Leitungsfarbe für 24V = Schaltschrankverdrahtung

Diskutiere Leitungsfarbe für 24V = Schaltschrankverdrahtung im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Kollegen, habe folgendes Problem, von uns wurde ein Schaltschrank verdrahtet der mit 24V Gleichspannung betrieben wird. Problem dabei ist...

  1. #1 Toskalone, 18.01.2012
    Toskalone

    Toskalone

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kollegen,

    habe folgendes Problem, von uns wurde ein Schaltschrank verdrahtet der mit 24V Gleichspannung betrieben wird. Problem dabei ist das die Verdrahtungsfarbe rot gewählt wurde. Dies wurde nun vom Ag beanstandet. Gibts hier eine Möglichkeit die Verdrahtung zu lassen oder muss wirklich alles raus ?
     
  2. Anzeige

  3. #2 kurtisane, 18.01.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.065
    Zustimmungen:
    409
    Sind es jetzt 12 oder 24 Volt?

    Alles in Rot ist schon ein wenig Unübersichtlich!
     
  4. #3 Toskalone, 18.01.2012
    Toskalone

    Toskalone

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    ...habs korrigiert

    es geht auch nicht um Übersichtlichkeit sondern nur um die Machbarkeit

    mittlerweile bin ich auf die aktuelle Norm gestossen:

    in der EN 60204-1 (alt VDE 0113 Teil 1) steht folgendes geschrieben:

    14.2.1 Allgemeine Anforderungen
    Leiter müssen an jedem Anschluß, in Übereinstimmung mit der Technischen Dokumentation,
    identifizierbar sein. Wo Farben zur Identifizierung von Leitern verwendet werden, dürfen folgende Farben benutzt werden:
    SCHWARZ, BRAUN, ROT, ORANGE, GELB, GRÜN, BLAU (einschließlich HELLBLAU), VIOLETT, GRAU,
    WEISS, ROSA, TÜRKIS.
    ANMERKUNG: Diese Liste der Farben ist von IEC 60757 abgeleitet.
    Es wird empfohlen, daß bei Verwendung der Farbkennzeichnung die Leiter durchgehend gekennzeichnet werden,
    entweder durch Färbung der Isolierung oder durch Farbmarkierungen. Eine geeignete Alternative könnte in
    zusätzlicher Kennzeichnung an ausgewählten Orten bestehen.
    Aus Sicherheitsgründen sollte die Farbe GRÜN oder die Farbe GELB nicht verwendet werden, wenn es eine
    Möglichkeit der Verwechslung mit der Zweifarben-Kombination GRÜN-GELB gibt (siehe 14.2.2).
    Farbkennzeichnungen mit Farbkombinationen, wie die vorstehend aufgeführten, dürfen benutzt werden, vorausgesetzt,
    daß es keine Verwechslung geben kann und GRÜN oder GELB nicht verwendet werden, außer in der
    Zweifarben-Kombination GRÜN-GELB.

    14.2.2 Identifizierung des Schutzleiters
    Der Schutzleiter muß durch Form, Anordnung, Kennzeichnung oder Farbe deutlich zu erkennen sein. Wenn Identifizierung
    nur durch Farbe erfolgt, dann muß es die Zweifarben-Kombination GRÜN-GELB sein, die sich über die
    gesamte Leiterlänge erstrecken muß. Diese Farbkennzeichnung ist ausschließlich dem Schutzleiter vorbehalten.

    14.2.3 Identifizierung des NeutralleitersEnthält ein Stromkreis einen farblich gekennzeichneten Neutralleiter, muß die Farbe BLAU verwendet werden(siehe IEC 60446, 3.1.2). BLAU darf nicht zur Kennzeichnung von anderen Leitern verwendet werden,
    wenn die Gefahr der Verwechslung besteht
    .
    -----------------------------------------------------
    Da wir 230V in schwarz blau verdrahtet haben könnte es ja zu Verwechslung mit der virgeschlagenen Farbe blau für 24V= kommen. Demzufolge wäre ich bei der Verdrahtungsfarbe wieder frei. Diese müsste eben nur eindeutig im Schaltplan verifizierbar sein.
     
  5. #4 kaffeeruler, 18.01.2012
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Bei DC Steuerstromkreisen ist lt. Norm Blau fällig

    Aber Ohne den Autrag, Workbook oder wie ihr es auch immer nennt zu kennen sowie was es für ein Schrank ist und die Evtl. extra vereinbarten Werks-Normen...

    Man muss schon mal das "gesamt Bild" erahnen
     
  6. #5 Toskalone, 18.01.2012
    Toskalone

    Toskalone

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    @kaffeeeruler

    im Prinzip hast du recht, aber
    VDE0113 wurde ersetzt, Vorgaben seitens des Endkunden sind nicht vorhanden, Rest siehe oben.

    Hier gehts auch wirklich darum eine schlüssige Begründung zu finden um den IST Zustand belassen zu können, dies ist denlke ich wie oben beschrieben schon so machbar, eindeutige Kennzeichnung im Schaltplan mal vorausgesetzt
     
  7. #6 kaffeeruler, 18.01.2012
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Wenn ihr dir 0113 anstrebt

    - Warum habt ihr dann Blau schon im Lastkreis ?


    Klar kann man es " um deklarieren ", aber AC in DC tauschen ?
    Das Dilemma geht doch dann nur noch weiter weil du irgendwo wieder nach 0113 drauf schreibst und dann wieder auch net. Da wäre eine andere, freie Farbwahl sinnvoller gewesenen als Rot.

    In meinen Augen hat der Kunde recht, Rot net tragbar da Blau normalerweise frei wäre
     
  8. #7 Toskalone, 18.01.2012
    Toskalone

    Toskalone

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    sehe ich nicht so, da im Schrank einige Verbraucher sitzen die mit L1 + N angeschlossen werden und so eine durchgängige Linie erhalten bleibt. Den Bezug auf die VDE 0113 stelle ich gar nicht her sondern einfach nur wie oben beschrieben:
    N=blau bereits benutzt zum Anschluss der 230V Verbraucher.
    für die Steuerleitungen in DC Farbwahl rot.
    Dies wird eindeutig im Schaltplan und im Schrank beschriftet und dokumentiert und so sehe ich mich dann konform zur aktuellen EN.

    trotzdem danke für eure Mithilfe
     
  9. ray82

    ray82

    Dabei seit:
    05.10.2011
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    ??? wie meinen ???

    zum Thema:

    Man kann sich das auch schönreden mit der Verwechslungsgefahr - ich sehe die da überhaupt nicht.

    Der Neutralleiter hat m.E. bei den Steuerstromkreisen nichts zu suchen.

    Bei mir steht übrigens in der Norm DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1) 2007-06 unter 13.2.3 Identifizierung des Neutralleiters:

    Zum einen würde ich dezent darauf verweisen, zum anderen würde ich argumentieren, dass es da wie gesagt wohl kaum was zum verwechseln gibt bzw. geben darf.

    Kannst du evtl. mal ein Foto zum Besten geben, wo die ganzen blauen Neuttralleiter, die zwischen deinen roten 24 V Leitungen liegen zu sehen sind.
     
Thema:

Leitungsfarbe für 24V = Schaltschrankverdrahtung

Die Seite wird geladen...

Leitungsfarbe für 24V = Schaltschrankverdrahtung - Ähnliche Themen

  1. Einspeisung von Solarstrom in 24V DC Netz ohne Batterie

    Einspeisung von Solarstrom in 24V DC Netz ohne Batterie: Hallo zusammen, vielleicht ist die Antwort auf diese Frage so einfach, dass ich sie momentan nicht erkenne. Ich hoffe hier im Forum kann mir...
  2. 12V und 24V Batterie

    12V und 24V Batterie: Hey Leute ich hoffe ich bin hier richtig. Habe eine frage zu 12V Autobatterien. Folgendes Problem ich brauche 24V und 12V. 12V ist ja kein...
  3. Schalter für Ferralux RWA Kettenantrieb 1000 MP 24V

    Schalter für Ferralux RWA Kettenantrieb 1000 MP 24V: Hallo liebes Forum. Im Dach unseres Hauses ist eine kettenbetriebene Dachluke verbaut, Typ Ferralux RWA Kettenantrieb 1000 MP 24V. Zwei Kabel...
  4. 24v zu 230v Spannungswandler

    24v zu 230v Spannungswandler: Hallo ich bin der Sven und bin neu in diesem Forum. Ich hoffe ich stelle hier an der richtigen Stelle meine Frage?! Ich habe mir einen...
  5. 24V Leitung verlegen ca 20 Meter

    24V Leitung verlegen ca 20 Meter: Hallo liebe Leute, eine Frage habe ich um sicher zu gehen das ich nichts falsch mache, ich habe eine Kamera die hat 24 Volt und ist mit 5 bis 6 A...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden