Neubau - Netzwerkinstallation Kabel & Wireless

Diskutiere Neubau - Netzwerkinstallation Kabel & Wireless im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo zusammen, meine Frau und ich basteln gerade an dem Elektroplan für unseren Neubau (ohne Keller). Wir werden in jedes Zimmer, außer dem...

  1. #1 Häuslebauer111, 13.05.2012
    Häuslebauer111

    Häuslebauer111

    Dabei seit:
    13.05.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    meine Frau und ich basteln gerade an dem Elektroplan für unseren Neubau (ohne Keller).

    Wir werden in jedes Zimmer, außer dem HWR, mind. eine Netzwerkdose mit CAT 6a-Verkabelung installieren lassen.

    Über das "richtige/optimale" Netzwerkkabel gibt es ja endlose Diskussionen - was ich so gelesen habe, ist man mit einem CAT 6a relativ gut (und zukunftssicher)unterwegs?!

    In Zeiten von Smartphones und Tablets möchten wir auch auf die Installation eines W-Lan-Access-Points (nur im EG) nicht verzichten.

    Der Zugangspunkt sollte idealerweise im Wohnzimmer sein, der Router steht im HWR. Zwischen HWR und Wohnzimmer liegen aber 2 Wände (eine Trockenbau + eine massiv) und die Diele.

    Ist es möglich die Entfernung vom HWR bis zum Wohnzimmer per Netzwerkkabel zu überbrücken (keine Signalverluste) und dann im Wonhzimmer den W-Lan-Access-Point einzurichten?

    Wir möchten das W-Lan auch flexibel per Schalter ein- oder ausschalten können (keine Strahlung, "kein Sicherheitsrisiko")- ist das ohne weiteres möglich?

    Danke für eure Antworten:)

    Grüße
    Häuslebauer111
     
  2. Anzeige

  3. #2 kurtisane, 13.05.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    455
    Warum W-LAN ?

    Hallo!

    Warum W-LAN wenn man gegug Kabel verlegen kann?
    Finde ich nur Sinnvoll für einen Laptop im Garten o. sonstwo wenn es nicht mehr anders möglich ist, aber nicht wenn noch genug Rohre u. Kabel möglich sind.

    Aber Jeder wie er will.
     
  4. #3 Häuslebauer111, 13.05.2012
    Häuslebauer111

    Häuslebauer111

    Dabei seit:
    13.05.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ja - wir werden natürlich auch primär Kabel ziehen/verlegen lassen. Ich gebe dir auch recht, die Kabellösung zu bevorzugen.

    Wenn man aber auch mal bequem per Smartphone ins Netz möchte, wird das über die RJ45-Dosen schwierig ;)

    WLan soll also wirklich nur im Not- bzw. Bedarfsfall zur Verfügung stehen.

    Gruß
    Häuslebauer
     
  5. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    139
    Wenn der Router im HWR steht, müssen doch eh alle Netzwerkleitungen dorthin geführt werden, also besteht ins WZ doch eh eine Verbindung an die der Wlan AP angeschlossen werden kann!? Ich würde da aber ggf. eine Doppeldose (mit 2 Leitungen) vorsehen, damit man nicht beim 2. Gerät (nach dem AP) das dort in Betrieb soll anfängt n Switch hinzustellen weil man nur eine Dose hat ...

    ... wobei ... (mein Switch versteckt sich hinterm TV im WZ) ... was man da so alles im WZ dran haben kann ... BD-Player, TV, Wii, Desktop, WLAN AP und die KNP Ip-schnittstelle hängen bei mir im WZ dran ;)

    Also man muss sich schon Gedanken machen wo man wirklich mehr Anschlüsse benötigen könnte - mit Einzeldosen hat man sonst in 20 Jahren in jedem Raum nen Switch stehen ...
     
  6. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.427
    Zustimmungen:
    7
    Hallo,

    selbst wenn der Router nicht im HWR steht hätte ich dort " Netzwerk" hingelegt. Wer weiss...vielleicht ist es in 5...10 Jahren "Gang und Gäbe" das die Waschmaschine Waschmittel nachbestellen will :lol:
    oder ein intelligentes Energiemanagement ( in welcher Form auch immer ) einen Netzwerkanschluss benötigt....
     
  7. #6 Häuslebauer111, 13.05.2012
    Häuslebauer111

    Häuslebauer111

    Dabei seit:
    13.05.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das ist richtig, im WZ werdem sowieso schon Netzwerkdosen vorhanden sein. Wir werden generell Doppeldosen nehmen (je 1x für Internet, 1x für Heimnetzwerk) ;-)

    Wenn ich keinen Denkfehler drin habe, kann ich mit den Anschlüssen fürs Heimnetzwerk von jedem angeschlossenen Gerät (PC, TV, usw.) problemlos auf die (freigegebenen) Netzwerkdaten zugreifen.

    Ich würde den Wlan AP gern in "luftiger Höhe" installieren lassen, sprich: knapp unter der EG-Decke. Ich werde wohl ein Gerät wählen, dass über einen USB-Port mit Strom versorgt wird.

    Problem der Stromversorgung löse ich dann am besten über eine USB-Steckdose, welche direkt daneben installiert wird?

    @edi .... Du hast Recht, an den ein oder zwei Dosen mehr soll es nicht scheitern, eine Überlegung ist es auf jeden Fall wert. Wer weiß, was in 20 Jahren alles möglich ist.
     
  8. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    139
    Möglich wäre auch ein PoE-tauglicher AP, der braucht dann aber natürlich auch einen passenden Router/Switch am anderen Ende, dafür sparst Dir die Stromversorgung vor Ort ... Warum soll(t)en Internet- und Netzwerk getrennt sein? Hast du an jedem PC auch extra 2 Netzwerkanschlüsse und trennst die Netze voneinander?
     
  9. #8 Häuslebauer111, 13.05.2012
    Häuslebauer111

    Häuslebauer111

    Dabei seit:
    13.05.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ein sehr guter Tipp. Werde die PoE-Variante priorisieren und mich auf die Suche nach einem passenden Router machen ;)

    Ich wollte ursprünglich wirklich Netzwerk und Internet voneinander trennen. Nun habe ich gerade festgestellt, dass mein Rechner nur über einen Netzwerkanschluss verfügt. Das würde dann wohl auf ständiges hin- und herschalten (zum Wechseln der Netze) hinauslaufen, was nicht wirklich auf unsere Zustimmung stößt.

    Ist es denn möglich Internet und Netzwerk über ein Netzwerkkabel laufen zu lassen? Gibt es einen Preis, den man dafür in Kauf nehmen müsste (z.B. Performanceverlust,...)?
     
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.747
    Zustimmungen:
    402
    Performanceverlust, darüber solltest du mal nachdenken, wenn du WLAN im Vergleich zu Kabelanschluß betrachtest.

    :roll:

    Patois
     
  11. PMLCN

    PMLCN

    Dabei seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Ist es denn möglich Internet und Netzwerk über ein Netzwerkkabel laufen zu lassen?
     
  12. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    139
    Stand der Technik bei Privatkonsumenten ist 1000Base-T aka Gigabit-Netzwerk. Ebenfalls Stand der Technik sind bei vielen noch 16 MBit ADSL2+-Anschlüsse fürs Internet, aber selbst wenn du einen 100 MBit-Link über einen BK-Anbieter nutzen würdest wäre das immernoch erst ein Zehntel des Gigabit-Netzes und Cat6 würde auch für 10 GBit taugen, aber dafür sind i.d.R. die Geräte im Privathaushalt nicht ausgelegt ... Und technisch ist Internetzugang und Heimnetzwerk eh das gleiche nur mit anderen Zieladressräumen - das zusammen zu übertragen ist auch der übliche Weg, nicht nur zu Hause, auch im Büro und auch in kleineren Rechenzentren ... ich hab ja keine Ahnung, was du anstrebst, aber deinem technischen Wissen über die Sache zu beurteilen, die ich gerade abschätzen würde, ist das Cat6 schon Verschwendung, du nutzt das eh nie aus ;)

    Ich sehe Dich da jetzt irgendwie nicht als Nutzer mit dem Multiplex Glasfaser-Backbone um einen Domänen-Controller für 500 PCs anzubinden und selbst die nutzen zu den Clients meist noch Cat5e ...
     
  13. PMLCN

    PMLCN

    Dabei seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    @t.Paul. Anwendung hin oder her.
     
  14. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    139
    Wer verbaut schon Cat.7 - Leitungen ja, aber dann hängen eben doch Cat6a-Dosen und Patchfeld dran weils sonst zu teuer wird, zumal mit RJ45-Anschlüssen eh kein cat.7 geht ...
     
  15. PMLCN

    PMLCN

    Dabei seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    m. das Stimmt auch wieder Cat 7 Steckverbindungen sehen schon etwas anders aus!Nur in 20 Jahren zurückgesehen freust Dich bestimmt auch über CAT 7 bei deiner Nachinstallation.
     
  16. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    139
    Also in 20 Jahren haben wir entweder 8G-Netze überall zur Hand unterwegs oder Glasfaser in den Häusern würd ich mal denken ... davon abgesehen -> Rohr -> austauschbar -> und so ;)

    Verstehs nicht falsch, wir ziehen da auch Cat.7 rein und i.d.R. im Privathaushalt dann Cat.6a-Dosen und Patchpanel und dann hängt da oft noch ne alte 100 MBit Fritzbox vom Bewohner dran ... mir ist es ja Schnuppe, aber das ist dezent inkonsequent und darum wollt ich mal drauf hinweisen, der Laie bemerkts ja eh nicht weil solangs läuft, läufts halt ... Ich selbst hab hier 1000 Base-T über Cat.5e laufen und die Leitungen sind austauschbar ...
     
  17. PMLCN

    PMLCN

    Dabei seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Ok verstehe., vom Fach! nein ernsthaft klingt plausibel! :wink:
     
  18. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    139
    Ich dachte dies sei mittlerweile bei meinen Beiträgen rausgekommen, dass ich aus der Praxis komme ;)
     
  19. PMLCN

    PMLCN

    Dabei seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Ja ist es auch! dein Fach in aller ehre! :wink:
     
  20. #19 Häuslebauer111, 13.05.2012
    Häuslebauer111

    Häuslebauer111

    Dabei seit:
    13.05.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    @T. Paul

    Nein, also es werden definitiv keine 500 PC's werden, eher so 5 ;) Auch bzgl. der Bandbreite weiß man natürlich nicht, wo die Reise mal hingehen wird.

    Angenommen drei der fünf Rechner würden parallel Filme (BR-Qualität) über den Netzwerkserver abrufen/streamen und ein Rechner wäre im Internet unterwegs - kannst du mir auch für den Fall die Sorgen nehmen, dass es zu Rucklern/Beeinträchtigungen o. ä. kommt? ;-)

    Und wenn du sagst, dass die 1-Kabel-Variante auch im Privathaushalt bzw. Büro üblich ist, kann ich da ja nicht viel verkehrt mit machen.
     
  21. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    139
    Wenn der Router/Switch was taugt und jeder Rechner ne eigene Anbindung daran hat ist das garkein Problem ... 15 MBit/s brauch n vernünftig codiertes Full HD MKV in 1080p ...das sind dann rund 13GByte für einen 2 Std. Film ... ich würd mir eher um die Rechenleistung des Servers Gedanken machen, wenn die Videos noch in MPEG2 TS transcodiert werden müssen zur Wiedergabe an DLNA-Clients, dafür brauchts schon einiges an Dampf bei 3 Filmen simultan ;)
     
Thema:

Neubau - Netzwerkinstallation Kabel & Wireless

Die Seite wird geladen...

Neubau - Netzwerkinstallation Kabel & Wireless - Ähnliche Themen

  1. Vorschriften Stromkreise und Sicherungen im Neubau

    Vorschriften Stromkreise und Sicherungen im Neubau: Hallo liebe Forenmitglieder, ich hoffe, ihr könnt zwei verwirrten Bauherren helfen... unsere Frage ist, gibt es Vorschriften bzw. eine Art Stand...
  2. Deckenlampe: 230v dickes auf dünnes Kabel? Verlängern

    Deckenlampe: 230v dickes auf dünnes Kabel? Verlängern: Guten Tag Ich habe neue Deckenlampen, mit im Gegensatz zum Kabel was aus der Decke kommt, eher dünnen Adern. Da das Kabel in der Decke vom...
  3. Lampe: Gelbes Kabel & 3-adriges Durchsichtiges

    Lampe: Gelbes Kabel & 3-adriges Durchsichtiges: Hallo, ich wollte einen kleinen Kronleuchter aufhängen, der auch nicht mal so billig war. Nun ist da aber nur ein grünes Kabel und ein dickes...
  4. wer kann mir einen Tester für USB-Kabel bauen?

    wer kann mir einen Tester für USB-Kabel bauen?: Moin! Ich möchte gerne USB Kabel richtig prüfen: ist es ein Lade kabel oder Datenkabel? wieviel Strom verträgt dieses Kabel? Spannungsabfall...
  5. Neubau Hausinstallation

    Neubau Hausinstallation: Hallo Zusammen, bevor ich zu meiner Frage komme, möchte ich mich und unser Projekt kurz vorstellen. Meine Partnerin und ich bauen derzeit unser...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden