max. KW und max. Absicherung bei 5x6mm² Kabel

Diskutiere max. KW und max. Absicherung bei 5x6mm² Kabel im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo liebes Forum, möchte meine Gartenlaube mit Strom versorgen. Die Länge zum Sicherungskasten ist ca.45m. Das Kabel soll im Erdreich...

  1. #1 robotronic, 19.06.2009
    robotronic

    robotronic

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum,

    möchte meine Gartenlaube mit Strom versorgen.
    Die Länge zum Sicherungskasten ist ca.45m.
    Das Kabel soll im Erdreich verlegt werden.
    Meine Fragen wären: wie hoch kann ich das Kabel (5x6mm²) absichern und mit welcher max. Leistung kann ich dann arbeiten?
    Im Gartenhaus sollen ein paar Steckdosen (230V) und eine Kraftstromsteckdose (400V) eingebaut werden.
    Eine Kreissäge oder einen Schweißapparat (natürlich nicht gleichzeitig) hält diese Leitung bei der Länge doch stand oder?
    (hab noch keinen Schweißapparat bzw. Kreissäge - kann aber mal sein...)

    Danke für Eure Antworten.
    robert
     
  2. Anzeige

  3. #2 ktmhorn, 19.06.2009
    ktmhorn

    ktmhorn

    Dabei seit:
    03.05.2009
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin

    Normalerweise sollten Zuleitungen zu Unterverteilungen immer mit bis zu 63 A abgesichert werden können. Da es aber wie du schreibst nur eine Gartenlaube ist würde ich da auch kein grosses Theater machen!!! Absichern würde ich es mit 25 A Neozed. Willst Du CEE 16 oder 32 A installieren? Und ganz wichtig: Rcd nicht vergessen maximaler Nennfehlerstrom 30 mA. Setz ihn am besten vor Deine 5 x 6mm² Zuleitung, finde ich persönlich bei sowas immer am besten und du hast die Möglichkeit vom Haus aus alles Zentral abzuschalten. Geh in etwa von 15 kW aus die du dann dort entnehmen kannst
     
  4. #3 robotronic, 19.06.2009
    robotronic

    robotronic

    Dabei seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort.

    Kann mann also dieses Kabel mit ca.15kW belasten, wenn man 25A Sicherungen verwendet?! (CEE 16A sollte reichen..)

    mfg robert
     
  5. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo CEE 16A dürfen höchstens mit 16 A abgesichert werden . Wie hoch der Spannungsabfall bei 45m und 15 KW nicht doch zu hoch ist wurde nicht beantwortet. mfgsepp
     
  6. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    soll in der Gartenlaube nun eine kleine Unterverteilung gesetzt werden, oder nicht? Das wäre meiner Meinung nach das Beste. Zuleitung 5x6mm² mit 25A vorgesichert, in der Laube dann eine Einreihige Verteilung mit 40A/0,03A-RCD, 1 B16A 3-Pol. und 1 B13A 1-Pol.

    Bei einer 16A-CEE-Steckdose hast Du ca. 11kW zur Verfügung. Solltest Du mehr brauchen, müsste eine 32A-CEE-Steckdose installiert werden, dann hättest Du bei 25A Vorsicherung ca. 17 kW zur Verfügung. (Dann wäre die Leitung aber auch ausgereizt, wenn dann noch ein anderer Verbraucher dazu kommt (Schuko-Steckdose..) fliegt die Vorsicherung raus..

    Mfg.
     
  7. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.460
    Zustimmungen:
    501
    Für die CEE aber natürlich einen C16A LS verwenden.
     
  8. #7 ktmhorn, 19.06.2009
    ktmhorn

    ktmhorn

    Dabei seit:
    03.05.2009
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Bin natürlich davon ausgegangen das in der Laube eine Verteilung installiert wird. 25 A sollten jedoch dafür normalerweise reichen. Denke auch nicht dass ein Schweissgerät oder eine Kreissäge mehr als 16 A CEE nötig hätten. Und ich würde vor die CEE einen Linocur 16 A setzen. Ist von der Charakteristik meiner Meinung nach noch das beste.
     
  9. #8 eloheimchen, 20.06.2009
    eloheimchen

    eloheimchen

    Dabei seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Wo kommt denn diese Idee her?

    Unterverteilungen sind so auszulegen wie sie benötigt werden, nicht mehr und nicht weniger!

    Was für 63A auszulegen ist, ist die Zuleitung zu Wohnungsverteilern bzw. die Zuleitung zur Hauptverteilung nach dem Zählerkasten.

    Gruß
     
  10. #9 79616363, 20.06.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Ja, in Sternschaltung kannst Du insgesamt bis etwa 17kW belasten. In Dreicksschaltung sogar bis 36kW. Der Spannungsabfall ist mit ca 6,7V auch grad noch vertretbar.
    Dennoch wär bei dem zu erwartenden Auufwand schon zu überlegen, ob man hier nicht gleich nen höheren Querschnitt wählt. Da bist Du vielleicht noch froh dran.
     
  11. #10 ktmhorn, 20.06.2009
    ktmhorn

    ktmhorn

    Dabei seit:
    03.05.2009
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    @ eloheimchen:

    Dann schau nochmal genau nach was ich geschrieben habe... Da steht doch ganz klar das ZULEITUNGEN zu Unterverteilungen normalerweise so ausgeführt werden müssen das man sie mit 63 A absichern kann. Zumindest ist das Bei E.ON so. Weiss ja nicht wer euer Versorger ist. Eventuell Energieversorgung Bruch und Dallas??? Kann dann natürlich sein das man da auch nur 0,75mm² als Wohnungszuleitungen legt und mit 63 A absichert...
     
  12. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.526
    Zustimmungen:
    32
    Hallo,

    wie ist das im Zusammenhang mit der gestellten Frage gemeint , das erschließt sich mir im Moment nicht....
     
  13. #12 eloheimchen, 20.06.2009
    eloheimchen

    eloheimchen

    Dabei seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Du schreibst schon wieder dass man Zuleitungen zu Unterverteilungen für 63A auszulegen hat... das ist immer noch verkehrt!

    Man muss Zuleitungen für Hauptverteilungen für 63A auslegen!
    Das ist in aller Regel die erste Verteilung nach dem Zähler, daher ist eben auch jede Wohnungsverteilung in dem Sinne eine Hauptverteilung.

    Wenn ich mir dann nach meiner Hauptverteilung noch in jedes Stockwerk eine Unterverteilung legen lasse, dann muss ich diese eben nicht für 63A auslegen, sondern nur für die zu erwartenden Lasten.

    Gruß
     
  14. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.934
    Zustimmungen:
    141
    Fachzeitschrift de



    http://www.de-online.info/archiv/2007/0 ... =pp01.html

    Ich denke hier ist folgendes zur 63A Forderung zu beachten.
     
  15. #14 Octavian1977, 24.06.2009
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.285
    Zustimmungen:
    801
    Die Zuleitung von der Laube wird direkt vom Zählerkasten abgenommen?
    Wenn nicht ist auch der Spannungsfall vom Zählerkasten bis zum Anschlußpunkt der Leitung zu berücksichtigen, dann wird das mit 25A nichts.

    Bei dem Ganzen auch den FI nicht vergessen der am Besten vor dem austritt der Leitung in den Außenbereich.
     
Thema:

max. KW und max. Absicherung bei 5x6mm² Kabel

Die Seite wird geladen...

max. KW und max. Absicherung bei 5x6mm² Kabel - Ähnliche Themen

  1. Wie Klemme ich ein 3 adriges Kabel an eine Verteiler Dose an mit 5 Adern

    Wie Klemme ich ein 3 adriges Kabel an eine Verteiler Dose an mit 5 Adern: Hallo Ich möchte ein 3 adriges Strom Kabel an eine Verteiler Dose an klemmen! Diese Verteilung hat 5 verschiedene Adern in 5 verschiedenen...
  2. Im gleichen Kabel AC & DC ?

    Im gleichen Kabel AC & DC ?: Hallo Leute, bei meiner Frage geht es um praktische Technik und Physik, aber nicht um VDE und nicht um Vorschriften. Das ganze passiert im...
  3. Absicherung Herd und autarkes Kochfeld

    Absicherung Herd und autarkes Kochfeld: Hallo, bald kommt die neue Küche und die Herd / Ceradfeld-Kombi wird entsorgt. Neu kommt ein externer Einbaubackofen, eine Einbau Mikrowelle und...
  4. Offene Kabelenden sichern

    Offene Kabelenden sichern: Guten Tag zusammen, ich habe in der Wohnung einige offene Stromkabel aus der Decke und aus den Wänden gucken. Sowohl an den Decken als auch den...
  5. Abisolierte Kabel in der Lichtschalter Dose

    Abisolierte Kabel in der Lichtschalter Dose: Hallo alle zusammen. Ich habe gerade in meinem sanierten Altbau neue Schaltergehäuse an die Wand gebaut. Also nur das Plastikzeugs, den Schalter...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden