LED oder kleines lämpchen an 12V gleichstrom -soll ausgehen!

Diskutiere LED oder kleines lämpchen an 12V gleichstrom -soll ausgehen! im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; hallöchen, bin neu hier und hab direkt mal ne kniffelige frage :). ich möchte eine diode oder ein kleines lämpchen an einen 12V gleichstrom...

  1. #1 buster12, 18.09.2011
    buster12

    buster12

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    hallöchen,

    bin neu hier und hab direkt mal ne kniffelige frage :).
    ich möchte eine diode oder ein kleines lämpchen an einen 12V gleichstrom anschluss (autobatterie) anschliessen-und möchte dass das leuchtmittel nach ca 3-5 sek nachdem ich den stromkreis eingeschaltet habe von allein ausgeht.

    ist sowas möglich?wäre nett wenn jemand der eine idee hat mir auch die die wiederstände oder was man dazu braucht aufschreiben könnte und wie ich es verbinden muss.

    hintergrund ist das ich meinen guten alten volvo 480 turbo nochmal durchn tüv kriegen möchte.jedoch leuchtet dauernd die turbo lampe auf-obwohl er tadellos funktioniert.werde sie dann jetzt abklemmen und selbst eine lampe einbauen die bei einegschalteter zündung nach nen paar sek ausgeht-dann kann der tüv mann nicht meckern.

    danke schonmal für die hilfe.
     
  2. Anzeige

  3. #2 79616363, 18.09.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Lass die Finger davon Fehler zu vertuschen - Der Prüfingenieur kommt Dir (wenn er nur halbwegs genau hinschaut) auf die Schliche. Wenn wirklich ein Fehler vorliegt, dann fliegt das spätestens bei der AU auf.
    Eventuell ist ja auch fast gar nix und die Anzeige spinnt nur.
    Aber egal wie es ist, dein Ziel muss es doch sein den Fehler zu finden und nicht den zu kaschieren.

    Viele Grüße,

    Uli (und entschuldige bitte die vernichtende Antwort)
     
  4. #3 buster12, 18.09.2011
    buster12

    buster12

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    hiho...im grunde hast du ja recht.die AU hat er aber bereits bestanden.der turbo tut auch zu 100% seine dienste.die einzigen dinge die noch behoben werden müssen ist ein stellmotor der leuchtweitenregulierung und die turbo lampe.ich habe es schon bei volvo mitm fehlerauslesen probiert (hat mich 25 euro gekostet) wurde kein fehler gefunden-kann also auch nichts gelöscht werden.

    danach habe ich das gesamte armaturenbrett zerpflückt und die kabel nachgeschaut.nix gefunden!jetzt da ich nur noch 1 woche habe bis die 4 wochen der wiedervorführung vorbei sind muss ich es irgendwie deixeln.

    ist anscheinend ein oft bekanntest problem beim 480er.habe gegoogelt -viele greifen den stromkreis des temperaturfühler oder der öldrucklampe im tacho ab .aber ich wollte nicht am tacho rumlöten und dachte dafür gäbe es eine einfachere lösung von leuten die sich auskennen.

    mfg
     
  5. #4 79616363, 18.09.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, da schwimmst Du wohl auch im Elektrikerteich eher etwas in der falschen Pfütze ;-)

    Speziell wenn es dann noch um nen Volvo genau dieses Typs geht, dann bin ich vollkommen überfragt - Und das obwohl ich an meinen Kisten immer selbst geschraubt hab.

    Natürlich können wir dir aus dem Elektrikerteich ruck zuck ne Schaltung hinpfriemeln, die ne LED oder ein Lämpchen nur für wenige Sekunden (sogar einstellbar) leuchten lässt.
    Aber es geht ja schon damit los, dass Du (verständlicherweise) den Tacho bzw. das Feld nicht ausbauen willst - Ich kenn das von anderen Herstellern und da ist das auch ein Jenseitsgepfriemel.

    Kannst Du nicht rauskriegen, was diese Lampe Dir genau sagen will und welcher Sensor das wohl sein könnte? Bei nem Turbo vermut ich da sowas wie einen Durchflussmengensensor. Hast Du den schon mal angeguckt? Die Durchflussmengenmesser (die ich kenne) brauchen zum Einen die Bordspannung als Versorgung und haben zwei Anschlüsse für den Messwert. Je nach Ausführung können aber die Masseanschlüsse zusammengefasst sein, die Masse wird über den Motorblock bzw. das Saugrohr bezogen und es kommen dann nur noch zwei Anschlüsse raus.

    Viele Grüße,

    Uli
     
  6. #5 buster12, 18.09.2011
    buster12

    buster12

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    ich habe letzten sommer einen anderen turbo aus einem 3 jahre älteren volvo 480 turbo eingebaut.dieser ist technisch derselbe jedoch verfügt er über keinerlei elektrik.ist also einfach nur ein mechanisches teil.habe schon versucht die kabel zu überbrücken deio vorher dran angeschlossen waren-aber tut sich nix an der lampe.

    nun bin ich halt soweit einfach dafür zu sorgen das die lampe einfach ca 3-5 sek leuchtet und dann ausgeht.so wie der tüvmensch das haben möchte.und die turbo lampe ist auch nicht unterm tacho sondern einfach in einer seperaten anzeige unterm radio in der mittelkonsole-dort wo auch batteriespannung und ladedruck angezeigt werden.den knopf kann ich rausnehmen und die dahinter plazierte originale lampe herausnehmen und mit einer von mir preparierten austauschen.jedoch hab ich nicht so die riesen ahnung davon.möchte sie halt dann einfach am 12V + vom radio anklemmen und minus am rahmen.so geht sie an sobald man auf zündung stellt und geht nach nen paar sek aus-so wie der prüfer es sehen möchte :).jedoch hab ich keine ahnung was ich dazu brauche-und wie ich es zusammenbauen muss.kleine vorkenntnisse sind vorhanden vom fachabi in physik :)

    jedoch wäre eine anleitung und einkaufsliste ne riesen hilfe :)
     
  7. #6 79616363, 18.09.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Okay, wenn Du nen Fake willst, dann kannst Du nen Fake haben - Wenn ich da Prüfingenieur wäre (bin aber nicht aus dem KFz-Bereich), dann würd ich da wahrscheinlich nicht drauf reinfallen - Und wenn da schon was bemängelt wurde, dann schon gleich zweimal nicht!

    Was muss denn das Ding tun? Okay, 2 bis 4 Sekunden leuchten - Klar.
    Muss es schlagartig ausgehen oder allmählich (damit es authentisch wirkt). Welche Farbe soll es haben (so verrückt es klingt, aber das könnt bei ner LED wichtig sein).

    Aber ganz ehrlich, wenn ich als Prüfer merken würde, dass ich auf die Hoppschipp genommen werden soll, dann wär Achterbahn angesagt ;-)

    Ich hatte mal so ein Problemchen mit nem Opel Kadett D, der definitiv keine Rückfahrleuchte hatte, aber die Blende der Rückfahrleuchte war Standard und hatte das vorgesehen. Zulässig war das, was aber keiner geglaubt hat!
    Fast bei jeder HU bin ich dann mit runter in die Grube und hab ihm gezeigt, dass es da weder einen Schalter am Getriebe gibt, noch dass der Kabelbaum das vorsieht - Erst dann kehrte Ruhe ein.

    Übrigens, der Sensor muss nicht direkt am Turbo verbaut sein - Das Ding wird eh so heiß, dass man da besser keine Sensoren einbaut. Irgendwo im Ansaugweg muss das Ding aber sein.

    Viele Grüße,

    Uli
     
  8. #7 buster12, 18.09.2011
    buster12

    buster12

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Wird nicht auffallen.

    Led oder lämpchen in normalem weiss.jenachdem was einfacher ist.
    2-4 sek leuchten. Dann apprupt ausgehen.war original auch so.wenn möglich bauteile benutzen die ich irgendwo herbekomme und nicht extra bestellen muss.freitag ist deadline :)und halt 12 V gleichstrom wegen autobatterie

    Mfg und danke schonmal
     
  9. #8 79616363, 18.09.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Ja okay, Standardbauteile und schlagartiges Ausschalten - Kann man machen. Das mag jetzt wie ein Overkill aussehen und das ist es eigentlich auch - Einfacher geht es aber kaum und billiger auch nicht.

    Im Prinzip läuft es auf die Schaltung raus: <a href="http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0310121.htm" target="y">http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0310121.htm</a>.

    Der Dealer deiner Wahl sollte also einen NE555, eine LED (Farbe nach Wahl - Bitte bis morgen auswählen), ein paar Widerstände, zwei KerKos und Elkos vorrätig haben. Lochrasterplatine wär au net schlecht.

    Die Werte rechne ich dir morgen aus (sofern die Kollegen nicht schneller sind). Notfalls pfriemel Dir auch noch gschwind ein Layout für die Lochraster.

    Viele Grüße,

    Uli
     
  10. #9 buster12, 18.09.2011
    buster12

    buster12

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Super.dann schau ich morgen mal wo i ch sowas herbekommen kōnnte.hoffentlich bei irgendnem elekktroladen.als led farbe wäre weiss am besten.denn die plastik ummantelung macht den farbton.
     
  11. #10 79616363, 18.09.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Okay, dann halt ne weiße LED. Die sind aber vergleichsweise teuer. Eine hohe UF haben die auch, aber das macht bei nominal 12V nix, denn dann rechnet man halt den Vorwiderstand entsprechend aus.

    Werte dann morgen *gähn* ;-)

    Viele Grüße,

    Uli
     
  12. #11 buster12, 19.09.2011
    buster12

    buster12

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    heyho -glaube ich bekomme hier aus der gegend nirgends diese speziellen sachen-.jedenfalls haben die sowas nich auf lager-und bestellen kann ich ja auch selber.

    würde den kram dann bei "pollin" bestellen.ne einkaufsliste wäre super-denn soviel ahnung hab ich davon nicht was für eine grundplatine ich brauche usw...

    dankschööö...

    ps: habe da gerade mall geschaut was das alles so kosten würde in etwa-diesen ne555 hab ich gefunden.is ja son timer modul gelle?? aber die ganzen komponenten kosten ja wirklich garnix^^ immer so 20 cent-15 cent^^ das wird ne günstige alternative auf jeden fall.
     
  13. #12 79616363, 19.09.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Nein, ich hab Dich nicht vergessen, allerdings brauch ich zeitlich noch etwas Luft (ca. 2 Stunden). Dann rechne ich das aus. Der NE555 (dieser Achtbeiner) ist wirklich ein Standardbauteil, das aber nicht nicht genau diesen Namen tragen muss. Verschiedene Hersteller verwenden verschiedene Namen, die sich aber meist nur in den Anfangsbuchstaben unterscheiden - So kann das Ding z.B. (von National-Semiconductors) auch LM555 heißen.
    Allen vergleichbaren Typen ist aber gemeinsam, dass sie auf die Ziffernfolge 555 enden. Alles was z.B. auf 7555 endet sind meist CMOS-Typen und das könnt in dem Fall leicht kritisch werden (obwohl es trotzdem noch funktionieren müsste).

    Na ja, Pollin? Pollin ist eher so der 1€ Markt im Elektronikbereich, wo Restposten verscheuert werden. Zum bösen C oder Voelkner kann ich aber auch nicht wirklich raten - Die sind teuer! Allerdings sind die Versandkosten gering. Wenn man etwas mehr braucht, dann lohnt sich der Gang zum richtigen Dealer (z.B. <a href="http://www.elpro.org" target="elpro">ELPRO</a>

    Die Zeit wird eng, wenn Du die Lösung bis zum Freitag brauchst. Dass die Leute aber auch immer so spät mit solchen Sachen daher kommen müssen, wenn das Kind eh schon fast im Brunnen liegt ;-)

    Ich hoffe, dass Du nen Lötkolben, Elektroniklötzinn und etwas Löterfahrung hast?

    Eine wichtige Frage hab ich aber noch, wie muss das getriggert werden, damit das halbwegs authentisch wirkt?

    Ich könnt mir z.B. vorstellen, dass die Turbowarnlampe an bleibt, solang nur die Zündung an, der Motor aber noch nicht gestartet ist. Das könnt man z.B. über die Ladekontrolle der Lichtmaschine bzw. der Batterie rausbekommen.
    Erst wenn da ein "Okay" käme, dürft/müsst man das Monoflop starten.

    Aber ehrlich, ich halt das nach wie vor für keine tolle Idee ;-)

    Viele Grüße,

    Uli
     
  14. #13 buster12, 19.09.2011
    buster12

    buster12

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    ob nur zündung an oder motor direkt an spilet keine rolle.muss halt nur ca 2-4 sek nachdem man die stromzufuhr begonnen hat (zündung stufe 2)ausgehen.war original auch so.die stromzufuhr koppel ich dann am radio an-das geht an sobald ich zündung stufe 2 an habe-egal ob motor an oder aus.dann macht er auch die ganzen anderen checks wie ölstand und temperaturfühler und so :)

    wo sollte ich denn dann deiner meinung nach bestellen?kenne mich da nich so sehr aus und dachte halt das pollin für meine zwecke reichen würde.

    mfg
     
  15. #14 79616363, 19.09.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Wart gschwind, ich rechne Dir das gleich aus - Und wenn ich noch ne kleine N8-Schicht einlegen muss.

    Schau Dich bis dahin mal bei <a href="http://www.elpro.org/shop/shop.php" target="elpro">http://www.elpro.org/shop/shop.php</a> um (<- Dort links auf den Link klicken!).

    Die Versandkosten sind bei Kleinmengen gesalzen und die Märchensteuer ist auf den Preisen auch noch nicht drauf, aber das kann sich trotzdem lohnen, wenn man größere Mengen bestellt.
    Die Bauteile selbst kosten oft nur einen Bruchteil von dem, was sie bei den "Verbrechern" kosten ;-)

    Viele Grüße,

    Uli
     
  16. #15 buster12, 19.09.2011
    buster12

    buster12

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    ok dort ist die auswahl ja gigantisch.habe mich etwas durchgewuselt.

    jedoch weiss ich zb nicht immer was ich dann nehmen müsste gibt ja zb etlich verschiedene wiederstände(kohleschicht ,metallschicht etc...

    ist für mich doch sehr verwirrend^^ kaufe auch von jedem bauteil mindestens 2.nicht das ich eins schrotte und dann nix mehr habe.

    hab zb ne leuchtdiode gefunden 3mm klar-hell leuchtend.das wäre meine wahl gewesen.aber welche genau dann von den ca 15 verschiedenen weiss ich ebend nicht^^ wieviele bauteile werden es denn ca?
     
  17. #16 79616363, 19.09.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Moment, erst wenn ich hier beim Brötchenverdienen nen Deckel drauf gemacht hab ...

    Bei der LED kannste das Billigste nehmen was Du kriegst - Das tut trotzdem. Reicht ne 3mm? Bei der Leuchtstärke bitte nicht übertreiben, die richtig Hellen sind (ohne Mist jetzt - augenschädigend).

    Du kriegst aber heut N8 noch die Einkaufsliste - Das Layout kann eh noch nen Tag warten, denn bis dahin hast Du die Teile eh noch nicht und kannst noch nicht anfangen zu löten.

    Na ja, bei den unterschiedlichen Widerstandswerten, Elkos etc. gibt es schon ein "paar unterschiedliche" Typen :lol: - Genau die Werte muss man jetzt halt noch ausrechnen ;-)

    Ich verrat Dir dann sogar, welche Farbe und Bedeutung die lustigen bunten Ringchen haben ;-)

    Kommt alles!

    Viele Grüße,

    Uli
     
  18. #17 buster12, 19.09.2011
    buster12

    buster12

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    ok mach dir mal kein stress.ich werd das ding eh erst am wochenende zusammenbauen können.fahre freitag mal zum tüv und frag mal ob ich noch bis montag oder dienstag zeit habe.


    ich bestell den krempel dann morgen.also tuh dir ruhig die ruhe an.bringt ja nix das jetzt übers knie zu brechen bei sovielen verschiedenen komponenten.nur halt die genaue bezeichnung der bauteile wäre super damit ich als laie mich nicht vertuen kann beim bestellen^^

    kann man auf der seite eventuell vllt sogar die artikelnummern rauskopieren und in die bestellliste einfügen-ist zwar ne menge arbeit aber dann ist es 100% narrensicher für mich.wenn das echt läuft mit dem ding schick ich dir nen träger bier^^
     
  19. #18 79616363, 19.09.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Okay, dann entwerf ich mal eine sehr einfache Schaltung. Sie wird nichts anderes tun, als die LED sofort nach Anliegen der Versorgungsspannung einzuschalten und (ohne Justierung) etwa 2,7 bis 3,6 Sekunden leuchten lassen (extrem von Bauteiltoleranzen abhängig).
    Ausschalten tut sie schlagartig.

    Schön ist das nicht, denn eigentlich sollt (m.E.) das Ding schon ab dem Einschalten leuchten und erst bei gestartetem Motor die Ablaufzeit starten – Aber egal, Du willst das so, also mach ich das so.

    Der Nachteil dieser Schaltung ist, dass sie eine gewisse Regenerationszeit braucht. D.h. wenn man die Versorgungsspannung einfach wegnimmt (z.B. nach einem erfolglosen Anlassversuch), dann braucht sie etwas Zeit um in den Ursprungszustand zurückzukehren.
    D.h. wenn Du die Versorgungsspannung kurz nacheinander einschalten würdest, dann wäre der erste Einschaltzustand noch halb gespeichert. Sehr helfen (wenn man es sehr einfach machen will) wäre ein retriggerbares Monoflop oder ein (allerdings stromfressender – im mA-Bereich) Entladewiderstand.

    Alles kein Hexenwerk und Du kriegst heut N8 noch die Schaltung mit den genauen Werten.

    Sorry, dass das so lang gedauert hat, aber meine Tochter (die nicht ständig bei mir lebt und nach Berlin will) wird in wenigen Tagen 18, will gleich umziehen - und plötzlich ist Papa wichtig - Immer alles auf den letzten Drücker ;-)

    Viele Grüße,

    Uli
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 79616363, 20.09.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Okay, hier schon mal die Schaltung - Heut läuft aber auch gar nix grad :lol:
    Musst grad noch nen Rechner neu aufsetzen ... Seissendreck Vista *grummel*

    [​IMG]

    Die Halbleiter

    <ul><li>Wie Du siehst, brauchst Du einen 555er (der halt irgendwie auf die Ziffernfolge [nach den Buchstaben] auf 555 endet).
    Man nennt ihn nur deswegen nur noch kurz 555er, weil es wohl einer der erfolgreichsten und universellsten ICs überhaupt und dementsprechend billig ist.
    Wenn er dann noch acht Beinchen hat und im DIP (DualInlinePackage RM 2,54 mm) geliefert wird, dann hast Du den Richtigen ;-)

    <li>Dann noch eine weiße Standard-LED mit ca. UF=3,5V (heute üblich) ...

    Da wo das etwas kürzere Beinchen ist (und der "Kragen" abgeflacht ist) das ist die Kathode
    an der LED.
    Im Schaltbild zeigt das Pfeilchen auf die Kathode! Bitte nix verwechseln!

    <li>Eine Standard-Kleinleistungsdiode (z.B. 1N914 oder 1N4148)

    Bei der Diode ist es so, dass die Kathode (dahin wo der "Pfeil im Schaltbild zeigt) mit einem deutlich sichtbaren Ring (meist schwarz oder silbern) gekennzeichnet ist.
    Dann hat es z.B. bei einer 1N4148 noch die etwas unauffälligern Farbringe (gelb, braun, gelb, grau - Farbcode genau wie bei den Widerständen).
    Bitte nicht verwechseln, sonst tut die Schaltung nicht!
    </ul>

    Nun zu den Widerständen:

    <ul><li>Einen 390 Ω Widerstand (orange, weiß, braun ...)

    <li>Einen 220 kΩ Widerstand (rot, rot, gelb ...)

    Das Ding bestimmt zusammen mit dem 22µ Kondensator die Zeitkonstante, die etwa proportional zum Faktor R*C ist - Also höherer Widerstand -> Längere Dauer; Kleinerer Widerstand -> Kürzere Dauer.
    Übertreiben sollt man hier nix - Aber halt im Rahmen bleiben.

    <li>Einen Widerstand mit etwa 4,7 kΩ (gelb, violett, rot ...)</li>

    Die Widerstände werden noch einen vierten Farbring haben, der ist (je nach Toleranz) goldfarben (5% - Meist Kohleschicht) oder braun (1% - Metallschicht) - Andere Farben beim vierten Ring gibt es auch, aber das ist jetzt wurscht. Es gibt sogar Widerstände mit 5 Ringen, aber glaub mir,die willst Du nicht wirklich kaufen (obwohl's noch erschwinglich wäre) und das macht auch keinen Sinn - So genau braucht man das selten mal.

    Wie rum die Widerstände eingebaut werden ist auch egal. Mach es so, wie es hübscher aussieht ;-)

    Da würd ich an deiner Stelle Metallschicht in der Bauform 207 nehmen, die halten was aus (0,6W) und sind klein - Teuer sind die auch nicht.</ul>

    Weiterhin brauchst Du Kondensatoren und das sind:

    <ul><li>Ein Elektrolytkondensator (Elko) 22µF/25V. Wenn er mehr als 25V aushält, dann ist das auch okay, aber viel weniger sollt es halt nicht sein. Das Wichtigste ist halt, dass er ca. 22µF hat.

    Bei dem Elko bitte etwas aufpassen, denn der muss richtig rum rein, denn der unterscheidet zwischen Plus und Minus.
    Da wo der komische Strich ist, da gehört Minus hin! Im Zweifelsfall halt dort, wo das Gehäuse bzw. der Becher dran ist.

    Ist ähnlich wie der Diode, da ist der Strich am negativeren Ende beim Betrieb.

    Lass Dich bitte nicht verwirren, die Diode im Schaltbild ist nur scheinbar falsch rum drin. Die erfüllt nen anderen Zweck (nämlich die Entladung zu beschleunigen!)

    <li>Ein keramischer Kondensator (KerKo - Sibatit geht auch!) mit 100nF

    <li>Einen keramischen Kondensator mit ca. 10nF bis 22nF (Sibatit geht hier auch wunderbar!).

    <li>Wenn Du ein sehr guter Mensch sein willst, dann schaltest Du parallel zum 4,7 kΩ Widerstand noch einen keramischen (auch Sibatit) Kondensator zwischen 100nF und 470nF - Dann kann eigentlich gar nichts mehr passieren.

    Bei den keramischen ist übrigens die Richtung egal (solang Du die Beinchen nicht nach oben zeigen lässt :lol:)
    </ul>



    Beim IC bitte auch aufpassen. Der normale 555er (ganz egal von welchem Hersteller) mag es gar nicht, wenn zu viel mit dem Lötkolben auf ihm rumgebraten wird. Und was er einem sofort verübelt ist, wenn man ihn verpolt (also falsch rum) einsetzt - Dann ist er schlichtweg hinüber.

    Hier könnt man drüber nachdenken, ob man nicht nen (billigen - wenige Cent teuren) Sockel einsetzt.

    Die Schaltung wir die LED ca. 4 Sekunden lang nach dem Einschalten der Versorgung leuchten lassen und wird sie dann schlagartig abschalten.
    Um den Aufwand sehr gering zu halten, ist der 4,7 kΩ Widerstand da, der der die Kondensatoren schnell entlädt. Wenn da mehr knapp als ne Sekunde zwischen zwei Startversuchen ist, dann wird man nicht mehr merken, dass sich die Schaltung etwas gemerkt hat.

    Der Preis dafür ist allerdings (bei eingeschalteter "Zündung") ein <u>zusätzlicher</u> Ruhestromverbrauch von 2,6mA - Der 555 verbraucht etwa das Vierfache im Ruhezustand (bei eingeschalteter Zündung.
    Beides ist aber für ne Autobatterie lachhaft! Die LED zieht (leuchtend) ja schon ca. 20mA - Und damit weit mehr als die Elektronik, aber weit weniger als Glühobst.

    Aufbauen solltest Du das Ding auf einer Lochrasterplatine. Frei schwebend wird das nix!
    Also kauf eine davon. Das muss nix Teures sein, es reicht vollkommen eine Hartpapierplatine mit Löt<b>punkten</b>.
    Nimm einfach dei Kleinste, die Du käuflich erwerben kannst, das Ding wird winzig!

    Das teuerste wird trotzdem die Platine mit knapp 3 EUR sein, der Rest besteht wirklich aus Centartikeln.
    Und nimm ja keine teure LEDs, das lohnt net! Über 2000m Cd ist fast schon übertrieben! Eine "LED 3 mm weiß 2600mCd 25°" langt aber dicke!

    Den 390 Ω Widerstand hab ich für ne weiße LED mit etwa 3,5V ausgerechnet. Um ein paar mV hin oder her geht es hier nicht - Fatal wär's allerdings bei ner roten LED mit nur einem UF von 1,6V.

    Ungefähr abschätzen kann man den Widerstand (<b>sehr vereinfacht</b>) mit (UB-UF)/IF.
    UB ist die Versorgungsspannung (ca. 12V), UF ist die Flussspannung (bei einer weißen LED ca. 3,5V) und IF ist der Nominalstrom (bei Standard-LEDs etwa 20mA).
    Denn Spannungsfall in der Endstufe (ca. 0.3V ... 0,5V) des IC haben wir mal weggelassen und der spielt hier auch nicht den großen Tango - So empfinlich ist ne LED dann doch wieder nicht. Es langt völlig, wenn man den nächstliegenden Widerstand aus ner vernünftigen E-Reihe nimmt.

    Und morgen machen wir kurz das winzige Layout - Bestellen kannst Du jetzt schon. Die Komponenten hab ich Dir genannt.

    Bei Fragen bitte fragen! Ich werd wohl morgen auch im Forum sein, hab aber über den Tag weg wenig Zeit. Sollte es aber Fragen zur Bestellung geben, dann kann ich die gleich beantworten - Lediglich beim Layout muss ich mich kurz in mein Türmchen verziehen ;-)

    Na wenn da mal der Prüfer drauf reinfällt ...
    Ich würd's wahrscheinlich nicht, aber das geschieht auf dein Risiko ...
    Aber immerhin warst Du so ehrlich, dass Du gleich gesagt hast worum es geht.

    Lötkolben (so 16W bis max. 30W mit halbwegs feiner Spitze) ist vorhanden?
    <b>Elektronik</b>lot (ca. 1mm Durchmesser) auch?
    Dann könnt man anfangen.

    Das Layout kriegst Du und hab keine Angst vor dem Zusammenbau, ich zeig Dir mehrere Ansichten der Platine, wo man dann fast gar nix mehr falsch machen kann. Da sieht man sogar, wie rum die Bauteile rein gehören.


    Viele Grüße,

    Uli
     
  22. #20 buster12, 20.09.2011
    buster12

    buster12

    Dabei seit:
    18.09.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    heyhooo...bin gestern weggepennt^^ naja werd die sachen jetzt mal bestellen :)
     
Thema:

LED oder kleines lämpchen an 12V gleichstrom -soll ausgehen!

Die Seite wird geladen...

LED oder kleines lämpchen an 12V gleichstrom -soll ausgehen! - Ähnliche Themen

  1. LTE Router ohne Netzteil an 12V Bordstrom anschließen

    LTE Router ohne Netzteil an 12V Bordstrom anschließen: Hallo Zusammen, Ich habe einen Huawei B525 LTE-Router, den ich im Wohnmobil einbauen möchte. Das Standard-Netzteil ist für 100-240V mit Output:...
  2. LED - Leitungen und Treiber

    LED - Leitungen und Treiber: Hallo zusammen, Ich bin Elektroniker - allerdings im Bereich der Automatisierungstechnik - wodurch ich mich insgesamt mit der Elektrotechnik...
  3. 12V 60A Verbraucher an 230V Schuko

    12V 60A Verbraucher an 230V Schuko: Hallo zusammen, ich habe folgende Luftpumpe die mit Klemmen an einer 12V Autobatterie betrieben wird Pumpe Bravo Turbo Max 12 V 12V Max....
  4. Leuchtstoffröhre durch LED Lampe ersetzt, schaltet nicht aus

    Leuchtstoffröhre durch LED Lampe ersetzt, schaltet nicht aus: Hallo zusammen ! Folgendes Problem hat sich ergeben: Ich habe in einem Flur mehrere Leuchtstoffröhren die über Stromstossrelais von mehreren...
  5. Ist es möglich, dass Led Spot beim öffnen des Hauptschalters kaputt geht ?

    Ist es möglich, dass Led Spot beim öffnen des Hauptschalters kaputt geht ?: Hallo, lch habe das Hauptschalter für das Bad geöffnet, während der Tastschalter fürs Bad schon offen war. Ich kann aus der Steckdose im Bad...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden