LED Bänder verbinden + gleichbleibende Lichtstärke

Diskutiere LED Bänder verbinden + gleichbleibende Lichtstärke im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, erst einmal vielen Dank, dass Ihr in meinen Beitrag gefunden habt. Es geht darum, dass ich in unseren Zimmern eine indirekte...

  1. #1 milchschnitte94, 05.05.2017
    milchschnitte94

    milchschnitte94

    Dabei seit:
    05.05.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    erst einmal vielen Dank, dass Ihr in meinen Beitrag gefunden habt.

    Es geht darum, dass ich in unseren Zimmern eine indirekte Beleuchtung mit LED Streifen machen möchte.

    Ich habe nun den ersten Raum bereits ausgestattet und festgestellt, dass bereits bei 10m Länge eine relativ große Varianz an Lichtstärken der einzelnen Abschnitte herrscht.

    ● Spannung: DC 12V
    ● Stromverbrauch: < 4.8 Watt pro Meter
    ● Abstrahlwinkel: 120°
    ● Schutzart: Wetterfest (IP65) / Nicht wasserdicht (IP33)
    ● 60 LEDS/m
    ● Lichtfarbe: warmweiß (3200-3500 K )
    ● Netzteil:Eingangsspannung: AC 210V-240V
    Ausgangsspannung: DC 12V

    Ich hoffe mir kann jemand helfen, ob ich irgendetwas dazwischen schalten kann was die Lichtstärke kontinuierlich scheinen lässt.

    Ideal wäre natürlich auch, in welchen Abständen.

    MfG

    milchschnitte
     
  2. Anzeige

  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.563
    Zustimmungen:
    520
    :?:

    Hast du bei der Planung dieser Beleuchtung eine Berechnung der benötigten Leistung durchgeführt,
    um die erforderliche Größe (Leistung) des anzubauenden Netzteils zu ermitteln ...

    "Vermutlich" benötigt jeder Stripe ein eigenes Netzteil ...

    Sitzt das Netzteil eventuell auch noch weit entfernt in der Unterverteilung und hat unterdimensionierte Leitungsquerschnitte zu überwinden ...

    Sicher kommen noch andere Forumsteilnehmer mit weiteren Fragen ...
    .
     
  4. #3 leerbua, 05.05.2017
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.879
    Zustimmungen:
    820
    Hilfreich wäre sicherlich wenn du eine Skizze (notfalls Aufstellung) machst mit Angaben der von dir geplanten Komponenten.

    Beispielhaft fiktiv:
    Wohnzimmer, 6 x 8 m; 25m Lichtschlauch - bestehend aus Teillängen 10, 10, 5 m; 4,8 W/m, Netzteil 105 VA :lol: ;
    usw.

    auch patois hat einige weitere mitentscheidende Punkte angesprochen
     
  5. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    48
    Mess mal die Spannung am Anfang des stripes, da wo die Einpeisung ist und dann mal am Ende, dann weis man schon mehr. Ggf. muss man von beiden Seiten oder auch noch mal in der Mitte einspeisen.

    #J.
     
  6. #5 milchschnitte94, 05.05.2017
    milchschnitte94

    milchschnitte94

    Dabei seit:
    05.05.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    vielen Dank für eure Antworten.

    @patois: gemäß Hersteller (über Händler erfragt) sollte eine Verlötung bis 20m kein Problem sein mit dem Netzteil.

    @patois: das Netzteil sitzt ca. 4m von der Unterverteilung und ist keinesfalls unterdimensioniert. eher überdimensioniert.

    @leerbua: Sie weist lediglich das zu verwendende Netzteil aus, welches auch mitgeliefert wird. Gemäß Erfragung beim Hersteller soll eine Verlötung bis zu 20m möglich sein ohne Lichtstärke durch ein unterdimensioniertes Netzteil.

    @leerbua: Deine Rechnung ist schlüssig vielen Dank. Das hat mich auch stutzig gemacht weil ein Netzteil dann bei 15m á 4,8W ja 72W haben müsste. Und das hat das Netzteil leider nicht. Dann würde die Herstelleraussage jedoch nicht stimmen :/

    @hicom: ja werde ich machen wenn ich wieder in der Wohnung bin.

    @alle: Vielen Dank für eure Hilfe. Ich versuche erst einmal Ein- und Ausgang zu messen und anschließend einen besseren Netzstecker zu verbauen, bzw. mehrere. Ich melde mich dann, sobald ich Erkenntnisse habe.

    Schönes Wochenende euch allen!
     
  7. #6 Octavian1977, 05.05.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.675
    Zustimmungen:
    861
    Wenn ich das richtig sehe wird die Spannung nur am Netzteil stabilisiert.
    Der Spannungsfall entlang der Strecke verursacht dann, daß die Leuchtkraft bei jedem Band abnimmt.

    Oder werden die Bänder nicht dunkler je weiter vom Netzteil entfernt?

    die 20m sind vielleicht nur die Strecke die zurückgelegt werden darf bis zum Anschluß des Bandes.
     
  8. #7 milchschnitte94, 05.05.2017
    milchschnitte94

    milchschnitte94

    Dabei seit:
    05.05.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    @Octavian: Ja das Band wird mit der weiteren Entfernung zum Netzteil dunkler, was sinnig ist. Jedoch wurde mir anderes versprochen. Ich füge nun weitere Netzteile ein und hoffe auf Besserung. Vielen Dank.
     
  9. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.403
    Zustimmungen:
    555
    20m ist aber schon sportlich. Wenn alle LEDs den gleichen Strom bekommen sollen, also gleich hell leuchten sollen, dann hilt eigentlich nur, den + von der einen Seite einspeisen und den - von der anderen Seite. Und mit einem Messgerät kann man dann sehen, wieviel Spannung im Stripe ist. Und dann kann man gegebenenfalls auch das Netzteil etwas höher stellen, wenn das eine Einstellmöglichkeit hat.
    [​IMG]
     
  10. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    wie kommst du darauf?
    Wieviel VA liefert das Netzteil?

    Dann stimmt deine vorherige Aussage ja garnicht.
    Das ist die wichtigste Handlung bei deinem Unterfangen!

    by the way, wenn der Anfang und das Ende der Stripe nicht weit voneinander entfernt sind, dann kannst du die ohmschen Verluste halbieren indem du Anfang und Ende elektrisch miteinander verbindest, also de fakto eine Schleife bildest.
    Ein zu schwaches Netzteil würde das aber nicht ausgleichen.
    Gruss
     
  11. #10 Strippe-HH, 05.05.2017
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.789
    Zustimmungen:
    295
    Wisst ihr was ich von diesen Kram halte?----absolut nichts.
     
  12. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.403
    Zustimmungen:
    555
    Und wer will das wissen?
     
  13. #12 LED_Supplier, 05.05.2017
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    124
    Was oder wen meinst du?
     
  14. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Weisst du wen das interessiert?-----absolut niemanden.
     
  15. #14 Moorkate, 06.05.2017
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Oder man nimmt einfach ein 230V-Stripe oder ovalen LED-Lichtschlauch, der in eine Richtung abstrahlt, da tritt das Problem erst bei 100m+ auf.

    mfG
     
  16. Urpils

    Urpils

    Dabei seit:
    01.08.2016
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    1
    Bei diesen Längen von LED-Stripes und Anschlußleitungen hätte ich wenigstens 24V-Stripes verwendet anstatt 12V-Stripes.
     
  17. #16 LED_Supplier, 06.05.2017
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    124
    Ich würde erstmal ein Netzteil mit der richtigen Leistung nehmen. E.g. bei 4.8 W * 15 Meter + Reserve wärst du mit 100 Watt gut beraten. 4.8 Watt / m ist relative geringe Leistung, also der Spannungsabfall hällt sich auch bei 15 Meter / 12 Volt im Grenzen. 24 V ist natürlich immer die bessere Wahl.

    Mehrere Netzteile geht natürlich auch, dürfen aber sekundär nicht verbunden werden.
     
  18. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    48
    wie gesagt, würde ich erstmal die Spannungen messen, dann kennt man den Spannungsabfall per Meter und weis
    wo man erneut einspeisen muss.

    #J.
     
  19. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.403
    Zustimmungen:
    555
    Bei meiner Lösung leuchtet jede Led genauso hell oder dunkel, egal wie lang der Stripe ist
     
  20. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Bei meiner Lösung auch und das auf 20m Länge, endgespeist.

    Der Knackpunkt ist der, eine gute Stripe mit Konstantspannungsversorgung hat vor jeder LED einen Strombegrenzer sitzen.
    Selbiger kann Spannungsschwankungen in gewissem Bereich ausbügeln.
    Meine Stripe z.B. verändert die Helligkeit nicht (rein visuell) wenn die Versorgungsspannung von 12V bis ~10V einbricht. Soviel kann der Strombegrenzer ausbügeln.
    danach allerdings gehts steil bergab.
    Wenn ein per se schon überlastetes Netzteil nurnoch 10-11V an die Stripe liefert, dann ist klar, dass entlang der Stripe die Spannung noch weiter einbricht und sichtbar wird.
    Eine Stromversorgung von 13V würde einer Stripe auch nicht weh tun, die Strombegrenzer würden das schlucken.

    Um diesen Sachverhalt zu manifestieren, sollte der Fragesteller unbedingt die Spannung am Anfang und Ende seiner Stripe messen.
     
  21. #20 Strippe-HH, 06.05.2017
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.789
    Zustimmungen:
    295
    @ sparky.
    Ich mag vielleicht in meinen Einstellungen recht altmodisch zu sein weil ich gerne wert auf Beständigkeit und lange Haltbarkeit lege, was aber in der heutigen industriellen Herstellung nicht mehr möglich erscheint.
    Was ist den bei einem Defekt nach dem die versprochenen Brennstunden eventuell vorher schon abgefeiert sind und es dann nach einigen Jahren dafür keinen Ersatz mehr gibt was dann?
    Nicht umsonst stehe ich solchen dingen recht misstrauisch gegenüber.
    Es sieht ja alles zuerst immer sehr schön aus aber wehe es kommt in die Jahre.
    Eine defekte Glühlampe oder Halogen-Leuchtmittel lässt sich erneuern aber fällt so ein LED-Stripe teilweise oder ganz aus, dann steht man da.
    Ich hatte es letzten wieder gesehen wo ich zum Friseur gehe der hat LED-Einbauleuchten in der Decke, welche sind nach 2 Jahren schon defekt und diese müssen komplett ausgetauscht werden, ist das Praktisch?
    Also da hab ich lieber Halogen Stift-Leuchtmittel wie das hier:
    [​IMG]
     
Thema:

LED Bänder verbinden + gleichbleibende Lichtstärke

Die Seite wird geladen...

LED Bänder verbinden + gleichbleibende Lichtstärke - Ähnliche Themen

  1. LED-Streifen unter Holzdecke

    LED-Streifen unter Holzdecke: Halli hallo liebe Expertinnen und Experten, Thema „Unbekannte Geräusche im Blockhaus“, vielleicht habt ihr ja eine Idee. Wir leben seit knapp 6...
  2. Geeigneter Schrumpfschlauch für Crimp-Verbindung NYM-J

    Geeigneter Schrumpfschlauch für Crimp-Verbindung NYM-J: Hallo liebe Elektrik-Freunde, aufgrund einer Fassadensanierung müssen zwei Stromkabel NYM-J mit je 3x1,5mm Adern verlängert werden. Zur...
  3. Zusätzliche Wandlampe/LED

    Zusätzliche Wandlampe/LED: Hallo zusammen , wir beabsichtigen im Zuge von Renovierungsarbeiten in unserer Essecke eine weitere Wandlampe zu installieren. Die jetzigen...
  4. 24V Hutschienen Netzteil an LED-Strip - nix Strom

    24V Hutschienen Netzteil an LED-Strip - nix Strom: Hallo zusammen, ich habe vor kurzem eine Trockenbauwand mit Regalfächern errichtet und möchte die Regalfächer nun mit LED-Strip beleuchten. Das...
  5. Berker LED Drehdimmer für Wechselschaltung passend zu S.1

    Berker LED Drehdimmer für Wechselschaltung passend zu S.1: Hallo Community, ich suche für meine LED HV-LED Esstischleuchte (96W, dimmbar per Phasenabschnittdimmer) einen Drehdimmer, der für Kreuz- bzw....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden