Leichtsinn vom Fachmann !?!?

Diskutiere Leichtsinn vom Fachmann !?!? im Forum Installation von Leitungen und Betriebsmitteln im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Hallo, hatte heute ein "erhellendes" Erlebnis, bin bei einem Kunden, der in einem Bürohaus umzieht. Die ausführende Elektrofirma hat den...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
N

Nichtleiter

Beiträge
11
  • Leichtsinn vom Fachmann !?!?
  • #1
Hallo,

hatte heute ein "erhellendes" Erlebnis, bin bei einem Kunden, der in einem Bürohaus umzieht. Die ausführende Elektrofirma hat den Netzwerkkasten umgesetzt, und CAT6 neu verlegt, und sollte noch 230V in den Netzwerkverteiler legen, und Potentialausgleich auch. Strom war auch da. Allerdings auf einem einfach abgeschnittenen 1*1.5 NYM. Hatte den Schrank aufgemacht, das lose Kabel in die Hand genommen, und wollte "nur so zur Sicherheit" prüfen, daß der auch stromlos ist, da werde ich auch schon "fotografiert", d.h. Funkenüberschlag am Kabelende. Von den anwesenden Elektrikern war's natürlich keiner gewesen.

Spärter haben wir dann noch so ein weiteres nicht angeschlossenes stromführendes Kabel (ja, ja, Leitung...) gefunden, lag unisoliert im Kabelkanal zum Netzwerkschrank. Da muß man ja langsam davon ausgehen, daß mich da jemand loswerden wollte.

Daß der Netzwerkschrank bzw. das Patchfeld nicht an den Potentialausgleich angeschlossen war, sei nur am Rande erwähnt.

Netzwerk war laut Protokoll auch einwandfrei durchgemessen, nur hätte man sich auf gleiche Nummern an beiden Enden des Kabels einigen sollen, dann hätte auch etwas auf Anhieb funktioniert.

Die Türfreisprechanlage war selbstverständlich auch falsch angeschlossen, den Telefonalagen-Techniker hat das einen Netzteil gekostet, alle Leitungen waren kurzgeschlossen.

Wenn ich so etwas erlebe, frage ich mich, warum für E-Arbeiten Fachbetriebe vorgeschrieben sind, das macht ja jeder Heimwerker besser. Solchen "Fachkräften" bzw. Firmen solte die Zulassung entzogen werden, aber auf dem Bau geht heute ja nur noch alles über den Preis.

-Peter
 
  • Leichtsinn vom Fachmann !?!?
  • #2
sowas ähnliches hatte ich auch schon mal erlebt.
Die elektroinstallation im keller wurde von einem Elekktromeister durchgeführt. Dann habe ich mal den Schutzleiter gesucht und festgestellt, dass er in der Verteiluung nicht angeschlossen war.
Sowas darf nicht passieren, aber es passiert eben.
 
  • Leichtsinn vom Fachmann !?!?
  • #3
Es ist immer wieder komisch wie fahrläsig manche Handwerker oder Elektroniker arbeiten man kann sich natürlich beim vermitter oder wenn es sein muss beim Anwalt melden.
Wenn die Gefahren stehlen nicht gesichert werden kann das sehr gefährlich werden nicht nur verletzungen sondern auch zum Brand also nie untätich zusehen.
 
  • Leichtsinn vom Fachmann !?!?
  • #4
Moin,

es gibt aber auch Möchtegernelektriker die eine Telefonleitung zu kurz berechnen und mal eben eine Verbindungsmuffe montieren und dabei alle weißen zusammen drehn, weil ist ja eh Erde/Masse.

Gruß

Poldi
 
  • Leichtsinn vom Fachmann !?!?
  • #5
Alle Weissen zusammen gedreht? Geht doch noch!
Habs schon gehabt daß die alle abgekniffen waren.
Waren ja für die alte Anlage genug Farbige da.(bloß für die Neue nicht)[/quote]
 
  • Leichtsinn vom Fachmann !?!?
  • #6
Von der Paarigkeit hatte der aber noch nichts gehört, oder? :shock:

0V
 
  • Leichtsinn vom Fachmann !?!?
  • #7
Nichtleiter schrieb:
... , aber auf dem Bau geht heute ja nur noch alles über den Preis.

-Peter

Das ist heute wohl so.
In gewisser Weise muß es schön gewesen sein, in den 50er und 60er Jahren arbeiten gedurft zu haben. Die Stundenlöhne waren noch nicht so hoch, sicher, auch der Lebensstandard nicht. Aber es wurde noch darauf Wert gelegt, vor allem sauber und nicht in erster Linie billig zu arbeiten.
 
  • Leichtsinn vom Fachmann !?!?
  • #8
Kann aber auch sabotage gewesen sein worauf ja die noch einwandfreien überprüfungsprotokplle hinweisen, mit einem bolzenschussgeräte kann man mal eben schnell ganz einfach fernmeldeleitungen und andere schwachstrominstallation kurzschliessen und Seitenschneider hat auch heutzutage jeder auf der baustelle in der Tasche.
 
  • Leichtsinn vom Fachmann !?!?
  • #9
Powerlusche schrieb:
Kann aber auch sabotage gewesen sein

Kann durchaus sein, wenn z.B.: eine andere E Firma auch ein Angebot erstellt hat, aber nicht genommen wurde usw.

Hatte auch mal so einen Fall, ein Hausmeister dem gekündigt wurde, da waren dann an der Elektrofussbodenheizung der Außenfühler abgeklemmt, keine Heizung lief, Hausmeister der Held hatte Fehler in 2 Minuten gefunden.

Weitere Fehler gab es auch, nicht 100%tig belegbar, aber diese Fehler traten in der Zeit der Kündigung bis zur Entlassung auf. Und immer hatte der Hausmeister den Fehler sofort gefunden.
 
  • Leichtsinn vom Fachmann !?!?
  • #10
confused schrieb:
Die elektroinstallation im keller wurde von einem Elekktromeister durchgeführt. Dann habe ich mal den Schutzleiter gesucht und festgestellt, dass er in der Verteiluung nicht angeschlossen war.

Meisterbrief abnehmen. Wer nicht in der Lage ist die vorgeschriebenen Messungen vorzunehmen hat in diesem Beruf nix zu suchen.

Lutz
 
  • Leichtsinn vom Fachmann !?!?
  • #11
Gast schrieb:
In gewisser Weise muß es schön gewesen sein, in den 50er und 60er Jahren arbeiten gedurft zu haben. Die Stundenlöhne waren noch nicht so hoch, sicher, auch der Lebensstandard nicht. Aber es wurde noch darauf Wert gelegt, vor allem sauber und nicht in erster Linie billig zu arbeiten.

Du hast unsere Installation noch nicht gesehen.

Lutz
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Leichtsinn vom Fachmann !?!?
Zurück
Oben