Licht flackert in ganzer Wohnung

Diskutiere Licht flackert in ganzer Wohnung im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Ich bin neu hier und stelle mich mal kurz vor, Ich heiße Moritz bin 26 Jahre und komme aus Südbaden, ganz genau vom Kaiserstuhl. Zu...

  1. #1 moritz32, 28.09.2016
    moritz32

    moritz32

    Dabei seit:
    28.09.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ich bin neu hier und stelle mich mal kurz vor, Ich heiße Moritz bin 26 Jahre und komme aus Südbaden, ganz genau vom Kaiserstuhl.

    Zu meinem Problemchen meiner Lichter, Ich bin vor zwei Jahren in eine neue Wohnung gezogen im Industrie Gebiet.(Baujahr ca. 2004)

    Nachdem Ich nach dem Umzug alle Lampen neu gekauft und aufgehängt hatte, (LED´s, Hallogen in günstiger aber auch teurer Ausführung) nun das tolle Erwachen. Alle Lampen egal was für eine Bauart oder Hersteller flackern oder flimmern. Teilweise geht das Licht für einen Bruchteil einer Sekunde ganz aus. Das Problem lag auch schon bei den Baufassungen an mit normalen Glühbirnen, sagte meine Frau, bis dato mir nicht aufgefallen.

    Der Elektriker war schon da und hat alles bis auf den Hausanschluss überprüft. Die Bundesnetzagentur war auch schon da und konnte bei ihren Messungen nichts feststellen. Jetzt warte Ich auf ein Messgerät der BNA um evtl. Oberwellen Probleme festzustellen.

    Da ich das Gefühl habe das alle keine Ahnung haben um was es sich handeln könnte frage Ich nun euch um Rat.
    :D
     
  2. #2 wechselstromer, 28.09.2016
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Frage doch bei mehreren Nachbarn nach, ob bei sich denen gleiche Effekte zeigen

    Grüße an den wunderschönen Kaiserstuhl u. die Winzergenossenschaft
     
  3. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    3.526
    Zustimmungen:
    704
    Ein Ansatz wäre mal eine Messung der Netzqualitaet, inkl. Oberwellen (ist vermutlich das, was die BNA plant?)
    Hast du auch Leuchten mit klassischen Trafo im Einsatz? Sind diese auch betroffen?
     
  4. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.182
    Zustimmungen:
    343
    Manchmal täuschen Gefühle ... Wenn du leichte Magenschmerzen hast, schickt Dich dein Hausarzt ja auch nicht gleich in die Chirugie mal aufschnippeln und reinschauen ... man tastet sich an das Problem ran über pbliche und einfach lokalisierbare Fehler bis hin zu seltenen, schwerer zu identifizierenden. Das ist ein normaler Vorgang.
     
  5. #5 werner_1, 28.09.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.219
    Zustimmungen:
    1.726
    Wenn das bei allen Leuchten der Fall ist und auch schon bei den Baufassungen, tippe ich auf eine schlechte N-Verbindung im Hauptleitungsbereich oder dem Hausanschluss.
     
  6. #6 elektroblitzer, 28.09.2016
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    105
    Warum vielleicht hat er gar keinen N.

    Ausserdem ist wohl kaum die Bundesnetzagentur für das Netz verantwortlich.

    Hier sollte man sich erstmal klären ob das ein Kundenanlagenproblem ist.

    Das sollte jede Elektrofirma finden. Nur einige können eben mehr.
     
  7. #7 Octavian1977, 29.09.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.981
    Zustimmungen:
    1.042
    Wenn auch Halogenleuchtmittel Flackern hat das gar nichts mit Oberwellen zu tun.
    Oberwellen erzeugen keine Unterbrechungen in der Spannugnsversorgung.

    Leuchtmittel und Geräte mit elektronischen Netzteilen können bei Oberwellen Probleme bereiten, da diese auf diese aufgrund ihrer Elektronik damit Probleme haben können.

    Solche Flackerorgien kommen auf jeden Fall durch eine Spannungsunterbrechung zu stande.
    der häufigste Fall für so was sind lose Klemmverbindungen, die auch dann sehr heiß werden und zu Bränden führen.

    Hier wären zunächst mal alle Schraubverbindungen zu überprüfen.
    Für das Ganze ist übrigens Dein Vermieter zuständig wenn nicht Eigentum.
     
  8. #8 Pumukel, 29.09.2016
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    10.482
    Zustimmungen:
    1.549
    Oh Oh da steckt wieder mal gefährliches Halbwissen dahinter! Oberwellen können sehr wohl zu Spannungseinbrüchen und auch zu Spannungsüberhöhungen führen!!!
     
  9. #9 werner_1, 29.09.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.219
    Zustimmungen:
    1.726
    Aber nicht zu Spannungsunterbrechungen, die an Glühlampen sichtbar sind!
     
  10. #10 Octavian1977, 29.09.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.981
    Zustimmungen:
    1.042
    die durch Oberwellen verursachten Einbrüche sind aber zu kurz um sichtbare Auswirkungen an Halogenleuchten zu verursachen.

    Oder handelt es sich um 12V Halogenleuchten mit elektronischem Vorschaltgerät???
     
  11. #11 moritz32, 02.10.2016
    moritz32

    moritz32

    Dabei seit:
    28.09.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    So Hallo und danke für die vieleln Antworten.

    Also die Nchbarn und mein Vermieter unter mir hat nichts in seiner Firma wie er sagt...... Seh Ich anders....

    Die BNA plant genau so eine Oberwellen Messung. Mein Energieversorger hat schon so eine Messung gemacht und auch Oberwellen festgestellt, aber die würden wohl nicht zu meinen Problemen passen....

    Ich habe nur zwei Halogen Lampen in meinem Spiegelschrank im Bad. 20W jeweils, mit oder ohne Trafo müsste Ich lügen.

    Ein Elektriker vom Vermieter hat alles auf lose Klemmen (vor allem N) geprüft und nichts fesetgestellt. Nur der Hausanschluss wurde noch nicht geprüft weil Vermieter sonst sein Server (EDV-Firma) abschalten, oder seine Daten sichern müsste.

    BNA vermutet Oberwellen die durch große Verbraucher (Metallverarbeitende Firmen direkt nebenan) erzeugt werden. Das Messgerät ist leider momentan defekt. Jetzt hoffe Ich das dieses wieder heile ist und bald mal (warte seit 3 Monaten) zur Messung eingebaut wird.

    viele liebe grüße
    :D
     
  12. #12 Uwe Mettmann, 02.10.2016
    Uwe Mettmann

    Uwe Mettmann

    Dabei seit:
    03.03.2013
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Moritz,

    zunächst solltest du nochmal testen, ob das Problem auch bei normalen 230 V Glühbirnen auftritt. Das kannst du entweder mit Halogen-Lampen oder Glühlampen, die für den Backofen vorgesehen sind, testen. Wenn diese Lampen auch flackern, kann es nicht an Netzoberwellen liegen.

    Der nächste Schritt ist, denn Innenwiderstand an einer Steckdose ganz grob zu messen. Dazu brauchst du ein Multimeter, eine hochwertige Mehrfachsteckdosenleiste und einen dicken Verbraucher wie z.B. einen Elektrogrill, Waffeleisen usw.

    Du steckst die Steckdosenleiste in eine Steckdose und misst an einer Steckdose der Steckdosenleiste mit einem Multimeter die Spannung U[Leerlauf]. Anschließend schließt du den dicken Verbraucher an einer anderen Steckdose der Steckdosenleiste an und schaltest den Verbraucher auf volle Leistung. Nun misst du die erneut die Spannung U[Last].

    Der Innenwiderstand ergibt sich:

    Z = (U[Last] – U[Leerlauf)^2 / P[Verbraucher]

    P[Verbraucher] ist die Leistung, die auf dem Typenschild des starken Verbrauchers steht.

    Z ist der Innenwiderstand an der Steckdose. Wie groß dieser maximal sein darf, können dir die Fachleute hier sagen.

    Ganz klar ist diese Messung nur eine grobe Abschätzung. Aber wenn das Licht so stark flackert, dass es nahezu ausgeht, sollte die Messung als grobe Abschätzung ausreichen.

    Diese Messung kannst du in deiner Wohnung, bei einem Nachbarn und im Keller in der Nähe des Hausanschlusskastens machen. Das hilft zusätzlich den Fehler einzukreisen.


    Gruß

    Uwe
     
Thema:

Licht flackert in ganzer Wohnung

Die Seite wird geladen...

Licht flackert in ganzer Wohnung - Ähnliche Themen

  1. MFH: Überspannungsschutz nur in Wohnungs-UV sinnvoll?

    MFH: Überspannungsschutz nur in Wohnungs-UV sinnvoll?: Hallo zusammen, ist aus Eurer Sicht ein Überspannungsschutz in Bestands-Mehfamilienhäusern ohne (!) Typ 1 im / nahe HAK sinnvoll, unnütz oder gar...
  2. Wieviel mm² brauche ich für eine (kleine) Wohnung?

    Wieviel mm² brauche ich für eine (kleine) Wohnung?: Hallo alle zusammen, ich bin absoluter Elektro-Laie und brauche nur eine Info zum Verlegen einer Leitung, die ich dann von einem Fachmann...
  3. Licht auf Dauer an - Problem mit Eltako EUD61M-UC

    Licht auf Dauer an - Problem mit Eltako EUD61M-UC: Hallo Elektrikforum-Gemeinde, bei uns ist ein Eltako EUD61M-UC verbaut und daran sind 4 verschieden Lichtkreise mit jeweils mehreren...
  4. Neuverkabelung alter Wohnung

    Neuverkabelung alter Wohnung: hallo, ich bin das erste Mal hier und leider nicht vom Fach, so dass meine Fragen vielleicht etwas ungenau sind, was ich bereits jetzt...
  5. Elektrik in der Wohnung mangelhaft.

    Elektrik in der Wohnung mangelhaft.: Guten Tag. Ich weiblich 28, habe eine Wohnung bezogen die etwas älter ist. Die Elektrik ist teilweise katastrophal. Ich gebe mal einfach das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden