LED leuchtet nach Abschalten hell weiter

Diskutiere LED leuchtet nach Abschalten hell weiter im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, Ich stelle dieses Thema stellvertretend für einen Freund ein, da ich ihm nicht mehr weiterhelfen konnte. Folgendes Szenario ist...

  1. #1 OlaOnda, 11.07.2019
    OlaOnda

    OlaOnda

    Dabei seit:
    11.07.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Ich stelle dieses Thema stellvertretend für einen Freund ein, da ich ihm nicht mehr weiterhelfen konnte.
    Folgendes Szenario ist vor Ort installiert:
    Sein Schlafzimmer ist mit einer Kreuzschaltung aus 3 Dimmschaltern ausgestattet um die Deckenlampe zu steuern. Da er gelernter Schreiner ist, möchte er eine Lampe selber designen an der ein LED Band für das Licht sorgen soll. Nun hat er sein 10m LED Leuchtband gekauft. Zum Testen hat er eine Steckdose an die Lüsterklemme in der Deckenauslassung befestigt. In diese Steckdose hat der das gesamte LED band angesteckt um zu kucken ob es wirklich dimmbar ist. Ja ist es. Allerdings leuchtet das Band stetig weiter mit einer Lechtleistung, die sogar etwas über der untersten Dimmstufe ist! Es ist also kein schwaches Nachglühen sondern geht sogar noch als Lampe durch.
    Ich habe mich dann durch verschiedene Foren gelesen und habe folgendes schon versucht:
    1.) parallel zur Steckdose 1uF X1 Kondensator geschaltet -> keine Verbesserung
    2.) nach einander 4 weitere 1uF X1 Kondensatoren parallel geschaltet -> keine Verbesserung
    3.) die Kondensatoren abgenommen
    4.) 1MOhm Widerstand parallel zur Steckdose -> keine Verbesserung
    5.) nach einander 2 weitere 1MOhm Widerstände parallel geschaltet -> keine Verbesserung
    6.) Widerstände wieder angenommen
    7.) Statt dem LED Band eine Baufassung angeklebt und eine Glühbirne eingeschraubt -> beim Einschrauben leuchtet die Glühbirne (also das alte Modell mit Wolframdraht!) kurzeitig auf, ist dann aber konstant aus. Beim Ein und Ausschalten ist die Lampe dann auch immer konstant an oder aus ohne zu flackern
    8.) Statt der Glühbirne eine "normale" LED Birne eingeschraubt -> leuchtet stark wenn der Schalter aus ist, allerdings schwächer, als wen der Schaltet auf "an" steht.

    Ein RC Glied habe ich mich nicht getraut anzuschließen, da ich keinen Schwingkreis aufbauen wollte. Der Elektroinstallateur, der ihm die Kabel und die Schaltung bei dem Neubau vor einem Jahr eingebaut hat, hatte keine Ahnung von dem Phänomen nachleuchtender LED Lampen und konnte auch nicht weiterhelfen.

    Der Dimmschalter funktioniert folgendermaßen: Taster kurz drücken schaltet ein oder aus. Bei eingeschaltetem Zustand den Taster drücken und gedrückt halten, dann wandert die Dimmung einmal hoch und runter. Bei der Stufe, die man möchte lässt man den Taster los. Diese Stellung merkt sich Schalter beim erneuten Einschalten auch.

    Hat jemand noch eine Idee, was zu der hohen Leistung nach Ausschalten führt und wie man sie definiert abführen kann, bevor sie die LEDs zum Leuchten bringt?

    Viele Grüße
    OlaOnda
     
  2. Anzeige

  3. #2 Pumukel, 11.07.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    5.386
    Zustimmungen:
    499
    Schalte mal eine normale Glühbirne (40 W) parallel zu den LED . Wenn das Problem dann weg ist gibt es Hilfe. Wenn nicht, dann hast du den falschen Dimmer ! Phasenanschnitt erforderlich und kein Phasenabschnitt.
     
  4. #3 OlaOnda, 11.07.2019
    OlaOnda

    OlaOnda

    Dabei seit:
    11.07.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Werde ich veranlassen und das Ergebnis posten.
     
  5. #4 OlaOnda, 11.07.2019
    OlaOnda

    OlaOnda

    Dabei seit:
    11.07.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mit der Glühbirne gleichzeitig mit LED bleibt alles aus, wenn der Taster auf aus ist.
    Was hast Du für eine Idee?
     
  6. #5 Pumukel, 11.07.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    5.386
    Zustimmungen:
    499
  7. #6 leerbua, 11.07.2019
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.076
    Zustimmungen:
    469
    Darauf wird es hinauslaufen.
    LED Grundlastelement: Funktionsweise und Anschluss - LedTipps.net

    Was ich allerdings nicht so richtig verstehe:
    Du weißt was eine Kreuzschaltung ist?
     
    patois gefällt das.
  8. #7 OlaOnda, 11.07.2019
    OlaOnda

    OlaOnda

    Dabei seit:
    11.07.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pumukel und leerbua,
    Werden wir ausprobieren. Wenn ich mir die Funktionsweise des Grundlastelements ankucke steht da ja, dass das die Grundlast erhöht und damit die LEDs hinter Trafo oder Dimmer AN gehen und nicht AUS bleiben. Bei meinem Fall hier ist es aber anders herum. Die LED bleibt an und geht nicht mehr (komplett) aus. Werde es trotzdem probieren. Allerdings muss ich das erst bestellen.

    @leerbua: Ich habe mir mal die Kreuzschaltung mit 3 normalen Ein/Aus Schaltern angeschaut. Warum? Oder meinst Du das die Schaltung mit Dimmer anders aussieht?
     
  9. #8 Pumukel, 11.07.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    5.386
    Zustimmungen:
    499
    Nicht nur Das. Problem einige LED benötigen so wenig Strom, da reicht schon eine kapazitive Kopplung damit die LED trotz ausgeschaltetem Licht weiter leuchten. Das Grundlastelement sorgt dafür das die Kapazitiv eingekoppelte Spannung zusammenbricht und die Led dunkel bleibt. Wird nun das Licht eingeschaltet erwärmt sich das Grundlastelement und wird Hochohmig . Eine Kreuzschaltung besteht aus mindestens 2 Wechselschaltern und einem Kreuzschalter du hast eine Dimmerschaltung mit 2 Nebentastern. Zu dem Dimmer der Schaltet deine LED in den seltensten Fällen komplett ab !
     
  10. #9 OlaOnda, 11.07.2019
    OlaOnda

    OlaOnda

    Dabei seit:
    11.07.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke Pumukel für die zusätzliche Erklärung. Ich geben Bescheid wie es lief. Kann aber einige Tage dauern, je nach Lieferzeit.
     
  11. #10 leerbua, 11.07.2019
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.076
    Zustimmungen:
    469
    Na ja, so ähnlich habe ich mir das gedacht. :D
    Kreuzschaltung ist sozusagen eine erweiterte Wechselschaltung.
    Wechselschaltung bedeutet daß eine Leuchte (oder was auch immer) von zwei (Schalt)stellen geschaltet werden kann.
    Bei der Kreuzschaltung kommen simpel ausgedrückt noch x-beliebig viele Kreuzschalter dazu, dementsprechend viele Schaltstellen gibt es dann.

    Deine "Kreuzschaltung mit 3 normalen Ein/Aus Schaltern" wären dann dementsprechend drei ugs. Ausschaltungen.

    Also was liegt tatsächlich vor?
    1 oder 3 Leuchten?
    1 oder mehrere Schalter?
    wenn mehrere, schalten diese eine oder mehrere Leuchten?
    Wieviel Dimmer gibt es tatsächlich?
    Hersteller, Typ?
     
    patois gefällt das.
  12. #11 eFuchsi, 12.07.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    357
    Da er aber auch von Taster geprsuchen hat, vermute ich eher einen Tastdimmer mit 2 zusätzlichen Fernsteuerungen, die er als Kreuzschaltung benannt hat.
     
    patois gefällt das.
  13. #12 Octavian1977, 12.07.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.520
    Zustimmungen:
    477
    Möglichkeit der Abhilfe ist ein kleines Dosenrelais (z.B. Eltako ER61..)
    Dieses wird bei eingeschaltetem Licht aktiviert. Bei ausgeschalteten Licht inaktiv und trennt damit die Phase.
    Das Relais muß direkt an der Leuchte angeschlossen werden, denn das Problem sind ja die lange nebeneinander liegenden Adern.

    Beim Eltako:
    A2 auf N
    A1 auf L (geschaltet von der Kreuzschaltung)
    1 auf A1 gebrückt
    2 auf den L der Leuchte

    Andere Alternative wäre den Wechselschalter an dem die Phase liegt gegen einen Kreuzschalter zu tauschen und den zusätzlichen Anschluß auf N zu legen. Erfordert natürlich einen Neutralleiter in der Dose.
    Damit wird der Lampendraht zwischen N und L Umgeschaltet und es liegt im ausgeschalteten Zustand auf Beiden Leuchtenkontakten der Neutralleiter, also ein definiertes gleiches Potential und die Leuchte kann nicht leuchten.
    Das ist aber nicht geeignet bei stark induktiven Verbrauchern.(z.B. unkompensierte Leuchtstofflampen)
     
  14. #13 leerbua, 12.07.2019
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.076
    Zustimmungen:
    469
    Na ja, deshalb auch die Frage bzgl. der Dimmer.
    Rein von der Funktionsweise der Beschreibung kann es sich eigentlich nur um Tastdimmer mit zusätzlicher Bedienstelle (Paralleltaster) handeln.
     
    patois gefällt das.
  15. #14 leerbua, 12.07.2019
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.076
    Zustimmungen:
    469
    Theorie und Praxis. :p
    zumindest bei dem angegebenen E... wird das aufgrund der angesprochenen starken Einkopplung nicht funktionieren.
     
  16. #15 Pumukel, 12.07.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    5.386
    Zustimmungen:
    499
    Naja wie man mit einem Relais eine Leuchte dimmt, erklärt uns der Moderator noch. :rolleyes:
    Problem bei LED ist der Sparzwang der LED-Treiber-Produzenten und die Auswahl der falschen Dimmer!
    Technisch ist es überhaupt kein Problem auch eine LED sauber per PWM zu dimmen und dabei auch zu Überwachen ob ein gewisser Mindeststrom durch die Last fließt.
     
  17. #16 Octavian1977, 12.07.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.520
    Zustimmungen:
    477
    Stimmt das Ganze soll ja gedimmt sein, das könnte mit dem Relais zu Problemen führen
     
  18. OlaOnda

    OlaOnda

    Dabei seit:
    11.07.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Mein Kumpel hat das GLE bekommen und angeschlossen. Folgendes konnte er mir berichten:
    "Wenn es aus ist leuchtet es nur noch sehr schwach dafür flimmert es dann leicht. Man kann dann auch ein und aus schalten (quasi hell und weniger hell) was vorher auch nicht ging. Allerdings wenn man ganz hell dämmt fängt es zu blinken und ausschalten geht dann nicht mehr." Wohlgemerkt, dass passierte, wenn das GLE parallel zur LED ist. Ohne GLE kann man die LED hoch und runter dimmen ohne dass es flimmert. Allerdings leuchtet die LED eben heller als die unterste Stufe, wenn man sie ausschaltet.

    Nun zu den weiteren Vermutungen, die angestellt wurden seit ich das letzte Mal da war:

    Es sind in dem Raum 3 Schalter/Taster, die eine Lampe ein und ausschalten sollen. Ich weiß nicht was es für ein Dimmer ist aber der Schalter ist ein Taster, der beim Tasten ein oder aus schaltet (also umschaltet). Wenn man im eingeschalteten Zustand ist und denselben Taster drückt und gedrückt hält steigt die Helligkeit der Lampe nach hell bis zum Umkehrpunkt und fällt dann zu dunkel um dann am dunklen Umkehrpunkt wieder heller zu werden. Wenn man den Taster dann los lässt bleibt die entsprechende Helligkeit. Diese Helligkeit merkt sich der Schalter auch nach mehrmaligem ein und ausschalten.

    Mir scheint, als ob das Phänomen hier hartnäckig ist. Ein Relais kam mir auch in den Sinn aber durch die Dimmfunktion weiß ich nicht, wie ich ein Relais verschalten sollte, da ja die Ansteuerung und der Schließer/öffner dieselbe Leitung wären.

    Kann sich jemand das Verhalten mit dem GLE erklären und daraus einen weiteren Versuch der Abhilfe vorschlagen?
     
  19. Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    5.386
    Zustimmungen:
    499
    Falscher Dimmer.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.535
    Zustimmungen:
    338
    Erstmal waere es hilfreich in Erfahrung zu bringen welche genaue Schaltungsart jetzt vorliegt. EinbauDimmer mit Nebenstellentaster? REG-Dimmer mit Tasteransteuerung?
    Dann koennte man sich ueber Typ des Dimmers, Ansteuerung, Dimmverhalten und Last kundig machen. Dann kaeme die Ueberpruefung der Verkabelung, wird tatsaechlich der L gedimmt, oder vielleicht L-N vertauscht? Wenn das alles aussortiert ist, geht es an das Neubau-Projekt, ist das Netzteil/Treiber dimmbar, wenn ja ueber Phasenanschnitt/abschnitt..usw.
     
  22. eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    357
    ich verstehe diese Gedimmere sowieso nicht. Schmeißt das Zeug raus, verbaut normale Aus- oder Wechselschaltungen und die LED-Probleme sind leichter in den Griff zu bekommen.
     
    patois gefällt das.
Thema:

LED leuchtet nach Abschalten hell weiter

Die Seite wird geladen...

LED leuchtet nach Abschalten hell weiter - Ähnliche Themen

  1. Netzteil für Osram Lightify Flex Outdoor LED um es nicht an der Steckdose anschließen zu müssen

    Netzteil für Osram Lightify Flex Outdoor LED um es nicht an der Steckdose anschließen zu müssen: Hallo zusammen, Ich habe 4 Osram Lightify Flex Outdoor RGBW LED Bänder. Diese haben ein Netzteil direkt am Stecker. Ich würde die Bänder aber...
  2. Mit Dynamo am Fahrrad LED/Akku betreiben

    Mit Dynamo am Fahrrad LED/Akku betreiben: Hallo erstmal, ich bin Schülerin in einer FOS und im Praktikum haben wir Elektronik/Elektrotechnik gemacht und seitdem bin ich ein wenig...
  3. Wie LED-Kette anschließen an Wandauslass?

    Wie LED-Kette anschließen an Wandauslass?: Liebe Experten, ich möchte hinter meinen Badezimmerspiegel eine Lichterkette direkt an den Wandauslass anschließen (Wandauslass mit 3 Adern). Da...
  4. Kellerbeleuchtung über LED mit Akku und Solarzelle zum aufladen.

    Kellerbeleuchtung über LED mit Akku und Solarzelle zum aufladen.: Hi, bei uns im Keller wird nur der Gang beleuchtet. Der eigentliche Kellerraum liegt im dunklen. Strom abzwaken ist uns nicht erlaubt und wird...
  5. Brandschutz: LED-Strahler im Dachkasten (Reetdach)

    Brandschutz: LED-Strahler im Dachkasten (Reetdach): Hallo zusammen, wenn man saniert/repariert stößt man manchmal auf Dinge, wo man sicherheitstechnisch nur die Hände über dem Kopf zusammenschlagen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden