Mehrfamilienhaus Sprechanlage

Diskutiere Mehrfamilienhaus Sprechanlage im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hi, Ich möchte in einem Mehrfamilienhaus eine Sprechanlage installieren. In der bestehenden Anlage sind jetzt nur Klingel und Türöffner...

  1. #1 Bulancak, 28.12.2009
    Bulancak

    Bulancak

    Dabei seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Ich möchte in einem Mehrfamilienhaus eine Sprechanlage installieren.
    In der bestehenden Anlage sind jetzt nur Klingel und Türöffner vorhanden
    welche installation würdet ihr empfehlen Bus System oder Mehrdraht welches wäre günstiger.
    Bei Mehrdraht müsste doch ein 4*2*0.8 seperat von jeder Sprechselle zur Eingangstür und von dort ein 4*2 zum Netzteil auslangen oder??

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Mehrfamilienhaus Sprechanlage. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 79616363, 28.12.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Ohgottohgottohgott, ich oute mich schon wieder als Bimmelheini :lol:

    Es kommt ganz drauf an, was an "Infrastruktur" vorhanden ist und was man weiterverwenden kann.

    Wie alt ist das Klump und in welchem Zustand ist das?
    Wenn das noch okay ist, aber nur ggf. Adern für Mehrdrahtanlagen fehlen, dann haben Bussysteme die Nase vorne.

    Mehrdrahrsysteme sind (sofern ausreichend Adern da sind) billiger und störungsunanfälliger.
    Bussysteme benötigen oft mehr Adern als man denkt, wenn man alle Funktionen nutzen möchte.

    Wie viele Haushalte sind das? Eine dedizierte Leitung zu jedem Haustelefon ist jedenfalls nicht nötig! Da kann man ne Hauptleitung und Stichleitungen machen.

    Beschreib das Problem bitte mal (sehr viel) genauer. Prinzipskizze wär auch nicht schlecht ;-)
    Bitte gib auch an, was das pro WE kosten darf. Da findet man ne Lösung. Aber immer dran denken, Qualität hat ihren Preis, aber es lohnt sich!

    Fassen wir mal die Fragen zusammen:
    <ul><li>Wie viele Haushalte gibt es?
    <li>Taugen die bisherigen Leitungen noch was und wie viele Adern haben die?
    <li>Gibt es ggf. Leerohre, die wir nutzen könnten und wenn ja, welchen Durchmesser haben die?
    <li>Wie alt ist die bisherige Anlage (ungefähr)?
    <li>Wohin gehen die bisherigen Leitungen?
    <li>Gibt es noch genügend Platz in im HV um evtl. mehr als 10TE unterzubringen?
    <li>Welche Funktionalitäten sind gewünscht bzw. erforderlich (Türdrücker, Aussenlicht, ggf. alles mehrfach ... etc.)?</ul>

    Viele Grüsse,

    Uli

    Achso: Zusatzfrage:

    Mit Video oder nur Audio? Mit Festnetzanschluss oder ohne?
     
  4. #3 Bulancak, 28.12.2009
    Bulancak

    Bulancak

    Dabei seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    die Anlage ist denke ich mind.40 Jahre alt.Da das Gebäüde noch von Kriegszeiten stammt.Und die Anlage danach installiert wurde vermute ich.
    KabelSchacht ist vorhanden.
    Es sind 6 Wohneinheiten aber 7 Sprechstellen werden mindestens benötigt da eine Einheit nicht als Whg. benutzt wird.
    10TE??
    Die alten Leitungen sind nicht mehr auf aktuellem Stand
    teils 2 adrige stegleitungen...
    Funktionieren sollte Audio und Türöffnen von jeder Sprechstelle.
    Ich habe Bus-Komplettsysteme für 6 oder 7 Einheiten für ca. 600 Euro im Internet gefunden würde sich eigentlich lohnen oder?
    Und wenn ich doch Mehrdraht bevorzugen sollte werde ich alle Leitungen neu reinziehen. Wie soll ich vorgehen?Eine Stichleitung 6*2 *0,8 und 4*2 in die Wohnungen würde das genügen?
    Oder für Mehrdraht vorsehen Bus verwenden und wenn unzufrieden auf Mehrdraht umsteigen zu können?


    Gruß
     
  5. #4 79616363, 28.12.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bulancak,

    jepp, 600 Eur Material für die Anlage selbst hören sich bei 7 Teilnehmern vernünftig an (ohne Arbeitszeit und Verdrahtung).

    Bitte achte auf Qualität! Meine persönlichen Lieblinge sind Siedle, Ritto und meinetwegen STR - Aber das muss nix heissen ...
    Schrott hat man ganz schnell bei Billiganlagen und pfuscht nur noch hinterher, um das wieder zum Laufen zu bringen :cry:
    Bitte denk auch dran, dass der zusätzliche Installatonskrempel nicht ganz billig wird. Bei dem Alter wirst Du neue Leitungen benötigen. Okay, ein Installationsschacht ist vothanden, aber wie geht es weiter? Eventuell Kabelkanäle? Mit viel Glück sind die Leitungen aber noch okay, aber es sind zu wenig!
    Du brauchst auf der Hauptleitung (vom Verteiler weg) mindestens noch ein Paar zum Türöffner.
    Die Verteilung zu den Stichleitungen kannst Du notfalls mit dem anreihbaren Wago 243 im Kabelkanal machen.

    Bei der Leitung würd ich für Bussysteme mindestens J(Y)STI X x2x0,8 nehmen. Kommt aber auf die Leitungslänge an, evtl geht auch J(Y)STI X x 2 x 0,6.
    Bei Mehrdrahtsystemen sind's mindestens 6 + 7 + 1= 14 Adern. Die gibt es nicht, also nimm für den Stammzweig mindestens YR 16x0,8 :D - Immer an Reserven denken!

    <ul><i>Und wenn ich doch Mehrdraht bevorzugen sollte werde ich alle Leitungen neu reinziehen. Wie soll ich vorgehen?Eine Stichleitung 6*2 *0,8 und 4*2 in die Wohnungen würde das genügen?</i></ul>

    Nein, das reicht bei Mehrdraht für 7 Haustelefone garantiert nicht! Bei Bussystemen kann es in grosser Not gerade noch reichen!

    Die 4x2 für die Stichleitung ist fast auch zu knapp, denn man sollte sich die Optionen auf Bus+Türöffner1+Türöffner2+Treppenlich+Aussenlicht offen halten. Okay, es würde auch dann noch gehen aber es ist knapp. Nicht alle Signale können über den Bus vermittelt werden!

    Genaueres sehen wir aber dann, wenn Du mir die genaue Bezeichnung vom Objekt Deiner Begierde mitteilst :lol:

    Denk an Reserven! Der Moment, an denen Du froh sein wirst, kommt schneller als Du denkst!

    Achso, das mit den TE wollt ich ja noch sagen, das ist die Abkürzung für <b>T</b>eil<b>E</b>inheiten. Eine Teileinheit ist ungefähr genau so breit, wie ein gewöhnlicher moderner einpoliger Sicherungsautomat an Breite braucht (ca. 18mm).

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  6. willi4

    willi4

    Dabei seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Uli und Klingeln...
     
  7. #6 79616363, 28.12.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Geh aus meinem Leben Du Scherge :lol:
     
  8. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Also der TCS-Bus braucht vom Netzgerät zu den Sprechstellen, 2 Adern. (a & b)

    Bei Etagentaster, wenn gewünscht, dann noch 2 Adern vom Etagentaster zum Türtelefon. Ist bei Siedle nicht ganz anders, wenn ich mich recht erinnere.. :roll:

    Problem bei den 2-Ader-Systemen ist halt, dass wen ein Mieter z.B. auf die tolle Idee kommt, eine Klingel statt der Sprechanlage anbauen zu müssen, der ganze Bus lahm gelegt werden kann.. Aber bei entsprechend "vertrauenswürdigen" Mietern ist dieses Risiko sicher kalkulierbar..
     
  9. Marsu

    Marsu

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
  10. #9 79616363, 29.12.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Aber welche Möglichkeiten hast Du dann noch? Speziell weil vom Steuergerät auch noch meist der Türdrücker abgeht??! Von anderen Steuerleitungen wollen wir gar nicht erst reden!

    Ist immer schön zu sehen, dass andere das viel besser wissen, aber ihren Mund nicht aufmachen, bevot das angebliche Opfer nicht hineingelaufen ist.
    Den Rest vom Kommmentar erspar ich mir lieber :-(

    Das war mein letztes Kommentar! Ich wünsch euch eine yacc-freie Zone! Langsam reicht's!
    Hoffentlich krieg ich das hin, dass ich den Account hier abmelde.

    Tut mir leid, wenn es Dich erwischt hat, aber irgendwann ist es genug!
     
  11. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Verstehe nicht?
     
  12. #11 79616363, 29.12.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    <ul><li>Bus - Zwei Adern
    <li>Türöffner - Haustüre - Zwei Adern
    <li>Türöffner - Gartentor - Zwei Adern
    <li>Lichttaster - Treppenhaus - Zwei Adern
    <li>Lichttaster - Aussenbeleuchtung - Zwei Adern</ul>

    Diese Beispiel ist gar nicht so weit hergeholt und schon sind wir bei 10 Adern - Und da sind noch keine extravaganten Zusatzfunktionen dabei.
    Natürlich könnt man hier ein paar Adern zusammenfassen, aber sowas macht man erst bei ner evntuell nötigen Reparatur und nicht schon in der Planung.
    Ich kann wirklich jedem nur empfehlen, bei der Leitung nicht zu geizen.
    Wenn's ganz blöd geht, dann muss man sich mit langen Leitungen rumschlagen und braucht für nen Türöffner sogar zwei Adernpaare, weil einem sonst die Spannung absäuft.
     
  13. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Ok, ich wollte Dir wirklich nicht auf die Füße treten. Ich wollte lediglich meine (kurze) Erfahrung im Bereich Sprechanlagen zum besten geben. Wir "modernisieren" öfter mal ältere Sprechanlagen in Mehrfamilienhäusern (idR nach TCS), und dafür reichen die vorhandenen Leitungen fast immer aus, weil 2-Draht..

    Klar, Türöffner brauchen extra Leitungen, das habe ich mal vorraus gesetzt :) Wenn ich mich recht erinnere, haben wir letztens ne Siedle-Anlage eingebaut, da konnte man den Türöffner sogar vom Klingelschild draußen abnehmen.

    Wegen Lichttaster: Das TCS-Steuergerät hat z.B. standardmäßig einen potentialfreien Schaltkontakt (Aber nur für 12? V :? ) welcher mit den Licht-Tasten der Türtelefone geschaltet wird und auf dem Klingelschild kann man z.B. einen unbenutzten Knopf zum licht-tasten benutzen.

    Ich wollte auch nichts "besser wissen" sondern lediglich meine Erfahrung hier reinschreiben weil sie dem Fragesteller vielleicht hilft.. Und davon lebt ein Forum doch auch, oder? Ich wüsste z.B. gerade nicht, wie man via TCS einen 2. Türöffner einbindet, ohne da mit dem Relaisausgang rumpfuschen zu müssen..
     
Thema:

Mehrfamilienhaus Sprechanlage

Die Seite wird geladen...

Mehrfamilienhaus Sprechanlage - Ähnliche Themen

  1. Suche Sprechanlage

    Suche Sprechanlage: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer guten und natürlich preisgünstigen Sprechanlage, die folgendes erfüllen soll: - Einfamilienhaus mit 1...
  2. Siedle Sprechanlage Erweitern

    Siedle Sprechanlage Erweitern: hallo, ich hab eine Siedle Sprechanlage. Nun möchte ich eine Zahlenkompination Nachrüsten. Wie wird sowas realisiert? Kann mir hierbei jemand helfen?
  3. Kabelstrang Mehrfamilienhaus- Hauptschalttafel Wohnung mehrfach mit Lüsterklemmen gestückelt.

    Kabelstrang Mehrfamilienhaus- Hauptschalttafel Wohnung mehrfach mit Lüsterklemmen gestückelt.: Hier in Afrikanähe kommt man aus dem Staunen nicht heraus: Bei Neuverkabelung hatten wir vor 23 Jahren die Wohnungselektrik neu gelegt. Soll...
  4. Siedle Sprechanlage mit Tablet/Phone bedienen

    Siedle Sprechanlage mit Tablet/Phone bedienen: Hallo Zusammen, ich würde gerne eine Siedle-Sprechanlage an einem Eingangstor installieren. Das System soll dabei eine Klingel, eine Sprechanlage...
  5. Siedle Sprechanlage HT611-01 Verkabelung bei Wechsel von Siedle HT411-02

    Siedle Sprechanlage HT611-01 Verkabelung bei Wechsel von Siedle HT411-02: hallo, Ich hatte eine alte Siedle HT411-02 Haussprechanlage (6 Wohnungen) und nun eine Siedle HT611-01 gekauft. Beim Umkabeln tritt das Problem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden