MR16 Lampe aus den USA in Deutschland benutzen

Diskutiere MR16 Lampe aus den USA in Deutschland benutzen im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, auf der Suche nach einem Leuchtmittel, das einen Weißpunkt von 5000K hat bzw. dem D50 Tageslichtstandard für die farbechte...

  1. #1 hansorello, 28.07.2016
    hansorello

    hansorello

    Dabei seit:
    28.07.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    auf der Suche nach einem Leuchtmittel, das einen Weißpunkt von 5000K hat bzw. dem D50 Tageslichtstandard für die farbechte Beurteilung von ausgedruckten Fotos entspricht, bin ich auf die US Firma Solux aufmerksam geworden.

    Dort habe ich jetzt vier MR16 Lampen mit GU5.3 Sockel geordert und stehe vor der Frage, wie ich die in Deutschland vernünftig betreiben kann.

    Einen Adapter von MR16 auf E27 habe ich bereits auftreiben können (gibt es da "Reibungsverluste"?), aber ein passender Transformator fehlt mir noch.

    Die Lampen sind ausgelegt für 12V / 50W – könnt ihr mir einen passenden Trafo empfehlen? Ihr habt wahrscheinlich schon gemerkt, dass ich überhaupt keine Ahnung von Leuchtmitteln bzw. Elektrik habe, verzeiht die vermutlich falsche Ausdrucksweise!

    Danke schonmal :)
     
  2. Anzeige

  3. #2 Octavian1977, 29.07.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.864
    Zustimmungen:
    617
    Auch in Deutschland gibt es da ausreichend Produkte aber sicher nicht mit dem Sockel E27. 12V und E27 ist fast nur im Camper Bereich zu finden und da gibt es nichts professionelles.

    Oder willst Du das anders herum???
    MR16 ist nur für Kleinspannung zulässig!!!

    Schau mal im Bedarf für Druckereien nach oder frage direkt bei Herstellern wie Trilux RZB Siteco, regiolux wie es mit Produkten in diesem Bereich aussieht.

    Ich kann nicht empfehlen Produkte zu verwenden, die aus Ländern kommen die einen völlig anderen Normstand haben. anpassungen sind oft teurer als passende Produkte.
     
  4. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.764
    Zustimmungen:
    402
    :?:

    Du schreibst zwar, dass du vier MR16 Lampen geordert hast,

    aber um dir bei der Trafo-Auslegung behilflich sein zu können,

    benötigt man die Angabe, ob du alle vier Lampen gleichzeitig betreiben möchtest.

    Tabelle:

    1 Leuchtmittel = 50W erfordert Trafo 50 ... 60w

    2 Leuchtmittel = 2 x 50W = 100W benötigt Trafo 100 ... 120W

    3 Leuchtmittel = 3 x 50W = 150W benötigt Trafo 150 ... 170W

    4 Leuchtmittel = 4 x 50W = 200W benötigt Trafo 200 ... 220W
    .
     
  5. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.589
    Zustimmungen:
    141
    Genauso wie dort, nur mit einem Transformator, der eine Eingangsspannung von 230V/50Hz hat, anstelle der in US üblichen 110V/60Hz ... Leuchte, Fassung, Verkabelung, ... bleibt alles gleich.

    Und wie wir das gemerkt haben ... Lesestoff für den Anfang: https://de.wikipedia.org/wiki/Lampensockel

    Dein Adapter ist Blödsinn!
     
  6. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.764
    Zustimmungen:
    402
    :!:

    Ein solcher Adapter ist nicht nur Blödsinn, sondern in höchstem Maße gefährlich,

    da er ja ohne weiteres auch in eine Fassung geschraubt werden kann, die mit 230Volt beaufschlagt ist.

    Man muss sich fragen, ob der TE sich über die Tragweite der Änderung bewußt ist, die er in dem Zusammenhang vornehmen muss.
    .
     
  7. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.057
    Zustimmungen:
    346
    Was denn für änderungen? Er hat Lampen MR16 mit GU5.3 Sockel in 12V/50W bestellt, welche in dieser Form hierzulande massenhaft verkauft werden. Wo ist das Problem???
     
  8. #7 werner_1, 29.07.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.445
    Zustimmungen:
    1.015
    Ich vermute, dass das Problem das ist, dass der TE Leuchten mit E27 Fassungen hat. :oops:
     
  9. #8 hansorello, 30.07.2016
    hansorello

    hansorello

    Dabei seit:
    28.07.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die zahlreichen Antworten und die Warnungen.

    Es geht darum, MR16 Lampen mit GU5.3 Sockel, die mit 12V/50W gefüttert werden, zum laufen zu kriegen.

    Dass mein angedachter GU5.3/E27 Adapter Quatsch ist, habe ich nun begriffen, danke euch!

    Könnt ihr mir eine Lösung aus Transformator und Lampenhalterungen empfehlen? Ich möchte gerne zwei der Lampen gleichzeitig betreiben können. Ein Dimmer ist nicht nötig, aber ein einfacher Anschluss an eine Steckdose wäre wünschenswert. Ich habe insgesamt vier Lampen geordert, aber die anderen zwei sind nur zur Reserve :)
     
  10. #9 werner_1, 30.07.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.445
    Zustimmungen:
    1.015
  11. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.589
    Zustimmungen:
    141
    Für Wand, Decke, Tisch, Aufbau, (Hohlraum-/Möbel-)Einbau, Abgehängt, ... ??? In Gelbviolet gestreift mit schwarzen Punkten? es gibt da sooooooo viele Leuchten.

    Das sind halt Spots, eine der häufigsten Anwendungen ist der Einbau in Abhangdecken, z.B. um Bilder an der Wand von der Decke anzustrahlen ... ?!??! In dem Fall liegt der Transformater i.d.R. auf der Abhangdecke daneben ...
     
  12. #11 hansorello, 30.07.2016
    hansorello

    hansorello

    Dabei seit:
    28.07.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Netzteil-Empfehlung.

    Als Fassung schwebt mir idealerweise eine Art Schwanenhals-Klemmlampe vor.

    Gibt es so was? Da müsste dann ja auch das Netzteil irgendwo dran passen.

    Ich wäre auch dankbar für das korrekte Vokabular bzw. Empfehlungen für Fachhändler, damit ich euch nicht weiter mit Nachfragen nerven muss :)
     
  13. #12 hansorello, 30.07.2016
    hansorello

    hansorello

    Dabei seit:
    28.07.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
  14. #13 werner_1, 30.07.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.445
    Zustimmungen:
    1.015
    Die haben alle 3 ein integriertes Netzteil für 12V und eine Anschlussleitung mit 230V-Stecker. Da musst du nur noch prüfen, ob deine LED von den Abmessungen rein passt.

    PS: Die 3. hat nur 35W. Also vermutlich für deine 50W zu schwach. Haben deine LEDs tatsächlich 50W Leistungsaufnahme?
     
Thema:

MR16 Lampe aus den USA in Deutschland benutzen

Die Seite wird geladen...

MR16 Lampe aus den USA in Deutschland benutzen - Ähnliche Themen

  1. CDM-T Lampe Anschluss

    CDM-T Lampe Anschluss: Hallo, für mein Fotolabor habe ich 70W CDM-T Brenner gekauft und musste sie für den Umzug abmontieren. Beim Anschluss habe ich nun eine Frage:...
  2. Lampe: Gelbes Kabel & 3-adriges Durchsichtiges

    Lampe: Gelbes Kabel & 3-adriges Durchsichtiges: Hallo, ich wollte einen kleinen Kronleuchter aufhängen, der auch nicht mal so billig war. Nun ist da aber nur ein grünes Kabel und ein dickes...
  3. 3 Lampen hintereinander anschließen

    3 Lampen hintereinander anschließen: Moin! Ich habe ein Problem in meiner neuen Wohnung. Ich versuche es mal einigermaßen zu erklären. Es gibt dort einen relativ langen Flur, in dem...
  4. Vorschaltgerät mit Zünder und Lampe verbinden 250w

    Vorschaltgerät mit Zünder und Lampe verbinden 250w: Hallo zusammen ! Ich bin in Sachen Elektrik nicht der fitteste:([ATTACH] weshalb ich mich hier im Forum angemeldet habe um mir Hilfe zu holen....
  5. Lampen Anschluss, Kabel kűrzen

    Lampen Anschluss, Kabel kűrzen: Hallo, wir sind umgezogen und haben nur Lampen die Selbstisoliertert sind. Jetzt hängt űberall die Schutzleiter oben raus. Kann ich die einfach...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden