Mondlandung

Diskutiere Mondlandung im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Hat nicht wirklich was mit Elektro zu tun. Deswegen im Bereich Off-Topic [IMG] Die ganze Wahrheit über die Mondlandung 1969! Eine (fast) wahre...

  1. #1 eFuchsi, 22.07.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.041
    Zustimmungen:
    660
    Hat nicht wirklich was mit Elektro zu tun. Deswegen im Bereich Off-Topic

    [​IMG]

    Die ganze Wahrheit über die Mondlandung 1969!
    Eine (fast) wahre Geschichte zur Mondlandung am 21. Juli 1969
    FT Ing. Anton Fuchs

    Nach dem nun nach 50 Jahren unsere Verschwiegenheitsklausel abgelaufen ist, kann ich Euch bestätigen, dass die Mondlandung stattgefunden hat.

    Warum ich das weiß?

    Weil ich dabei war! Meine Feuerwehr Zell\Ybbs hat dabei den Brandschutz gestellt. Wir wurden nämlich bereits einen Tag vor der Mondfähre am Mond abgesetzt, um den Brandschutz aufbauen zu können. Der Einsatz am Mond selbst gestaltete sich etwas unbequem, da es ja auf dem Mond bekannterweise keine Luft gibt. Deshalb mussten wir dauernd schweren Atemschutz tragen. Zur Erholung stellten wir jedoch unser Jugendzelt auf, dessen doppelter Eingang als Luftschleuse diente.

    Der eigentliche Start erfolgte erst im Jahr 1999. Vorher waren die Amerikaner gar nicht in der Lage auf den Mond zu fliegen. Da wir jedoch mit ca. 10-facher Lichtgeschwindigkeit unterwegs waren, sind wir aufgrund der Zeitdilatation in die Vergangenheit gereist. Bei der Mondlandung selbst war dann tatsächlich das Jahr 1969 auf der Erde. Na die in Houston haben ganz schön blöd aus der Wäsche geguckt, als sich eine Mondmission, die erst 30 Jahre später gestartet ist, per Funk gemeldet hat.

    Aus dieser Verwirrung heraus, entstanden ja auch die Verschwörungstheorien, dass es die Mondmission gar nicht gegeben hat. Und das ja auch eigentlich vollkommen zurecht, da diese tatsächlich erst 30 Jahre später stattfand.

    Auf dem Foto bin ich zu sehen, wie ich nach der Landung der Mondfähre die Lage erkunden will. Das Foto wurde damals von meinem Melder mit meinem Nokia 6150 gemacht. Das war aufgrund seiner ‚Stummelschwanzantenne‘ wirklich das Handy mit dem besten Empfang. Ich hatte doch tatsächlich ein Stricherl Empfang am Mond. Allerdings waren auch die Roaminggebühren buchstäblich außerirdisch.

    Extrem war es, als ich einen Kabelbrand im Triebwerksraum der Landefähre löschen wollte. Der Rückstoß eines Pulverlöschers ist auf dem Mond doch etwas unerwartet heftig. Ich musste danach ca. 200 Meter wieder zurück zur Mondfähre gehen.

    Eine weitere Verschwörungstheorie befasst sich mit der wehenden Fahne der Amerikaner. Auch das ist relativ einfach zu erklären. Weil wir schon mal auf dem Mond waren, wollten wir natürlich auch unsere Ausrüstung unter diesen harten Bedingungen testen. Und so starteten wir den Hochleistungslüfter, der dann die Flagge zum Wehen brachte. Auch der Einsatz unserer Halogenfluter erzeugte bei einigen Verschwörungstheoretikern einige Skepsis wegen der dadurch entstandenen unnatürlichen Schattenwürfe.

    Es ist auch ein Gerücht, dass die ersten Worte am Mond Neil sagte. Das war nämlich meine Wenigkeit. Die ersten Worte, die am Mond gesprochen wurden, lauteten "Zum Brandschutz bei der Landung der Mondfähre, mit je 2 C-Längen, erstes und zweites Rohr VOR". Aber die Nasa hat entschieden, dass dies halt etwas unspektakulär klingt. So wurde halt Neils Spruch dann als offiziell erklärt.

    Ich kann auch erklären, wie es zu seinem Versprecher kam. Eigentlich sollte er sagen.
    „Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, ein riesiger Schritt für die Menschheit" Gesagt hat er aber tatsächlich „Das ist ein kleiner Schritt für den Menschen… ein… riesiger Sprung für die Menschheit.“ Das passierte deswegen, weil wir ihm zum Aussteigen aus der Fähre ein Steckleiterteil an die Mondfähre angelegt haben. Da diese jedoch aus Alu ist, haben seine Magnetstiefel nicht gehalten, und er ist auf der 3. Stufe ausgerutscht. So musste er den letzten Meter auf die Mondoberfläche springen. Daher sein Versprecher.

    Ja ich denke, jetzt müssen viele Geschichtsbücher umgeschrieben werden.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Mondlandung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Strippe-HH, 22.07.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.455
    Zustimmungen:
    232
    Den 1.April hatten wir doch schon vor einigen Monaten gehabt :D
     
  4. #3 Octavian1977, 22.07.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.115
    Zustimmungen:
    655
    Wir Elektriker waren schon viel eher auf dem Mond.
    Wer meinst Du hat da das Licht installiert was fast jeden Abend auf die Erde scheint?
    sogar schon mit automatischer Dimmung und mit solarer Versorgung.

    Übrigens war es für die Amis viel einfacher auf den Mond zu kommen als für die Russen, die Amis leben ja heute noch hinter dem Mond...
     
  5. #4 Frank_Binner, 16.11.2019
    Frank_Binner

    Frank_Binner

    Dabei seit:
    16.11.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    :D
     
  6. #5 Frank_Binner, 16.11.2019
    Frank_Binner

    Frank_Binner

    Dabei seit:
    16.11.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Diese ganzen Verschwörungstheorien gehen mir auf den Sack :D
     
  7. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.108
    Zustimmungen:
    367
    Dein Spam geht uns auf den Sack!
     
    patois gefällt das.
Thema:

Mondlandung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden