leitungsquerschnitt 3x1,5 welche absicherung im krankenhaus

Diskutiere leitungsquerschnitt 3x1,5 welche absicherung im krankenhaus im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, mich würde mal interessieren, wie man nym 3x1,5 ca. 15Meter tnc-s netz in einem Krankenhaus absichert. im normalen haus, kann man...

  1. Smuji

    Smuji

    Dabei seit:
    07.09.2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mich würde mal interessieren, wie man nym 3x1,5 ca. 15Meter tnc-s netz in einem Krankenhaus absichert.

    im normalen haus, kann man 3x1,5 bis ca. 30,32 Meter verlegen(spannungsfall berücksichtigt) und dieses mit einem in der Regel B16 Automaten absichern.





    Jetzt sagt mir mein kollege sagt dass man im Krankenhaus 1,5 mit B10A und 2,5 mit B16A absichern muss.

    Ist das richtig ? Wenn ja, seit wann gilt das und warum steht das nicht in der Tabelle meines tabellenbuches ?


    Gibt es da irgend ne quelle wo man das nachlesen kann, warum und wieso ?


    Gruß smuji
     
  2. Anzeige

  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.618
    Zustimmungen:
    149
    Ich kann schon deine 30m bei Berücksichtigung des Spannungsfalls nicht verstehen - wo hast du das her? 230V-Einphasensystem 1,5mm² CU 16A bei 3% Spannungsfall sind knapp 18,1m das Maximum zwischen Zähler und Anschlusspunkt.

    Zur Belastbarkeit: http://www05.abb.com/global/scot/scot20 ... 7d0101.pdf
     
  4. Smuji

    Smuji

    Dabei seit:
    07.09.2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Sorry dass mit den 30m war nur ne grobe angabeAngabe kann sein dass ich es mit 2,5qmm verwechselt habe. Habe jetzt keine Formeln hier.


    Beantworte doch mal bitte mein eigentliches anliegen.


    Angenommen vom LS zu ner Steckdose sind es 15m. Verlegt auf putz oder im putz nym3x1,5. Welchen Automaten davor ? Laut TB 16A absichern.
    Ein Arbeitskollege sagt im Krankenhaus gelten andere Richtlinien,da MUSS 1,5 schon mit 10A abgesichert sein und 2,5 mit 16A.
    aber ICH kann von den Richtlinien im TB nichts finden ?!?
     
  5. #4 kaffeeruler, 11.04.2012
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Musst du auch net finden darin weil es nicht drin steht sondern in den Vorgaben des Anlagenbetreibers, Land, Gemeinde oder wo auch immer diese Auflage gemacht wurde die über der Forderungen der VDE usw. liegt.

    in Öffentlichen Gebäuden trifft man oft auf
    - nur noch 2,5mm² min
    - 13A
    usw.

    deshalb ist es wichtig die Ausschreibungen genau zu lesen und den Monteuren auch zu sagen was drin steht an Auflagen, erspart einem viel Arbeit / Ärger
     
  6. Smuji

    Smuji

    Dabei seit:
    07.09.2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Es geht nicht um den Neubau eines Krankenhauses, es geht im allgemeinen ihm Krankenhäuser. Da dieses welches ich meine zum öffentlichen dienst gehört, müsste man gucken was denen ihre voegaben sind, richtig ?

    Aber das hat nix mit vde zu tun richtig ? Also damit meine ich dass dies nicht von vde kommt. Denn der Kollege beruft sich immer auf vde.


    Dass man generell meist 2,5er legt ist klar.Allein schon ab einer strecke von 18m(wie Poster no. 2 Errechnete) muss ja eh auf 2,5 umgestiegen werden, wenn nicht sogar mehr.

    aber wieso 13A Absicherung bei 2,5qmm ?
     
  7. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.618
    Zustimmungen:
    149
    Forderungen die eine bessere oder min. gleichwertige Sicherheit erfüllen sind immer zulässig, die kann jeder Kunde stellen. Ich hab auch einen Gewerbekunden bei dem der PA grundsätzlich in 10mm² Cu ausgeführt wird obwohl für die Anlage 6mm² Cu ausreicht - das ist eben sein Wunsch und es spricht nichts dagegen - ähnlich ist es mit Lastenheften von öffentlicher Hand.

    Die DIN VDE Normen fordern NIRGENDS irgendeine Form von Absicherung zu einem definierten Leitungsquerschnitt - die DIN VDE beinhaltet dafür Vorgaben anhand derer man die max. Belastbarkeit ableitet und dann eine entsprechende Absicherung auswählt. Die Tabellen in der DIn VDE hierzu sind übrigens auch nict für jede Art von Leitung/Kabel anwendbar, hier gelten dann die Herstellervorgaben. Nach diesen Tabellen kann ein 1,5mm2 CU sowohl mit 25A als auch mit 6A richtig abgesichert sein, abhängig von den Umgebungsbedingungen und dem Verbraucher. Wer so denkt und dies praktiziert die Sicherung allein an den Querschnitt anzupassen, hat die DIN VDE nicht gelesen und/oder verstanden! Diese Tabellen sind eine HILFE für ÜBLICHE Situationen, nicht für alles und jede Situation und den Sachverstand bei komplexeren Problemen ersetzen sie auch nicht ...
     
  8. #7 spannung24, 11.04.2012
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Ist eine Häufung von leitungen/Kabeln vorhanden?
    Ich nehme mal an Ja (wäre in einen Krankenhaus unlogisch wenn da nur eine Leitung verlegt sein soll... :lol: ) hier haben wir Kanäle,Pritschen,Stränge
    und auch Schächte da sind mitunter hunderte von leitungen verlegt und gehäuft auch an unwesentlichen bzw.bedeutungslosen stellen alleine 10-50 Gebündelt.
    Diese Häufung (die man in der Form im Privatbereich nie hat oder ansatzweise erreicht) kann vielleicht noch für ein EFH etwas vernachlässigt werden, sofern diese Leitungen nicht alle auf einmal unter Last stehen in der Industrie und im Krankenhausbereich muss mitunter davon ausgegangen werden das hier eine gleiche Belastung vorliegt auch wenn es in der Praxis auch nicht immer an dem ist.Dh. die Häufung ist zu berücksichtigen so das bei 12 Leitungen nur noch eine Absicherung mit B6A rauskommt.
     
  9. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.618
    Zustimmungen:
    149
    Ich komme auf 10A gebündelt auf Kabelwanne 25°C?
     
  10. Smuji

    Smuji

    Dabei seit:
    07.09.2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    OK danke erstmal. Sehr interessante Infos.

    Noch eine frage,

    sagen wir mal 1,5qmm + steackdose unter 18 m, aufputz kann mit b16 abgesichert werden.


    Sagen wir mal wir versetzen nun die Steckdose um 5 m, dann muss ich ja um die 16A gewaehfleisten zu können auf 2,5 umsteigen, da der spannungsfall sonst zu groß wird.


    Andererseits könte ich kleiner absichern BSP. B10, somit kann ich leider keine 16A dem Kunde an seiner dose gewährleisten, aber Sicherheit geht vor.


    Nur weshalb sichert man das 1,5 dann mut b10 ab ? Weil der spannungsfall bei 10A wieder unter 3%liegt ?


    Oder nach was richtet man sich ? Widerstand der Leitung berechnen, kurzschlussstrom berehnen und spannungsfall berechne und dementsprechend den Automaten dann waehlen ?
     
  11. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.618
    Zustimmungen:
    149
    In o.g. Fall ging es um die Strombelastbarkeit - die thermische Überhitzung liegt hier in der Bündelung und der Abstrahlung der anderen Leitungen begründet, dafür gibt es in der DIN VDE für PVC-isolierte Leitungen entsprechende Korrekturfaktoren der Strombelastbarkeit. Das hat nichts mit dem Spannungsfall zu tun der sich auf die Länge und damit den Widerstand bezieht sondern die Gewährleistung, dass die Leitung ihre max. Betriebstemperatur nicht überschreitet.
     
  12. #11 Octavian1977, 13.04.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.069
    Zustimmungen:
    649
    Man sollte vor allem bedenken, daß bereits bis zur Unterverteilung ein Teil des Spannungsfalles schon verbraucht ist.
    Der Spannungsfall gilt immer vom Zähler bis zum letzten Teil der fest Installation.
    vom Hausanschluß bis zum Zähler gelten zusätzliche Spannungsfälle. (von 0,5%-1,5% je nach Anschlußleistung)

    Übrigens bei Gebäuden mit eingenem Trafo darf der Spannungsfall hinter dem Zählerbis zu 7% betragen.
     
Thema:

leitungsquerschnitt 3x1,5 welche absicherung im krankenhaus

Die Seite wird geladen...

leitungsquerschnitt 3x1,5 welche absicherung im krankenhaus - Ähnliche Themen

  1. Küche: Wie Waschmaschine, Spüler verkabeln? Absicherung (mit Bild)

    Küche: Wie Waschmaschine, Spüler verkabeln? Absicherung (mit Bild): [IMG] Guten Morgen wir haben vor, eine neue Küche zu installieren da wir vor kurzem umgezogen sind und haben extra abgesicherte Steckdosen 1 und...
  2. 5x10 Absicherung

    5x10 Absicherung: Guten Abend, ich stehe vor der Aufgabe ob ich eine 5x10NYM-J Abgesichert mit 50A. Leitungslänge 25m. Ich habe folgende Verbraucher:...
  3. Absicherung meines Terrariums mit Hutschienen-ZSU und Schütz

    Absicherung meines Terrariums mit Hutschienen-ZSU und Schütz: Hallo Community, mittlerweile sind mir schon viele (Steckdosen-) Zeitschaltuhren kaputt gegangen. Auf dem Markt scheint man, für meinen...
  4. Fehler im Sicherungskasten - Absicherung vergessen ?

    Fehler im Sicherungskasten - Absicherung vergessen ?: Hallo Experten, mein Sicherungskasten zeigt ein seltsames Verhalten: wenn alle Sicherungsautomaten ausgeschaltet sind geht der Kühlschrank...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden