Lastabwurf

Diskutiere Lastabwurf im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Freunde! Kann man ein Lastabwurfrelais auch verwenden wenn man nur Wechselstrom hat? Und wie wird es dann angeschlossen um einen größeren...

  1. dirk1

    dirk1

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Freunde!
    Kann man ein Lastabwurfrelais auch verwenden wenn man nur Wechselstrom hat? Und wie wird es dann angeschlossen um einen größeren Verbraucher abzuschalten?
     
  2. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.647
    Zustimmungen:
    84
  3. keber

    keber

    Dabei seit:
    10.08.2005
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Klar, geht auch!
    Folgende Vorgehensweise:
    Der Verbraucher, der nicht abgeschaltet werden soll, also Vorrang hat,
    wird über das Lastabwurfrelais gezogen.
    Mit den Signalkontakten (Öffner) des Relais schaltet man dann einen 2pol. Schütz oder ein entsprechendes Installations-Relais, das dafür ausgelegt ist, z.B. ABB ES220 oder Hager ES220.
    Man kann dann L+N des niederrangigen Verbrauchers abschalten.
    Oder man kann einen Drehstrom-Schütz schalten, der einen Drehstromverbraucher, UV etc. abschaltet.

    Der vorrangige Verbraucher muß aber einen solchen Strom ziehen, daß das Lastrelais auch anspricht!
    Ein Lastabwurfrelais (LAR) hat z.B. einen Ansprechstrom von 3,1A bis 5,7A.
    Ältere Modelle, die nur für hydraulische DLE gedacht waren, hatten einen noch höheren Strom.
    Die heutigen Varianten, die für elektronische DLE ausgelegt sind, haben einen kleineren Ansprechstrom und können auch über Wechselstromverbraucher geschaltet werden.
    Zu beachten ist beim Lastabwurfrelais auch der Bemessungsstrombereich.
    Außerdem sollte man auch die Lastart beachten.
    Induktive oder kapazitive Verbraucher sollte man nicht bis zur Nennstromgrenze des Abwurfrelais planen.
    Diese liegt in aller Regel bei 6 - 39A, wobei die "hohen Werte" ohmschen Verbrauchern vorbehalten sein sollten!
    Die Hersteller drücken sich zwar hier nicht explizit aus, aber dem ist so.

    Suche mal unter www.hager.de nach dem ED183, ist ein LAR.
    Da gibt's auch Schaltbilder.

    Gruß,
    Andreas
     
  4. dirk1

    dirk1

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    die Beschreibung ist aber nur für Drehstrom, ich habe nur Wechselstrom, wie schalte ich das Relais dann.
     
  5. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.647
    Zustimmungen:
    84
    Ich beziehe mich auf das Bild unten links
    in http://www.invensyscontrolseurope.com/lwwcm/resources/file/ebc2a807cdc6901/ELAR Ger.pdf

    Dort ist die Kreissäge ( Drehstrom ) dargestellt.
    L1 der Kreissäge geht ja durch das ELAR.
    So machst du das auch bei deinem Wechselstromverbraucher, du ziehst L1 durch das ELAR und den Neutralleiter schliest du direkt an deinen Wechselstromverbraucher. Wenn du das ELAR 21 nimmst (Öffner ) wird dein Hilfsschütz ( mit dem du irgendeinen anderen Verbraucher abschalten willst ) abfallen .
     
  6. kawa

    kawa

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Das LAR wird sowieso nur an einer Phase angeschlossen,
    deshalb natürlich für Wechselstrom geeignet.
    Ob ich mit dem LAR ein ein- oder dreipoliges Relais schalte, ist doch egal.


    Gruß Kawa :D
     
  7. dirk1

    dirk1

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Warum muss ich das ELAR 21 nehmen, kann ich zum abschalten auch das ELAR 20 nehmen? Was ist der Unterschied und brauche ich immer ein Hilfsschütz?
     
  8. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.647
    Zustimmungen:
    84
    Hallo,

    ein Hilfsschütz musst du immer nehmen.

    ELAR 20 hat einen Schliesser, d.h das Hilfsschutz
    zieht an wenn der am ELAR eingestellte Strom erreicht ist ,also das am ELAR angeschlossene Gerät arbeitet.

    ELAR 21 hatt einen Öffner ,d.h das Hilfsschutz
    fällt ab wenn der am ELAR eingestellte Strom erreicht ist ,also das am ELAR angeschlossene Gerät arbeitet.
     
  9. dirk1

    dirk1

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Wenn das Hilfsschütz beim ELRA 21 abfällt, dann arbeitet das angeschlossenen Gerät doch nicht, oder verstehe ich das falsch.
     
  10. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.647
    Zustimmungen:
    84
    Richtig ,

    wenn das Hilfsschütz abfällt , arbeitet der Verbraucher (der über die Kontakte des Hilfsschützes angeschlossen ist) nicht.
    Also klassische Lastabwurfschaltung.
     
  11. dirk1

    dirk1

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    ja weil du geschrieben hast wenn das Hilfsschütz abfällt arbeitet das angeschlossenen Gerät
     
  12. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.647
    Zustimmungen:
    84
    Also

    ELAR 20 : Hauptverbraucher " zieht " Strom
    Hilfsschutz zieht an.
    Der über das Hilsschütz angeschlossene Nebenverbraucher arbeitet



    ELAR 21 Hauptverbraucher " zieht " Strom
    Hilfsschütz fällt ab. Der über das Hilsschütz angeschlossene Nebenverbraucher arbeitet nicht
     
  13. dirk1

    dirk1

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    nicht so schlimm, war nur irritiert.
    Beim ELRA 20 zieht das Schütz dann aber an, heißt das das dann beide Geräte arbeiten
     
  14. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.647
    Zustimmungen:
    84
    Ja .
     
  15. dirk1

    dirk1

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    von welchem Gerät stellt man den Strom beim ELAR ein, von dem der am Hilfsschütz hängt?
     
  16. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    (E)LAR.....

    Hallo , evtl. hilft eine kleine Beispielskizze :

    [​IMG]


    Gruß,
    Gretel
     
  17. dirk1

    dirk1

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank !
     
  18. Laie

    Laie

    Dabei seit:
    25.12.2005
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Warum LAR mit Öffnerkontakt ?

    Frage zur Lastabwurfschaltung. Normalerweise haben LAR einen Öffnerkontakt.
    Das heißt, die meiste Zeit (wennn der vorrangige Verbaucher außer Betrieb ist) wird das Hilfsschütz unter Strom gehalten.

    Das ist m.E. widersinnig. Besser wäre es doch, das LAR hätte einen Schließerkontakt, der ein Hilfsschütz mit Öffnerkontakten nur für die (kurze) Zeit des Lastabwurfs unter Strom setzt.

    Wie seht Ihr das ?

    Gruß vom Laien
     
  19. #19 Wilhelm, 07.05.2006
    Wilhelm

    Wilhelm

    Dabei seit:
    24.03.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
  20. #20 Nullvolt, 07.05.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.251
    Zustimmungen:
    3
    Für den von Dir betrachteten fall gebe ich Dir recht. Doch normalerweise trifft man auf solche Lastabwurfschaltungen immer im Zusammenhang mit Nachtstrom und Nachtspeicheröfen. Und diese bekommen nun mal eine "Ladespannung" zur Ansteuerung der Ladeschütze. Hat man gleichzeitig einen DLE, nimmt man den Ladeschützen mit einem LAR während des Duschens kurzzeitig die Ladespannung weg. Dafür braucht's einen Öffner. (Und dies ist m.E. der Standardandwendungsfall)

    0V
     
Thema:

Lastabwurf

Die Seite wird geladen...

Lastabwurf - Ähnliche Themen

  1. Lastabwurf für 2.ten Durchlauferhitzer. Und...

    Lastabwurf für 2.ten Durchlauferhitzer. Und...: Hallo in einer alten UV ist ein Abwurfrelais verbaut. In der Wohnung existieren 2 Durchlauferhitzer. Einer im Bad unten einer oben. Am Unteren...
  2. Lastabwurfrelais für DEH

    Lastabwurfrelais für DEH: Ich hatte neulich die Frage nach nach Schaltung eines Lastabwurfrelais gestellt. (danke für die Antwort ). Folgende Zusatzfrage: Beim Anschluss...
  3. Lastabwurfrelais 15- 55A wo bekomme ich sowas her

    Lastabwurfrelais 15- 55A wo bekomme ich sowas her: Hallo liebe Fachleute! Ich bin kein Elektriker, habe mir jedoch aus der Not heraus einiges selbst beigebracht. Ich habe eine elektrische...
  4. Gegensperrschaltung/Lastabwurf mit drei Verbrauchern

    Gegensperrschaltung/Lastabwurf mit drei Verbrauchern: Guten Tag, ich habe in meinem kleinem Badezimmer einen Trockner, eine Waschmaschine und einen kleinen 3,5kw Durchlauferhitzer. Natürlich ist dort...
  5. Lastabwurfschaltung 1-phasig

    Lastabwurfschaltung 1-phasig: Hallo zusammen! In meiner Ferienwohnung (40 Jahre alt) gibt es für den E-Herd nur eine 1 phasige Anspeisung (4mm², 25A) Nun hat der alte...