LED Lichterkette

Diskutiere LED Lichterkette im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich möchte eine Kette aus 50 blauen und 50 roten LEDs bauen. Weil es zum Verarbeiten sehr viel einfacher ist, schalte ich alle in...

  1. #1 blues0n1c, 03.09.2005
    blues0n1c

    blues0n1c

    Dabei seit:
    03.09.2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich möchte eine Kette aus 50 blauen und 50 roten LEDs bauen.

    Weil es zum Verarbeiten sehr viel einfacher ist, schalte ich alle in Reihe. Ich muss Platz sparen; darf nicht viel Kabel verbrauchen.

    -----------------------------------------------------
    Technische Daten der blauen LEDs:
    Durchmesser: 5mm
    Intensität: 7.000mcd max. / 5000mcd min.
    Öffnungswinkel: ~25 Grad
    Betriebsspg.: 3,2 - 3,4 Volt
    Betriebsspg. mit R (470 Ohm / 0,25W): 12 V
    Betriebsstrom: 20mA
    Betriebsstrom max.: 50mA

    Meine Überlegungen:
    Wenn jedes der 50 LED einen Wiederstand von 3,2 V / 20 mA = 160 Ohm hat, beträgt der Gesammtwiderstand 8000 Ohm.
    Es würde bei einem Effektivwert von 120 V ein Strom von 0,015A fließen. Bei einer Frequenz von 50 Hz dürfte kein Flackern zu sehen sein. Bei Û=325V fließt ein Strom von 0,04A -> Also immer noch ok.
    ----------------------------------------------------

    Kann ich alle in Reihe Schalten und an die Steckdose anschließen oder brauche ich einen Gleichrichter? Einen Gleichrichter welcher Art würde ich benötigen?

    Vielen Dank
    blues0n1c
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: LED Lichterkette. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
  4. anger

    anger

    Dabei seit:
    15.07.2005
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    @Gretel

    ich habe in deinem LED-Faq gelesen, dass man bei unstabillisierten Gleischstrom-Netzteilen mit etwas mehr Spannung rechnen muss.
    Warum ist das so ? Mit wieviel mehr Spannung muss man den tatsächlich rechnen ?

    Wie kommt es eigentlich dazu das bei einem nicht stabilisierten Netzteil unter Last weniger Spannung anliegt als ohne Last ? Hängt das mit dem Innenwiderstand des Netzteils zusammen ?
    Wo sollte man ein stabilisiertes Netzteil verwenden und warum ?

    Danke im Voraus

    MfG
    Anger
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    kurz zu Deinen Fragen.

    Ein unstabilisiertes Netzteil liefert eine Leerlaufspannung (also ohne Last) die so etwa 10%-20% über der Nominalspannung liegt. Die genaue Leerlaufspannung kann man der Beschreibung (Datenblatt) entnehmen, notfalls "abschätzen" oder am Besten "MESSEN". Die Höhe der Eingangsspannung (Netzspannung) hat ebenso einen erheblichen Einfluß.

    Warum? Das hängt grob, wie bereits bemerkt, mit dem Innenwiderstand zusammen. Details zur Funktion eines Trafos und dessen Berechnung finden sich im Internet in Mengen.

    Das Netzteil wird so dimensioniert, daß bei Nominallast (Ausgangsstrom)auch die aufgedruckte Augangsspannung erreicht wird (Toleranzen beachten). Schließe ich nun eine Last am Ausgang an, dann fällt bedingt durch den Innenwiderstand die Spannung ab, die Ausgangsspannung reduziert sich.

    Ein stabilisiertes Netzteil gleicht dies aus indem beispielsweise ein Spannungsregler eingesetzt wird der die Ausgangsspannung quasi überwacht. So ein "stabilisiertes Netzteil" wird dann eingesetzt, wenn die nachfolgende Schaltung eine konstante Eingangsspannung erfordert.

    Bsp.: Mikroprozessor erlaubt gem. Datenblatt eine Eingangsspannung die max. 10% über der nominellen Betriebsspannung liegen darf. Wird dieser Grenzwert überschritten, dann wird die entstehende Verlustwärme nicht mehr ausreichend abgeführt, das Bauteil stirbt den Hitzetod.
    Es gibt bei diesen Bauteilen auch eine Mindest-Eingangsspannung die für ein korrektes Funktionieren wichtig sind. (Das alles nun im Detail auszuführen würde den Thread sprengen)
    Gruß
    Ralf
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

LED Lichterkette

Die Seite wird geladen...

LED Lichterkette - Ähnliche Themen

  1. Äquivalenter LED Treiber?

    Äquivalenter LED Treiber?: Guten Tag, Folgendes,mein LED Treiber für meine lichter ist mir durchgeschmort. Jetzt wollte ich denn selben wieder kaufen um ihn einfach...
  2. LED Dimmen - Blinken bei hoher Beleuchtung

    LED Dimmen - Blinken bei hoher Beleuchtung: Guten Tag an alle hier, ich habe eine herkömmliche Deckenleuchte in meinem Schlafzimmer. Als vor kurzem die Birne den Geist aufgegeben hatte, war...
  3. Anway LED Trafo - dimmbar oder nicht?

    Anway LED Trafo - dimmbar oder nicht?: Mich interessiert eure Meinung zu folgendem Trafo: [ATTACH] 1) Hat jemand Erfahrungswerte (Zuverlässigkeit, Hitzeentwicklung, Ausfallquote,...
  4. Einschaltstrombegrenzer für LED Trafos

    Einschaltstrombegrenzer für LED Trafos: Guten Tag, ich fange mal mit der eigentlichen Frage an und erläutere nur das nötigste des Setups. Falls es zur Lösung hilfreich ist reiche ich...
  5. Problem mit LED- Spots

    Problem mit LED- Spots: Serbus liebe Elektroprofis, ich (Elektro-Laie) habe folgendes Problem, bei dem auch mein Elektriker ohne weiteres keinen Rat wusste. Vielleicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden