Leitungslängenberechnung

Diskutiere Leitungslängenberechnung im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich bräuchte Eure Hilfe bei der folgenden Aufgabe, ich komme leider nicht auf das laut löser korreckte ergebnis nummer 4 (l = 108m) Ich...

  1. #1 blueDragon1896, 25.11.2009
    blueDragon1896

    blueDragon1896

    Dabei seit:
    25.11.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bräuchte Eure Hilfe bei der folgenden Aufgabe, ich komme leider nicht auf das laut löser korreckte ergebnis nummer 4 (l = 108m)

    Ich würde mich riesig freuhen wenn mir wer den rechenweg aufschreibt und ewentuell auf fragen meinerseits wie ihr dazu gekommen seid antwortet.

    mfg Ein verzweifelter Azubi

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Leitungslängenberechnung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Octavian1977, 25.11.2009
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.432
    Zustimmungen:
    575
    Hast Du denn gar keine Ideen?
    Anscheinend hast Du ja schon was errechnet.
    stell das erst mal hier rein.
    Ohne eigene Ideen helfe ich Dir dabei nicht, schließlich soll da ja etwas gelernt und nicht abgeschrieben werden.
     
  4. #3 blueDragon1896, 25.11.2009
    blueDragon1896

    blueDragon1896

    Dabei seit:
    25.11.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    meine möglichkeit



    Als erstes habe ich den widerstand der leitung ausgerechnet, uns zwar habe ich das mit 180v gerechnet und 80 A, da

    U netzspannung - U berührungsspannung = 180 V
    und
    Ia = 5*In = 80A

    damit habe ich

    Rl = Ul / Ia = 2,25 Ohm

    da die 2,25 Ohm für hin und zurück sind habe ich die durch 2 geteilt.

    dann steht in meinen Tabellenbuch

    R = länge der leitung / (leitwert * q)

    umgestellt nach länge

    länge = R * Leitwert * q

    somit

    l = 1,125 Ohm * 56 * m/(Ohm * mm²) * 1,5 mm²

    das Ohm umd mm² steicht sich raus

    somit ist dann übrig

    l = 1,125 * 56 * m * 1,5

    l = 94,5m


    aber das ist nicht das ergebniss, bitte helf mir pls
     
  5. #4 ElektroMeister2007, 26.11.2009
    ElektroMeister2007

    ElektroMeister2007

    Dabei seit:
    12.10.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hi blueDragon1896,
    hier der Lösungsweg:
    Abschaltbedingung im TN Netz
    Zs * Ia kleiner gleich U0

    Zs = U0/Ia = 230 V / 80 A = 2,875 Ohm
    Zs Netz = 0,3
    Zs Leitung = Zs - Zs Netz = 2,875 Ohm/2 - 0,3 Ohm = 1,2875 Ohm

    Länge = 56 m/Ohm*mm²*1,2875 Ohm * 1,5 mm² = 108,15 m

    Finde die Frage etwas schwach Formuliert. Besser wäre gewesen, ab welche Leitungslänge ist die Abschaltbedingung nicht mehr erfüllt.

    mfg

    ElektroMeister2007
     
  6. #5 blueDragon1896, 26.11.2009
    blueDragon1896

    blueDragon1896

    Dabei seit:
    25.11.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    thx

    danke für deine Hilfe, ich habe es ebenfalls nochmal nachgerechnet und bin auch auf dein ergebniss gekommen, ich habe mich wohl zu sehr an der berrührungspannung aufgehalten. thx
     
  7. #6 Octavian1977, 28.11.2009
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.432
    Zustimmungen:
    575
    Du mußt einfach hier drüber nachdenken was passiert wenn eine Spannung am Gehäuse anliegt.

    Ganz richtig sie wird über dem am Gehäuse befestigten PE kurzgeschlossen und die Sicherung löst innerhalb der 0,2 Sekunden aus. (sofern wenn die Leitung nicht zu lang ist)
     
Thema:

Leitungslängenberechnung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden