LED Strahler mit austauschbarem Leuchtmittel. Warum nicht?

Diskutiere LED Strahler mit austauschbarem Leuchtmittel. Warum nicht? im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich habe mal eine eher schon rhetorische Frage: Ich will mir für einen Unterstand einen LED FLuter, oder wie immer man das auch...

  1. #1 geogott, 07.01.2014
    geogott

    geogott

    Dabei seit:
    21.05.2013
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mal eine eher schon rhetorische Frage:
    Ich will mir für einen Unterstand einen LED FLuter, oder wie immer man das auch bezeichnen will, kaufen.
    Jetzt ist mir aber aufgefallen, dass diese eigentlich immer nur Einwegstrahler sind. Sprich, wenn die LED mal kaputt ist kann ich auch den Strahler wegschmeissen, was ja bedeutet, dass er ab- und ein neuer wieder dran gebaut werden muss.
    Gibt es nicht auch die Möglichkeit einfach nur den LED-Chip zu tauschen? Habt ihr da Erfahrungen?
    Bzw. warum wird das so wegwerfmäßig produziert?
     
  2. Anzeige

  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    139
    Weil es billiger zu produzieren ist und man sich keine Gedanken um langjährigen Ersatzteilservice machen muss - immerhin halten LEDs ein paar Tage länger. Es gibt aber Markenhersteller mit LED-Leuchten, deren Module simpel austauschbar sind. Hatte z.B. RZB-Wandfluter letztens, da ist das Modul mit 2 Schrauben fixiert und hat einen Steckkontakt.
     
  4. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.699
    Zustimmungen:
    396
    Wolln wir wetten, das es dieses Modul in 5 Jahren nicht mehr gibt, oder es dann zumindest so teuer ist, das du 2 andere Strahler dafür bekommst?

    LED kann man nicht mit Glühlampe vergleichen. Die LEDs selber sind ja nur die kleinen dinger, von denen in so einem Strahler viele verbaut sind. Sie laufen mit kleiner Gleichspannung und dabei möglichst konstant gehaltenem Strom. In den meißten Fällen geht auch nicht die LED selber kaputt sondern das Netzteil das die LED versorgt. Es kommt die Tatsache dazu, das der Markt heute sich so rasant entwickelt, das du z.B. schwierigkeiten haben wirst in 5 Jahren noch identische Bauteile zu bekommen.
    Das und die gestalterische Freiheit der Designer macht es auch schwer irgendeine Norm für eine LED Fassung und größe zu erfinden. Außerdem hat die EU ja andere Probleme z.B. Einkaufstüten oder glühlampen zu verbieten.

    Es bleibt dir also nur, solche Strahler zu verwenden, die den herkömmlichen Halogenern nachgebaut wurden. Die kannst du auch wechseln.
     
  5. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.793
    Zustimmungen:
    407
    Es gibt einen herstellerübergreifenden Standard für austauschbare LED-Module. Nennt sich ZHAGA.
     
  6. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.699
    Zustimmungen:
    396
  7. #6 Octavian1977, 08.01.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.770
    Zustimmungen:
    611
    Und was haben die LEDs auf Der geposteten Seite jetzt mit dem Herstellerübergreifenden Standart ZHAGA zu tun?

    Wobei die billig Strahler sicher nicht diesem Standart entsprechen.

    LED halten je nach Nutzung im privaten Haushalt so 5 bis 10 Jahre, ein billiger Strahler hält vom Gehäuse und ähnlichem her sicher auch nicht viel länger.
     
  8. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.699
    Zustimmungen:
    396
    Wenn ich irgendwas standardisiere, brauche ich auch einheitliche Parameter. also z.B. eine Einheitliche spannung oder einen einheitlichen Strom oder beides.
    Daher kann ich LEDs wenn überhaupt dann nur zusammen mit Netzteil wechseln. Was bleibt dann noch von der Leuchte wertmäßig, ein Stück Kunststoff.
     
  9. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.934
    Zustimmungen:
    133
    Na ja, das kann auch etwas Edelstahl für mehrere hundert Euro sein?

    Ciao
    Stefan
     
Thema:

LED Strahler mit austauschbarem Leuchtmittel. Warum nicht?

Die Seite wird geladen...

LED Strahler mit austauschbarem Leuchtmittel. Warum nicht? - Ähnliche Themen

  1. Deckenlampe - LED und Dimmer summen

    Deckenlampe - LED und Dimmer summen: Hallo, ich habe mir heute im Schlafzimmer eine Deckenlampe von Ikea montiert und musste nach Montage leider bemerken, dass das Ding summt. Und...
  2. LED Panels rund dimmbar Empfehlung

    LED Panels rund dimmbar Empfehlung: Hallo zusammen, ich möchte in mehreren Wohnräumen runde oder eckige LED Panels in die abgehängte Decke einbauen. Sie sollten dimmbar sein, 4000K...
  3. LED Spots einbauen

    LED Spots einbauen: Hallo und Guten Abend, ich möchte eine Decke mit LED-Spots ausstatten. 1. LED Spots: Briloner 7248-006 (festverbaute LEDs) mit 7-Jahren...
  4. Pendel-Deckenleuchte von Halogen auf LED

    Pendel-Deckenleuchte von Halogen auf LED: Hallo, Vorab, ich bin absoluter Laie. Ich möchte meine 6-flammige Pendelleuchte von Halogen auf LED-Glühbirnen umstellen. Die G4-Birnen habe ich...
  5. Led GU5.3 Austausch von Halogen

    Led GU5.3 Austausch von Halogen: Hallo zusammen, ich habe eine Frage. Ich wohne in einer Mietwohnung mit sehr vielen eingebauten 50Watt Halogen Leuchten (GU5.3). Installiert...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden