LED Lichterkette Funktion?

Diskutiere LED Lichterkette Funktion? im Forum Installation von Leitungen und Betriebsmitteln im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Hey Leute, ich habe hier eine Lichterkette als "Projekt" bekommen - bei der Funktion blicke ich nicht ganz durch. Hier mal die Fakten: 100 LED...
A

Andre1964

Beiträge
10
Hey Leute, ich habe hier eine Lichterkette als "Projekt" bekommen - bei der Funktion blicke ich nicht ganz durch. Hier mal die Fakten:
100 LED Lämpchen in einer Kette parallel geschalten. Steckernetzteil 24V, 1,5W. Die 24V habe ich geprüft, haut hin - zumindest im Leerlauf. Das Steckernetzteil besitzt einen Taster, mit dem man einen Timer Ein- bzw. Ausschalten kann. Tut aber (denke ich) nichts zur Sache. Jetzt ist es so dass nur jede 2. LED ca. 2 mal pro Sekunde taktet. Gebe ich eine Fremdspannung auf die Kette erhalte ich die gleiche Diagnose: ca. 2 mal pro Sekunde blinkt jede 2. LED. Bedeutet für mich dass das Steckernetzteil als Fehler auszuschließen ist. Jetzt ergeben sich für mich 2 Fragen:
- Warum leuchtet nur exakt jede 2. LED?
- Wie kommt der Blinkmodus zu Stande?
Kann hier jemand eine helfende Antwort liefern?
Ach ja..., der Lieferant dieses "Projektes" ist nicht 100% sicher dass es das richtige Steckernetzteil für diese Kette ist, obwohl das für mich passend ist...
Andre
 
Hm..., hab mal den Schrumpfschlauch der ersten LED aufgeprögelt. Da gings parallel zur 2. LED weiter. Die weiteren LED's sehen genau so aus...:rolleyes:
 
Also meines Erachtens bist du für deine Aufgabe nicht optimal vorbereitet.
Daher würde ich dir dringend raten dich nochmals ausführlich mit den Eigenschaften von LEDs zu befassen.
 
Hm..., da gebe ich euch Recht.
Wird dann wohl irgendwo in der Kette in Reihe gesplittet sein. Aber wie kommt das Blinken zu stande bei einer konstanten Stromquelle? Und wenn ich die erste LED mit einer minimalen Spannung versorge leuchtet diese nicht (natürlich richtig gepolt). Wenn ich den Trafo über den Stecker anschließe blinkt die 2., 4., 6. usw.:oops:
 
wenn LED an einer Konstantstromquelle blinken, ist meist die Stromquelle entweder unter- oder überfordert.

[edit] man sollte mehr als nur den letzten Beitrag lesen, bevor man seinen Senf dazu abgibt.....
Poste doch mal Daten des Netzteiles, und er Lichterkette (oder zumindest Fotos)
 
vielleicht sind es aber auch eben Blink LEDs und die Funktion ist so gedacht.
Nicht jede Lichterkette soll ja nur einfach AN sein
 
Hier nochmal ein Update und ein falsche Beschreibung meinerseits...
Bei einer konstanten Spannung von ca. 1,5V leuchtet jede 2. LED, wenn auch sehr dunkel aber sie leuchten. Habe dazu ein digitales Multimeter im Diodentest "zweckentfremdet".
Das Steckernetzteil bringt im Leerlauf 24V. Bei Last zeigt mein digitales Multimeter knapp 2V durchweg an (ohne Schwankung), jede 2. LED blinkt dabei (meiner Meinung nach sehr hell). Hier mal ein paar Bilder des NT's und der Kette...
 

Anhänge

  • 20240228_193128.jpg
    20240228_193128.jpg
    271,7 KB · Aufrufe: 7
  • 20240228_192841.jpg
    20240228_192841.jpg
    185,2 KB · Aufrufe: 7
  • 20240228_192852.jpg
    20240228_192852.jpg
    224,4 KB · Aufrufe: 7
  • 20240228_192902.jpg
    20240228_192902.jpg
    236,7 KB · Aufrufe: 6
  • 20240228_192928.jpg
    20240228_192928.jpg
    151,1 KB · Aufrufe: 5
  • 20240228_193142.jpg
    20240228_193142.jpg
    185 KB · Aufrufe: 7
Das Netzteil gehört laut Artikelnummer zu einer völlig anderen Lichterkette
("LED-Lichterbaum" mit 200 Micro LEDs sternförmig in 8 Strängen zu 24 Micro-LEDs und einer Baumspitzen-Stern-Beleuchtung mit 8 Micro-LEDs).


Für Deine Lichterkette könnte ein Netzteil mit etwa 4 Volt Wechselstrom wahrscheinlich sein.

Schau doch mal nach, ob die LEDs nicht tatsächlich mit abwechselnder Polarität eingelötet sind...
 
Ah, dachte ich mir es... da wurde das falsche NT mitgegeben. Ich danke für die Info und werde mich mal "schlau" machen.
Ein "Laien-Gedanke":
an den Mini-LED kann ich leider nicht die Polarität erkennen. Kann ich die Polarität einfach tauschen um zu sehen ob dann die andere Hälfte leuchtet? Soll ja meines Wissens nach nicht so gut sein...:mad:
 
Doch, das geht.
Die (Leucht-)Diode sperrt umgepolt den Spannungsfluss dann halt wie eine gewöhnliche Diode.
Sie leuchtet in diesem Fall eben nicht.

Ich meine aber, dass man von oben den grossen Träger/Reflektor (Minuspol/auch Kathode genannt) und die kleine sogenannte Anode (Pluspol) erkennen müsste:Leuchtdiode-Aufbau.jpg
 
Ich nochmal...,
es ist in der Tat so dass an der Kette jede 2. Diode verpolt verbaut wurde. Lege ich die Gleichspannung verpolt an, bekommt man letztendlich jede Diode zum Leuchten.
Und ja, es ist ein falsches NT für diese Kette. Mit ca. 4V AC sollte es ja dann wohl klappen. Akkublitz hat mir den entscheidenden Tip gegeben, dafür Danke. Natürlich auch ein Lob für die anderen helfenden Beiträge.
Die LED's sind im Übrigen so Mini dass man über den Glaskolben keine Belegung ausmachen kann. Außerdem klebt dann noch der Schrumpfschlauch die Hälfte zu. Aber egal, wieder was dazu gelernt...:p
 
Thema: LED Lichterkette Funktion?

Neueste Themen

Zurück
Oben