"nach unten"-Deckenspots durch "Punktpots" austauschen

Diskutiere "nach unten"-Deckenspots durch "Punktpots" austauschen im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Ich hoffe, ihr steinigt mich nicht weil meine Frage wahrscheinlich mega dumm ist aber ich kenne mich wirklich nicht besonders gut aus. In meinem...

  1. #1 joschkamuc, 09.01.2022
    joschkamuc

    joschkamuc

    Dabei seit:
    09.01.2022
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich hoffe, ihr steinigt mich nicht weil meine Frage wahrscheinlich mega dumm ist aber ich kenne mich wirklich nicht besonders gut aus.

    In meinem Flur sind stinknormale, nach unten leuchtende, Deckenspots verbaut. Diese LED Spots haben eine Fassung, in die man den Spot rein drehen muss (siehe Bild). Ich würd aber gerne Spots einbauen, die ich ganz gezielt entweder nach links oder nach rechts ausrichten kann (mit möglichst geringen Abstrahlwinkel). Mein Ziel wäre, dass nicht der gesamte Flur von oben her komplett ausgeleuchtet wird, sondern dass aus diesen Deckenlöchern ein ganz punktuelles auf die Bilder abstrahlt.

    Gibts für sowas eine (einfache) Lösung? Hat jemand Erfahrung mit sowas?

    Danke jedenfalls für jede kleine Hilfestellung :)

    LG aus München IMG_0163.jpg IMG_0166.jpg
     
  2. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    5.228
    Zustimmungen:
    1.475
    Deckenausschnitt messen.
    Anschluss prüfen, werden die jetzigen Leuchtmittel über einen Trafo/Netzteil versorgt oder direkt mit 230V versorgt?
    Passenden "Einbaudownlight, schwenkbar" suchen.
     
  3. #3 LED_Supplier, 09.01.2022
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    387
    Schaut nach 68 mm Ausschnitt und einem 230 Volt Anschluß aus, gegebenenfalls kann der Trafo entfernt werden. Man kann auch leicht den Ausschnitt vergrößern. Wichtiger wäre die Einbautiefe zu messen.

    Bei echten LED Einbaustrahlern gibt es jede Menge Möglichkeiten. Zum Beispiel so etwas


    upload_2022-1-9_11-53-28.png upload_2022-1-9_11-54-26.png

    Nachteil des zweiten Modells ist, dass es nur begrenzt schwenkbar ist, man könnte unter Umstände die Wand nicht bis nach ganz oben Anstrahlen. Ab ca. 10 Watt, Abstrahlwinkel ab ca. 15 Grad.
     
  4. #4 Octavian1977, 10.01.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    36.601
    Zustimmungen:
    3.177
    da die gezeigte Fassung eine GU 10 ist wird das wohl 230V sein.
    Strahler in allen möglichen Formen gibt es z.B. von Brumberg in anständiger Qualität.
     
Thema:

"nach unten"-Deckenspots durch "Punktpots" austauschen

Die Seite wird geladen...

"nach unten"-Deckenspots durch "Punktpots" austauschen - Ähnliche Themen

  1. Bodenstrahler außen mit Strahler nach unten

    Bodenstrahler außen mit Strahler nach unten: Hi, ehrlich gesagt bin ich mir nicht sicher ob ich hier für eine "Lampenberatung" an der richtigne Stelle bin, aber ich ein Versuch ist es...
  2. Lampe flackert nach Einbau von Dimmer

    Lampe flackert nach Einbau von Dimmer: Hallo zusammen, kürzlich habe ich einen Kippschalter durch einen Dimmer ersetzt, allerdings flackert seitdem die Lampe (in allen...
  3. Erdung und Potentialausgleich für kleine (600 W) PV-Anlage und Sat-Anlage (nachträglich)

    Erdung und Potentialausgleich für kleine (600 W) PV-Anlage und Sat-Anlage (nachträglich): Hallo in die Runde und guten Tag, ich plane gerade ein kleines Balkonkraftwerk auf mein Carportdach zu installieren, das Dach ist ein...
  4. Verzögerung und Nachlaufrelais

    Verzögerung und Nachlaufrelais: Hallo zusammen... Ich bin seid heute neu hier und habe folgendes Problem... Im Bad habe ich von maico den Lüfter getauscht, und habe den vz 2,5 se...
  5. Nachtspeicheröfen

    Nachtspeicheröfen: Hallo Ihr Spezialisten, ich habe ein Problem mit der Nachtspeicherheizung. Ich war etliche Monate nicht da, und hatte daher die Sicherungen von...