N Erden, provisorisches TT System

Diskutiere N Erden, provisorisches TT System im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Ich glaube du verstehst eher die Problematik nicht. Selbst mit 2 Pol Steckertrafos habe ich Probleme weil scheinbar der N kein Erdpotenzial hat...

  1. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    8.320
    Zustimmungen:
    169
    Das ist ziemlicher Unsinn. Ist völlig egal, ob du so ein netzteil mit N betreibst oder nicht, denn du kannst den Stecker ja auch anders herum einstecken. Viele Schaltnetzteile haben Entstörkondensatoren von beiden Polen der Netzspannung zur Betriebsmasse. Dadurch hat die Betriebsmasse die halbe Netzspannung allerdings mit ungefährlichen Strömen wenn du angreifst. Daran ändert aber auch das Erden vom N nichts.
     
  2. Anzeige

  3. #22 Octavian1977, 09.08.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    17.694
    Zustimmungen:
    241
    Ich weiß nicht was Du Dir davon versprichst den Neutralleiter zu erden.
    Außer noch mehr Problemen ergibt das nichts.

    IT Systeme funktionieren sogar ohne Erdung am Trafo.

    Der einzige Grund ein TN System zu betreiben ist, das über die PEN Brücke eine sehr gute Verbindung zum Trafosternpunkt besteht und somit die Abschaltbedingungen im Fehlerfall sehr leicht sind ein zu halten.
    Sobald aber der PEN eine zu hohe Spannung gegen Erde aufweist, kann man diesen nicht mehr als PEN verwenden. Über den Potentialausgleich und den Schutzleiter würden sonst gefährliche Spannungen im ganzen Haus verteilt.

    Und glaube ja nicht Du könntest mit deinem Erderchen erreichen das Potential des Neutralleiters ausreichend ab zu senken. Das ist in deutschen Netzen die Aufgabe von unzähligen Erdern in Trafostationen und fast jedem Haus. Selbst hier gibt es Stellen wo man das nicht schafft und ein TT Netz verwendet.

    Für einen störungsfreien Betrieb ist die Erdung des Neutralleiters unwichtig.

    Spannungen die Du am USB Anschuß fühlst sitzen hinter dem Netzteil welches ein galvanisch getrenntes Netz aufbaut. Diese Spannungen werden von Erdungen des speisenden Netzes nicht beeinflusst.
     
  4. Knogle

    Knogle

    Dabei seit:
    15.02.2016
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    1
    Ok danke habe nun festgestellt dass es tatsächlich nur bei den Steckernetzteilen so ist.
    Kann es sein dass einige Spartrafos einsetzen, oder liegt das an der Frequenz von 60Hz? In DE bei 50Hz habe ich diese Probleme nicht mit dem gleichen Netzteil.

    Ich Messe an der USB Buchse eine Wechswlspannung von etwa 50V gegen Erde, in DE nicht.
     
  5. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    8.320
    Zustimmungen:
    169
    Dann hast du in DE falsch gemessen, oder es hat etwas dran gesteckt, wenn die Masse auf Erde gezogen hat. Kannst du z.B. an jedem fernseher auch messen, wenn er keinen Schukostecker hat. Zieh das Antennenkabel ab, und an der Buchse misst du 100V. Steck die Antenne an und die 100V sind weg (wenn die antenne ordentlich im Potentialausgleich mit einbezogen wurde.
     
  6. Knogle

    Knogle

    Dabei seit:
    15.02.2016
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    1
    Es hat sich so geaeussert.
    Hat man in BR das Handy aufgelagen, und gleichzeitig das Handy bedient, kam es zu extrem starken Kribbeln ueberall an der Hand.

    Weiterhin hat ein beruehrungsloser Spannungspruefer ausgeschlagen, als auch die 1-Pol Spannungserkennung des Duspols.

    In DE kann ich das Handy aufladen, bedienen, ohne Kribbeln, und beruehrungsloser Spannungspruefer als auch 1-Pol Spannungserkennung vom Duspol sagen nichts.


    Habe nun weiterhin die einzige Steckdose im Haus durch eine 20A Steckdose mit Schutzkontakt ersetzt.
    Nun geht eine 4mm^2 Leitung von dort aus direkt zum Kreuzerder.

    Schleifenimpedanz werde ich nachher mal mit meinem Fluke messen.
     
  7. #26 Octavian1977, 09.08.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    17.694
    Zustimmungen:
    241
    Gibt es da spezielle Steckdosen?
    In De sind die Schukosteckdosen nur bis 16A zugelassen.
    Darüber hinaus gibt es die CEE Dosen für Wechselspannung 230V/50Hz in blau.
     
  8. #27 Knogle, 09.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2018
    Knogle

    Knogle

    Dabei seit:
    15.02.2016
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    1
    Ja es gibt diese Steckdosen, wie in der Schweiz
    Diese sind fuer 220V/60Hz 20A maximal.
    Min Querschnitt den man hier kaufen kann ist 2,5mm^2
    Unsere CEE Doesen in Blau 2P+T und die 5 Pol gibt es hier in BR aber ebenso, die haben unsereren Kram 1:1 uebernommen


    Kann uebrigends auch Induktion fuer die Dinge verantwortlich sein?
    Wenn ich mit meinem Multimeter durchs Haus laufe, selbst ohne angeschlossene Messspitzen, zeigt es mir 60Hz Frequenz an.

    [​IMG]
     
  9. #28 Strippe-HH, 09.08.2018
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    2.433
    Zustimmungen:
    79
    Das ist eine T13 die nur für 230V 16A zugelassen ist und nicht für 20A.
    Der Anschluss des Schutzleiters sitzt in der Mitte der Dose.
    Steckdosen für höhere Belastungen sehen anders aus.
     
  10. #29 kaffeeruler, 09.08.2018
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.236
    Zustimmungen:
    17
    War die Typ 13 net nur für 10A zugelassen ?
     
  11. #30 Knogle, 10.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2018
    Knogle

    Knogle

    Dabei seit:
    15.02.2016
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    1
  12. #31 kaffeeruler, 10.08.2018
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.236
    Zustimmungen:
    17
    Brasilien hat ja auch keine T13 sondern Nxx Steckdosen die dem CH system Txx ähneln. Meine Antwort bezog sich auf @Strippe-HH sein einwand

    Die gibt es in 10 u 20A Ausführungen in Brasilien
     
    Knogle gefällt das.
  13. Knogle

    Knogle

    Dabei seit:
    15.02.2016
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    1
    Ah ok alles klar. Habe gedacht die Systeme seien identisch weil die eigentlich gleich aussehen.
     
  14. #33 Octavian1977, 10.08.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    17.694
    Zustimmungen:
    241
    Ein Meßgeräte mit in der Luft hängenden Anschlüssen misst so ziemlich jeden Müll der da Spannung bringt. Radiowellen sind da auch dabei.
    Bei einer vermurksten Erdung und Potentialausgleich werden da sicher auch ettliche 60Hz Spannungen zu messen sein, insbesondere wenn vielleicht die Stromkabel oberirdisch über das Haus laufen.
    Die Einkopplungen sind allerdings kapazitiver Natur.
     
  15. Knogle

    Knogle

    Dabei seit:
    15.02.2016
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    1
    Ok dann ist hier erledigt. Danke an alle!
    Habe hier mal Schleifenimpefanz erneut bestimmt, komme auf 1.8 Ohm

    Werde mir bald noch eine PAS aus DE holen und damit alle Metallteile hier erden.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #35 Octavian1977, 10.08.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    17.694
    Zustimmungen:
    241
    L-PE oder L-N?
    Und wie? passendes Meßgerät oder Handarbeit?
    In Ländern mit nicht so stabiler Stromversorgung kann die Impedanz stark schwanken.
     
  18. #36 werner_1, 10.08.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    10.712
    Zustimmungen:
    473
    Der Steckdosentyp T13 (Schweiz) ist nur für 10A zugelassen.
    Die hier gezeigte Steckdose (IEC 60906-1) gibt es für 10A mit Stiftdurchm. 4mm und für 20A mit Stiftdurchm. 4,8mm.
     
Thema:

N Erden, provisorisches TT System

Die Seite wird geladen...

N Erden, provisorisches TT System - Ähnliche Themen

  1. Wasserpumpe elektrisch anschließen - Dreieck, Stern, Kabel ohne N?

    Wasserpumpe elektrisch anschließen - Dreieck, Stern, Kabel ohne N?: Hallo liebe Leute, ich muss meine Wasserpumpe (CDX 70/05) mit 3 Phasen anschließen und hab mir mal ihr Datenblatt besorgt. Dabei kann ich sie in...
  2. N und sternpunktverschiebung

    N und sternpunktverschiebung: Habe eine Frage zur sternpunktverschiebung im sicherungskasten. Wenn der N der Zuleitung sich löst habe ich auf einzelnen Phasen mehr Spannung als...
  3. TDA System anschließen

    TDA System anschließen: Hallo, ich habe mir vor kurzen ein TDA Deckenventilatorsystem zugelegt. (Temperatur Differenz Ausgleich) Es geht um die Anschlüsse, bei denen ich...
  4. Antenne erden Staberder und Fundamenterder verbinden

    Antenne erden Staberder und Fundamenterder verbinden: Hallo zusammen, folgendes Scenario: Ein Haus hat einen Fundamenterder im Versorgungsraum. Jetzt soll auf dem Dach eine Antenne errichtet werden....
  5. Erdung über N

    Erdung über N: Hallo hab heut den sicherungskasten mal geöffnet und mir nur interessehalber die verkabelung angeschaut wie das so gemacht wird/wurde. Hab dann...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden