LED mit Ringkerntrafo

Diskutiere LED mit Ringkerntrafo im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, Betreibe ein Schienensystem mit Halogenlampen und Ringkerntrafo ausgelegt für 230 Watt. Halogenlampen waren dran: 4x 35 Watt GU5.3 1x...

  1. #1 Saugerjohn2, 10.01.2013
    Saugerjohn2

    Saugerjohn2

    Dabei seit:
    10.01.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Betreibe ein Schienensystem mit Halogenlampen und Ringkerntrafo ausgelegt für 230 Watt.
    Halogenlampen waren dran:
    4x 35 Watt GU5.3
    1x 35 Watt G6,35
    3x 10 Watt G4
    5x 5 Watt G4

    Ausgetauscht habe ich jetzt:
    Die 4x Gu5,3 35 Watt gegen 5 Watt LED die mit AC/DC betrieben werden können.
    Die 3x G4 10 Watt gegen LED mit 1,25 Watt DC und 2x G4 5 Watt gegen LED mit 1,25 Watt DC

    Läuft alles super bisher! Mit einem Messgerät messe ich 11,8 bis 11,9 V AC. Je nachdem wie weit vom Trafo weg.

    Meine Frage nun. Die 1,25 Watt LED sind nur für DC geeignet. Warum laufen sie auch mit AC so gut? Gehen die schneller kaputt?
    Es flackert nichts und alle LED leuchten bei den G4 1,25 Watt.

    Als nächsten Schritt tausche ich noch die restlichen 2 G4.
    Wenn ich für Testzwecke die G6,35 35 Watt Halogenlampe herausnehme bin ich ziemlich genau bei 12 V AC am Schienensystem bei 26,5 Watt Verbrauch.
    Das würde wohl noch in Ordnung sein, oder?

    Die G4 LED sind diese:
    http://www.elv.at/heitronic-1-25-w-g4-led-stiftsockellampen-5er-pack.html/bereich/-4
    Die GU5,3 sind diese:
    http://www.elv.at/mueller-licht-5-5-w-gu5-3-led-lampe-warmweiss.html

    L.G.
    Johann
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: LED mit Ringkerntrafo. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Octavian1977, 10.01.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.272
    Zustimmungen:
    456
    Die für DC ausgelegten Lämpchen haben 2 Probleme:
    1. 12V AC ergeben nach dem Gleichrichten ca. 16V DC
    2. Sie blinken mit 100Hz, für das menschliche Auge nicht erkennbar, aber sich drehende Dinge können aussehen als ob sie stehen oder deutlich langsamer drehen.
    Möglicherweise kann auch die Elektronik der DC Lämpchen an AC Schaden nehmen, aber das kann nur der Hersteller beantworten.
     
  4. #3 Saugerjohn2, 11.01.2013
    Saugerjohn2

    Saugerjohn2

    Dabei seit:
    10.01.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Danke,
    Bin ja ganz erstaunt, dass der Trafo so gut mitmacht. Mit den momentan 26,5 Watt(bei herausnahme der 35 Watt G6,35) bin ich ja weit weg von den geforderten 75 % Mindestlast.

    Mir wäre ein Tausch gegen einen LED Treiber eh egal, aber wenn ich dann immer schaue bei LED tauglichen, steht da auch immer AC. Bin etwas verwirrt.

    Was würde ich für einen Treiber (Vorschaltgerät) als Austauschgerät in der Klasse um 40 Watt benötigen der DC liefert.

    Wäre für einen Tipp sehr dankbar, da ich schon lange gesucht habe, und nichts rechtes finde.
    13cm lang passt noch.

    L.G.
    Johann
     
  5. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    110
    Der Trafo macht auch keine Probleme bei Leerlauf, also ganz ohne Last, denn das ist einem Trafo egal :wink:

    Im Leerlauf ist allerdings die Ausgangsspannung am größten, daher die Mindestlastangabe, bei der dann die Ausgangsspannung die ca. 12V erreicht...

    Ciao
    Stefan
     
  6. #5 Saugerjohn2, 11.01.2013
    Saugerjohn2

    Saugerjohn2

    Dabei seit:
    10.01.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
  7. #6 Saugerjohn2, 15.01.2013
    Saugerjohn2

    Saugerjohn2

    Dabei seit:
    10.01.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Da hier eh keiner mehr schreiben mag, mache ich für zukünftige Hilfesuchende ein kleines Fazit.

    Habe nun alle oben beschriebenen Halogen Leuchtmittel gegen LED Leuchtmittel getauscht.
    Es ist ein Ringkerntrafo mit Ausgangsseitig 12V AC verbaut.
    Mit den Halogen Leuchtmitteln kam ich auf eine Leistung von 230 Watt, nach Austausch auf LED Leuchtmittel bin ich genau auf 30 Watt. Der Trafo ist bei den 30 Watt ziemlich genau bei 11,9 V. Also erfolgte keine nennenswerte Erhöhung der Spannung.

    Beim Austausch der Leuchtmittel gibt es eigentlich nur zu beachten, dass sie auch für AC (Wechselstrom) geeignet sind. Viele LED sind nur für DC (Gleichstrom) geeignet.
    Meine GU5,3 sind laut Aufdruck für beides AC/DC geeignet.
    Meine G4 Leuchtmittel hingegen sind nur für DC geeignet, leuchten aber auch an AC einwandfrei. Wie lange sie das ohne Schaden tun, muss die Zeit zeigen.
    Wenn die erste G4 ausfällt, werde ich einen Trafo für DC einbauen.

    Bei den Trafos gibt es verschiedene Arten, die alle ihre Eigenheiten haben.
    Bei Ringkerntrafo und Blocktrafo kann bei zu wenig Leistung die Spannung steigen, sodass statt 12 Volt deutlich mehr an den Leuchtmitteln anliegen.
    Elektronische Trafos haben laut Aufdruck einen Leistungsbereich von - bis, in dem sie betrieben werden müssen. Bei zu wenig Leistung funktionieren sie gar nicht, oder produzieren Fehler.

    Der Austausch aller 13 Leuchtmittel hat mich € 47.- gekostet und bringt mir eine Einsparung von 200 Watt. Wie lange das jetzt braucht, bis es sich amortisiert interessiert mich eigentlich nicht. Das Geld hatte ich über.

    An die Experten hier im Forum:
    Hoffentlich findet ihr nicht auch so ein Forum wie hier, wenn ihr mal Hilfe in einem euch nicht vertrauten Bereich benötigt.

    L.G.
    Johann
     
  8. #7 Saugerjohn2, 16.01.2013
    Saugerjohn2

    Saugerjohn2

    Dabei seit:
    10.01.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    @Octavian1977
    Du hast mit dem nicht erkennbaren blinken recht. Mit dem Fotoapparat kann man das einfangen.


    Hier in einem normalen Blickwinkel.

    [​IMG]


    Hier etwas näher und angewinkelt.

    [​IMG]



    L.G.
    Johann
     
  9. #8 werner_1, 16.01.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.608
    Zustimmungen:
    761
    LED an AC

    Hallo, ich melde mich hier auch mal zu Wort. Ich denke, das Thema LEDs ist noch recht neu und wird zusehends unüberschaubarer.

    Ein interessantes Foto. Mich interessiert, wie das erstellt wurde. Als Video-Sequenz?
    werner
     
  10. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    110
    Ich denke das ist ein normaler "Foto-Schnappschuss".

    Da allerdings der Chip der Reihe nach Pixelzeile für Pixelzeile ausgelesen wird ist in diesem Moment halt eben die Lampe dunkel oder hell.

    Wenn man nun 100Hz als Flimmerfrequenz ansetzt kann man in dem Foto sogar die Belichtungszeit zählen, 7 helle Linien sind 7 * 0,01s = 70ms

    Denke ich da richtig?

    Ciao
    Stefan
     
  11. #10 Saugerjohn2, 16.01.2013
    Saugerjohn2

    Saugerjohn2

    Dabei seit:
    10.01.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ist ein ganz normaler Schnappschuss mit einem iPhone.

    Aufgefallen ist es aber schon in der Vorschau. Da sieht man den Wechsel der Frequenz sehr gut.

    L.G.
    Johann
     
  12. #11 werner_1, 16.01.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.608
    Zustimmungen:
    761
    ja, klar. Leuchtet ein.
    Aber sind das nicht nur 50Hz, da die LEDs ja wahrscheinlich nur in einer Halbwelle leuchten?
    werner
     
  13. #12 Saugerjohn2, 16.01.2013
    Saugerjohn2

    Saugerjohn2

    Dabei seit:
    10.01.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Das weiß ich leider nicht.

    Auch eine interessante Frage ist. Wie lange machen sie das an 12V/AC mit, ohne defekt?

    Nun ich spiele mal das Versuchskaninchen :lol:

    L.G.
    Johann
     
  14. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    10.923
    Zustimmungen:
    298
    :!:

    Die LEDs werden antiparallel geschaltet, somit hat jede LED ein Pausenverhältnis von 50 : 50, das jedoch um die Zeitspanne einer Halbwelle gegeneinander zeitlich verschoben ist.

    Durch die Antipallelschaltung schützen sich die LEDs gegenseitig gegen zu hohe Rückwärtssperrspannungen.

    Man benützt bei Optokopplern auch eine antiparallel geschaltete Diode als "Schutzdiode".

    Im Allgemeinen haben LEDs nur eine Sperrspannung von ca. 5 Volt.

    Patois
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Octavian1977, 16.01.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.272
    Zustimmungen:
    456
    Wenn Du noch etwas mehr an Strom sparen willst kannst Du den Ringkerntrafo noch gegen einen passenden elektronischen tauschen.
     
  17. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    110
    Ich würde in diesem Fall kaum einen Gewinn sehen einen bestehenden Ringkerntrafo gegen Elektronik zu tauschen, der Ringkerntrafo hat auch kaum Verluste bei der geringen Belastung.

    Der neue elektronische "Trafo" kostet zusätzlich Geld und hat nicht die (eigentlich unbegrenzte) Lebensdauer des Ringkerntrafos.

    Ciao
    Stefan
     
Thema:

LED mit Ringkerntrafo

Die Seite wird geladen...

LED mit Ringkerntrafo - Ähnliche Themen

  1. LED Einbaustrahler flackern kurz

    LED Einbaustrahler flackern kurz: Hallo zusammen, vor kurzem habe ich gem. diesem Thread LED - Leitungen und Treiber LED Einbaustrahler eingebaut. Diese leuchten auch, alles gut...
  2. Netzteil bzw. Transformator für LED Beleuchtung

    Netzteil bzw. Transformator für LED Beleuchtung: Schönen Guten Tag, Da ich absolut nicht sicher bin, versuche ich es einfach mal hier im Forum. Ich habe eine Bier-Zapfsäule aus Irland welche...
  3. LED einbaustrahler direkt an 230v anschließen

    LED einbaustrahler direkt an 230v anschließen: Hallo Ihr Lieben, kann mir vielleicht jemand weiterhelfen und zwar habe ich mir aus dem Inet Led Einbaustrahler die man direkt an 230v ohne Trafo...
  4. LED Spiegel mit Uhr

    LED Spiegel mit Uhr: Hallo, nach unserem Umzug würde ich gerne unseren neunen LED Spiegel mit integrieter Uhr und Heizmatte anschließen. Aus der Wand kommen folgende...
  5. LED - Leitungen und Treiber

    LED - Leitungen und Treiber: Hallo zusammen, Ich bin Elektroniker - allerdings im Bereich der Automatisierungstechnik - wodurch ich mich insgesamt mit der Elektrotechnik...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden