Meinung bezüglich Beleuchtung Wohn+Esszimmer

Diskutiere Meinung bezüglich Beleuchtung Wohn+Esszimmer im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Tach zusammen, ich bin momentan mit der Planung für die Wohn- und Esszimmerbeleuchtung beschäftigt. Mal zu den grundsätzlichen Daten:...

  1. KDT24

    KDT24

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Tach zusammen,

    ich bin momentan mit der Planung für die Wohn- und Esszimmerbeleuchtung beschäftigt.

    Mal zu den grundsätzlichen Daten:

    Raum 9,18m x 4,50m x 2,55m

    Die Decke wird abgehängt, die Aufteilung Wohn- zu Essbereich ist 50-50, man kann also sagen das jeder Bereich 4,59 x 4,50 x 2,55 groß ist. Je in der Mitte der Räume kommen Leuchten für die Tischbeleuchtung hin.

    Die Frage ist jetzt wie ich die restliche Beleuchtung. Es wird eine abgehängte Decke eingebaut. Spots würde ich gerne verbauen, aber ich hab keine Lust stromfressende Halogen oder LED-Spots einzubauen. Mein erster Gedanke war ein ringsum zusätzlich abgehängte Lichtvoute, auf jeder Seite mit 58W Leuchstoffröhre warmweiß, allerdings nicht mit Lichtaustritt zu den Wänden sondern in den inneren Raum. Unterhalb der Leuchstoffröhren sollten Milchglaseinsätze eingesetzt werden (Decke wird weiß). Allerdings bezweifle ich das die Lichtausbeute hoch genug werden wird (300-350lx solltens schon werden).

    Zwischendrin bin ich auf die GX53-Spots gestoßen, allerdings liegt der Preis für ein Leuchtmittel bei um die 17,50 € bei einen Lichtstrom von 220lm. Die Anzahl der benötigten Leuchten um eine ordentliche Beleuchtung mit den GX53 zu schaffen würde auch wieder ordentlich ins Geld laufen, wobei ich die 15000 Stunden Lebensdauer eher bezweifele.

    Da ich nicht täglich Umgang mit Beleuchtungsfragen habe und auch keine Referenzobjekte kenne, wäre ich um eure Erfahrungswerte ganz dankbar, oder vielleicht hab ihr ja bessere Ideen. Natürlich sollte vorrangig das Verhältnis Lichtausbeute/Energiesparfaktor passen.

    Edit: um es mal anschaulicher zu machen, hab ich mal ein provisorisches Relux-Image rendern lassen. Da sind jetzt pro Wand 2x58W Röhren mit je 5200lm verbaut. Mittlere Beleuchtungsstärke auf der Nutzebene wären 758lx. Allerdings ist die Voute beidseitig offen und natürlich ohne Glaseinsätze.


    [​IMG]
    (edit: Bild mit Boardmitteln hochgeladen, das Beitrag lesbar wird. (friends-bs))
     
  2. #2 friends-bs, 21.06.2008
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.274
    Zustimmungen:
    1
    Ich bin kein Freund von gleichmäßiger Ausleuchtung des Wohn/ Eßbereiches.
    Die LSL würden für mich höchstens als Putzbeleuchtung Sinn machen. :wink:
    Einzelne Lichtinseln, wo es gebraucht wird finde ich sinnvoller.
    Ordentlich aufgeteilt, um verschieden Lichtstimmungen zu realisieren.
    Lesebeleuchtung, Stehleuchten bei der Sitzgruppe dimmbar 90-100%.
    TV- Beleuchtung, Stehleuchten 40-50%, kleine Leuchten hinter dem TV- Gerät.
    Essen, eine schöne von der Decke abgehängte Leuchte mit NV- Halogenbeleuchtung dimmbar, restliche Leuchten im Raum abgedimmt.
    eventuell eingebaute Spots (Halogen oder HQI)in der Decke zum anstrahlen von Bilder.

    Und übrigens: Willkommen im Forum.
     
  3. KDT24

    KDT24

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    danke für edit ;-)

    das ist nicht die einzige Beleuchtung des Raumes, es sind mehrere Lichtquellen vorhanden die separat geschaltet werden können (WAGO I/O), die LSL sollen auch nicht als Standardbeleuchtung fungieren sondern nur wenn man mal ne ordentliche Beleuchtung braucht und die wären ja notfalls über DALI auch dimmbar.
    Als Normalbeleuchtung wär das schon ein bisschen arg hart, Fernsehschauen und Essen mit 700lx ;-)
     
  4. #4 eloheimchen, 21.06.2008
    eloheimchen

    eloheimchen

    Dabei seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Die Gx53 Lampen sind schön hell, ich kann sie allerdings als stimmungsvolle Beleuchtung für ein Esszimmer nicht empfehlen.

    Ich habe bei mir 10 Stück mit 7 Watt davon im Flur (12m², fensterlos) weil ich ein dunkles Loch in meiner ansonsten lichtdurchfluteten Wohnung vermeiden wollte.
    Das ist mir auch gelungen, allerdings ist die Beleuchtung so gleichmäßig dass es eben nicht für einen Wohnraum geeignet ist.

    Da ich im Wohnzimmer und Küche Unterzüge unter der Decke habe, sind auch in den Verkleidungen der Unterzüge GX53 Lampen verbaut, das ist in der Küche schön hell und im Wohnbereich auch, aber eben nicht mehr unbedingt stimmungsvoll!

    Das muss natürlich jeder für sich wissen, aber ich denke es wird ein ähnliches Problem geben wenn man mittels indirekter Beleuchtung auf eine hohe Helligkeit kommt.
    Es wirkt immer ungemütlich.
    Das ist mir im Schlafzimmer passiert, habe dort auch eine indirekte Beleuchtung mit Leuchtstofflampen realisiert, es ist auch wirklich schön hell, aber eben ungemütlich.

    Gegen so eine indirekte Beleuchtung spricht auch das man sehr hohe Gesamtleistungen installieren muss um eine vernünftige Helligkeit zu schaffen.
    Als Grundbeleuchtung schön, aber um deine Lichtwerte zu erreichen gibt es andere Möglichkeiten die wesentlich sparsamer sind.

    Gruß
     
  5. #5 Octavian1977, 23.06.2008
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    35.790
    Zustimmungen:
    2.999
    ich find die Beleuchtung gut

    8x56W finde ich allerdings etwas zu viel.

    4x 36 wird vielleicht langen zumal es ja nicht die gesammtbeleuchtung darstellen soll
     
Thema:

Meinung bezüglich Beleuchtung Wohn+Esszimmer

Die Seite wird geladen...

Meinung bezüglich Beleuchtung Wohn+Esszimmer - Ähnliche Themen

  1. E-Herd mal wieder, eure Meinung

    E-Herd mal wieder, eure Meinung: Hallo zusammen, Ich bin etwas verwirrt. Bei meinem E-Herd ist nach 19 Jahren das Ringheizelement kaputt gegangen( mit Durchgangsprüfer geprüft)....
  2. Laienfrage- Elektriker verschiedener Meinung Schekifenimpendanz

    Laienfrage- Elektriker verschiedener Meinung Schekifenimpendanz: Kurz vorweg, ich bin elektrotechnisch komplett Laie und habe aktuell das Problem zwei unterschiedliche Beurteilungen zweier Elektriker unter einen...
  3. Wlan UP Access-Points... Meinungen & Erfahrungen?

    Wlan UP Access-Points... Meinungen & Erfahrungen?: Guten Abend miteinander, habe neulich Wlan-Access-Points von Busch-Jäger gesehen. Montage in UP-Dose, Betriebsstrom via PoE und an der...
  4. Eure Meinung?

    Eure Meinung?: Gestern gesehen, "namhafter" Fertighaushersteller. Zusatzinfo: Sämtliche Leitungen führen mindestens einmal in einem Leerrohr durch wärmegedämmte...
  5. Ich bin gegen covid 19. Was ist deine Meinung?

    Ich bin gegen covid 19. Was ist deine Meinung?: Ich bin gegen covid 19. Was ist deine Meinung? mituns