Leerrohre im Rohbau verlegen?

Diskutiere Leerrohre im Rohbau verlegen? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich habe vor langer Zeit Elektriker gelernt, mache jetzt aber schon länger was anderes. Demnächst steht bei mir der Hausbau an und da...

  1. #1 BauhausBerni, 04.10.2020
    BauhausBerni

    BauhausBerni

    Dabei seit:
    04.10.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich habe vor langer Zeit Elektriker gelernt, mache jetzt aber schon länger was anderes.
    Demnächst steht bei mir der Hausbau an und da möchte ich die Elektrik selbst machen. Darüber habe ich mit einem ehemaligen Kollegen gesprochen. Der meinte Leerrohre in die Betondecke legen und danach mit Kati Blitz die Drähte einziehen. Wir haben beide in einem Betrieb gelernt der hauptsächlich Industriekunden hat, er macht das jetzt immer noch und installiert nebenher aber Wohnhäuser.
    Die Leerrohre verlegt er immer auf direktem Weg vom Verteiler zur Dose oder zum Schalter. Er meinte sonst wirst du verrückt beim Kabel einziehen.
    Das hat mich etwas irritiert weil gelernt haben wir das natürlich ganz anders.

    Meine Frage daher. Wie sieht das in der Praxis bei Einfamilienhäusern aus? Werden die Rohre da direkt vom Verteiler zum Verbraucher gelegt oder schön rechtwinklig wie im Lehrbuch?
     
  2. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    8.145
    Zustimmungen:
    1.167
    In welchem Lehrbuch steht denn das Rohre in einer Decke rechtwinklig zu den darunter stehenden Wänden zu verlegen sind???
     
    leerbua und elo22 gefällt das.
  3. #3 BauhausBerni, 04.10.2020
    BauhausBerni

    BauhausBerni

    Dabei seit:
    04.10.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    in der Wand sind sie hald in den Installationszonen

    aber wie gesagt, ist lange her bei mir und ich hab auch fast nur in Industriebetrieben gearbeitet
     
  4. Maikel

    Maikel

    Dabei seit:
    14.02.2020
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    33
    Wie beantragt du denn den Zähler? Hast du nen Bekannten der dafür unterschreiben kann ?
     
  5. #5 PeterVDK, 04.10.2020
    PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    462
    und das hat nun genau was mit der Frage des TE zu tun?
     
    leerbua gefällt das.
  6. #6 PeterVDK, 04.10.2020
    PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    462
    @BauhausBerni
    Ich persönlich bin kein Fan von "mehr Leerrohr als Beton". Zumal es gerade am Beginn der Elektroinstallation doch noch das eine oder andere geändert wird und dann ist das Leerrohr doch an der falschen Stelle. Zuleitungen zu den Räumen ja, weil meist ändern sich ja die Türen eher selten, aber dann Querverbindungen zb. Tür zur Steckdose an der Wand mittels Rohr in der Decke dann eher nicht. Auch Netzwerk-, Telefon- oder Antennenleitungen würde ich nicht unbedingt in der Decke versenken.
    Es kommt aber auch darauf an wie sonst Kabelwege möglich sind, ausreichend Aufbauhöhe am Boden, oder abgehängte Decken, Material der Wände etc.
    Beim Verlegen würde ich schon den direkten Weg suchen, da kommt es ja nicht auf Schönheit an :) Wichtig ist meiner Meinung nach auch das erst nach dem Legen der Armierungseisen die Rohre eingezogen werden sollten. Umständlicher, sorgt aber dafür das die Rohre nicht mehr großartig hin- und hergezerrt oder angepickst werden beim Einsetzen der Eisen.
    Vorallem stopf gleich die Leitungen ins Rohr, das mit den nachträglichen Einziehen ist nach so manch einer liebevoller Betonierung der Decke ab und an mal nicht mehr so wirklich möglich :cool:

    Wie geschrieben, ist nur meine bescheidene Meinung...andere mögen anders denken und machen ^^
     
    benni565 und BauhausBerni gefällt das.
  7. #7 Pumukel, 04.10.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    13.382
    Zustimmungen:
    2.277
    Leerrohre haben nur Nachteile, besonders im Hinblick auf die Statik und zur Deckenbrennstelle verlegt man besser 5 adrige Leitungen am besten dann gleich Erdkabel auf der Rohbaudecke . So und noch etwas wenn schon Leerrohre dann mit wenig Bögen und schon gar nicht mit mehreren rechten Winkeln . A und O bei der Elektroinstallation ist aber die Planung und Steckdosen werden nie zu viel . Erfahrungsgemäß fehlt da immer irgendwo eine . Lustig wird es aber bei Leerrohren wenn die irgendwo zu sind oder noch besser mit Beton gefüllt sind .
     
  8. Maikel

    Maikel

    Dabei seit:
    14.02.2020
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    33
    Ich have genau gewusst das das kommt. Also wenn wir hier im Forum alle Antworten löschen die nichts mit der Frage zu tun haben, bleibt vermutlich nicht mehr viel übrig... Es interessiert mich lediglich wie er es umsetzt, da auch ich bald bauen will und viel selber machen werde
     
  9. #9 PeterVDK, 04.10.2020
    PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    462
    und wenn du es entsprechend formuliert hättest, wäre meine Frage auch nicht gekommen ^^
     
    BauhausBerni gefällt das.
  10. #10 BauhausBerni, 04.10.2020
    BauhausBerni

    BauhausBerni

    Dabei seit:
    04.10.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ja, das ist ein interessanter Ansatz, das lasse ich mir mal durch den Kopf gehen.
     
  11. #11 Jonas28, 04.10.2020
    Jonas28

    Jonas28

    Dabei seit:
    22.04.2020
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    24

    Und dann noch vom Schalter zumindest zur Lampe, weil die Lampe bis zur Verteilung zu ziehen ist auch Schwachsinn da brauchst du nur unnötig viel rohr und Kabel, außer du möchtest vielleicht ein Bussystem Dan meinetwegen ja.
     
    BauhausBerni gefällt das.
  12. #12 Jonas28, 04.10.2020
    Jonas28

    Jonas28

    Dabei seit:
    22.04.2020
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    24
    Falls du Elektrische Jalousien oder Rollos einbaust, ist halt die Frage ob du diese in jedem Raum einzeln steuern magst oder eine Zentralsteuerung möchtest, genauso verhält es sich bei Lüftern.
     
    BauhausBerni gefällt das.
  13. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    3.375
    Zustimmungen:
    350
    @BauhausBerni
    Ich würde erst einmal klären, wieviel Zeit du zum Verlegen der Leerrohre auf der (Roh-) Plandecke du hast. Ich kenne es fast nur noch so, morgens Decke geliefert und aufgelegt, zum Mittag liegt die zweite Lage Eisen drauf und zum Nachmittag ist die Decke fertig.
    Du hast also die Frühstückspause und die Zeit wo die Randstreifen aufgeklebt werden Zeit deine Rohre einzulegen, also ca. 2- 2,5h. Dann muss du fertig sein. Und unbedingt ein Verlegeplan machen, denn viele Löcher werden hinterher reingebohrt, da Kernlochbohrungen mittlerweile billiger kommen, als diese vorher einzuplanen und im Deckenwerk zu beauftragen!
     
    Joker333 und BauhausBerni gefällt das.
  14. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    4.247
    Zustimmungen:
    1.026
    Ich würde erstmal klären, ob hier von einer Elementdecke oder von Ortbeton die Rede ist...
     
    BauhausBerni gefällt das.
  15. #15 BauhausBerni, 05.10.2020
    BauhausBerni

    BauhausBerni

    Dabei seit:
    04.10.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    So weit ist die Planung noch nicht. Ich hab von dem Bauzeichner jetzt nur mal einen ersten Entwurf. Der meinte ich soll jetzt erst ein paar mal drüber schlafen und dann sehen wir weiter.
    Die ganze Diskussion hier hilft mir trotzdem schon viel weiter. Daher VIELEN DANK an alle!

    WOW, das hätte ich auch nicht gedacht...

    Die Lüfter werden ziemlich wahrscheinlich dezentral aber natürlich Zentral gesteuert. An die hatte ich noch nicht gedacht...


    Jetzt brummt es etwas in meinem Kopf :)
    Mit dem neuen Ansatz brauche ich vom Verteiler weg in jeden Raum eine Leitung für Strom.
    Eine Leitung für die Daten.
    Eine Leitung von der Lampe zum Schalter.
    (Jalousien werden nicht elektrisch)
    Und dann sind da noch die Lüfter, die Brauchen sowohl Strom als auch Daten...
    Den Strom würde ich jeweils über den Boden in jeden Raum bringen. Bei den Lüftern wäre es aber Bequemer wenn ich die über die Decke "füttern könnte" Dann muss ich nicht vom Boden bis nach ganz oben schlitzen. Wie wird das mit den Lüftern üblicherweise gemacht bzw. was gibt es da für Optionen?
     
  16. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    4.247
    Zustimmungen:
    1.026
    Vielleicht solltest du den klassischen Weg wählen, erst Baukörper festlegen. Dann benötigte Anschlüsse festlegen, dann Leitungsführung planen.
     
    patois gefällt das.
  17. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    3.375
    Zustimmungen:
    350
    Also bis noch nicht soweit. Das plant auch denn der Bauträgerfirma, die dein Haus baut. Wenn du Plandecke legen und schütten getrennt haben möchtest, kostet dies idR extra, da die extra antanzen müssen und du kannst trotzdem haben, dass das Paket Eisen für die obere Lage schon oben liegt, da der Kran kein zweites Mal kommt, außer der Anlieferer plant es später und packt es oben rauf. In dem Bereich kommst du auch nicht ran. Ich kenne es aber bei EFH/DHH fast nur noch so, dass die Deckenbaufirma selber alles mitbringt. Die pahlen die Decke auch nicht vorher ein, sondern schieben die Pahlholzer drunter, wenn die Plkandecke noch an den Ketten hängt
    Heutzutage sind die Gewerke hochspezialisiert und es geht zack zack, damit die noch ihr Geld verdienen.

    Genauso den Erder!
    So einen Verzinkten mit Abstandshalter und tralala einbauen, wirst du nicht schaffen. Ich kenne Bauvorhaben, da buddeln die früh morgens die Gräben und legen die Mehrsparte uns Abwasserrohre rein, dann kommen die Betonbauer bereiten alles vor und um 9:00Uhr sind die Fundamente fertig. Plane gleich VA-Erder ein, den du einfach zwischendrin nur unten reinerollst und die Anschlussfahnen lang genug herausschauen lässt.
    Nach der Frühstückspause wird mit Zement abgesteut und der Sohlenrandstein aufgemauert, die Untersohlendämmung gelegt, Abstandshalter und Eisen rein, denn kannst du noch dein Funktionspotentialausgleich quer rüberlegen und dann läuft schon der Beton für die Sohle. Folie rüber, um 15:00 ist Feierabend.

    Was für Lüfter denn? Entweder hast du eine zentrale Lüftungsanlage, wo denn Schläuche durch das Haus laufen oder diesen Invertermüll, wo denn im ganzen Haus verteilt Lüfter im Wechsel die Luft durch solche Keramikkassette blasen. Letzteres solltes du dir gut überlegen, ich würde irre werden von dieser ständigen Geräuschkullisse. Naja - einige stört es auch nicht, wenn die in der direkten Einflugschneise vom FRA-Airport wohnen oder die S-Bahn im 5min-Takt vorbeidonnert oder beides oder auch noch die A3 dazu. Da würde ich nicht mal wohnen wollen, wenn es eine negative Miete gibt.

    Auf jeden Fall 'ne Leitung legen, du ärgerst dich hinterher. Datenleitungen braucht man dafür nicht so viele, die meisten Geräte nutzen WLAN
     
  18. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    8.145
    Zustimmungen:
    1.167
    Zum Glück gibt es ja noch eine Welt neben den hingewixxten Hundehütten die der User Www betreut!

    Bei uns ist es völlig normal, das in die Decke Rohre und Dosen zum verklemmen kommen, und das ganze eingetaktet mit der der Baufirma!
     
    BauhausBerni und PeterVDK gefällt das.
  19. #19 PeterVDK, 05.10.2020
    PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    462
    Also ich weiss ja nicht, hab zwar auch ne Glaskugel hier stehen, aber in meiner kann ich nicht sehen das der TE mit einem Bauträger zusammenarbeitet. Im Gegenteil, wenn ich mir so durchlese was der TE so schreibt, vermute ich als Vermutungs-Meister das eher mit GU/GÜ gebaut wird. Zumal die Ausgliederung des gesamten E-Pakets bei Bauträgern doch eher selten ist.

    Also ich kann jetzt nicht erlesen das der TE den Erder selbst mit verzinkten Material erstellen will, mal ganz unabhängig davon das ohne Wissen wie denn genau gebaut wird eh keine "Vermutung" angestellt werden kann wie der Erder auszuführen ist.

    Den Rest des Beitrags lass ich unkommentiert, zumal eine Diskussion dazu den TE eh nicht weiterbringt.

    Ich schätze zwar den einen oder anderen Beitrag von dir, allerdings werd ich den Verdacht nicht los dass du vielleicht deine Berufswahl überdenken solltest. Nicht wegen Fachkompetenz, kann ich ja nur beurteilen nachdem was du hier im Forum so schreibst. Aber so die allgemeine "Angepisstheit", die immer so ein wenig aus deinen Beiträgen tropft, würde auf alle Fälle einen beruflichen Wechsel unterstützen.
     
    BauhausBerni gefällt das.
  20. #20 BauhausBerni, 05.10.2020
    BauhausBerni

    BauhausBerni

    Dabei seit:
    04.10.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Sehr richtig :)
    Einen Bauträger wird es sicher nicht geben.

    ich plane auch eher eine Bauzeit von zwei Jahren und nicht 6 Monate
    Die Außenhülle müsste bis zum Q3 2021 größtenteils fertig sein, ansonsten habe ich da keinen Zeitdruck :)
     
Thema:

Leerrohre im Rohbau verlegen?

Die Seite wird geladen...

Leerrohre im Rohbau verlegen? - Ähnliche Themen

  1. In Rohbauwände Leerrohre und Dosen setzen ...

    In Rohbauwände Leerrohre und Dosen setzen ...: Hallo, mein Rohbau steht und ich bin dabei, Angebote für den Innenputz (Ausführung ca. Mai 2018) einzuholen. Zwischendurch möchte ich Schlitze...
  2. Kabel in Leerrohren wechseln (Heizungsraum)

    Kabel in Leerrohren wechseln (Heizungsraum): Hallo zusammen, ich hab folgendes Problem. Bei meiner Mutter (Haus Bj. 2001) sind 6 Leerrohre mit Telefonleitungen (keine ordentliche...
  3. Leerrohre M25 vs. M40; Twinkabel

    Leerrohre M25 vs. M40; Twinkabel: Wir haben einen sympathischen jungen Elektrikermeister, der bei uns die Installation (EFH) machen soll (Keine Ironie!). Soweit sogut. Irgendwie...
  4. Verwendung alter Leerrohre (Bergmannsrohr)

    Verwendung alter Leerrohre (Bergmannsrohr): Hallo zusammen, ich habe eine Frage bezüglich der Verwendung alter Leerrohre. Bei einem Altbau bin ich auf alte Leerrohre gestoßen, die unterputz...
  5. Ortbetonwand im Garten, Leerrohre vorsehen

    Ortbetonwand im Garten, Leerrohre vorsehen: Hallo zusammen, ich bekomme eine Gartenstützwand in Ortbeton im Zuge anderer Bauarbeiten. Dort möchte ich Leerrohre vorsehen für eine spätere...