Lichter in Neubau flackern gelegentlich

Diskutiere Lichter in Neubau flackern gelegentlich im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Guten Morgen Zusammen, ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Anliegen weiterhelfen. Wir sind vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen (Neubau)....

  1. #1 L1ghtbulb, 31.03.2018
    L1ghtbulb

    L1ghtbulb

    Dabei seit:
    31.03.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen Zusammen,

    ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Anliegen weiterhelfen. Wir sind vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen (Neubau). Leider muss ich aktuell beobachten, dass das Licht in einigen räumen periodisch flackert. Nach aktuellen beobachten sind es zwei Räume die betroffen sind. Im Schlafzimmer verwende ich eine LED Leuchte an der Decke und eine hinter dem TV. Beide Lampen zeigen dieses Verhalten. Kurzes gleichmäßiges flackern für 10-15 Sekunden dann kurz Pause dann gehts weiter. Dieses Verhalten tritt nach aktuellen Beobachtungen nur morgens und abends auf. Also definitiv nicht immer. Im Badezimmer ist eine deckenleuchte und eine Halogen Lampe am spiegelschrank verbaut. Hier tritt das Problem scheinbar nur am spiegelschrank auf. Schlafzimmer und Bad hängen an unterschiedlichen Sicherungen und sogar unterschiedlichen FIs. Wo ist die Ursache am ehesten zu suchen? Kann es sein, dass eine Lampe falsch angeschlossen wurde und dieses Verhalten hervorruft oder ist eine Macke in der hausverteilung bzw. Beim Energieliferanten zu suchen? Vielleicht sollte man noch folgendes erwähnen. Unglücklicherweise habe ich beim Bohren eine Leitung im Wohnzimmer getroffen worauf hin der fi sofort rausgeflogen ist. Die Isolierung ist leicht beschädigt, funktioniert aber noch alles. Sicherung habe ich erstmal heraus genommen sicherheitshalber.Vermieter ist informiert und Elektriker kommt zeitnah vorbei um sich die Sache anzusehen. Der Fehler tritt aber auch auf wenn die Sicherung des Raumes in dem ich die Leitung getroffen habe komplett aus ist. Gibt es da einen möglichen Zusammenhang? Ich bin mir relativ sicher, dass das flackern schon vor dem Bohren aufgetreten ist
    .Vielen Dank für eure Rückmeldung
     
  2. Anzeige

  3. #2 elektroblitzer, 31.03.2018
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    57
    Schliess mal einen Transientenrekorder und poste die Oszillogramme hier.

    Vor Ort würde eine Elektriker eine Besichtigung gemäss VDE 0100-600 vornehmen und den Fehler so finden.
     
  4. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.351
    Zustimmungen:
    348
    :?: :?: :?: Der Laie hat einen Transientenrekorder und kann damit umgehen :?: :?: :?:

    Frohe Ostern
    .
     
  5. #4 werner_1, 31.03.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.073
    Zustimmungen:
    894
    @L1ghtbulb: Das liegt weder beim Versorger noch an dem abgeschalteten Stromkreis mit der beschädigten Leitung.

    Der Vermieter soll den Elektriker antanzen lassen, der das verbockt hat (Gewährleistung).
     
  6. #5 leerbua, 31.03.2018
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.230
    Zustimmungen:
    519
    ... beim Rest kommt zumindest nicht nur der Elektriker als "Schuldiger" in Betracht.

    Allerdings ist es letztlich so daß dieser meist den Mist den andere verbockt! haben, ausbaden kann.


    Habe gerade den Fall, Hotelneubau, Zimmer Ausstattungen kommem vom Schreiner bzw. Innenarchitekten ausgewählt, geliefert und montiert. Steckerfertige (über schaltbare Stedos) LED Bänder für indirekte Beleuchtungen die sporadisch "vor sich hin blinken". Klar war der Elektriker schuld, diese Art wurde angeblich von beiden schon tausendfach problemlos verbaut.

    Seltsamerweise trat das "Phänomen" an den 10 Probanden die von uns testweise mit anderen LED-Treibern betrieben wurden nicht auf.

    Ende vom Lied, Schreiner zerlegt die ca. 30 bis dahin fertiggestellten Zimmer und friemelt andere "Trafos *gg*" wieder rein.
    Bei den restlichen Zimmern wurden dann "vorsorglich" ebenfalls nicht die "originalen" verbaut. :lol:
     
  7. #6 werner_1, 31.03.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.073
    Zustimmungen:
    894
    Du magst recht haben, aber hier ist auch eine Halogen-Lampe betroffen. Also 3 unterschiedliche Leuchten. :?
     
  8. #7 leerbua, 31.03.2018
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.230
    Zustimmungen:
    519
    :oops: die hab' ich tatsächlich verpeilt :oops:

    @ TE handelt es sich am Spiegelschrank tatsächlich um eine Halogenleuche?
    :arrow: NiederVolt oder HochVolt?
     
  9. #8 L1ghtbulb, 31.03.2018
    L1ghtbulb

    L1ghtbulb

    Dabei seit:
    31.03.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vielen Dank schon mal für die vielen antworten. Beruhigt mich schon mal dass es unwahrscheinlich ist, dass ich dafür verantwortlich bin
    Das leuchtmittel sieht so aus wie das hier : EMOS *ZE0101 A++ to E, Lineare Halogen Glühbirne Eco J78 230V/80 W 78 mm, Glas, R7s, transparent, 8,5 x 2 x 4 cm https://www.amazon.de/dp/B00H4Y2V9I/ref ... VAbRCV7BHJ

    Zumindest von der Form und der Art der Stecker die sich am Ende befinden
    Gibt es diese Art auch in nicht halogen?

    Was mich halt nur wundert, dass es im Flur nicht Auftritt bzw. ist es mir dort noch nicht aufgefallen.

    Niedervolt oder hoch Volt kann ich nicht sagen

    Vorab schon mal vielen Dank!
     
  10. #9 leerbua, 31.03.2018
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.230
    Zustimmungen:
    519
    NV üblicherweise 12 V
    HV Netzspannung (230 V)

    also wenn es sich im Bad tatsächlich um einen derartigen Verbraucher handelt ist meine "LED Theorie" zumindest im konkreten Fall hinfällig, und ich verweise zurück auf werner_1 und die entsprechende Fachkraft.
     
  11. #10 L1ghtbulb, 31.03.2018
    L1ghtbulb

    L1ghtbulb

    Dabei seit:
    31.03.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Erläuterung. Dann HV. Auf der birne steht 230V. Ich habe noch etwas rausgefunden. Ich kann im Bad das Verhalten reproduzieren, indem ich das Glätteisen meiner Freundin im Bad an die Steckdose stecke und es einschalte. Ich habe dann immer mal wieder das flackern, bis ich das Gerät ausschalte. Spricht das für generelle Probleme mit der Stromversorgung?
     
  12. #11 werner_1, 31.03.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.073
    Zustimmungen:
    894
    Ich tippe auch auf Spannungsversorgung.
    Evtl. eine lose N-Verbindung. Dann können auch noch andere Probleme auftreten (Überspannungsschäden).
     
  13. #12 L1ghtbulb, 31.03.2018
    L1ghtbulb

    L1ghtbulb

    Dabei seit:
    31.03.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke für die Rückmeldung. Was kann ich unter einer N-Verbindung verstehen?
     
  14. #13 werner_1, 31.03.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.073
    Zustimmungen:
    894
    Eine Klemmstelle, an der ein oder mehrere N-Leiter verklemmt sind. :D
     
  15. #14 L1ghtbulb, 31.03.2018
    L1ghtbulb

    L1ghtbulb

    Dabei seit:
    31.03.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Macht Sinn. :lol: Wo befinden die sich üblicherweise? Kann aber nicht an meinen Lampen sein oder?
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 werner_1, 31.03.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.073
    Zustimmungen:
    894
    Könnte auch.
    Da es aber an verschiedenen FIs auftritt, muss es davor liegen.
     
  18. #16 L1ghtbulb, 31.03.2018
    L1ghtbulb

    L1ghtbulb

    Dabei seit:
    31.03.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ok danke für alles.
     
Thema:

Lichter in Neubau flackern gelegentlich

Die Seite wird geladen...

Lichter in Neubau flackern gelegentlich - Ähnliche Themen

  1. Erdung Bodenplatte Neubau

    Erdung Bodenplatte Neubau: Hallo, ich hoffe mir kann jemand in Sachen Erdung eines Neubaus weiter helfen. Wie muss dieser geerdet sein? Muss dies zwingend über einen...
  2. Eure bevorzugte Licht/Steckdosenschalterhöhe

    Eure bevorzugte Licht/Steckdosenschalterhöhe: In der VDE Richtline 18015 haben sich ja zwei Maße durchgesetzt 30CM ab OKFF und 105CM ab OKFF. Die Frage die ich mir Stelle, anhand der zwei...
  3. Gerätedose bei 7cm Putzdicke im Neubau

    Gerätedose bei 7cm Putzdicke im Neubau: Hallo zusammen, Ich soll an einer Außenwand, bei welcher die innere OSB Platte als Dampfbremse fungiert Steckdosen installieren. Auf diese Wand...
  4. Licht Schlafzimmer 2.10m

    Licht Schlafzimmer 2.10m: Ich habe ja schon lang kein Beitrag erstellt also dachte ich Mal ich höre mir eure Ideen an. Ich muss für verwandte ein "Ausbau" einer alten...
  5. Licht in Garage per Torsteuerung oder Ausschalter steuern?

    Licht in Garage per Torsteuerung oder Ausschalter steuern?: Hallo zusammen, ich plane meine in Bau befindliche Garage und möchte gerne mehrere Lichter in der Garage schalten, wenn A) meine Torsteuerung es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden