Loxone im Betrieb angeschaut

Diskutiere Loxone im Betrieb angeschaut im Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Forum im Bereich DIVERSES; Wie in diesem Thread gesagt, habe ich die Möglichkeit genutzt, ein Haus mit installierter Loxone-Steuerung anzusehen. (Kein Vorführ-Gebäude von...

  1. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Wie in diesem Thread gesagt, habe ich die Möglichkeit genutzt, ein Haus mit installierter Loxone-Steuerung anzusehen. (Kein Vorführ-Gebäude von Loxone)
    Leider nicht, wie ich zuerst dachte, in Verbindung mit EIB/KNX, sondern als reine Loxone-Lösung.

    Verbaut waren neben dem Miniserver zwei normale Extensions, eine Relay Extension und eine Dimmer Extension. Gesteuert wurden damit alle Rolläden, Die Beleuchtung, einige schaltbare Steckdosen und die KWL. Anschauen durfte ich neben der Installation im Zählerschrank auch die Software.

    Aufgefallen sind mir in der Verteilung neben der lustig blinkenden Hardware als erstes die Reihenklemmen. Gut 60TE sind für Doppelstock-Reihenklemmen draufgegangen. und das nur Eingangsseitig... Mir war ja klar, das bei einer SPS-basierten Steuerung der Aufwand mit den Leitungen höher ist, aber das habe ich dann doch nicht erwartet.
    Miniserver und Extension haben jeweils Digitale sowie Analoge Ein- und Ausgänge an Bord. Einerseits schön, weil man damit schon ziemlich viele Funktionen erschlagen kann, andererseits wäre es auch nicht schlecht, könnte man reine Eingangs- oder Ausgangsextensions bekommen.
    Die Relay Extension wurde für die geschalteten Steckdosen verwendet, da deren Relais für 16A ausgelegt sind.

    Ein großer Nachteil ist in meinen Augen, das beleuchtete Schalter nur relativ aufwändig möglich sind, nämlich über zusätzliche Ausgänge bzw. Adern.

    Die Software ist recht übersichtlich, und es macht den Anschein, das man mit relativ geringem Aufwand auch komplexere Programme schreiben (oder besser: zusammenclicken) kann.

    Mein Fazit ist jedenfalls, das ich so ein Ding haben will ;) u.U. in Verbindung mit ein paar KNX-Komponenten.
    Das alles wäre mit Logo! oder Easy sicher auch möglich, aber es weckt einfach den Spieltrieb in mir, die Mischung passt für mich ;)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Loxone im Betrieb angeschaut. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. L1L2L3

    L1L2L3

    Dabei seit:
    06.05.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mit der Logo wird das dimmen schwierig, ansonsten bin ich auch Fan von der Siemens.

    Ich habe mir das Starterkit von Loxone bestellt, muss sagen für den Anfang nicht schlecht muss mich zwar noch einarbeiten aber gut Ding will Weile haben.

    Aus meiner Sicht zur Automatisierung von kleineren Anlagen sicher genial, bei großen Installationen ist der Verdratungsaufwand der Sensorik aufwendig da werde ich auch in Zukunft auf KNX zurück greifen.
     
  4. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.787
    Zustimmungen:
    411
    Wieso ist Dimmen mit Logo schwierig. entweder ein Tastdimmer dahinter oder auch 0-10V Ausgang nutzen.
    Aber wie schon geschrieben ich sehe da er Nachteile in einer zentralen Steuerung. Wenn so ein loxone Server im Eimer ist, stehst du im dunkeln. Wetten das das dann gerade Heilig Abend passiert und vor Neujahr kein Ersatz zu bekommen ist?
     
  5. #4 Loxone Manuel, 08.05.2014
    Loxone Manuel

    Loxone Manuel

    Dabei seit:
    08.05.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, es freut mich das du Loxone getestet hast und deine Erfahrung hier teilst.
    Gerne stehe ich für jegliche Fragen zur Verfügung.
    @bigdie, der Miniserver geht nicht einfach so kaputt.
    Passiert das über einen Blitzschlag oder sonstigen Einfluss der Natur sind sicher mehrere Geräte betroffen.
    In so einem "worst case" Szenario, kann man auch einen Partner in der Nähe kontaktieren.
     
  6. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.787
    Zustimmungen:
    411
    Ein Miniserver ist ein Pc, und ein PC hält 5-10Jahre dann ist er im Eimer in der Regel. Wenn er richtig toll gebaut ist ohne Schaltnetzteile mit besten Elkos hält er 15-20 Jahre. Meine Elektrik hält locker 50 Jahre und wenn mal etwas ausfällt, dann nicht alles auf einmal. Das ist der kleine Unterschied. Bei KNX ist der Schwachpunkt nur das Netzteil, das kann ich mir aber auch als Ersatz hinlegen oder 2 Einbauen mit Überwachung. Du hast aber garantiert Heiligabend in 10 Jahren keinen fertig programmierten Miniserver in der Schublade, den du in 10min gewechselt hast um das Weihnachtsfest zu retten oder? Und laut Murphys Gesetz fallen Geräte oder Anlagen immer dann aus, wenn es den größten Schaden macht oder am längsten dauert sie zu reparieren.
     
  7. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Da hast du nicht unrecht. Andererseits ist z.B. mit einem Klingeltrafo und ein paar Relais im Falle des Falles schnell ein Notbetrieb wieder hergestellt... muß mir dafür noch was überlegen.
    Naja, das wäre in dem Fall ich selber ;)
    Aber Fragen fallen mir mit Sicherheit noch genug ein, dann komme ich gerne auf dein Angebot zurück :)
     
  8. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.787
    Zustimmungen:
    411
    Ja wie gesagt, sowas passiert in der Regel immer dann wenn man es nicht braucht. Du bist vieleicht mal zur Kur oder mit Frau in Kenia im Urlaub und deine halbwüchsigen Kinder wollten nicht mit oder oder.
     
  9. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, ich kann deine Bedenken nachvollziehen. Es werden noch einige Monate vergehen, bis es bei uns los geht, also noch genug Zeit, sich Gedanken zu machen. Aber Loxone spielt momentan bei meinen Gedankenspielen ganz vorne mit ;)
     
  10. #9 Loxone Manuel, 12.05.2014
    Loxone Manuel

    Loxone Manuel

    Dabei seit:
    08.05.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst dir ganz einfach eine Notfall SD Karte erstellen.
    Sollte das Gerät + SD Karte wirklich defekt sein, kannst du einfach die Notfall SD Karte verwenden und alles ist wieder am alten Stand.
    Das heißt der neue MS mit der reserve SD Karte ist auch sicherlich unter 10 Minuten getauscht.
    Die Klemmen sind auch Steckbar ;)
     
  11. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.787
    Zustimmungen:
    411
    Vor 10 Jahren wurden die ersten SD karten gebaut, weist du ob es in 10 Jahren noch welche gibt?
    Vor 15 Jahren meine 1. Digitalkamera hat noch auf diskette gespeichert. Finde heute mal einen PC odergar Laptop. Damals waren die Bildinformationen noch in einer extra Datei Sony Mavica Format. Kann heute keiner mehr etwas damit anfangen.
    Und ob es in 10 Jahren die Firma Loxone noch gibt, weis ebenso keiner.
     
  12. L1L2L3

    L1L2L3

    Dabei seit:
    06.05.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Sicher, man kann sich alles Schlecht reden.

    Ich glaube in 10 bis 15Jahren gibt es bestimmt Techniken von denen wir heute nicht einmal träumen.

    Auch die Automatisierung wird sich weiterentwickeln und über den heutigen Standart werden wir alle lachen.

    Aus meiner Sicht ist Loxone eine geniale Sache, wo Preis-Leistung passt.
     
Thema:

Loxone im Betrieb angeschaut

Die Seite wird geladen...

Loxone im Betrieb angeschaut - Ähnliche Themen

  1. Hilfe! Alten Papst-Motor in Betrieb nehmen

    Hilfe! Alten Papst-Motor in Betrieb nehmen: Hallo Elektriker, ich habe einen alten Papst-Außenläufer welchen ich für meine kleine Drehmaschine als Antrieb verwenden möchte. Ich bin Laie in...
  2. Abschaltverzögerung für Badlüfter gesucht - Betrieb am geschalteten L-Leiter

    Abschaltverzögerung für Badlüfter gesucht - Betrieb am geschalteten L-Leiter: Hallo zusammen, in meinem Bad ist ein Lüfter, der mittels eines Schalters separat (also ohne Kombination mit einem Licht) eingeschaltet werden...
  3. Transformator in Betrieb nehmen

    Transformator in Betrieb nehmen: kurze Verständnisfrage... Zu mir ich bin Mechatroniker-Azubi im 3. Lehrjahr und lerne bald früher aus.. Wie in dem Bild zu sehen habe ich vor,...
  4. Schütz gesucht für 9kW Ofen. 24VDC an SPS betrieben

    Schütz gesucht für 9kW Ofen. 24VDC an SPS betrieben: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Schütz am dem ich einen 9kW Saunaofen betrieben kann und mit 24VDC angesteuert (von einer SPS)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden