Licht flackert Zuhause

Diskutiere Licht flackert Zuhause im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich hab seit letzten Samstag ein kleines Problem Zuhause. Im Obergeschoss flackert das Licht, also jede Lampe. (Tischlampen, Stehlampen,...

  1. morf

    morf

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hab seit letzten Samstag ein kleines Problem Zuhause. Im Obergeschoss flackert das Licht, also jede Lampe. (Tischlampen, Stehlampen, Deckenlampen)

    Das ist so ein flackern, als wenn die Birne kaputt wäre. Also ziemlich minimal und verdammt schnell hintereinander. ;)

    Das ist allerdings nur oben so, im Erdgeschoss ist alles normal.

    Was kann man dagegen machen? Gehen Geräte, die oben angeschlossen sind, dadurch kaputt? (Sind Geräte wie PC, Spielkonsole, Fernseher, Radio, etc.)

    Hab schon verschiedene Geräte an- und ausgeschaltet, aber daran lag es bis jetzt noch nie. Kann ich die Steckdosen überprüfen? Wenn ja, wie?

    Bin leider nicht der große Elektriker, nur ganz ganz kleiner IT-Systemelektroniker der leider nie sehr gut im E-Technik Unterricht aufgepasst hat. :oops: :roll:

    Schönes Wochenende wünsch ich noch
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Licht flackert Zuhause. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 littelboytom, 03.02.2007
    littelboytom

    littelboytom

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    flakern

    tach

    anhand der infos ohne deine anlage zu kennen vorausgesetzt das flakern ist bei mehreren lampen gleichzeitig tippe ich mal drauf das du ein problem bei deiner spannungsversorgung hast.
    phase oder n hat eventuell irgendwo eine schlechte verbindung.

    falls es obiges ist könnte dies unter umständen nicht ganz ungefährlich sein

    können geräte kaputt gehen?
    durch ständig schnelles ein und ausschalten geht auf dauer jedes gerät kaputt.

    messen kannst du das eventuell mit einem zweipoligen spannungsprüfer (duspol). wenn du dir das zutraust und ein entsprechendes gerät hast könntest du mal messen ob bei deinen steckdosen die spannug auch flakert. sofern dein messgerät schnell genug ist um das flakern zu erkenen.

    was interessant wäre hat es mal normall funktioniert?
    wurde etwas umgebaut?
    verändert?
    wie alt ist die ganze anlage?
    ???

    gruß tom
     
  4. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.511
    Zustimmungen:
    181
    Es wird sich wahrscheinlich eine lose/schlecht kontaktierende Klemmstelle zu anfang des Stromkreises finden lassen! Mit einem Messgerät(Innenwiderstandsmessung) sollte sich der Fehler eingrenzen/finden lassen: Also ein Fall fürden Elektriker!

    Achtung:
    Es besteht Brandgefahr!
     
  5. morf

    morf

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    es wurde in letzter Zeit nichts verändert. Werde mal unseren Nachbarn ansprechen, der ist Elektriker, vielleicht findet der ja was.

    Man kommt sich aber ziemlich hilflos vor, schreckliches Gefühl.
     
  6. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Bitte nicht "...mal", sondern so bald wie möglich!
    Wenn Ihr Nachbarn seid, dieser am Wochenende auch mal nach Hause kommt, ... heute oder morgen. Besser heute noch.

    Sehe das genauso, wie "ego1".
    Es besteht durchaus Brandgefahr bei so etwas!
     
  7. morf

    morf

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Rolf ist zur Zeit leider nicht da, der ist im Urlaub. Hab mit Papa jetzt ein bisschen rumgespielt, haben die Mehrfachsteckdosen ausgetauscht, verschiedene Geräte abgesteckt, dann gemerkt das alles nichts bringt und alles wieder rückgängig gemacht. Danach haben wir unten am Sicherungskasten gewackelt. Dann war für ne gute Stunde ruhe, dann hat es wieder ein paar Minuten geflackert und jetzt ist wieder ruhe. Die Anlage ist knappe 25 Jahre alt, und es sind noch die ursprünglichen Sicherungen drin. Sollte man diese evtl. austauschen? Kann das an den Sicherungen liegen?

    PS: ist ein schönes Gefühl das einem geholfen wird (und das das Licht nicht mehr flackert ;) )
     
  8. #7 techniker28, 03.02.2007
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    hi,

    ja dannist es ja schon klar. Irgendetwas im Sicherungskasten ist nicht in Ordnung. Irgendwelche Verbindungen sind lose oder schlecht angezogen.

    Fachmann holen und erledigen lassen.

    Wird vermutlich schnell gehen,da ja Fehlerquelle schon identifiziert.

    gruß,
    techniker28
     
  9. morf

    morf

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    :lol:

    Detlef (anderer Nachbar 8) ) war gerade da und hat alles im Sicherungskasten nachgezogen. Bis jetzt ist das Flackern noch nicht wieder aufgetreten. Hoffen wir mal das es so bleibt.

    Schönen Samstag noch
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Na, Du wohnst für solche Probleme wohl sehr günstig zwischen Fachleuten - das hat nicht jeder!

    Drücke die Daumen, dass es das war.
    Wollte beim letzten Beitrag hier auch schon auf die Abgänge von Automaten tippen, aber Dich/Euch doch lieber nicht dazu verleiten, selbst da ranzugehen.

    Wenn Dein "anderer Nachbar Detlef" das jetzt gemacht hat, allerdings nicht vom Fach ist bzw. nicht mal eben noch durchgemessen hat, würde ich "Rolf" nach seinem Urlaub auch dann nochmal konsultieren, wenn weiter Ruhe ist.

    Am Sicherungskasten wackeln ist aber auch so'ne Methode zur Fehlererkennung ... tztztz ...
    ... das geht nicht bei jedem. :roll: :lol:
     
  12. morf

    morf

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Detlef und Rolf sind diesmal sogar die richtigen Namen. ;)

    Und wir haben wirklich Glück, die sind beide vom Fach. In unserer Strasse ist noch mehr zu holen: ein Maler, ein KFZ-Mechaniker, 2 Gärtner (einer "vom Fach" und ein Hobbygärtner), dazu noch ein Polizist, Anwalt und Steuerberater. Ich würde sagen, gute Nachbarschaft. :D
     
Thema:

Licht flackert Zuhause

Die Seite wird geladen...

Licht flackert Zuhause - Ähnliche Themen

  1. Lichtschalter funktionieren nicht mehr, Licht nur über Sicherung zu schalten...

    Lichtschalter funktionieren nicht mehr, Licht nur über Sicherung zu schalten...: Hallo liebe Forumsteilnehmer! Wir wohnen in einem Altbau und in unserem Flur sind 4 Wandleuchten, diese kann man an 3 Stellen mit Tastschalter...
  2. Problem beim Licht anschalten

    Problem beim Licht anschalten: Hallo, ich habe ein Haus gekauft und habe im Wohnzimmer 4 Wippschalter. Damit ich das Licht anschalten kann müssen diese 4 Schalter in der...
  3. Bewegungsmelder installiert aber Licht schwach =(

    Bewegungsmelder installiert aber Licht schwach =(: Hallo, ich bin neu hier, sry wenn das Thema schon im Forum gibt, bei der Suche konnte ich das Problem nicht finden. Ich habe bei mir im Flur ein...
  4. Lüfter und Licht separat schalten

    Lüfter und Licht separat schalten: Moin zusammen, bin neu hier und hoffe jemand hat einen Rat oder Idee. Folgende Situation: Wir haben unser Bad renoviert, dabei haben wir einen...
  5. Umrüstung von DJ-Licht auf LED

    Umrüstung von DJ-Licht auf LED: Moin! Ich habe mehrere ADJ Scan 250EX: we we we .americandj.eu/de/dj-scan-250-ex.html Ja, die sind alt und schwer. Die funktionieren mit einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden