Leuchtstoffröhre flimmert, wenn ausgeschaltet

Diskutiere Leuchtstoffröhre flimmert, wenn ausgeschaltet im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; In unserer Küche ist zwischen Hängeschrank und Spüle eine Leuchtstoffröhre angebracht. Sie steckt in einer Fassung mit integriertem...

  1. #1 Lesephant, 13.03.2010
    Lesephant

    Lesephant

    Dabei seit:
    28.05.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    In unserer Küche ist zwischen Hängeschrank und Spüle eine Leuchtstoffröhre angebracht. Sie steckt in einer Fassung mit integriertem Ein-/Ausschalter. Von dort geht ein ca. 2 m langes flexibles Kabel zu einem Stecker, der in einer Steckdose steckt. Die Steckdose ist vor kurzem neu installiert worden.

    Nachts, wenn es in der Küche dunkel ist stellen wir nun immer wieder fest, dass diese Leuchtstoffröhre schwach flimmert, obwohl wir sie mit dem in der Fassung integrierten Schalter ausgeschaltet haben. Das Glimmen hört aber auf, sobald man die Röhre aus der Fassung dreht oder den Netzstecker zieht.

    So und seit gestern habe ich auch eine Neonröhre im Standflutter eingebaut, auch hier flimmert es so bald ich den Dimmregler auf aus stelle.

    Jetzt hab ich schon div. Foren durchstöbert und habe Aussagen ausprobiert wie "dreh den Stecker in der Dose um" aber auch das hilft nix. Was könnte man noch machen?


    Fragen:
    1.Wie kommt dieses Phänomen zustande?
    2.Entsteht dadurch ein erhöhter Stromverbrauch?
    3.Verringert sich dadurch die Lebensdauer der Röhre?
    4.Wie kann man das abstellen, außer den Netzstecker zu ziehen?

    Denn grad im Schlafzimmer möchte man schlafen und nicht von Discolicht beflimmert werden.

    Für jeden Tip wäre ich Euch dankbar....
     
  2. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.363
    Zustimmungen:
    224
    Eine Neonröhre wird das sicher nicht sein?
    Ist das eine Leuchtstofflampe oder ESL? Die kann man nicht so einfach Dimmen.
     
  3. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.697
    Zustimmungen:
    222
    Stecker rumdrehen.

    Lutz
     
  4. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.363
    Zustimmungen:
    224
    Dann kann ich mir noch 2pol. Schalten vorstellen.
    Ist jedoch nicht so einfach.
     
  5. #5 Trafowickler, 13.03.2010
    Trafowickler

    Trafowickler

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Passiert das erst, seitdem die neue Steckdose installiert wurde? Habt ihr einen Amateurfunker oder so ähnlich in der nähe? Normalerweise müsste das weg sein, wenn du den Stecker umdrehst. Viel HF auf dem Netz, würde ich vermuten. :roll:
     
  6. Milka

    Milka

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Kommt jemandem diese Fragestellung aus 2006 bekannt vor...?

    http://www.wer-weiss-was.de/theme131/ar ... 46301.html


    Aber zur Lösung: Diese Lampen haben einen kleinen eingebauten Schalter, der ohne weiteres den Einschaltstrom des EVG nicht oft überleben würde. Aus diesem Grund haben viele Leuchten einen kleinen Kondensator parallel zum Schaltkontakt, welcher die Röhre zum glimmen bringen kann.

    Milka
     
  7. #7 Matze001, 13.03.2010
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Wie findet man denn solche Beiträge?

    Aber genial das sie 4 Jahre später Wortwörtlich nochmal auftreten!

    MfG

    Marcel
     
  8. #8 Trafowickler, 13.03.2010
    Trafowickler

    Trafowickler

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Äähm, der Kondensator dient als Funkenlöscher bei verwendung einer Drossel, bei einem EVG wäre er sinnlos. :wink:
    Da wäre ein NTC nötig, um den Stromstoss des Primärelkos zu begrenzen (sollte im EVG schon drin sein!).

    Aber generell hast du Recht, da es sich bei diesen Unterbaulampen meist um eine klassische Schaltung mit Drossel handelt. Da kann es durchaus an dem Kondensator liegen.
     
  9. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.697
    Zustimmungen:
    222
    Mittel oder Langwellensender könnte auch sein.

    Lutz
     
  10. willi4

    willi4

    Dabei seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Google hilft..
     
  11. #11 Matze001, 13.03.2010
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Danke willi.

    Also werden wir wohl keine Antwort mehr erwarten können wenn der Themenstartet zum Tippen zu faul ist!

    Bitteschön für die Lösungsvorschläge!

    MfG

    Marcel
     
  12. willi4

    willi4

    Dabei seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beitrag entfernt.
     
  13. #13 Lesephant, 15.03.2010
    Lesephant

    Lesephant

    Dabei seit:
    28.05.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ohha, also hier wird man nur kritisiert. Wenn andere schon das selbe Problem hatten und es wurde kein Vernüfige Antwort daraus, dann kann man hier auch vergebens darauf warten. Und ich dachte ich sei hier bei Profis, die einem bei so einem Problem behilflich sind.

    Aber nein, da wird lediglich der Text zerpflückt wo und wann der geschrieben wurde, kopp schüttel.......

    Alos kann uns hier wer helfen, oder solln wir uns ein anderes Forum suchen?!?!?

    PS: das mit dem Stecker drehn funzt net.
    und nein hier haben wir keine Hobbyfunker.
    und die Steckdosen sin ca. 3 Jahre schon berbaut
    und von einer E-Firma eingebaut worden.

    Aber vielleicht solltn wir uns direkt an die Firma wenden, da wir ja Tippfaul sind?!?!??!
     
  14. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Wer hält Dich ab? Ich finde diese Erwartungshaltung dass jemand "helfen muss" nicht besonders gut, immerhin sind ja alle in ihrer Freizeit hier und haben nicht unbedingt darauf gewartet dass DU nun endlich eine Frage stellst.. Und bis zu diesem Beitrag hier von Dir haben alle mehr geschrieben als Du. Außerdem wurden hier schon ein paar Möglichkeiten geschrieben.

    Wie jetzt? In Deinem Anfangsposting steht

    :?:

    Was hält dich ab??
     
  15. #15 friends-bs, 15.03.2010
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Aber wenn der Stecker gezogen ist, flimmert es nicht mehr?
    Dann vielleicht versuchen einen ordentlichen 2pol. Schalter mit genügend Kontaktabstand in die Leuchte einbauen, was aber warscheinlich aus Platzgründen nicht geht. Oder halt einen Schnurzwischenschalter. :wink:
    mit diesen sch....Billigmöbelleuchten gibt es immer wieder solche Probleme,

    keine Ahnung
    Nein
    Nein
    Leuchte gegen höherwertigere austauschen.
     
  16. #16 Lesephant, 16.03.2010
    Lesephant

    Lesephant

    Dabei seit:
    28.05.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Spitzen Argumente habt Ihr, muß ich echt sagen.

    Das beste ist Ihr vergesst die Anfrage, oder löscht sie ganz. Darauf kann ich verzichte auf Aussagen "besseres Material verwenden" das was ich kaufe ist hochwertig, kauf ja keinen Schund.

    Also laßt die Antworten.


    Vielen Dank
     
  17. #17 friends-bs, 16.03.2010
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Was erwartest du?
    Es gibt keine andere Möglichkeit dieses Problem zu lösen. Ich hab mit solchen Leuchten auch lange rumgebastelt, und keine Lösung gefunden. Mitlerweile habe ich die Baumarktleuchten entsorgt und richtige T5- Möbelleuchten von Taunuslicht montiert, und das Problem ist vergessen. Die Leuchten kosten halt ein vielfaches, halten aber auch einige Leuchtmittelwechsel durch, was ich von den Lampi-Leuchten nicht behaupten kann. Bei denen waren die Röhren innerhalb kürzester Zeit schwarz und lange gehalten haben sie auch nicht.
     
Thema:

Leuchtstoffröhre flimmert, wenn ausgeschaltet

Die Seite wird geladen...

Leuchtstoffröhre flimmert, wenn ausgeschaltet - Ähnliche Themen

  1. Welches Vorschaltgerät für dimmbare Leuchtstoffröhren?

    Welches Vorschaltgerät für dimmbare Leuchtstoffröhren?: Hallo Elektrikforum, ich habe eine alte große Leuchtreklame und jetzt steht ein Leuchtstoffröhren-Wechsel an, weil die alten defekt sind. Es sind...
  2. Spannung bei ausgeschalteter Wechselschaltung

    Spannung bei ausgeschalteter Wechselschaltung: Moin Zusammen! Ich messe bei einer ausgeschalteten wechselschaltung an der sekundär Seite vor dem Leuchtmittel eine Restspannung von 14V. Es...
  3. Leuchtstoffröhre

    Leuchtstoffröhre: Ein scheinbar einfacher Fall, aber ich bekomme in der Küche meines Sohnes nicht die Leuchtstoffröhre aus der Fassung heraus. Habe schon versucht,...
  4. Doppelflammige leuchtstoffröhre abhängen

    Doppelflammige leuchtstoffröhre abhängen: Hallo liebe mitglieder, Ich möchte eine doppelflammige Leuchtstofflampe ( 2 x 58 watt ) abhängen. Aus der decke kommt nym-j 3x1,5mm². Nun meine...
  5. LED Lampe leuchtet im ausgeschalteten Zustand

    LED Lampe leuchtet im ausgeschalteten Zustand: Hallo zusammen, ich habe mir vor drei Wochen eine LED Deckenlampe gekauft und habe beim Testen nun ein paar "Unstimmigkeiten" entdeckt und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden