Leuchte mit Trenntrafo zulässig?

Diskutiere Leuchte mit Trenntrafo zulässig? im Forum Licht & Beleuchtung im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Hallo, meine Ausbildung ist schon "einige Tage" her, bin also nicht mehr auf dem neuesten Stand. Deshalb meine Frage. Ich möchte im Bad...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
V

volker1930

Beiträge
462
Beruf
Rentner
  • Leuchte mit Trenntrafo zulässig?
  • #1
Hallo,

meine Ausbildung ist schon "einige Tage" her, bin also nicht mehr auf dem neuesten Stand. Deshalb meine Frage.

Ich möchte im Bad (Ost-Plattenbau mit teilweiser 2-poliger Installation /Brücke in den Schuko-Dosen, kein FI) im Handbereich zwei Leuchtstoffleuchten, rechts und links vom Badspiegel, installieren.
Die IP65-Leuchten sind mir zu klobig.
Nun die Frage:
Darf ich Leuchten mit IP20 über einen 1:1-Trenntrafo betreiben?

Gruß Volker
 
  • Leuchte mit Trenntrafo zulässig?
  • #2
Am Waschbecken geht's, wenn es nicht gerade über der Badewanne sein sollte, auch ohne Trenntrafo oder Strahlwasserschutz - nur für Badewanne/Dusche gelten die Sonderbedingungen für Zone 0-2.

Wenn du unabhängig von den Vorschriften erhöhte Sicherheit willst: An einem Trenntrafo dürfen mehrere Verbraucher nur angeschlossen werden, wenn es sich um eine Festinstallation handelt oder Stecker mit Verpolungsschutz verwendet werden, und alle berührbaren Teile über einen ungeerdeten Schutzleiter miteinander verbunden sind.

Apropos: Ist dir klar, daß Leuchtröhren mit entsprechendem Vorschaltgerät auch an Kleinspannung zu betreiben wären?

Gruß Sevo
 
  • Leuchte mit Trenntrafo zulässig?
  • #3
Hallo sevo,

danke für die umfassende Antwort.
Badewanne und Waschbecken sind so dicht benachbart, daß sie von einem Schwenk-Wasserhahn "bedient" werden.
Der seitliche Abstand Leuchte - Wanne ist minus 15 cm, Luftlinie 70 cm. Das heißt, die eine Leuchte würde quasi über der Wanne sein.
Das ist mir "zu heiß", zumindest bei den Drosseln. Wenn da beim Wickel was ist, wache ich früh auf und bin tot.
Festinstallation ist klar.

Das mit den Leuchtröhren an Kleinspannung ist ne gute Idee, aber die muß ich auch erst "produzieren", da erscheint mir der Weg mit Serienleuchten vom Baumarkt und Trenntrafo einfacher.

Gruß Volker
 
  • Leuchte mit Trenntrafo zulässig?
  • #4
volker1930 schrieb:
Badewanne und Waschbecken sind so dicht benachbart, daß sie von einem Schwenk-Wasserhahn "bedient" werden.
Der seitliche Abstand Leuchte - Wanne ist minus 15 cm, Luftlinie 70 cm. Das heißt, die eine Leuchte würde quasi über der Wanne sein.
Das ist mir "zu heiß",

Ist heiß - Bereich 1.

Da kann man jetzt wieder VDE-Exegese betreiben. Zum einen ist da der ewige Streit, ob festinstallierte Leuchten als Betriebsmittel (in IPx4 erlaubt) oder Installationsgerät (als nicht aufgeführtes Gerät nur mit Schutzkleinspannung erlaubt) zu interpretieren wären. Ich tendiere zu letzterem.

Zum anderen ist mir unklar, ob Schutztrennung überhaupt eine zulässige Schutzmaßnahme innerhalb Bereich 1 wäre - in 701.5xx ist diese nur an anderen Stellen erwähnt, in allen relevanten Abschnitten ist nur Schutztrennung in Verbindung mit Schutzkleinspannung genannt.

Ich persönlich würde zu letzterer raten - wenn man schon trennt, kann man ebensogut gleich auf 12-48V umsetzen.

Gruß Sevo
 
  • Leuchte mit Trenntrafo zulässig?
  • #5
Hallo sevo,

Dein letzter Satz ist ein Argument.
Dann werd ich mich mal nach solchen Leuchten umsehen.

Danke für die Beratung, tolles Forum - kompetent und schnell.

Gruß Volker
 
  • Leuchte mit Trenntrafo zulässig?
  • #6
Hallo,

mein Bad-Leuchten-Problem besteht immer noch ungelöst. Da eine Rekontruktion des Bades ansteht (mit FI usw.), wird das Problem wieder aktuell:

Suche nach Lichtbändern (max. 65 cm hoch und max. 7 cm breit) in Baumärkten, Lampenläden und im Netz blieben erfolglos. Nix mit IPx4 zu finden oder so häßlich, daß es unzumutbar ist.
Auch eine Suche nach 12V-Leuchtstoffleuchten (z.B. Auto-/Caravan-Bedarf) blieb erfolglos.
Auch die (prolligen) Auto-Einstiegsleisten-Dinger hatte ich schon in Betracht gezogen, die gibt es aber nicht mit weißem Licht.

Zur Auswahl hätte ich eine schutzisolierte 18W-Leuchtstoffleuchte. Wie sieht es damit aus - schutztechnisch gesehen?

Im Baumarkt sah ich heute eine LED-Lichtleiste, weiß mit Steckernetzteil. Der Typ ist LED Superline der Fa. Briloner. Das Netzteil kann außerhalb des gefährdeten Bereiches montiert werden.
Ein Anruf bei der Fa. Briloner ergab, daß die Leuchte nicht auf IPxx geprüft ist, keine Angaben zu bekommen.

Frage:
Kennt jemand solche Leuchten? Sie sind sehr flach und würden optisch prima passen.
Wenn das Steckernetzteil nicht galvanisch trennt (der Größe nach ein Schaltnetzteil), könnte ich es durch ein galvanisch trennendes ersetzen.
Für einen Spaßkauf ist mir der Preis (ca. 80 € pro Stück zu hoch).

Gruß Volker
 
  • Leuchte mit Trenntrafo zulässig?
  • #8
Hallo kal310,

danke für Deinen Hinweis, aber um die Erzeugung der Kleinspannung mache ich mir ehrlich gesagt keine großen Sorgen. Da wird mir schon was (galv. getrenntes) einfallen.
Sorge macht mir die eigentliche Lichtleiste, wo der Hersteller mit Feuchtraum so rumgeeiert hat. Kennt das Ding jemand?

Gruß Volker
 
  • Leuchte mit Trenntrafo zulässig?
  • #9
Leuchten in gefälligem Design kaufen und auf Kleinspannungsbetrieb (z.B.EVG für Notstromanlagen) umrüsten..?
Dir ist klar, das der Trafo u.U. ausserhalb des Bades untergebracht werden muss..?

Ist zwar nicht gerade billig, aber Deine Anforderungen sind ja auch etwas weg vom Alltäglichen.
 
  • Leuchte mit Trenntrafo zulässig?
  • #10
Hallo Lightyear,

ich finde meine Anforderungen nicht ungewöhnlich.
Ich habe einen Spiegel (ca. 70 x 60 cm) flach an der Wand, der die Revisionsöffnung (Wasserzähler, Steigerohre usw.) über dem Waschbecken abdeckt.

Darüber ist eine (häßliche) Rundleuchte. Einen Spiegelschrank o.ä. will ich nicht.
Nun möchte ich rechts und links vom besagten Spiegel senkrecht je eine Lichtleiste - mehr nicht!

Das Lichtzubehör kann in den Versorgungsschacht eingebaut werden und ist damit außerhalb des Griffbereiches der Badewanne.

Badewanne und Waschbecken werden von einem Wasser-Schwenkhahn bedient, so daß die Badewanne direkt an das Waschbecken anschließt - halt eben DDR-Standart-Bad. Somit ist, zumindest die rechte (geplante) Leuchte, im Griffbereich der Wanne beim Duschen - deshalb mein Problem.
Ich wohne zwar allein, möchte aber keine "Bastellösung" und auch ungern beim Duschen "elektrisch gefischt" werden.

Gruß Volker
 
  • Leuchte mit Trenntrafo zulässig?
  • #11
Geht doch mal in ein großes Fachgeschäft für Campingsachen. Die Leuchstofflampen in meinem Wohnmobil haben alle mit 12V funktioniert. Und Auswahl gibt es auch genug, wenn man genug Geld hat. Aber einfache Lampen ohne besondere Anforderunegn ans Design gibt es schon relativ preiswert.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Leuchte mit Trenntrafo zulässig?

Ähnliche Themen

Sanierung...

Zurück
Oben