Leuchte anschließen ohne Schutzleiter

Diskutiere Leuchte anschließen ohne Schutzleiter im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, in unserem Haus ist noch die klassische Nullung installiert, - leider. Jetzt möchte ich im Keller die olle Glühlampe durch eine...

  1. #1 Fredi0212, 14.05.2007
    Fredi0212

    Fredi0212

    Dabei seit:
    10.01.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    in unserem Haus ist noch die klassische Nullung installiert, - leider.

    Jetzt möchte ich im Keller die olle Glühlampe durch eine Leuchtstoff-Leuchte ersetzen, wie mache ich das richtig, ich hab dort ja nur 2 Drähte, muß ich dann eine Brücke vom Nulleiter zum Schutzleiter machen oder wie ?

    Vielen Dank für die Tipp`s.

    Ja, ich weiß, eigentlich soll die komplette Installation erneuert werden, aber wir wohnen hier zur Miete und dann ist das nicht so einfach.

    Thank`s a lot

    Fredi
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: . Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mücke

    Mücke

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    1
    Die meisten Feuchtraum Leuchten sind Schutzisoliert
    (Kunststoffgehäuse) und haben meistens nicht mal einen Anschluss für den Schutzleiter.

    Bei einer Leuchte mit Metall Gehäuse würde man einen Schutzleiter brauchen.
     
  4. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.441
    Zustimmungen:
    162
    Wie Mücke schon schrieb: Besorg dir eine Schutzisolierte Leuchte und das Problem stellt sich nicht!

    Ansonsten: Ja, du mußt den Nulleiter in Neutral und Schutzleiter aufteilen, z.B. durch eine Brücke an der Anschlußklemme.
     
  5. #4 Hektik-Elektrik, 14.05.2007
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Vorsicht, auch wenn die meisten Feuchtraum-Wannenleuchten ein Kunststoffgehäuse haben, ist das Metallinnenleben zu erden.

    Abschliessend die VDE-Überprüfung nicht vergessen :wink:

    MfG
     
  6. Bert

    Bert

    Dabei seit:
    04.11.2006
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe es auch im Haus so. Kein Problem. Wenn die Leuchte einen Schutzkontakt hat (drei Leiter: L, N, PE), dann einfach beide Leiter von der Leuchte (N und PE) an den PEN anschließen, den L an den Außenleiter.
     
  7. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fredi0212 bist Du dir GANZ sicher welcher Draht der Nulleiter ist,nur dann kann man so etwas machen! mfg sepp
     
  8. Bert

    Bert

    Dabei seit:
    04.11.2006
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Also, wenn er nur zwei Leiter hat, ist an dem Außenleiter Spannung, an dem PEN ist KEINE Spannung. Das dürfte nicht so schwiereig sein, oder?
     
  9. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bert , wie stellt etwa ein Laie bei Altinstallationen ( wie erwähnt) mit absoluter Sicherheit fest, an welchem Draht Spannung ist wenn beide Drähte die gleiche Farbe haben ? Bei alten Inst. noch durhaus möglich!Prüfschraubenzieher ?


    mfg sepp
     
  10. #9 matthias, 15.05.2007
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0

    Kommt selten vor, und mit Phasenprüfer eher nicht!
    Lieber mal 2 pol. Spannungsprüfer mesen der auch erlaubt einpolig zu messen!
     
  11. Bert

    Bert

    Dabei seit:
    04.11.2006
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Hallo sepp_s.

    Ein Laie, so einer wie ich, nimmt einfach einen 2-poligen Spannungsprüfer (ich habe einen Duspol von Benning, aber andere sind auch geeignet) und prüft die Leiter am Decken/Wandauslaß:
    1) Spannung zwischen den beiden Leitern
    2) dann prüft er mit der L1-Spitze erst den einen Leiter; zeigt der Duspol Spannung an (bei meinem Licht und Blitz), markiert er den Leiter (ich markiere mit einem braunen VDE-Band) als Außenleiter; zeigt der Duspol keine Spannung (bei meinem KEIN Licht, KEIN Blitz), markiert er den Leiter (ich markiere mit einem gnge VDE-Band) als PEN und
    3) in gleicher Art wie in 2) prüft er den anderen Leiter.
    4) Prüfung 1-3 wiederholt er viermal: 2x mit "Lichtschalter an", 2x mit "Lichtschalter aus" und notiert die Werte
    5) Sind die Meßwerte eindeutig, sinnig und 100% reproduzierbar, kann er von einer sicheren Leiterzuordnung ausgehen. Sind die Ergebnisse verdächtig oder nicht eindeutig/reproduzierbar, so macht er zusätzliche Prüfungen und sucht die Ursache der Fehlergebnisse (Lichtschalter, Abzweigdose etc), oder postet seine Zweifel hier im Forum.

    Manche übervorsichtige Laien, wie ich z.B., haben noch andere Prüfgeräte für "herantastende" (Vor)Prüfungen; ich habe einen einpoligen berührungslosen Spannungsprüfer (der zeigt Spannung auch durch die Mantel/Isolation hindurch an, oder gar durch den Putz). Mit diesem Gerät taste ich langsam die beiden ausgespreizten Leiter ab; das Prüfgerät leuchtet am "heißen" Außenleiter, am PEN bleibt es dunkel. Diese Prüfung mache ich IMMER als VORprüfung, bevor ich die (Wago)Klemmen von den Leitern entferne (wenn ich eine Leuchte von der Decke abnehme, setze ich an die blanken Leiterenden SOFORT Wagoklemmen, damit da keiner ranfaßt). Die Wagoklemmen haben einen Schlitz für die Duspol-Prüfspitze, so daß ich auch mit der Wagoklemme drauf die Spannung/Spannungsfreiheit prüfen kann (mit einem 2-poligen Spannungsprüfer und Prüfspitzen-Kontakt).

    Viele Wege führen nach Rom, aber nicht alle! Ich denke, daß jeder Laie seinen Weg findet; und wenn er nicht weiß, wie es weiter geht, dann fragt er eben hier im Forum. Und wenn er eine Antwort nicht verstanden hat, dann fragt er eben nach. :)

    !Aber es ist wichtig, daß er ANTWORTEN AUF SEINE FRAGEN kriegt!

    Die ewigen Verunsicherungen, wie er alles falsch machen wird, wie er nichts richtig messen/prüfen kann, weil er NUR ein Laie ist, weil seine erschwinglichen Geräte "nur Kinderspielzeug" sind (und nicht 600-EuroAufwärtsFlukeWare), daß er einfach nur ein unfähiger Laie ist, der die Finger davon lassen sollte, und ähnliche "Antworten" helfen ihm KEIN STÜCK weiter.
     
  12. #11 trekmann, 15.05.2007
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    dein neuer Lieblingssatz oder? Zu dir fällt mir echt nix mehr ein .... ! Laien helfen Laien, Fachleute werden zurechtgewiesen weil sie nur helfen wollen.

    Vielleicht solltest du dir einfach mal solche Kommentare sparen. Einfach unglaublich solche Leute .....

    MFg MArcell
     
  13. Bert

    Bert

    Dabei seit:
    04.11.2006
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Menschen helfen Menschen.
    Menschen sind so, wie sie sind. :)
     
  14. #13 urian05, 24.05.2007
    urian05

    urian05

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    :twisted:

    was um gotteswillen ist ein "PRÜFSCHRAUBENZIEHER" ??

    Schrauben werden gedreht mit einem "Schraubendreher"
    gezogen werden sie zur not mit einer Zange :p
    Aber wie kann man(n) Schrauben prüfen ? :?:

    gruß und weiter so .. :shock:
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 christiankrupp, 24.05.2007
    christiankrupp

    christiankrupp

    Dabei seit:
    14.07.2005
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Ja, in den gebrauchten Bundesländern nach DIN und auch in Österreich nach ÖNORM schon. In den neuen wurden sie bis 1989 mit Schraubenziehern nach TGL angezogen.

    Der Begriff Schraubenzieher ist übrigens schon deutlich älter als Schraubendreher. Er kommt von dem Begriff "Schrauben anziehen". Anziehen im Sinne von ein Drehmoment ausüben. Auch heute sagt wohl fast jeder Anzugsmoment und fast niemand Andrehmoment.


    War zwar jetzt etwas OT aber jemanden zu maßregeln, weil er Schraubenzieher statt Schraubendreher sagt finde ich schon dreist.

    Gruß,
    Christian
     
  17. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    [​IMG]
     
Thema:

Leuchte anschließen ohne Schutzleiter

Die Seite wird geladen...

Leuchte anschließen ohne Schutzleiter - Ähnliche Themen

  1. Woher Schutzleiter für Unterverteiler?

    Woher Schutzleiter für Unterverteiler?: Hallo Leute, ich muss für meine Hobbywerkstatt einen Unterverteiler setzen. HAK ist aus den 70er Jahren, ca. 4 - 5 m entfernt. Er ist "voll",...
  2. Kochfeld anschließen

    Kochfeld anschließen: Hallo zusammen Möchte mein Kochfeld anschließen mit 3 Phasen blau, braun u. Pe Wanddose hat 5 Anschlüsse Danke für eure Hilfe [ATTACH] [ATTACH]...
  3. Wandlampe auf Balkon mit Schuko-Stecker anschließen

    Wandlampe auf Balkon mit Schuko-Stecker anschließen: Hallo zusammen, ich hoffe dieses Thema existiert noch nicht - ich konnte auf die Stelle jedenfalls nichts finden. Ich würde gerne eine...
  4. SAT-Dose anschließen

    SAT-Dose anschließen: Servus Leute, ich bin neu hier und hoffe dass ich hier die nötige Hilfe finde. Undzwar geht es um folgendes : Einer meiner Verwandte hat sich ein...
  5. Thermostat Fussbodenheizung anschliessen

    Thermostat Fussbodenheizung anschliessen: Hallo, ich möchte mein Thermostat der Fussbodenheizung tauschen. Gestern war ein Freund da, der Elektriker ist. Er konnte es nicht so...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden