LED Leitungslänge, Leitungsart

Diskutiere LED Leitungslänge, Leitungsart im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, wir haben einen Osram OTi DALI 35/220…240/1A0 LT2 (350mA) mit Osram Punctoled (350mA) im Einsatz, dimmen funktioniert perfekt...

  1. elf57

    elf57

    Dabei seit:
    22.10.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir haben einen Osram OTi DALI 35/220…240/1A0 LT2
    (350mA) mit Osram Punctoled (350mA) im Einsatz,
    dimmen funktioniert perfekt (praktisch flimmerfrei).

    Die zulässige Leitungslänge ist lt. Osram auf 10m beschränkt.

    Nach Auskunft bei Osram können evtl. auch
    längere Leitungen verwendet werden, aber es werden nur 10m wg. EMV garantiert.

    Empfohlen werden NYM oder H05VV-F Leitungen.

    Kann mir jemand eine ähnliche, VERDRILLTE und UNGESCHIRMTE Leitung/Kabel (1,5-2,5qmm) empfehlen?
    Müßte bzgl. EMV besser sein (lt. Osram Techniker).

    Danke.
     
  2. Anzeige

  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.456
    Zustimmungen:
    98
    Das mit der Verdrillung verstehe ich ja noch irgendwie, aber ungeschirmt???
     
  4. elf57

    elf57

    Dabei seit:
    22.10.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    LED-Leitung (sekund.) verdrillt, ungeschirmt

    ja,
    verdrillt ist schon logisch,
    ungeschirmt, verstehe ich auch nicht so recht,
    wird aber von Osram (und vielen, die es wissen müßten), so behauptet. Osram empfielt auch durchwegs
    UNGESCHIRMTE Kabel (s. LED Fibel. Eigentlich müßten die das schon ziemlich gut wissen.

    Bzgl. EMV ist natürlich wichtig, daß wir Gleichstrom und eine sehr geringe konstante
    Stromstärke (350mA) und max. 55V Spannung haben,
    die jedoch bei OTI EVG's NICHT konstant ist.
    Deshalb ist ein Niedervoltkabel 24V (Silikon)
    keine gute Idee.

    Allerdings verwendet das OTI EVG Amplituten-Dimmung
    und im Dimmbereich weiter unten PWM, so daß also tatsächlich EM-Wechselwirkungen vorliegen.

    Es gibt Hersteller (z.B. EVN, Katalog S. 620),
    die dieses Problem nicht sehen (wollen).

    Der Osram-Techniker hat mich darauf hingewiesen,
    daß vorallem Einbau-Radios sehr häufig gestört werden.

    Ich bin etwas überrascht,
    daß sich so wenige Leser melden:
    jeder verbaut LED's, nur einer meldet sich!
    Danke.

    EMV, Leitunglänge, Leitungsart, ... egal?
    Hauptsache die Leuchte brennt!
    Am Ende ist der Samsung-Fernseher oder Gira-UP-Radio schuld.
     
  5. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.393
    Zustimmungen:
    352
    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht wozu man 10m Leitung braucht? Das Teil gehört zur LED und nicht in die Verteilung schon wegen dem Spannungsfall.
     
  6. elf57

    elf57

    Dabei seit:
    22.10.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Die >10m resultieren aus den räumlichen, statischen und gestalterischen Vorgaben, die sich bei einem Umbau ergeben.

    Das Dali VG ist schon möglichst nahe an den LED-Einbauleuchten und nicht in einem Verteiler.
     
  7. #6 Octavian1977, 18.08.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.917
    Zustimmungen:
    517
    Ich hab beim Einbauen von Leds noch nie die maximale Leitungslänge überschreiten müssen.
    ansonsten verwende ich Retrofit oder Komplettleuchten
     
  8. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    44
    Da hier mit konstantem Strom gefahren wird (350mA) spiet der Leitungswiderstand eigentlich keine Rolle.
    Höchstens im Grenzbereich wenn das KSQ nicht mehr die Summe aus Spannungsfall auf der Leitung + ULed liefern kann.

    Ich würde das hier mit LiYCY 2x0,5 oder als Multicore ausführen.

    Jürgen
     
  9. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.393
    Zustimmungen:
    352
    Wenn ich aber 5V in der Leitung verbrate, sind das trotzdem 1,75W. Und dann nützt auch kein hocheffizientes Leuchtmittel, wenn ich die Leistung davor verheize.
     
  10. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    44
    Wo kommen jetzt die 5V her?
    bei 10m, 0,5qmm und 350mA sind es aber nur 250mV und 90mW.

    J.
     
  11. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.393
    Zustimmungen:
    352
    Die kommen da her, das du schriebst, die Länge und Querschnitt spielen keine Rolle
     
  12. elf57

    elf57

    Dabei seit:
    22.10.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jürgen,

    vielen Dank für Deine Antwort.

    Ich habe das Ganze natürlich mal getestet,
    indem ich auf der Sekundärseite eine 20m
    lange NYM 1,5 und dann
    verschiedene LEDs (Osram 5,5W, EVN 3W, Brumberg 6,5W)
    in Reihe angeschlossen habe. Alle 3 LEDs haben 350mA, OTI EVG per Widerstand auf 350mA eingestellt.

    Die Spannung variiert beim Dimmen zw. 30 und 40 VDC,
    soweit ich dem Fluke T5-600 glauben darf.

    Dimmen (über Gira Dali Gateway) funktioniert nach wie vor top, kein flackern,
    nur im unteren Grenzbereich ab 0,5% leichtes flackern (was man heraus konfigurieren könnte),
    war aber auch ohne NYM so.

    Helligkeitsunterschiede mit oder ohne NYM Kabel sind nicht wahrnehmbar, da die KSQ dies über die Spannung ausgleicht. Die Leitungsverluste (sekundärseitig durch das NYM Kabel ) liegen bei ca. 0,4%,
    also praktisch gleich Null, es liegt ja kaum Last an.

    Mir geht's aber mehr um das Thema EMV,
    da ich da schon schlechte Erfahrungen gemacht habe:
    Schalte ich in meinem jetzigen Haus in der Diele das Licht ein/aus, sieht man im Fernseher (Wohnzimmer) eine Störung (Bildverzerrung) und witzigerweis nur auf dem PHOENIX Sender. Dies kann man beliebig oft reproduzieren. Diele u. Wohnzimmer haben getrennte
    Stromkreise an demselben FI, Antennenanlage ebenfalls eigener Stromkreis an anderem FI.
    Die Leitungen liegen nicht parallel, kreuzen sich nicht einmal.

    Also ich nehme das Thema EMV schon ernst,
    deshalb die Frage nach geeigneten Kabel.

    NOCHMALS:
    Osram SAGT zum Thema EMV:
    geschirmte Kabel bringen NICHTS (schadet aber auch nicht),
    verdrillte Adern wären besser.

    Osram EMPFIELT lt. Fibel:
    NYM oder H05VV-F

    Ich suche ein Kabel
    wie H05VV-F mit verdrillten Adern und mind. 230V Nennspannung.
    YSTY 0.8 ist mir vom Querschnitt irgendwie zu mickrig.
     
  13. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.393
    Zustimmungen:
    352
    Im Übrigen ist LiYCY 2x0,5 weder besonders verdrallt noch ungeschirmt wie es Osram eigentlich will.
     
  14. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    44
    also ich fahre hier z.B. 17x Brumberg LEDs 15W/350mA
    über 3x (LiyCy 12x0,5) je 8m an EldoLed Power Drive
    KSQ störungsfrei. EldoLed empfiehlt im Gegensatz zu Osram aber auch geschirmte Multicore Leitungen.


    J.
     
  15. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    44
    PAAR-CY-OZ (17023) von Helukabel würde passen. Fängt aber erst bei 2x2x1 an.

    J.
     
  16. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    44
    Da muss die Leitung aber 200m lang sein...

    J.
     
  17. #16 Octavian1977, 18.08.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.917
    Zustimmungen:
    517
    Also erstens heißt die Leitung J-Y(St)Y und zweitens ist 0,8 dabei der Durchmesser was einem Querschnitt von etwa 0,5mm² entspricht
     
  18. elf57

    elf57

    Dabei seit:
    22.10.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0

    Hallo J.,
    Danke für Deine INFORMATIVEN Antwort(en). javascript:emoticon(':D')

    UNITRONIC® LiYCY wäre auch denkbar, gibt es auch in 2x1 oder 2x1,5.

    Vielen Dank für Eure Kommentare.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. elf57

    elf57

    Dabei seit:
    22.10.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo J.,
    wie hast Do denn die LiyCy 12x0,5 verdrahtet?
    Die 12 Adern werden ja wohl nicht einzeln geschaltet
    oder verwendest Du je 6 Adern für + und - ?
     
  21. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    44
    habe 6x Eldoled Powerdrive (50W) im Einsatz. Jeder davon hat 4 Ausgänge wovon 3 genutzt werden. Jeder Ausgang versorgt jeweils nur eine Leuchte über 2 Adern der LiYcY 12x05 Leitung.
    Hat dadurch natürlich den Charme, dass ich jede einzelne Leuchte einzeln steuern kann (DMX) und so beliebige Lichtstimmungen erzeugen kann...

    J.
     
Thema:

LED Leitungslänge, Leitungsart

Die Seite wird geladen...

LED Leitungslänge, Leitungsart - Ähnliche Themen

  1. merkwürdigen Verhalten der LEDs

    merkwürdigen Verhalten der LEDs: Hallo! Wir haben ein gebrauchtes Haus (12 Jahre alt) gekauft. Mit den Augen eines Laien sieht die Installation vernünftig aus. Trotzdem zeigt die...
  2. Wieviel Platz hinter einem LED-Panel zur Decke?

    Wieviel Platz hinter einem LED-Panel zur Decke?: Hallo, Ich habe ein LED-Panel 60x60cm bestellt mit 40 Watt Verbrauch. Es ist eigentlich für eine Systemdecke gedacht, aber mit einem Aufbaurahmen...
  3. 3 Watt LED mit Powerbank betreiben

    3 Watt LED mit Powerbank betreiben: Hallo alle miteinander, ich war vor kurzem auf einer Gartenparty und der Veranstalter hatte Bäume und Pflanzen von unten mit bunten LED-Strahlern...
  4. Sicherungsautomat fällt bei LED-Streifen trotz Strombegrenzer

    Sicherungsautomat fällt bei LED-Streifen trotz Strombegrenzer: Liebe Experten, ich habe ein seltsames Problem: es geht um einen ca. 1,6 m langen Weiss-Licht LED-Streifen, der mittels Trafo 20V betrieben wird....
  5. 5 Adriges Kabel von LED Stripes an Deckenbewegungsmelder anschließen? Hilfe

    5 Adriges Kabel von LED Stripes an Deckenbewegungsmelder anschließen? Hilfe: Hallo liebes Forum, ich hab im Zuge einer Renovierung die Idee beschlossen, mir einen begehbaren Kleiderschrank zu zulegen. Gesagt getan, Decke...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden