Musikanlage geht ab bestimmter Lautstärke aus

Diskutiere Musikanlage geht ab bestimmter Lautstärke aus im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo liebe Elektrik-Experten, ich bin Laie im Bereich Elektrotechnik, weiß aber wohl mit einem Lötkolben umzugehen und kenne mich ein wenig mit...

  1. #1 hell.g05, 03.08.2018
    hell.g05

    hell.g05

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Elektrik-Experten,

    ich bin Laie im Bereich Elektrotechnik, weiß aber wohl mit einem Lötkolben umzugehen und kenne mich ein wenig mit dem Austauschen von defekten Kondensatoren aus (z.B. beim Fernseher). Ich bitte daher um entsprechend einfache Ausdrucksweise.

    Nun geht es um die folgede Musikanlage:
    auna 2.1 Speaker Box with BT/USB/SD
    Model: 10022738 (S-11)
    Power: 5VDC
    WEEE-Nr.: DE 46906833
    Batch: 10022738-014

    Problem:
    Da es sich um keine hochwertige Musikanlage handelt (eingebauter Akku sehr schwach) habe ich von Anfang an immer einer Powerbank dran gebunden (Ravpower RP-PB22 13.000 mAh/48.1Wh, Input 5DC5V 2A, Output DC5V / 4.5A) welche die Musikanlage konstant auflädt. So ist es nun ca. 2 Jahre gut gegangen. Mittlerweile kann man die Anlage jedoch nicht mehr voll aufdrehen weil sie ab einer bestimmten Lautstärke immer komplett abstürzt. Die Musikanlage startet dann immer wieder neu, aber stürzt sofort wieder ab. Wenn ich die Musikanlage dann widerrum ein paar Stunden nicht benutze und die Powerbank zum Aufladen dran lasse, dann läuft die Anlage hinterher auch wieder einige Zeit lang auf hoher Lautstärke. Daher vermute ich dass es an dem internen eingabauten (sehr schwachen) Akku / Kondenstor liegen muss (???).

    Der Kondensator in der Musikanlage (18650 1.000 mAh 3,7V DG2015/3/20) weist keine 'Beule' auf der oberen Fläche auf. Sonst konnte ich auch keine optischen Fehlermerkmale erkennen (siehe Foto unten!).

    Wie soll ich vorgehen? Wäre es sinnvoll dass ich den Kondensator einfach ausbaue (+/- Kabel sind bereits sichtbar) und die Powerbank direkt da dran bauen?

    Vielen Dank für eure Hilfe!!!
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    48
    Ich würde mal die Spannung an dem internen Akku (nicht Kondensator) messen und über
    einen längeren Zeitraum beobachten.
     
  4. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.923
    Zustimmungen:
    579
     
  5. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.923
    Zustimmungen:
    579
    .
    @hicom . . . Eine solche Messung kannst du durchführen, aber nicht dieser Lötkolben haltende Laie, der einen Akku nicht von einem Kondensator zu unterscheiden weiß.
    .
     
  6. #5 Octavian1977, 03.08.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.286
    Zustimmungen:
    951
    Die Symptome deuten zu 99% auf eine unzureichende Stromversorgung hin.
    Bei entsprechender Leistung bricht die Spannung zusammen und die Anlage geht aus.
    Es ist leider nicht zu erkennen um was für einen Akku es sich handelt Wenn da nicht wenigstens irgendwo drauf steht was das für einer ist wird der nicht einfach zu ersetzen sein.
    Wenn Du das Teil aber sowieso über eine externe Quelle versorgst langt es möglicherweise den defekten Akku aus zu bauen.
     
  7. #6 hell.g05, 03.08.2018
    hell.g05

    hell.g05

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe die Spannung vom Akku nun mit einem Digital Multimeter gemessen.

    Messung im Ruhezustand ohne Nutzung: 4,81V
    Messung bei üblicher Nutzungssituation*: 4,89V

    * d.h. Powerbank ist angeschlossen und die Musikanlage läuft auf relativ hoher Lautstärke. Unsachbemäß eben :cool:

    Die Spannung verändert sich vor, während, und nach einem Absturz nicht wirklich und bleibt stabil bei ca. 4,89V. Dann liegt es doch wohl eher nicht am Akku, oder?

    Vorschlag: den Akku überbrücken sodass die Anlage nur noch per Powerbank betrieben wird? *Lötkolben in die Luft halt*. Laut Parameter hat die Powerbank jedoch 5V Ausgangsspannung, während der eingebaute Akku nur 3,7V hat...
     
  8. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.923
    Zustimmungen:
    579

    Bezieht sich das Wort Absturz auf die Lautstärke ? ... oder wie soll man sich das vorstellen verändert sich vor, während und nach dem Absturz.


    Wie lange dauert dieses "Abstürzen" ?

    Bist du in der Lage den Strom zu messen, den diese Schaltung aus dem Akku zieht ?

    Verändert sich diese Stromstärke während des "Abstürzens" ?
    .
     
  9. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    3.067
    Zustimmungen:
    181
    Dann hast Du Mist gemessen, die Spannung kann ohne Belastung nicht kleiner sein wie mit Belastung!

    Ciao
    Stefan
     
  10. #9 Octavian1977, 03.08.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.286
    Zustimmungen:
    951
    Der Akku hängt sowieso schon parallel.
    Ein Defekter Akku senkt die Spannung ab bzw liefert in Sptizenlastmomenten keine Energie und damit bricht die Eingangsspannung zusammen.
    Dein Multimeter ist vermutlich zu langsam, zudem wird der Akku vielleicht auch zur Glättung der Spannung verwendet.
    Bau den einfach mal aus und schaue ob es dann besser funktioniert, wenn nicht mußt Du einen passenden Ersatz besorgen. Wenn nicht angegeben Hersteller des Gerätes kontaktieren.
     
  11. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.923
    Zustimmungen:
    579
    .
    Wenn
    der Standard - Akku ein 3,7 Volt Typ ist (ist das geraten oder steht das irgendwo?),
    dann hat man durch die Beaufschlagung mit 5 Volt von der Powerbank die Betriebsspannung des
    Gerätes um 35 % überschritten.

    Wenn die Bauteile ziemlich eng auf die 3,7V Betriebsspannung ausgelegt wurden,
    dann bedeutet der 2-jährige Betrieb mit 5V fast soviel wie ein andauernder Stress-Test !

    Kein Wunder, dass dann das eine oder andere Bauteil ermüdet und versagt.

    Man müsste das Gerät im Betrieb durchmessen, was wohl eine Arbeit für einen gewieften Elektroniker wäre.

    Wir werden mit diesem Thread noch viel "Spaß" haben ...

    Was macht eigentlich der zweite Lautsprecher ? . . . ist doch sicher "stereo", oder nicht ?
    .
     
  12. #11 chernofabs, 03.08.2018
    chernofabs

    chernofabs

    Dabei seit:
    11.08.2017
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    10
    bei nkon.nl gibts 18650 Akkus für 3mark50
    würde den rein "Profilaktisch" :) austauschen und evtl. noch 2 oder 3 Akkus parallel dranhängen dann kannst du dir die pb sparen... zumal du eh die Spannung nicht an der powerbank messen sollst sondern in der elektronik nach einem step down suchen solltest und dort die Ausgangsspannung bei belastung messen.
     
  13. #12 Octavian1977, 03.08.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.286
    Zustimmungen:
    951
    Nicht sonderlich zu empfehlen ohne die Bauart des Akkus zu kennen. Lithium? NiCd? NiMh? NiZn? blei?
    Der Spannung nach VERMUTLICH ein Lithium Akku.
    Bei falscher Behandlung kann das zu nicht löschbaren Bränden führen!
    auch einfach mehrere Parallel schalten kann den Defekt der Ladeschaltung durch Überlastung hervorrufen.
     
  14. #13 chernofabs, 03.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2018
    chernofabs

    chernofabs

    Dabei seit:
    11.08.2017
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    10

    18650 3,7V=li-ion

    was mich ein bischen wundert, wo ist die minusseite des akkus angeschlossen??
    ist in der Röhre noch was zu sehen?
    auf den Bildern erkennt man nix.
     
    patois gefällt das.
  15. #14 hell.g05, 03.08.2018
    hell.g05

    hell.g05

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    @Patoi
    Zur Definition von "Absturz":
    Die Musik hört auf zu spielen und die Bluetooth-Verbindung bricht ab. Danach startet die Musikanlage sofort neu und versucht die Musik mit der Lautstärke wie vor dem Absturz abzuspielen, was dann wiederrum nach <1 Sek zum erneuten Absturz führt. So geht es immer weiter solange bis ich die Lautstärke herunter drehe (dann spielt die Anlage wieder).

    Zur Herkunft der 3,7V Angabe:
    Alle meine genannten Parameter sind an den Bauteilen abgelesen, nichts davon ist geraten. Auf den Bildern welche ich in meinem ersten Post hochgeladen habe sollte man die Parameter von internem Akku, externer Powerbank, sowie der Musikanlage erkennen können.

    Zum "Stress-Test":
    Ebenfalls auf dem anderen Bild welches ich anfangs hochgeladen habe, sieht man das "Bedienfeld" der Musikanlage. Der Mini-USB-Anschluss, über dem "DC 5V" steht, dient zur Stromversorgung bzw. Aufladung des integrierten 3,7V Akku's. In wie Fern war das dauerhafte Anschließen einer 5V Powerbank an diesen Anschluss nun ein Stress-Test? Vielleicht habe ich die Situation nicht genau genug beschrieben: der integrierte Akku war immer weiterhin eingabaut, ich hatte den bisher niemals "überbrückt". Die Powerbank war immer angeschlossen und hat sozusagen den internen Akku ständig aufgeladen.

    @sko
    Nein kein Mist gemessen, Spannung höher weil Powerbank angeschlossen, wie in der Beschreibung der Nutzungssituation bereits geschrieben.

    @Octavian1977
    Eben das mit dem defekten Akku vermute ich ja auch. Ich stelle mir vor dass der interne Akku besonders bei hoher Belastung nur noch als Widerstand (zwischen Bauteilen und der externen Powerbank) fungiert weil er defekt ist, und daher die Anlage abstürzt. Natürlich ist das insofern "gut" weil, wie Patoi bereits geschrieben hat, die Bauteile offensichtlich für 3,7V ausgelegt sind, und die Powerbank 5V liefert.

    Ich würde noch einmal die Stromstärke im Betrieb messen und mich danach noch mal melden. Momentan würde ich aber am ehesten den Akku durch einen neuen 3,7V Akku mit ähnlicher Kapazität (~1.000mAH), oder sogar direkt durch eine große 3,7V Powerbank (~16.000mAH) ersetzen.
     
  16. #15 hell.g05, 03.08.2018
    hell.g05

    hell.g05

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    @chernofabs
    die Minusseite ist ebenfalls da an dem Akku. Da ist ein rotes und ein schwarzes Kabel, und das schwarze hat man auf dem Bild nicht so gut gesehen. In der schwarzen Röhre war nichts elektrisches mehr drin, die dient nur als Halterung für den Akku. Der Akku wurde da herein geklebt. Habe den aber für die Messung herausgeholt.
     
  17. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.923
    Zustimmungen:
    579
    Vielleicht ist dir bekannt, dass man beim Laden von Akkus bestimmte Dinge beachten muss.

    Es ist also gut denkbar, dass die Ladebuchse (Mini-USB) bereits hinter einer Ladeschaltung hängt,
    so dass der zu ladende Akku bereits auf diese Art und Weise vor "Mißhandlung" geschützt wurde.

    Es ist auch der andere Fall denkbar, dass die Ladeschutzschaltung zwischen Ladebuchse am Lautsprecher und dem Akku platziert ist.

    Wenn das Zurückdrehen der Lautstärke vor "Absturz" schützt, dann ist klar, dass der Verstärker durch den zu hohen Spannungspegel, der durch den Annschluß an 5V entsteht, "zugestopft" wird, wie die alten Radio-Bastler das nennen würden.

    Allen noch viel Spaß mit diesem Thread ... ;)
    .
     
  18. #17 werner_1, 03.08.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.681
    Zustimmungen:
    1.495
    Nein. Der Spannung nach ist das eindeutig ein Li-Ion-Akku.

    @hell.g05: Ohne Akku würde ich das Teil nicht betreiben, da der Akku eben auch zur Spannungsstabilisierung dient.
     
  19. #18 Octavian1977, 08.08.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.286
    Zustimmungen:
    951
    Den Akku dort kann man sicher nicht durch eine 3,7V Powerbank ersetzen.
    Eine Powerbank ist immer ein Akku mit integrierter Ladeschaltung und Tiefentladeschutz etc.
    Das harmoniert sicher nicht mit der Lade/Entladeschaltung der Anlage die dort einen reinen Akku erwartet.
    Auch von deutlich größeren Akkus als verbaut würde ich absehen, da nicht zu sehen ist was die interne Schaltung kann und ob es diese nicht schädigt.
     
  20. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.554
    Zustimmungen:
    593
    Oh Mann. Wenn die Akkuspannung nicht deutlich zurück geht bei voller Lautstärke also auch schon vor dem Ausfall, dann liegt das nicht an dem Akku. Dann kann das Problem sonstwo liegen. Vermutlich am Step Up Wandler, der eine höhere Spannung für den Verstärker erzeugt. Da wird vermutlich ein oder mehrere Elkos platt sein. Möglich wäre auch, das ein mit Wärmeleitkleber aufgeklebter Kühlkörper vom Verstärker IC abgefallen ist, oft sind das kleine Class D Verstärker, die ein paar Watt auch ohne Kühlung schaffen aber wenn es etwas mehr wird, klebt man so ein kleines Kühlkörperchen drauf. Wenn der 3,7V Akku über 4V drauf hat, dann ist der Stromnachschub über die Powerbank größer als der Verbrauch des Verstärkers und der Akku kann nicht schuld sein.
     
    patois gefällt das.
Thema:

Musikanlage geht ab bestimmter Lautstärke aus

Die Seite wird geladen...

Musikanlage geht ab bestimmter Lautstärke aus - Ähnliche Themen

  1. Spülmaschine bosch geht nicht mehr.

    Spülmaschine bosch geht nicht mehr.: Hallo, ich habe eine bosch spülmaschine nachdem der Fehler e24 aufgetaucht ist, sieb und Schläuche frei waren, haben Wir die Maschine ausgebaut,...
  2. Kühlschrank schaltet sich komplett ab

    Kühlschrank schaltet sich komplett ab: Hallo, Ich habe mir vor 2 Tagen einen neuen Kühlschrank von BEKO gekauft (RCSA365K20W). Ich bin jetzt etwas verunsichert weil sich der Kühlschrank...
  3. SIEDLE HT611-01 Summer geht nicht

    SIEDLE HT611-01 Summer geht nicht: Liebe Forenmitglieder, Ich habe eine Wohnung in der sich zwei HT611-01 an der Klingelanlage befinden im EG/OG. Beim renovieren haben wir nur die...
  4. LED Leuchtmittel flackern ab und zu

    LED Leuchtmittel flackern ab und zu: Hallo zusammen, Ich habe mich nun in der Hoffnung eine Lösung für mein Problem zu finden schon durch diverse Beiträge gewühlt, aber komme einfach...
  5. Lampe geht oder gar nicht - Kabelsalat

    Lampe geht oder gar nicht - Kabelsalat: Grüße Euch und würde mich über Hilfe freuen. Ich möchte eine simple Deckenlampe anschließen. Für den Anschluss benötige ich lediglich drei Kabel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden