Messen was eine Leitung aushält?

Diskutiere Messen was eine Leitung aushält? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Moin zusammen... Ich bin gerade dabei das Büro zu renovieren. Wenn ich es richtig gesehen habe, geht vom Sicherungskasten nur eine Leitung zu der...

  1. #1 ChrisRemo, 11.07.2019
    ChrisRemo

    ChrisRemo

    Dabei seit:
    10.07.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Moin zusammen...
    Ich bin gerade dabei das Büro zu renovieren.
    Wenn ich es richtig gesehen habe, geht vom Sicherungskasten nur eine Leitung zu der linken Seite des Zimmers.

    Ich habe vor 2 Rechner, 4 Monitore, 2 PC Lautsprecher (+Sub) einen Drucker, einen switch, einen wifi repeater, eine LED leiste, einen Laptop, und bei Bedarf mein Handy zu laden...

    Sollte die eine Leitung dafür (theoretisch) ausreichen? Oder sollte ich die Leitung von der anderen Seite des Zimmers noch mit rüber legen und zwei Anschlüsse nutzen?

    Das ganze wird dann ein Elektriker machen, ich bin nur vorher am überlegen ob ich noch baulich etwas verändern muss...

    Und ich weiß auch das es keine festen Zahlen gibt, es geht mir lediglich um eine ganz grobe Schätzung..
     
  2. Anzeige

  3. #2 werner_1, 11.07.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.748
    Zustimmungen:
    803
    Die Geräte dürften vermutlich kein Problem sein, wenn es nicht gerade Leistungsfresser sind und sie einzeln und nicht zusammen eingeschaltet werden.
    Eine Leitung von der anderen Seite bringt nur etwas, wenn sie nicht am gleichen Stromkreis hängt und keine großen Verbraucher dran sind.
    Du musst selber rechnen: Ein Stromkreis darf mit max. 16A abgesichert sein; was bei dir ist, weiß ich nicht. Wenn du jetzt die Ströme (A) der einzelnen Geräte zusammenrechnest und noch min. 20% Reserve drauf, siehst du, wo du hinkommst.
     
  4. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    72
    Bei 4 Monitoren gehe ich davon aus, dass die Rechner etwas Leistungsstärker sind.

    Bis 3600W solltest du eine Steckdose theoretisch belasten können.
    Dauerhaft würde ich nicht über 3000W gehen.
     
  5. #4 ChrisRemo, 11.07.2019
    ChrisRemo

    ChrisRemo

    Dabei seit:
    10.07.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ok, ich denke das ich unter 3000 bleiben sollte... Sagen wir ich hätte 2x1000W Netzteile an den Rechnern... Dann bleiben noch 1000 für alles andere, und Laptop wird genau so wenig dauerhaft laufen wie Drucker oder Handy Switch und Repeater sollten ebenfalls nicht extrem viel ziehen... Und die Lautsprecher auch nicht...

    Ich rechne mal etwas genauer zusammen... Aber bis vor kurzem hatte ich sogar noch nen Öl-Radiator mit dran...
    Also gehe ich davon aus das es schon passen sollte..
     
  6. #5 ChrisRemo, 11.07.2019
    ChrisRemo

    ChrisRemo

    Dabei seit:
    10.07.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Der 6er ist das Büro.. Sollte also passen mit den 16A IMG_20190711_123842.jpg
     
  7. #6 Octavian1977, 11.07.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.520
    Zustimmungen:
    477
    genauer gesagt sind es 3680VA
    Sollte es sich um induktive oder kapazitive Verbraucher handeln sinkt die zu entnehmende Leistung denn die ist abhängig vom Cosphi.

    DA es sich bei Netzteilen und Rechnern meist um kapazitive Verbraucher handelt macht es mehr Sinn die aufgedruckten Ströme zu addieren und zu prüfen ob diese unterhalb von 16A liegen.

    Zusätzlich ergeben Einschaltströme ein Problem, was den typisch verbauten B16A Automaten zum Auslösen bringt.
    Sollte es sich noch um Typ H oder L Automaten handeln sind diese gegen Einschaltströme noch wesentlich empfindlicher.
     
  8. #7 Octavian1977, 11.07.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.520
    Zustimmungen:
    477
    Ah da war einer schneller.
    Diese Automaten solltest Du Grundsätzlich dringend austauschen, da sie keinen Ausreichenden Leitungsschutz bieten, insbesondere wenn Du hier Leistungen wie angedacht einbringst die zusätzlich auch Oberwellenströme verursachen (typisch für elektronische Netzteile) ergibt das mit den Automaten ein dringliches Problem.
    Ersatztyp sollte C16A sein für das Büro, sofern das möglich ist, für Standard in Wohnungen C oder B16A
     
  9. #8 Octavian1977, 11.07.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.520
    Zustimmungen:
    477
    Was ist denn der Automat Nr 7? ich hoffe nicht Licht oder Steckdosen?
    Über 20A müsste dieser Stromkreis als Drehstromanschluß ausgelegt sein!
     
  10. #9 ChrisRemo, 11.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2019
    ChrisRemo

    ChrisRemo

    Dabei seit:
    10.07.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    ‍♂️
    Ok.. Da bin ich jetzt ausgestiegen....... ;)

    Aber wenn ich einfach versuche alle A zusammen zu zahlen und unter 16 bleibe, bin ich auf der sicheren Seite richtig?
     
  11. #10 ChrisRemo, 11.07.2019
    ChrisRemo

    ChrisRemo

    Dabei seit:
    10.07.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Soweit ich weiß war da mal ein elektronischer Heizkörper im Bad... Is aber nicht mehr aktiv... Also keine Ahnung...

    Sollte das ganze Teil mal ein Elektriker anschauen?
     
  12. #11 Octavian1977, 11.07.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.520
    Zustimmungen:
    477
    NEIN!
    Die Automaten stellen ein Problem dar, diese sollten dringend ersetzt werden!

    Abgesehen davon addiere die A zusammen und Du mußt unter 16 (besser 13) bleiben.
     
  13. #12 Octavian1977, 11.07.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.520
    Zustimmungen:
    477
    Ja lasse das Ganze durch einen Fachmann "updaten"
    Sinnvoll wäre auch der Einsatz eines oder mehrerer Fehlerstromschutzschalters. (sofern dazu Platz im Verteiler ist und andere Gegebenheiten passen)
    Wenn in Deinem Büro wichtige Daten sind würde ich auch mal an Überspannugnsschutz denken

    Alles in allem eine Sache für den Elektrofachmann.
     
  14. #13 ChrisRemo, 11.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2019
    ChrisRemo

    ChrisRemo

    Dabei seit:
    10.07.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ja, habs direkt notiert das die ausgetauscht werden sollten....
    Und ok, unter 13 bleiben wäre gut. Hab ich verstanden... :)

    Wie gesagt.. Ich lass das alles machen, versuche nur mal etwas Wissen aufzubauen....
     
  15. #14 ChrisRemo, 11.07.2019
    ChrisRemo

    ChrisRemo

    Dabei seit:
    10.07.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Platz ist da....
    Und frag bitte nicht was mit dem abgeklebten ist.. Ich glaub das is nur damit man den nicht raus macht weil das Gegensprechanlage für EG und OG ist... Ist auch nur aufgeklebt, nicht FEST geklebt...
     

    Anhänge:

  16. #15 Octavian1977, 11.07.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.520
    Zustimmungen:
    477
    Hoffen wir mal, daß das Teil schon eine "Freiauslösung" besitzt.(Also bei Fehler auch mit behindertem Hebel abschaltet)

    Grundsätzlich solltest Du Deine elektrische Anlage alle paar Jahre von einer Fachkraft prüfen lassen.
    Im Gewerbe ist dabei ein maximales Intervall von 4 Jahren zulässig.
     
  17. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.535
    Zustimmungen:
    338
    Wie schon beschrieben, ist das Problem hier weniger die Anschlussleistung der Geräte als die Einschaltstromspitzen.

    Lass den Elektriker einen FI/LS C16A als Absicherung für die Leitung einbauen, die Steckdosen dann in Brüstungskanal, 2x Dauerspannung (Switch, WiFi), Schaltgruppe A: 1x Ausschalter 2polig 16 A, Glimmaggregat Modul-Einsätze grau und Wippe mit roter Linse, Aufdruck '0', polarweiß, glänzend sowie 4x Steckdose SCHUKO mit Aufdruck EDV, rot, glänzend und eine Schaltgruppe B: 1x Ausschalter 2polig 16 A, Glimmaggregat Modul-Einsätze grau und Wippe mit roter Linse, Aufdruck '0', polarweiß, glänzend sowie 6x Steckdose SCHUKO polarweiss, glänzend (z.B. von Berker). Damit kannst du deine Geräte aufteilen und hast ordentliche Abschaltmöglichkeit (kein Standby-Verbrauch).
     
  18. #17 Octavian1977, 11.07.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.520
    Zustimmungen:
    477
    würde dann mit einem zusätzlichen 4 poligen FI für den Rest und neuen Automaten auch noch in den Verteiler passen.
    Überspannungsschutz allerdings nicht falls gewünscht.
     
  19. #18 ChrisRemo, 11.07.2019
    ChrisRemo

    ChrisRemo

    Dabei seit:
    10.07.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Das klingt gut... Ich hatte das ca. so geplant:

    IMG_20190711_141609.jpg

    Die Steckdosen oben haben jeweils Ausschalter, dann die 4er für die Rechner, LAN Buchsen u d einen für Drucker.
    Ganz rechts Lichtschalter + Doppel, und hinter der Abdeckung 2er für switch + wifi
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Octavian1977, 11.07.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.520
    Zustimmungen:
    477
    Als Rechner würde ich Laptops verwenden, die hätten den enormen Vorteil des Akkus, der bei Stromausfall noch einen Weiterbetrieb des Rechners ermöglicht und vor allem ganz wichtig bei leerem Akku den Rechner sicher herunterfährt.
     
  22. #20 eFuchsi, 11.07.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    357
    EDV Steckdosen, die dann keine sind......
     
    elo22 und werner_1 gefällt das.
Thema:

Messen was eine Leitung aushält?

Die Seite wird geladen...

Messen was eine Leitung aushält? - Ähnliche Themen

  1. Kann bei Messung durch Duspol die Leitung beschädigt werden?

    Kann bei Messung durch Duspol die Leitung beschädigt werden?: Vorweg: ich bin totaler Laie was Elektrik angeht. Gestern habe ich mit einem Duspol ein paar Steckdosen auf Spannung getestet. Beim Prüfen der...
  2. Anschluss LED Spiegel- und Deckenleuchte (teilen der Leitung)

    Anschluss LED Spiegel- und Deckenleuchte (teilen der Leitung): Hallo liebes Forum, ich möchte nun edlich einen "Missstand" beheben, der uns seit Jahren stört. Im Bad gibt es als Lichtquelle nur den LED...
  3. Leitungen in die Installationszonen legen

    Leitungen in die Installationszonen legen: Hallo zusammen, ich habe 2015 eine Wohnung von einem Bauträger gekauft, leider hat dieser bei fast allem (auch der Elektroinstallation) gemurkst....
  4. Badezimmersanierung: Leitungen und Querschnitte

    Badezimmersanierung: Leitungen und Querschnitte: Hi, ich möchte im Altbau ein Badezimmer sanieren und habe mich zum Thema Elektrik im Bad eingelesen (Schutzzone, FI, etc.). Folgende Fragen sind...
  5. 230V Herd an 360V Leitung

    230V Herd an 360V Leitung: Hallo zusammen, könnte man problemlos die weiteren Adern (siehe Bild) passend zur Farbe anschließen um den Herd gefahrenlos zu betreiben? Edit:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden