Mein Zählerschrank 1985

Diskutiere Mein Zählerschrank 1985 im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Jo klar oberer Anschlussraum dient der Verteilung der Hauptleitungen zu den Wohnungsverteilern. Zulässig waren da lediglich 3 Wechselstromkreise...

  1. #21 Pumukel, 11.10.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    15.809
    Zustimmungen:
    2.772
    Jo klar oberer Anschlussraum dient der Verteilung der Hauptleitungen zu den Wohnungsverteilern. Zulässig waren da lediglich 3 Wechselstromkreise zur Versorgung zb Keller. Trotzdem ist der Zählerschrank da eine Verteilung und zwar eine Hauptverteilung! Da hier aber deutlich mehr als die zulässigen Wechselstromkreise verbaut sind, wird der Obere Anschlussraum als Unterverteilung missbraucht.
     
  2. #22 Pumukel, 11.10.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    15.809
    Zustimmungen:
    2.772
    Die 3 zulässigen Wechselstromkreise müssen eindeutig einem Anschlussnehmer zu zu ordnen sein . Und in einer Beziehung hast du Recht da sind PEN-Schienen und N -Schienen zu sehen.
     
  3. #23 Klausauslb, 11.10.2021
    Klausauslb

    Klausauslb

    Dabei seit:
    17.05.2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Besten Dank, lag ich also richtig, 3 Stromkreise reichen aus. Jeweils eine Waschmaschine, Steckdose für die Wohnungen, sowie einmal Licht. Dann bau ich mal 3 FI ein.
     
  4. #24 PeterVDK, 11.10.2021
    PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    569
    @Klausauslb
    sorry, das wird sich noch weiter austreten...wenn du mal so die Beiträge vom besagten Forenkollegen so anschaust, erklärt sich das recht schnell.

    So, aber natürlich kann ich dir auch hilfreiche Tipps geben.
    Zum eine was die Hauptschalter betrifft.
    Passt die Absicherung vor dem Zähler zu dem Querschniit zur Zuleitung der Unterverteilung? Wenn ja, sollte das kein Thema sein.
    Was die einzelnen Stromkreise betrifft.
    Hat ja schon @ego1 was geschrieben, dem ich mich anschliessen würde. Hinzufügen würde ich nur noch, dass die zur jeweiligen Wohnungen gehörenden Keller und Waschmaschine auch direkt neben den jeweiligen Hauptschalter/NEOZED (Zählernachsicherung) einzubauen wären, also nicht alle zusammen in eine Reihe.
    Sonstiges
    Die 7-Ader sind ne Katastrophe, also allgemein gesagt nicht speziell in deinem Fall jetzt. Ich weiss nicht wie viele Kilometer an 7ader ich in meinem Leben gezogen habe, die bis zum heutigen Tag nie in Benutzung war. Egal, ich schweife ab, ich würde die versuchen hinter die Hutschienen in die Versenkung zu bringen, da stören sie am wenigsten.
    DIe Sprechanlagenleitungen, hast du ja schon selbst angedeutet, würde ich da komplett verbannen und wenn noch benötigt in einer kleinen UV irgendwo ausserhalb packen.
    Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen ^^
     
  5. #25 PeterVDK, 11.10.2021
    PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    569
    Was meinst du denn damit?
     
  6. #26 Klausauslb, 11.10.2021
    Klausauslb

    Klausauslb

    Dabei seit:
    17.05.2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Für die jewelige Wohnung :) Jede Whg ein FI,eine Wasch, eine Steckdose im Keller.
    Der Vermieter bekommt noch eine für den Treppenlichtschalter + Trafis der Stechanlage
    Die 7er versenke ich nach hinten. Ich hab noch weitere Reservekabel aller Art gefunden :)

    Danke
     
  7. #27 PeterVDK, 11.10.2021
    PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    569
    Japp, bin ich bei dir

    Grundsätzlich ja, jedoch findet man bei solchen älteren Anlagen oftmal über dem Allgemeinstrom noch den Treppenhausautomat und den Klingeltrafo/Netzgerät. Auch gab es Zeiten und TAB's wo da nix eingebaut werden durfte, es aber geduldet wurde. Das mit den 3 Wechselstromkreisen ist ja noch realtiv neu und die AR-N besagt auch, man möge mich verbessern wenn ich mich irren sollte, das nicht mehr als 6TE (also nix mit Sammel-RCD und 3 LS) verwendet werden dürfen und vorallem das 10kA-Geräte montiert werden müssen.

    Reine persönliche Definitionssache. Für mich ist ein Zählerschrank ein Zählerschrank, und wie der auszusehen hat definiert die jeweilige TAB bzw die AR-N, bzw TAR wie sie ja mittlerweile sich nennt.
    Wenn ich in diesem Zählerschrank ein Verteilerfeld einbaue, dann ist das weder eine Unterverteilung noch eine Hauptverteilung, das ist und bleibt ein Verteilerfeld in einem Zählerschrank.

    Per se sind schonmal nicht zuviele LS enthalten, da drei Zähler, also 9 LS möglich, RCD war zur Errichtung wahrscheinlich eh nicht gefordert und der Treppenhausautomat sowie das Netzteil der Sprechanlage wurde stillschweigend geduldet. Das die LS nicht den Wohnungen örtlich zugeordnet sind, und abgesehen davon sie nur von einem Zähler versorgt werden, ist da mal ein völlig anderes Thema.
    Deiner Definiton nach würde automatisch ein AAR zur Unterverteilung werden, sobald eine nicht zulässige Kombination von Schalt- und Schutzgeräten verbaut wird. Klingt irgendwie unlogisch, denn für mich ist und bleibt es immer noch der AAR.

    Definition, gerade von solchen Begrifflichkeiten, ist immer ein schwieriges Thema. Deswegen sollte man stets bemüht sein, nicht auf seine Ansichtsweise zu pochen, und schon gar nicht dies dafür zu nutzen andere bewusst und wissendlich zu diskreditieren. Auch sollte man nicht, was aber wiederum nur meine Meinung ist, elektrischen Laien nicht scharf über den Mund fahren...um das mal höfflich auszudrücken...wenn diese Begrifflichkeiten wie Nullleiter, "drei Leitungen aus der Decke" oder ähnlichen benutzen. Der Hinweis auf den Fachbetrieb oder die Fachkraft ist bestimmt oftmals angebracht, jedoch kann und sollte man das nicht dem jeweiligen Hilfesuchenden "einmeiseln" oder mit Aussagen wie "zu dumm", "hast eh keine Ahnung", "damit du es begreifst" oder ähnlichen näher bringen. Ich bin zwar auch "auf dem Bau groß geworden", aber das hat mich selten daran gehindert, angemessen mit meinen Mitmenschen umzugehen. Aber das ist vielleicht auch nur so ne Macke von mir, wer weiss das schon :)
     
    ego1 gefällt das.
  8. #28 Pumukel, 11.10.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    15.809
    Zustimmungen:
    2.772
    Laut Definition dient ein Verteiler dazu elektrische Energie zu verteilen. Im Zählerschrank wird die Energie auf die Anlagen der Kunden verteilt. Die erste Verteilung nach dem Hak ist die Hauptverteilung. In aller Regel gehen von dieser die Zuleitungen zu Unterverteilungen ab . Hier sind es die Wohnungsverteiler. Und da hier im OAR noch zusätzliche Nebenstromkreise ( Endstromkreise) über das zulässige Maß hinaus und andere Betriebsmittel die da nichts zu suchen haben ( auch wenn das geduldet wird weil kein Kläger) wird aus dem OAR eine Unterverteilung.
     
  9. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    8.622
    Zustimmungen:
    1.354
    Aus einer Hauptverteilung wird durch hinzufügen von Stromkreisen eine Unterverteilung???
    Wo ist denn danach(also nach diesem Umwandlungsprozess) die wirkliche Hauptverteilung???

    Oder warte mal, wenn ich also einen Verteiler habe, der innen mehrere Abdeckungen besitzt, sind dann jede Abdeckung für sich eine Unterverteilung???
    Und Überhaupt: Was hat dieser Wortklauberei mit der frage des TE zu tun?

    (Übrigens: Bei uns nennt sich ein Zählerschrank mit Verteilerfeld "Zählerverteilung")
     
    PeterVDK gefällt das.
  10. #30 PeterVDK, 11.10.2021
    PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    569
    Steht wo, bzw sagt wer? Ich hoffe mal das trifft nicht auf alle Verteiler zu, ich hab da so den einen oder anderen da kommt zum Glück noch Wasser raus...ne, aber mal Spass beiseite, fällt dir an deinem Satz echt nix auf? Also inhaltlich gesehen...

    Na, in erster Linie wird da vorallem der "Stromzähler" und das ganze drumherum montiert, deswegen vermutlich auch der Name. Das "verteilen" ist die logische Schlussfolgerung, sonst würde das ganze nunmal keinen Sinn machen.

    Schön rauskopiert...wäre schon nett den Urheber selbst zu nennen oder zumindest zu verlinken, sonst könnte man meinen das wäre von dir ;)

    Und der OAR....AAR, man sollte das Kind schon beim richtigen Namen nennen, gell...also der AAR wird dann ersatzlos gestrichen? Den gibt es dann quasi nicht mehr oder wie?
    Sagenhaft was man alles einfach so verschwinden lassen kann :confused:

    Aber @ego1 hat natürlich recht, zum einen ist es ziemlich sinnlos so eine Diskussion mit dir zu führen, und zum anderen nutzt es dem TE und dem Thema nicht wirklich.
    Deswegen mein Blick Richtung @Klausauslb , wenn er noch Fragen hat, immer raus damit und ansonsten

    BTT
     
  11. #31 Pumukel, 11.10.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    15.809
    Zustimmungen:
    2.772
    In dem Gehäuse der Hauptverteilung kann durchaus auch noch eine Unterverteilung sich befinden. Eine Unterverteilung dient meist dem Verteilen von Endstromkreisen.
     
  12. #32 Pumukel, 11.10.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    15.809
    Zustimmungen:
    2.772
    Ich habe noch gelernt unterer Anschlussraum und oberer Anschlussraum. Und ob du den OAR nun Anlagenseitiger Anschlussraum nennst ist erst mal uninteressant, dieser war nie zulässig als Verteiler für Endstromkreise mit der einzigen Ausnahme max 3 Wechselstromkreise mit max 6 TE Breite.
     
  13. #33 Pumukel, 11.10.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    15.809
    Zustimmungen:
    2.772
    Und ich weise nochmal darauf hin der TE hat da nichts aber auch gar nichts an der Anlage zu suchen. Den er ist definitiv keine Elektrofachkraft.
     
  14. #34 PeterVDK, 12.10.2021
    PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    569
    ok, die Steilvorlage muss ich mitnehmen, sorry

    Nunja, zumindest DAS hat der TE mir dir gemeinsam ;):cool:
     
  15. #35 Klausauslb, 12.10.2021
    Klausauslb

    Klausauslb

    Dabei seit:
    17.05.2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Lustigerwese bin ich bin Elektriker-Geselle und Ingenieur :)) Als die gewünschte Fachkraft :)

    Nur nen Zählerschrank habe ich seit den 80ern nicht mehr von innen angesehen. Nur weil einer nen Titel hat, muss er noch nichts können, aber je höher der Titel desto mehr Senf zu ungefragten Themen.

    Ich würde das Thema hier schließen, die eigentliche Frage wurde beantwortet
     
  16. #36 Carsten1972, 14.10.2021
    Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    461
    Man ist nicht pauschal "Fachkraft". Man ist eine Fachkraft für das jeweilige Tätigkeitsfeld, wenn man aufgrund der fachlichen Ausbildung, Kenntnisse und Erfahrungen sowie Kenntnis der einschlägigen Normen die übertragenen Arbeiten beurteilen und mögliche Gefahren erkennen kann.

    Die Installation von drei Wechselstromkreisen im AAR ist dein Ziel.
    Das ist simpel, die einschlägigen Vorschriften sind sogar in diversen Fachartikel frei nachzulesen.

    Der Vermieter hat wohl den Drehstromzähler, da hat jemand 8 Leitungsschutzschalter angeklemmt - aber alle auf die selbe Phase!
    Da die Wohnungszuleitungen vieradrig sind, vermute ich ein TN-C-S System. Es sieht so aus, als ob da für Drehstrom vorbereitet wurde, aber dennoch nur Wechselstrom benutzt wird. Das ist doof (ich sage nur: Elektroherd).

    Im Bereich der PEN und N Schienen ist das Bild mir zu unscharf, da deute ich mal nichts weiter herein.

    Normalfall:
    Von der PEN-Schiene wird ein Neutralleiter abgezweigt, der zum FI geht. Der N hinter dem FI würde ich auf Neutralleiter-Steckklemme für die Hutschiene führen.
    Oder besser: FI/LS nehmen.
    Abgehende PE für die neuen Stromkreise würde ich ebenfalls auf so eine Steckklemme führen. Erfahrungsgemäß ist die Anzahl der Klemmen an der PEN-Klemmleiste nicht ausreichend. Oft findet man da schon Schraubklemmen, unter denen drei oder mehr Adern stecken.
     
  17. #37 Klausauslb, 14.10.2021
    Klausauslb

    Klausauslb

    Dabei seit:
    17.05.2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Gut erkannt. Vermutlich waren Wechselstromzähler mal billiger ? Keine Ahnung was das sollte

    ch werden nun in jedes Feld einen FI/LS stellen und ein Schalter statt der Sicherung nach oben.
    An die FI/LS schließe ich die Waschmaschine je Whg. an

    Die "Vermieterwohnung mit den 8 LS verliert diese. Dafür baue ich einen weiteren privaten Zähler ins leere Feld. Von der Vermieterwohnung nehme ich eine Phase auf den Zähler, dann auf einen FI/LS dann auf 2 LS Treppenlicht, Klingeltrafo, Kellerlicht, Gartenhaus

    Danach bekommen wir in Kürze einen Erdanschluß statts des Dachanschlusses. In dem Zuge wird eine Elektriker alles auf Drehstrom tauschen. Zumal es auch neue digitale Zähler geben soll

    So der Plan
     
  18. #38 Carsten1972, 14.10.2021
    Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    461
    Ärgere den Netzbetreiber nicht. Setze einen Hutschienenzähler.

    Dann baue doch jetzt nicht mehr an dem Schrank herum, ohne den Netzbetreiber zu fragen, ob er da überhaupt eine Verstärkung zulässt.
    Da die VDE-AR-N 4101 bei diesem Schrank nicht einzuhalten ist, kann er eine solche Änderung verweigern.
     
  19. #39 Klausauslb, 14.10.2021
    Klausauslb

    Klausauslb

    Dabei seit:
    17.05.2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Er muss keine "Verstärkung" zu lassen, die ist vorhanden (seit den 80-90er). Warum damals keine Drehstromzähler, bzw nur einer reinkam weiß keiner mehr. Die alte Anlage wird also nicht wirklich erweitert sondern nur richtig abgerechnet.
    Aber es scheint ja so zu sein, das die wegen alles und jedem Ärger machen könnten. Deswegen verbessere ich mal das was geht. Das Chaos will ich auf jedenfall vorher aufräumen.

    Hutschienenzähler kannte ich bisher nicht :)), hätte ich das gewusst. Ich hab jetzt eben einen neue Zähler mehr.
     
  20. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    16.371
    Zustimmungen:
    1.171
    :D
     
Thema:

Mein Zählerschrank 1985

Die Seite wird geladen...

Mein Zählerschrank 1985 - Ähnliche Themen

  1. Verdrahtung Zählerschrank allgemein

    Verdrahtung Zählerschrank allgemein: Hallo zusammen. Ich plane einen vier feldrigen Zählerschrank. Feld 1 Allgemeinzähler Feld 2 Wärmepumpenzähler NT/HT mit Rucksack-TSG Feld 3...
  2. Mein neuer Backofen

    Mein neuer Backofen: Hallo ihr Lieben, ich habe einen neuen Backofen und schon so ein, zwei Sachen darin gebacken zB. Kuchen, Auflauf, Brot, aber alles keine Dinge die...
  3. Laienfrage- Elektriker verschiedener Meinung Schekifenimpendanz

    Laienfrage- Elektriker verschiedener Meinung Schekifenimpendanz: Kurz vorweg, ich bin elektrotechnisch komplett Laie und habe aktuell das Problem zwei unterschiedliche Beurteilungen zweier Elektriker unter einen...
  4. Hab ich mein Internet kabel angebohrt?

    Hab ich mein Internet kabel angebohrt?: Hi, Ich habe heute ein paar Schrauben in die Wand gebohrt. Nachdem alles fertig war hab ich gemerkt, dass ich kein Internet hab. Hier eine kleine...
  5. Brauche Hilfe !! Mein Selbstgebauter Ofen läuft nicht !

    Brauche Hilfe !! Mein Selbstgebauter Ofen läuft nicht !: Ich habe alles nochmal im Video auf Youtube erklärt. Hoffe, dass das so okay. Leider kann ich das hier so nicht erklären, da es etwas umfangreich...