Licht Flackert beim Schweißen

Diskutiere Licht Flackert beim Schweißen im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und hoffe das ich das Thema in der richtigen Gruppe aufmache ansonsten bitte verschieben :) Jetzt zu...

  1. #1 Schwede93, 23.03.2020
    Schwede93

    Schwede93

    Dabei seit:
    23.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich bin neu hier im Forum und hoffe das ich das Thema in der richtigen Gruppe aufmache ansonsten bitte verschieben :)

    Jetzt zu meinem Problem,
    ich habe eine kleine Werkstatt mit einem Büro wo viel geschweißt wird. Die Elektroinstallation ist vor gut 7-8 Jahren erneuert worden. Habe letztend die alten Leuchtstoffröhren gegen led getauscht wo ich schon einen anderen Trafo eingebaut habe weil die flackerten. Jetzt ist das Problem aber immer noch, jedes mal beim ansetzen vom schweoßgerät flackert das Licht und ein PC reagiert empfindlich und fährt sogar runter. Habt ihr nen Tipp was man da machen kann?

    MfG Schwede
     
  2. Anzeige

  3. #2 werner_1, 23.03.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.350
    Zustimmungen:
    1.368
    Hallo,
    die gemeinsame Zuleitung von Licht und Schweißgerät überprüfen lassen. Diese ist entweder zu schwach oder es existiert eine schlechte Verbindungsstelle.
     
    schUk0 gefällt das.
  4. #3 Schwede93, 23.03.2020
    Schwede93

    Schwede93

    Dabei seit:
    23.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Die 16 A CEE Dose hat eine zul. von circa 12 Meter (5×2,5m²) bis zum Sicherungskasten. Kann die vielleicht auch unterdimensioniert sein und einen solchen Fehler erzeugen ?
     
  5. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.026
    Zustimmungen:
    159
    Leistung und Strom Schweißgerät?
     
  6. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    293
    Selbst dann sollte das die Leuchten nicht betreffen.

    Entweder hat ein defektes oder zu preiswertes Schweißgerät unzulässige Netzrückwirkungen, oder es existiert wie gesagt eine schlechte / lose Verbindung in der gemeinsamen Zuleitung für beides.

    Elektriker holen und abklären lassen.
     
  7. #6 Schwede93, 23.03.2020
    Schwede93

    Schwede93

    Dabei seit:
    23.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    400V und max 22A

    Ist definitiv kein Preisgünstiges Schweißgerät. Es Handelt sich um ein Mag Schweißgerät.

    Ich dachte mir, vielleicht ist der Anlaufstrom beim ansetzen des schweißgerätes zu hoch für das Stromnetz und man könnte zum Puffern einen 3 Phasen Kondensator davor setzen.
     
  8. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.026
    Zustimmungen:
    159
    Die 16 A Steckdose darf jedoch nur mit 16 A belastet werden.
    War da ein 32 A Stecker angebracht?
     
    schUk0 gefällt das.
  9. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    293
    Alleine das 5x2.5 sollte den Strom eigentlich schon genug begrenzen, dass es nicht auch noch die Beleuchtung mit runter reißt... Es sei denn irgendwas davor ist unterdimensioniert oder fehlerhaft.
     
  10. #9 Schwede93, 23.03.2020
    Schwede93

    Schwede93

    Dabei seit:
    23.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt, ist eine gute Frage, muss ich morgen mal.in Erfahrung bringen
     
  11. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    293
    10.2.5 Schweißgeräte (1) Der Betreiber von Schweißgeräten mit einer Bemessungsleistung von mehr als 2 kVA, die störende Netzrückwirkungen verursachen können, vereinbart vor deren Anschluss mit dem Netzbetreiber geeignete Maßnahmen, so dass im Betrieb Störungen anderer Kunden oder Störungen im Verteilungsnetz ausgeschlossen sind. Diese Geräte sollen den Neutralleiter nicht und die Außenleiter möglichst gleichmäßig belasten. (2) Der Verschiebungsfaktor cos ϕ sollte mindestens 0,7 induktiv betragen.

    Auszug aus den TAB
     
  12. #11 Octavian1977, 23.03.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.701
    Zustimmungen:
    862
    Allein anhand der Leistung wäre das Gerät genehmigungspflichtig!
     
  13. #12 werner_1, 23.03.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.350
    Zustimmungen:
    1.368
    Es geht um (3-Phasen-)Wechselspannung. Da kann man mit Kondensatoren nichts puffern.
     
    patois gefällt das.
  14. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    3.036
    Zustimmungen:
    165
    vollig unmöglich, was sollen Kondensatoren bei Wechselspannung puffern???

    Ciao
    Stefan
     
    patois gefällt das.
  15. #14 Octavian1977, 24.03.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.701
    Zustimmungen:
    862
    1. Gerät beim VNB durch den Fachbetrieb genehmigen lassen
    2. Zuleitung auf den Richtigen Anschluß auslegen -> 32A Stecker und 32A Absicherung-> mindestens 6mm² je nach Länge und Verlegeart.
    3. Mit dem Hersteller des Gerätes Kontakt aufnehmen und notwendige Filter abstimmen und einbauen.
     
  16. #15 Stromberger, 24.03.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    69
    @werner_1, @sko:
    Eure Aussagen sind so wohl nicht haltbar.
    Kondensatoren (und zwar geschaltete) sind sehr wohl in der Lage, für Spannungsstabilität ("puffern") zu sorgen. Das ist gängige Praxis/Technik sowohl auf der MS/HS-Seite (TSC, FC) wie auch auf Niederspannung.
    EIN Beispiel dafür ist hier:
    Thyristorschalter :: ELECTRONICON Kondensatoren GmbH
    Entsprechende Kondensatoren ebenfalls dort zu finden.
    Das Zeugs ist nicht "billig", aber darum ging es ja auch bisher noch gar nicht.

    Sollten also anderweitige Fehlerquellen ausgeschlossen sein und der Spannungseinbruch durch den hohen Blindleitungsbedarf des Schweißgerätes verursacht sein (was ich bei der gebebenen Leistung durchaus für denkbar halte), so wäre das hier eine Abhilfemöglichkeit. Das dimensioniert und installiert man als Laie aber nicht mal "nebenbei" und auch dem Wald-und-Wiesen-Elektriker würde ich das nicht ungeprüft in Auftrag geben.
     
  17. #16 werner_1, 24.03.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.350
    Zustimmungen:
    1.368
    Da geht es um Blindstromkompensation. Das hat doch nichts mit Spannungspufferung zu tun. Natürlich kannst du den Strom dadurch verringern, wenn du die Kondensatoren am Schweißgerät montierst.

    1. Andere Fehlerquellen ausschließen.
    2. Leistung genehmigen lassen.
    3. Leistungsgerechten Anschluss verlegen lassen.
     
  18. #17 Stromberger, 24.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    69
    Nö. Es geht um die Aussage, was "Kondensatoren im Wechselspannungsnetz puffern sollen" und, von Dir "Es geht um (3-Phasen-)Wechselspannung. Da kann man mit Kondensatoren nichts puffern".

    Diese, von mir beschriebenen Anlagen (sei es auf MS- oder NS-Seite) dienen u.a. dazu, SPANNUNGSEINBRÜCHE zu kompensieren.Hervorgerufen z.B. durch stark schwankende induktive Lasten. Wie Schweißmaschinen.
    Mach Dich einfach mit den entsprechenden elektrotechnischen Gegebenheiten vertraut.
    Für den Anfang empfehle ich Dir folgende kurze Abhandlungen:
    https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=5&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwji6a226rLoAhUluqQKHZmfCVwQFjAEegQIBRAB&url=http://www.blindleistungsregler.de/dokumente/Entstehung%20und%20Kompensation/Entstehung%20und%20Kompensation.pdf&usg=AOvVaw2lMj7k36_HAc3bH6RcMPMP

    https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=10&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwiv1Ymh-LLoAhWEKewKHQyGDRwQFjAJegQICBAB&url=http://www.eskap.de/downloads/blindleistungskompensation/ESKAP_Blindstromkompensation_Grundlagen.pdf&usg=AOvVaw15tQfbXGsatBFNyxG3zPuz

    Für den Anwendungsfall hier empfehle ich Seite 12/72 (erste Quelle):
    "Bei der Einzelkompensation wird dem einzelnen Verbraucher ein der induktiven Leistung entsprechender Leistungskondensator fest parallel-geschaltet."

    Auch wieder im Widerspruch zu den getätigten Aussagen, dass "Kondensatoren bei Wechselspannung nicht puffern können".

    Konkret wird es auf Seite 16, zum Thema der dynamischen Kompensation:
    "für Lasten mit kurzer Kompensationszeit (Schweißmaschinen)".
     
  19. #18 chernofabs, 24.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2020
    chernofabs

    chernofabs

    Dabei seit:
    11.08.2017
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    10
    da geht es immernoch um Blindleistungskompensation!

    das hat nix mit Spannungsstabilisierung zu tun. Sondern nur die Eingangsleistung mit der Ausgangsleistung über einen Kondensator kompensiert.

    als resultat hat man einen besseren cos phi....
     
  20. #19 werner_1, 24.03.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.350
    Zustimmungen:
    1.368
    @Stromberger: Du brauchst mir nichts über Blindstromkompensation zu erzählen. Natürlich werden dazu Kondensatoren verwendet - was sonst. Aber das ist und bleibt eine Kompensation und keine Pufferung. Bei 50Hz wird der Kondensator 100x je s geladen und entladen. Damit kannst du keine sekunden- oder minutenlange Einbrüche überbrücken. Natürlich reduziert sich der Gesamtstrom. Aber falls das Schweißgerät schon eine Kompensation eingebaut hat, erreichst du mit einer Überkompensation genau das Gegenteil.

    Hier sind erst mal andere Fehler auszuschließen.
     
  21. #20 chernofabs, 24.03.2020
    chernofabs

    chernofabs

    Dabei seit:
    11.08.2017
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    10
     
Thema:

Licht Flackert beim Schweißen

Die Seite wird geladen...

Licht Flackert beim Schweißen - Ähnliche Themen

  1. Licht aus bei Bewegung (umgekehrter Bewegungsmelder)

    Licht aus bei Bewegung (umgekehrter Bewegungsmelder): Hallo Forum, wegen Desinfektionsmittelknappheit erwägen wir den Einsatz einer UV-C Lampe auf dem Baustellen WC. UV-C ist aber schädlich für die...
  2. Beim gleichzeitigen Drücken der Taster Kurzschluss

    Beim gleichzeitigen Drücken der Taster Kurzschluss: Hallo Ich hab eine neue Wohnung und jetzt haben meine Kinder im Flur gleichzeitig oben und unte die Taster gedrückt. Folge war beide Taster...
  3. Licht fernschaltbar Ja / Nein

    Licht fernschaltbar Ja / Nein: Ein Hallo, an alle Meister des fließenden Stroms. Ich komme mit einer (wahrscheinlich banalen) Frage seit Tagen nicht weiter. Ich habe innen...
  4. Licht ins dunkel- Dringende Hilfe für Lampen-Verkabelung

    Licht ins dunkel- Dringende Hilfe für Lampen-Verkabelung: Herzliches Hallo, an alle aus dem Forum. Ich bin neu hier und hoffe das es jetzt kein Problem ist das ich hier einen neuen Thread aufmache. Ich...
  5. Hilfe beim Lesen eines Schaltplans

    Hilfe beim Lesen eines Schaltplans: Hey Leute, Ich habe ein altes Mikrofon von meinem Onkel vererbt und ich würde dieses gerne testen, ich besitze aber nicht das nötige kabel. Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden