Mulitimeter vs. Stromzange

Diskutiere Mulitimeter vs. Stromzange im Hausaufgaben Forum im Bereich DIVERSES; Hallo , Ich in im ersten Jahr meiner Ausbildung zum Elektroniker - Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik. Von meinem Chef habe ich folgende...

  1. snake

    snake

    Dabei seit:
    02.03.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,
    Ich in im ersten Jahr meiner Ausbildung zum Elektroniker - Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik. Von meinem Chef habe ich folgende Zusatzaufgabe erhalten.
    Ich soll ihm den Unterschied zwischen einer Stromzange und einem Multimeter erklären.
    Das heißt bei welchen Aufgen würde ich eher die Stromzange verwenden und wann eher den Multimeter.
    Das einzige was ich schon rausgefunden habe ist der unterschiedliche Wiederstandsbereich:
    Stromzange Ohm
    Mulitimeter MOhm
    Kann mir einer von euch erklären bei welchen Arbeiten ich eher die Stromzange ( und wieso) und wo den Multimeter verwenden soll.

    Dnake in vorraus für euer Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Mulitimeter vs. Stromzange. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo da fehlt dir noch einiges an Wissen. Eine Stromzange dient in erster Linie dazu Ströme sehr einfach messen zu können ohne die Zuleitung zum messeden Gerät auftrennen zu müssen ,allerdings kann man damit nur einzelne Drähte messen einfach die Zange um ein Kabel zu legen funktioniert nicht! In den meisten Zangenamperemetern ist auch ein Ohmbereich vorhanden ,der Messbereich im Amperebereich geht schon mal bis an die 1000 A,während dieser bei den billigem Multimetern nur bis 10 A reicht.Ein solches muss im Gegensatz zu den Zangenamperemetern in den Stromkreis eingeklemmt werden (nicht parallel zum Stromkreis ).Achtung es gibt bei diesen einen Wechsel und einen Gleichstrombereich.
    Der Widerstandsbereich beginnt bei Multimetern bei etwa 0 Ohm und endet meist bei 20 Mohm.
    Nicht alle Zangenamperemeter haben einen Gleichstrombereich !Viele haben aber einen Bereich zum messen des Isolationswiderstandes vom Geräten/ Leitungen .
    mfg sepp
     
  4. snake

    snake

    Dabei seit:
    02.03.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sepp,
    Danke erstmal für deine Hilfe.
    Wenn ich dich richtig verstanden haben kann ich eine 3-Phasige Leitung nicht einfach , in dem ich die Stromzange um das Kabel lege, messen, sondern muss im Unterverteiler die einzelnen Adern.
    Mein Problem ist des meine Chef eine Stromzange und einen Multimeter gefunden hat welchen nahezu den identischen Messbereich haben ( ausser der Wiederstandbereich).
    Kannst du mir einige Anwendeungen nennen wo du eher eine Stromzange bevorzugt und wo es mehr Sinn macht einen Mulitimeter(davon ausgehent messbereiche sind identisch) zu benutzen.
     
  5. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo eine Stromzange hat den Vorteil dass man die Stromaufahme von Geräten ohne KlemmtArbeit messen kann, was wesentlich ungefährlicher ist. Die einzelnen Leiter müssen aber erfasst werden können! Will man die etwa die Stromaufnahme eines Drehstrommotors messen muss jede einzelne Phase einzeln eingeklemmt werden/und das dauert sicher einige Zeit. Bei einem vermuteten def. muss ja unbedingt die Stromaufnahme jeder einzelnen Phase gemessen werden.Mit einer Stromzange kann meist keine Spannungsmessung durchgeführt werden.Der Messbereich eines Multimeter im Strombereich liegt meist bei höchstens 25 A was oft nicht reicht.(Widerstand ohne langen i! mfg sepp
     
  6. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    Multimeter können ja meistens mindestens

    Spannung (AC/DC)
    Strom (AC/DC)
    Widerstand
    Durchgang
    Vielleicht noch Kapazitäten

    messen..

    Viele Stromzangen haben ähnliche Funktionen. Es gibt auch "Stromzangen-Aufsätze" für Multimeter. Wenn man also eine gute Strommesszange mit vielen Funktionen hat, braucht man eigentlich kein Multimeter mehr. z.B: so eine: http://www.conrad.de/ce/ProductDetail.h ... &insert=V0

    Eine Stromzange, die nur Strom messen kann, ersetz natürlich kein Multimeter..

    Es gibt ein paar Auswahlkriterien für solche Messgeräte. z.B. die Messkategorie, die angibt, in welchem Bereich man mit dem Gerät messen darf:

    http://www.elektrofachkraft.de/fachwiss ... ssgeraten/

    Manche gute Messgeräte können auch den Echt-Effektivwert anzeigen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Effektivwe ... fektivwert

    Zum messen des Isolationswiderstandes gibt es spezielle Messgeräte:

    http://de.benning.de/de/corporate/produ ... t-100.html

    Mfg.
     
  7. #6 kaffeeruler, 03.03.2010
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    ebenso muss man schauen ob man z.b auch Leckströme oder ströme in anderen Frequenzbereichen messen will, z.B an FU´s, HF Netzen usw...
     
  8. #7 Johnny123, 10.11.2017
    Johnny123

    Johnny123

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Auch wenn das Thema schon älter ist, habe ich hier: strommesszange.eu/stromzangen-multimeter-vergleich/ eine schöne Zusammenfassung gesehen, die deine Frage umfassend beantworten sollte.
     
  9. #8 Octavian1977, 10.11.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.790
    Zustimmungen:
    612
    Stromzangen gibt es für sehr hohe Ströme meine hier vor Ort hat 400A
    Ein Multimeter endet spätestens bei 16A

    Dazu kommt eben, daß man mit einer Zange messen kann ohne den Leiter zu trennen um das Messgerät ein zu fügen.
    Für Anlagen die man nicht einfach so abschalten kann/will ist das sehr von Vorteil.
    Auch kann man Summenströme messen indem man die Zange um alle Phasen und N legt.
    Das ist sehr hilfreich zur Fehlersuche und Prüfung.
    Hierzu gibt es dann wieder Zangen die sehr kleine Ströme (1µA-1A) messen können.
     
  10. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.936
    Zustimmungen:
    134
    7 Jahre nach Thread-Ende kommt da einer und platziert in seinem ersten Post Werbespam und Du tappst drauf rein!

    Ciao
    Stefan
     
Thema:

Mulitimeter vs. Stromzange

Die Seite wird geladen...

Mulitimeter vs. Stromzange - Ähnliche Themen

  1. Inverter vs. Synchron-Stromgenerator

    Inverter vs. Synchron-Stromgenerator: Empfindlichere Geräte benötigen eine konstante Frequenz, stabile Spannung und einen sauberen Sinus - sagen zumindest die Werbebroschüren der...
  2. CEE 1h (CEE 1 Uhr) vs CEE 6h (6 Uhr)

    CEE 1h (CEE 1 Uhr) vs CEE 6h (6 Uhr): Hi, an anderer Stelle in diesem Forum wurde mir aufgrund der guten Antworten, zum Thema Gebäudeeinspeisung, schon vieles klarer. eine Fachfirma...
  3. 2N~ vs 2L/2N~

    2N~ vs 2L/2N~: Hallo, meine favorisierte Kochplatte (7,2kW) kann entweder an einen N Leiter oder an zwei angeschlossen werden. In meiner Dose ist aber nur ein...
  4. Lampe Schutzklasse 1 vs. zwei Adern aus der Decke

    Lampe Schutzklasse 1 vs. zwei Adern aus der Decke: Hallo zusammen, ich habe mich im Forum angemeldet, weil ich hoffe, dass ich hier Antworten auf meine für viele hier wahrscheinlich lächerlichen...
  5. Einbau EVG (VS L15.329)

    Einbau EVG (VS L15.329): Werte Elektriker/innen, ich möchte die durchgeschmorte Vorschaltanlage unserer Aquariumsbeleuchtung austauschen (alt: ED-T8-15W, siehe Bild 1)....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden