Mein E-Herd Anschluss

Diskutiere Mein E-Herd Anschluss im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin... Mein Herd hat die standardmäßigen 5 Anschlüsse in älterer Ausführung...

  1. #1 Manaka3000, 15.09.2011
    Manaka3000

    Manaka3000

    Dabei seit:
    15.09.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin...

    Mein Herd hat die standardmäßigen 5 Anschlüsse in älterer Ausführung (L1(schwarz)L2(Braun)L3(schwarz)N(Blau)PE(Grün-Gelb))

    An meiner Anschlussbuchse an der Wand sind aber nur L1,L2,L3(alle in schwarz) und PE Anschluss.
    Soll ich das ganze jetzt als TN-C anschließen...Und warum liegt wenn ich die Erdung des Gehäuses mit dem Rückstrom verbinde kein Strom auf dem Gehäuse an?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Mein E-Herd Anschluss. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 79616363, 15.09.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Ja!

    Schön, so soll das auch sein. Guck aber nicht nur das Anschlusskabel an, sondern schau auch, wie die Leitung am Herdanschlussfeld aufgelegt ist und ob die Brücken (entsprechend der vorhandenen Versorgungsspannung) richtig gesetzt sind - Das kann sonst lustig/unlustig enden ;-)

    Nein, das kann dann kein "PE Anschluss" sein, das muss dann ein PEN sein - Okay, das sind Feinheiten, aber wir wollen ja korrekt bleiben ;-)
    Prüf bitte nach, ob die Spannung zwischen jeweils zwei Außenleitern etwa 400V beträgt. Wenn nicht, dann ist da kein üblicher Drehstrom und wir könnten ein Problem mit nem überlasteten PEN bekommen.
    Wenn zwischen den Außenleitern (was heute sehr selten ist) etwa 230V liegen, dann handelt es sich um eine heute kaum noch vorhandene Sonderform und wir müssen gucken, was das genau ist.
    Wenn es etwa 0V sind, dann haben wir nur Wechselstrom :shock:

    Ja! Und zwar den PEN zuerst auf den PE-Anschluß vom Herd und dann von dort aus ne Brücke auf den bzw. die N Anschlüsse vom Herd. Die Schutzmaßnahme immer zuerst!
    Der Grund ist der, dass bei nem TN-C der PEN sowieso schon ne sehr heikle Sache ist, wo ganz sicher nichts schief gehen darf. Jede Brücke ist eine potentielle Fehlerstelle und deshalb geht man mit dem PEN zuerst auf die PE Klemme vom Herd. Wenn dann ne Brücke zu N fatzt, dann ist das noch nicht so fürchterlich schlimm/gefährlich.
    Aber wehe es fatzt der PEN selbst, dann ist Musik in der Bude.

    Weil der PEN ein kombinierter Leiter mit Schutzfunktion ist. Sein Potential liegt (hoffentlich) so nahe bei Erde, dass keine unzulässigen Berührungsspannungen auftreten können.

    Viele Grüße,

    Uli
     
  4. #3 Manaka3000, 15.09.2011
    Manaka3000

    Manaka3000

    Dabei seit:
    15.09.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Okay.

    Danke für die fixe Antwort.

    Mich hat halt nur gewundert das der Anschluss an der Herdbuchse in der Wand nur den Gr-Ge Pe Anschluss hat und keinen N-Leiter.

    Habe auch schon mit dem Vermieter gesprochen. Der hat mir gesgat das die Installation älter ist als 40 Jahre.

    Daher könnte das ja auch hinkommen das die buchse keinen eigenen N -Leiter hat ... :/

    N Bissl mulmig is mir dabei halt schon...weil es hat ja seinen Grund das diese Art der Schaltung nicht mehr zulässig ist^^
     
  5. #4 79616363, 15.09.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Jepp, das hat seinen Grund. Die Gefahr bei der Sache ist halt die, dass wenn der PEN fatzt, dann steht das ganze Gehäuse unter Spannung.
    Hab grad wenig Zeit, vielleicht erklärt's ein Kollege hier noch etwas genauer?
    Ansonsten bin ich so gegen 20:00 wieder hier verfügbar ...

    Viele Grüße,

    Uli
     
  6. #5 Manaka3000, 15.09.2011
    Manaka3000

    Manaka3000

    Dabei seit:
    15.09.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke dir jedenfalls für die superfixe Antwort...

    Ich sags mal so...das was ich bin will in Zukunft auch mal Elektriker werden :p aber so weit bin ich leider noch nicht als das ich so sachen weiß ^^

    Aber aus diesem GrunD würde es mich halt auch interessieren...warum es so ist wie es ist :p xD

    Lg
     
  7. #6 techniker28, 15.09.2011
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    hi,

    erstmal ist es wichtig zu wissenn ob du Drehstrom hast oder nicht.Das kann man nur durch Messen herausfinden.Was für Messinstrumente stehen dir zur Verfügung?

    Dein Anschluss hat höchstwahrscheinlich ein PEN also Kombi aus PE und N.
    Wird heute nicht mehr gemacht, da es bei einem Fehler (Bruch etc.) des PENs das Gehäuse unter Spannung steht.
    Wie Uli richtig geschildert hat, ist erst auf den PE Anschluss zu gehen und von dort aus auf den N.

    grüße
     
  8. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.364
    Zustimmungen:
    123
    Das hättest Du ganz leicht über die Suchfunktion finden können.

    Lutz
     
  9. #8 79616363, 15.09.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hmm ja, welche Fragen brennen Dir denn unter den Nägeln? Das mit dem TN-C und dem TN-S scheinst Du ja schon halbwegs verstanden zu haben und das ist auch wichtig.
    Das Thema <b><i>Herd</i></b> ist fast zu komplex um das hier in nem normalen Thread abzuhandeln. Da müsst man entweder ein ganz konkretes Einzelproblemchen haben oder müsst ein über 100seitiges Tutorail schreiben :lol:

    Im Prinzip ist das ja alles kein Hexenwerk, nur erschrickt man halt erst mal, wenn man nen Herd zum erstem Mal aufmacht und einen scheinbar unentwirrbaren Strippenhaufen sieht - Da ist aber durchaus ein sehr einfaches System dahinter und wenn man das erst mal geschnallt hat, dann stört's einen auch nicht mehr wenn man z.B. kein Originalersatzteil mehr kriegt und auf ne Ersatztype ausweichen muss. Die Klemmenbezeichnung ist (bis auf kleine Abweichungen) fast immer gleich und es ist z.B. auch überhaupt kein Problem ein Mehrtakt-Kochfeld an nem schnöden und stinknormalen Energieregler um knapp 8 € zu betreiben. Da wird ein viel zu großer Hype drum gemacht - Aber wie gesagt - Das wär echt Stoff für ein Riesentut.

    Na ja, einer hat sich ja schon mal die Mühe gemacht: <a href="http://www.herd.josefscholz.de/Herdanschluss/Herdanschluss.html" target="x">http://www.herd.josefscholz.de/Herdanschluss/Herdanschluss.html</a> - Allerdings kratzt mir das Tut etwas zu sehr an der Oberfläche und geht net tief auf Schaltungskniffe ein, die man durchaus gefahrlos machen kann.

    Hmm, müsst man vielleicht wirklich mal ein Tut schreiben - Allerdings wär das für einen Einzelkämpfer fast zu viel - Das müsst fast ne Autorengemeinschaft machen ...
    Na ob man zu so nem zähen Thema genug Freiwillige zusammenbekommt???

    Mit den Herdanschlüssen ist das halt auch immer so ne Sache - Ein Fehler kann üble Auswirkungen haben.

    Das geht damit los, dass der Herd halt nicht tut, geht weiter darüber, dass der Herd nur teilweise tut. Dann kann's auch passieren, dass man den Herd durch nen Falschanschluss schrottet. Im schlimmsten Fall geht von nem falsch angeschlossenen Herd sogar Lebensgefahr aus!

    Von dem her ist es vielleicht doch besser, wenn man jeden Einzelfall individuell behandelt und im Zweifelsfall halt doch dringend dazu rät, das ner Fachkraft zu überlassen - Wobei ich von so mancher "Fachkraft" auch schon riesigen Bockmist gesehen hab :shock:

    Nett wär z.B. auch so ne kleine "Totmannschaltung" gegen eingeschaltete und vergessene Herdplatten. Wär z.B. bei meiner Omma (Gott hab sie seelig) ganz sinnvoll gewesen.

    Aber wie gesagt, wenn Du noch ganz konkrete Fragen hast, dann her damit ;-)

    Viele Grüße,

    Uli
     
  10. #9 Zelmani, 16.09.2011
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    8
    Ich vermute mal, diese hier:

    Uli hat diese Frage zwar schon in seinem ersten Post beantwortet, aber vermutlich ein kleines bisschen zu zu konzis :wink:

    Ein Kollege von mir hat neulich eine Glühlampe in einer klassisch genullten Terrassenleuchte ausgetauscht und sich dabei auch gewundert, warum der eine Draht mit der Fassung und dem Gehäuse verbunden ist, und man trotzdem keinen geballert kriegt, wenn man die Leuchte anfasst: "Aber da fließt doch dann Strom!?"

    Dass der Strom an sich den gefährlichen Sachverhalt darstellt, ist hier das grundlegende Missverständnis. Der Strom ist nur dann gefährlich, wenn er tatsächlich durch einen menschlichen Körper fließt. Er ist indes völlig ungefährlich, wenn er erstens durch einen nennenswerten Widerstand auf seinem Weg zurück in Richtung Spannungsquelle schon einiges an Kraft eingebüßt hat und zweitens der Rest der Strecke über einen niederohmigen Kupferdraht erheblich leichter zu bewältigen ist als über den hochohmigen Umweg über Mensch und Erdreich.

    Gefährlich ist also nicht der Strom an sich, sondern die Spannung zwischen zwei gleichzeitig berührten Punkten! Diese erst bewirkt nämlich, dass der Strom den Weg über den Menschen wählt, der diese Potentialdifferenz überbrückt.

    Um zu verstehen, warum man eine geballert kriegt, wenn man einen Außenleiter anlangt, nicht aber beim Neutralleiter, muss man sich mit den Grundbegriffen Parallelschaltung, Reihenschaltung und Spannungsfall vertraut gemacht haben. Ein guter Startpunkt hierfür sind die Seiten des Elektronikkompendiums, auf denen viele wichtige Eckpfeiler der Elektrotechnik verständlich und überdies kostenlos erklärt werden.

    Schöne Grüße,
    Bernd
     
  11. #10 Drillerprinz, 24.10.2011
    Drillerprinz

    Drillerprinz

    Dabei seit:
    24.10.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin neu hier...kurze Frage...ist es nicht richtig,dass wenn ich meinen EHerd selber Anschliesse im Falle eines Brandes z.B: bei Kurzschluss oder gar bei einem Unfall,weil ich den Herd nicht richtig geerdet habe,ich zur Verantwortung gezogen werde,weil ein EHerd immer von einem Installeur angeschlossen werden muss :?: :!:
     
  12. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.364
    Zustimmungen:
    123
    Ja. Und für das nächste Mal einen neuen Fred anfangen.

    Lutz
     
  13. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.586
    Zustimmungen:
    140
    Gilt z.B. auch für fest angeschlossene Leuchten und andere Nicht Laienbedienbare Eingriffe in die E.-Anlage, wenn wir schon dabei sind ...
     
  14. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.051
    Zustimmungen:
    344
    Ja, wer sollte denn sonst zur verantwortung gezogen werden?
     
  15. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo bei uns wird zur Zeit von Hofer bei euch Aldi ein Multimeter angeboten von dessen Kauf abzuraten ist weil dieses nur einen Wechselspannungsbereich bis 250 Volt hat. Dadurch kann man nicht einmal prüfen ob Drehstrom 400 V anliegt.
    mfg sepp
     
  16. #15 Jörg22, 09.02.2012
    Jörg22

    Jörg22

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich wollte meinen E-Herd anschließen, hier besteht aber ein problem.
    Die kabeln aus der wand haben die farben;
    gelb, grün, gelb, grau, rot und vom herd die haben;
    2x schwarz, braun, blau, gelb/grün...

    kann mir vielleicht jemand sagen wie ich daß einordnen muss :?:

    ich bendanke mich im vorraus
    [/b]
     
  17. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.586
    Zustimmungen:
    140
    Ohne Spannungsmessung zwischen den Leitern gar nicht - das wäre alles nur geraten und damit faktisch ein zu großes Risiko. Desweiteren wäre es nett gewesen dafür ein eigenes Thema zu erstellen anstelle ein altes zu kapern :)
     
  18. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.364
    Zustimmungen:
    123


    Auch für dich gilt was ich schon am 24.10.2011 14:05 schrieb.

    Lutz
     
Thema:

Mein E-Herd Anschluss

Die Seite wird geladen...

Mein E-Herd Anschluss - Ähnliche Themen

  1. CDM-T Lampe Anschluss

    CDM-T Lampe Anschluss: Hallo, für mein Fotolabor habe ich 70W CDM-T Brenner gekauft und musste sie für den Umzug abmontieren. Beim Anschluss habe ich nun eine Frage:...
  2. E-Bike Lichtumbau von 3 polig auf 2 Polig wie anschließen?

    E-Bike Lichtumbau von 3 polig auf 2 Polig wie anschließen?: Servus zusammen, nach gefühlt einer Dekade erfolgloser suche in allem auffindbarem bin ich auf die Idee gekommen, es bleibt nichts mehr über als...
  3. Bitte um Hilfe - Anschluss von Schaltern

    Bitte um Hilfe - Anschluss von Schaltern: Hi zusammen, dies ist mein erster Beitrag hier, tut mir Leid, dass ich mit der Tür ins Haus falle. Leider funktioniert aktuell meine Leuchte im...
  4. Anschluss CEE-Aufbaugerätestecker PCE + UPS-Auslösung 16A IP54 5-polig

    Anschluss CEE-Aufbaugerätestecker PCE + UPS-Auslösung 16A IP54 5-polig: Guten Abend, ich überlege gerade, ob es möglich ist diesen Stecker für einen Motor mit 4 Leitungen (L1,L2,L3,Schutleiter) zu verwenden. Das...
  5. Über Herd oder über die Anschlussdose

    Über Herd oder über die Anschlussdose: So mein Kumpel hat mir diese "wunderbare" Grafik zugesandt und gefragt wie er das anschliessen soll. Ich habe keine Ahnung..., dachte ich frag mal...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden