Neubau Hausanschluss

Diskutiere Neubau Hausanschluss im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo! Ich habe mal ein paar Fragen zum Hausanschluss von Neubauten. Konkret geht es mir um ein Einfamilienhaus. Laut einer Mail, die ich...

  1. #1 southpark112, 15.09.2010
    southpark112

    southpark112

    Dabei seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe mal ein paar Fragen zum Hausanschluss von Neubauten. Konkret geht es mir um ein Einfamilienhaus.
    Laut einer Mail, die ich heute von meinem Netzbetreiber bekommen habe, sollen die NH-Sicherungen im Hausanschlusskasten mit 63A abgesichert sein. Laut meinem aktuellen Hager-Katalog soll die Nennstromstärke des SLS aber auch 63A haben. Hier stimmt doch irgendwas nicht, oder? :shock:

    Welche Geräte sind überhaupt erforderlich bis zur 16A Sicherung?
    -NH-Sicherungen (Hausanschlusskasten)
    -SLS vorm Zähler
    -Zähler
    -3polige Haupsicherung
    -4pol FI

    Ist die 3polige Hauptsicherung noch notwendig, oder wird diese durch den SLS ersetzt, den es früher nicht gab?

    Wenn die NH-Sicherungen 63A haben, dann dürfte der SLS ja nur 44A haben? Richtig? Aber für eine weitere Hauptsicherung reicht es dann doch gar nicht mehr, oder?

    Gruß southpark
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Neubau Hausanschluss. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.304
    Zustimmungen:
    104
    Vollkommen in Ordnung das ist selektiv.

    Lutz
     
  4. #3 Octavian1977, 16.09.2010
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.917
    Zustimmungen:
    517
    Deswegen heißt das Ding ja auch Selektiver Hauptleitungs Schalter
     
  5. #4 Marcel85, 16.09.2010
    Marcel85

    Marcel85

    Dabei seit:
    10.04.2009
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Du meinst selektiver Leitungsschutzschalter
     
  6. #5 southpark112, 16.09.2010
    southpark112

    southpark112

    Dabei seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Ok, dann wäre das ja geklärt. Also dürfen NH und SLS 63A haben.

    Ist die 3polige Hauptsicherung denn noch notwendig, oder wird diese durch den SLS ersetzt, den es früher nicht gab?
     
  7. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.718
    Zustimmungen:
    236
    Die wird eventuell noch für den Überlastschutz deiner FI gebraucht.
     
  8. #7 southpark112, 16.09.2010
    southpark112

    southpark112

    Dabei seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Sitzt der FI nicht hinter der Hauptsicherung? Normal müsste der FI doch eigentlich etwas höher ausgelegt sein, also 80A?
     
  9. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.718
    Zustimmungen:
    236
    Nicht in DE. In AT schon(da ticken die Uhren anders) 8)
     
  10. Myxin

    Myxin

    Dabei seit:
    12.04.2008
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, bei Eon Hanse brauchen wir bei Einfamilienhäusern mit einem Zähler keinen SLS setzen.
     
  11. #10 Marcel85, 17.09.2010
    Marcel85

    Marcel85

    Dabei seit:
    10.04.2009
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Wie sieht das eigentlich ganauer aus? Also wenn ein 63A-FI eingebaut wird,muss keine Vorsicherung rein. Aber wie sieht das aus, wenn ich ein 40A-FI einbauen will? Muss der vorgesichert werden? Weil ein Kollege von mir sagte, dass bei einem SLS die FI's nicht mehr vorgesichert werden müssen, auch kein 40A, weil die bei Überlast selbst auslösen.

    Ich kenne zwar die Funktion eines FI's, habe sie aber noch nicht bis ins Detail durchgenommen, deshalb meine Frage.

    Gruß
    Marcel
     
  12. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.655
    Zustimmungen:
    65
    Für Deutschland kann ein 40A FI eingebaut werden, wenn die Summe der Ströme der nachgeschalteten Sicherung <= dem Nennstrom des FI ist.

    Also 3 mal 13 A je Phase oder 4mal 10A

    Einige rechnen auch noch mit umstrittenen Gleichzeitigkeitsfaktor.


    Siemens beschreibt das in der PDF
    http://www.search.siemens.com/redirecto ... tpi_de.pdf



    Siehe 3.5 Seite 52
     
  13. #12 Marcel85, 17.09.2010
    Marcel85

    Marcel85

    Dabei seit:
    10.04.2009
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das weiß ich auch. Muss der FI vorgesichert werden, wenn die nachgeschalteten Sicherungen > Nennstrom des FI, trotz SLS?
     
  14. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.655
    Zustimmungen:
    65

    Steht doch in der PDF

    Vorsicherung halte ich nicht für gut, da schlechte Selektivität und weniger verfügbare Leistung

    Da ein einziger FI nicht mehr zulässig ist, aufteilen auf mehrere 40A FI mit Schutz durch nachgeschaltete Sicherungen. Oder 63A FIs
     
  15. #14 Octavian1977, 18.09.2010
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.917
    Zustimmungen:
    517
    Schtu des FI durch nachgescahltete Sicherungen halte ich nicht für so gut.
    Schnell wird noch mal eine nachgerüstet und was dann?
    Nachträglich noch ne Vorsicherung einmurksen?
     
  16. #15 southpark112, 18.09.2010
    southpark112

    southpark112

    Dabei seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich das ganze jetzt richtig verstanden habe, dann dürfte mein Schaltplan so richtig sein. Stimmt auch der Aufsplittungsort für den PEN in N & PE? Dahinter kommen dann die einzelnen B16 bzw, 0,003A FIs und B16.
     
  17. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.718
    Zustimmungen:
    236
    Soweit bis hinter den Zähler richtig.

    Es ist aber weder ein 0,3 noch ein 0,003 sondern mindestens zwei 0,03A Fehlerstromschutzschalter zu verwenden. Diese benötigen dann üblicherweise noch eine(gemeinsame oder getrennte ) Vorsicherung mit Neozed z.B. 35A, wenn man nicht die teuren 63A Modelle kaufen möchte.
     
  18. #17 spannung24, 19.09.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    0
    Halte ich auch für ok.
    Übrigens wer keine Lust bei den Neozeds auf gewöhnliche
    (Keramik) Sockel hat es gibt schöne Lasstrennschalter für Neozed vor allem die mit Fächern (siemens) und die
    zum Stecken (m.Kennmelder) Moeller sind sehr zu empfehlen. :)
     
  19. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.655
    Zustimmungen:
    65
    Wer kommt immer wieder auf den Mist mit der 35A Vorsicherung.

    Es ist so oder so mehr als 1 FI nötig (DIN 18015)

    Bei ausfall einer Schutzeinrichtung darf nicht die ganze Anlage abgeschaltet sein.

    Mehrere 40A FI oder in Kombination mit 63A

    - sind hier Preiswerter
    - Besser selektiv
    - Benötigen weniger Platz
    - Wärmeberechnung im Verteiler günstiger
    - Keine Ersatzsicherungen nötig
    - Schnell Wiedereinschaltbar
    Mit einem Hinweis auf Überlastschutz des FI durch nachgeschaltete LS und es gibt kein Problem bei Erweiterungen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo bei uns sind seit 1973 35A Panzersicherungen in Verwendung , ein 40 A FI , stärkste Verbraucher: Motor mit 1o KW, div 7,5 KW Motoren , E Herd ich kann mich gar nicht mehr erinnern wann das letzte mal eine Panzersicherung geflogen ist .Wozu dann 63 A Sicherungen. mfg sepp
     
  22. #20 spannung24, 20.09.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    0
    Wann werden die denn mal benötigt???
    Hier wird ja so argumentiert als wenn es jeden Tag
    die neozeds raushaut oder den FI auslöst.
    Das ist immho nicht der Fall seit den letzten 10 Jahren
    habe ich diesbezüglich keine Probleme gehabt.
    Wenn die Anlage kontrolliert und gewartet wird und
    richtig dimensioniert ist,sowie auch die Geräte immer mal überprüft werden, werden sich Kurzschlüsse und fehlerströme in Grenzen halten.
    Natürlich kann es vorkommen das draußen mal etwas nass wird oder mal eine Kupplung in eine Pfütze fällt oder ähnliches.
    Ich bin trotzdem dafür zB. eine Leitung/Kabel
    zur Garage bsp.in der UV sepperat abzusichern
    wenn man nur über SLS oder Hauptschalter verfügt
    müsste man den Querschnitt (bei 63A SLS) mindestens auf 10 wenn nicht 16qmm auslegen, daß benötigt nicht jeder bei kleineren Querschnitten (die zudem oft liegen) können Neozeds dafür sorgen das,daß kabel adequat abgesichert wird.
    Von dem einfachen Weiterschalten über Ausschalter
    bzw. als alleinige Sicherung nur den SLS bin ich in diesem Fall nicht so begeistert.
     
Thema:

Neubau Hausanschluss

Die Seite wird geladen...

Neubau Hausanschluss - Ähnliche Themen

  1. Gerätedose bei 7cm Putzdicke im Neubau

    Gerätedose bei 7cm Putzdicke im Neubau: Hallo zusammen, Ich soll an einer Außenwand, bei welcher die innere OSB Platte als Dampfbremse fungiert Steckdosen installieren. Auf diese Wand...
  2. Hausanschluss Leistung berechnend. 2WE+PV+WP

    Hausanschluss Leistung berechnend. 2WE+PV+WP: Hallo, Ich brauche eine Unterstützung. Müssen wir eine Hausanschluss beantragen für Zweifamilienhaus mit Luftwarmepumpe und PV-Anlage. PV-Anlage...
  3. Was man am Neubau alles so vorfindet.

    Was man am Neubau alles so vorfindet.: Gibt es Gerätedosen für 180° Durchgangssteckdosen? Ist eine 4cm-Schlitztiefe für eine NYM-Leitung überhaupt ausreichend? [ATTACH] [ATTACH]...
  4. Rollladensteuerung im Fertighaus (Neubau)

    Rollladensteuerung im Fertighaus (Neubau): Guten Morgen, wir sind momentan am ausbauen eines Fertighauses und möchten bevor die Wände verschlossen werden, alle Rollladen mit Motoren...
  5. Reihenhaus Baujahr 58 neuer Hausanschluss notwendig?

    Reihenhaus Baujahr 58 neuer Hausanschluss notwendig?: Hallo... Wir haben ein Endreihenhaus Baujahr 58 gekauft und wollen es Sanieren. Nun meinte der eine Elektriker, dass wir nicht nur im Haus die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden