecht geheizt da dem Teil die Fläche Fläche fehlt um Wärme an die Luft ab zu geben.
    Ist dann noch die Vorlauftemperatur wie heute üblich im Bereich von 40-55°C ergibt sich auch kaum noch Wärmestrahlung und dieser gefühlte Effekt verschwindet, und die ohnehin schon geringe Wärmeabgabe des Teiles sinkt weiter extrem ab.
    In einem Gut gedämmten Neubau sollte auch in einem kleinen Bad die Fußbodenheizung ausreichen um genug Wärme zu erzeugen.
    Was mit Fußbodenheizung eben nicht geht ist, Heizung aufdrehen und sofort eine spürbare Erwärmung des Raumes zu erhalten, selbst das aufwärmen des Fußbodens wird einige Minuten dauern.
    Da heißt es Temperatur einstellen und laufen lassen.

    Übrigens: Wenn man da noch ohne Probleme eine Steckdose setzen kann mit Zuleitung kann es auch kein Problem sein dort noch ein paar Heizungsleitungen hin zu ziehen.
    zum Problem kann das erst werden wenn alles verputzt ist und Tapete und Kacheln fertig.
     
  17. #16 Strippe-HH, 28.07.2017
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    230
    In meinem Duschbad (6m²) hab ich einen Plattenheizkörper und eine Stange zum trocknen der Handtücher darüber und eine Fußbodenheizung gibt es leider nicht (schade, aber der Raum war fertig als wir die Wohnung gekauft hatten).
    Aber es geht auch so und ich lebe bereits 10 Jahre damit.
     
  18. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.808
    Zustimmungen:
    414
    Es gibt auch Moeglichkeiten, einen wasserfuehrenden Handtuchheizkoerper vorzusehen und diesen mit einer elektrischen Heizpatrone fuer Sommerbetrieb/Uebergangszeit auszustatten.


    Was heisst schlechte Beratung. Wer waere denn verpflichtet, dich zu beraten? Es fehlt schlicht und einfach die Planung. Und die liegt im Aufgabenbereich des Bauherren bzw. Eigentuemers.
     
Thema:

Lampen&Steckdose in Nähe Dusche/Badewanne wie lösen?

Die Seite wird geladen...

Lampen&Steckdose in Nähe Dusche/Badewanne wie lösen? - Ähnliche Themen

  1. 8 Kabel um Lampe anzuschließen

    8 Kabel um Lampe anzuschließen: Hallo, ich habe mir eine neue Küchenlampe geholt und wollte sie anschließen, war aber ganz schockiert, dass da ganze 8 Kabel aus der Decke kamen....
  2. Schaltbare Steckdose, Sicherung fliegt 1. beim einschalten raus

    Schaltbare Steckdose, Sicherung fliegt 1. beim einschalten raus: Hallo, wir haben 2x (linke und rechte Wand) 7 Steckdosen welche derzeit alle an einer 10A Sicherung hängen. also 14 Stück insgesamt. Diese können...
  3. Steckdosen über ein Kabel mittels Relais schalten

    Steckdosen über ein Kabel mittels Relais schalten: Hallo zusammen, wir haben folgendes Problem. Der Elektriker hat in unserem Haus Steckdosen in der Küche hinter einer Sicherung gesetzt. Die...
  4. Steckdose verbrannt

    Steckdose verbrannt: Hallo, guten Abend. Ich möchte Mal Bilder meiner verbrannten Steckdose hochladen. Mein Vater konnte heute die Ursache für den wochenlangen...
  5. CDM-T Lampe Anschluss

    CDM-T Lampe Anschluss: Hallo, für mein Fotolabor habe ich 70W CDM-T Brenner gekauft und musste sie für den Umzug abmontieren. Beim Anschluss habe ich nun eine Frage:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden