Neue Dose Montieren

Diskutiere Neue Dose Montieren im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Leute Ich bin neu hier und kein Elektriker. Ich habe ein kleines Problem und denke für euch ist es eine Leichtigkeit mir zu helfen....

  1. Amiga

    Amiga

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute

    Ich bin neu hier und kein Elektriker.

    Ich habe ein kleines Problem und denke für euch ist es eine Leichtigkeit mir zu helfen.

    Ich habe folgendes Problem.

    Eine Dose, die nur einen Lichtschalter hatte, will ich zu einer Dose mit Lichtschalter und Steckdose umrüsten.
    Ein Kumpel von mir, ein Elektriker, sagte dies gehe.
    Heute war ich im Laden und habe mich entsprechend beraten lassen und eine solche Dose gekauft.

    Folgendes Problem habe ich nun aber. Die Dose, die nur einen Lichtschalter hat, hat 4 Drähte angeschlossen. Die Einbauanleitung für die neue Dose hilft mir nicht weiter. Im Haus habe ich bereits eine Dose mit Lichtschalter und Steckdose also habe ich dort nachgesehen, doch dort sind 7 Drähte verbaut.

    Nur habe ich lediglich 4 Drähte zur Verfügung. Die alte Dose habe ich noch nicht rausgeschraubt, könnte also sein das darunter noch was zum Vorschein kommt.

    Zur Vereinfachung, so sieht die neue Dose aus, habe die Anschlüsse mit Nummern versehen: [​IMG]

    So sieht die Dose aus die bis jetzt verbaut ist, dort wo die roten Kreise sind, ist ein Kabel angeschlossen:
    [​IMG]

    Und so sind die Anschlüsse bei der bereits verbauten Dose. Dort wo die roten Kreise sind, ist ein Draht angeschlossen
    [​IMG]

    Kann mir jemand sagen wie ich nun die 4 Drähte an diesem Teil anschliessen muss??

    Danke im voraus
     
  2. #2 Heimwerker, 18.02.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    etrstmal Willkommen im Forum !

    Was für Adern kommen befinden sich in der Dose, welche Farben haben die, welche Mssmittel stehen dir zur Verfügung ?

    Du ahst dir jetzt eine neue Steckdose gekauft und die soll unter den Schalter, oder was ?

    Werd aus deines Beschreibung nicht ganz schlau !

    Warum macht dein Kumpel das nicht für dich ?

    Edit: sehe grade, dass das eine schweizer steckdose sein soll !

    Schreibe das doch bitte beim nächsten mal dazu,
    wir können leider nur Auskünfte über Installationen in Deutschland geben !
     
  3. #3 Stromschlag, 18.02.2006
    Stromschlag

    Stromschlag

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Von der Ferne aus gesehen sieht es aus als wäre kein N und PE vorhanden es sei denn hinter dem Schalter wären noch freie Drähte vieleicht köntest du davon auch noch Bilder machen!
     
  4. #4 Hemapri, 18.02.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.012
    Zustimmungen:
    60
    Unter Umständen. Kommt immer auf die vorhandenen Leitungen an. Du brauchst für die Steckdose drei adern, Außenleiter (L), Neutralleiter (N) und Schutzleiter (PE). Ein einfacher Schalter benötigt dagegen zwei Adern, ein Wechselschalter drei und ein Kreuzschalter sogar vier Adern. leider ist nicht ersichtlich, was bei dir für eine Schaltung installiert ist und auch nicht, was für adern im einzelnen vorhanden sind.

    Wofür ist dieser Schalter? Gibt es für die betreffende Leuchte noch andere Schalter?

    Warum nicht? Zumindest die Kontaktbelegung sollte ersichtlich sein.

    Sind es derer wirklich 7? Die Kontakte sind alle doppelt ausgeführt. Vermutlich ist eine Leitung weiter zur nächsten Steckdose geschaltet. Dann müßten es einschließlich dem Schalter aber 8 Adern sein. Merkwürdig? An der Steckdose sind die beiden Doppelklemmen jeweils die Anschlüsse für den Außen- und Neutralleiter, der in der Mitte darunter für den Schutzleiter. Der Schalter ist als Wechselschalter ausgeführt und vermutlich auch so beschaltet. Die rote Klemme wird die Leiterklemme sein und die beiden anderen, die Korrespondierenden. Ohne die Anlage zu überprüfen würde ich da gar nichts machen. Am besten, du läßt mal einen Fachmann danach sehen.

    MfG
     
  5. Amiga

    Amiga

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Sind denn die Dosen in Deutschland und die Wirkung der Kabeln anders als in der Schweiz? Entweder ist es ein P oder ein N und das ist doch überall genormt. Egal.

    Wie es hinter der Dose aussieht kann ich nicht sagen. Habe diese noch nicht herausgenommen und werde dies auch erst morgen machen. Will sicherheitshalber den Strom ausschalten und dann wird es mir jetzt zu dunkel.

    Also die bereits bestehende Dose ist ein Lichtschalter. Es gibt am anderen Ende des Raumes nochmals einen Schalter, der das gleiche Licht bedient.

    Aus der Kontaktbelegung der neuen Dose werde ich nicht schlau. Wenn ich das richtig sehe müsste man dort auch nur 4 Kabel anschliessen, doch wo kann ich darauf nicht erkennen. Wenn gewünscht mache ich davon ein Scan und stelle es Online. Auf der Verpackung zu dieser Dose steht UP Kombischalter SCH3 1-pol. /T13 wenn ihr damit etwas anfangen könnt. Es ist ein Schema 1 /3+3 Schalter mit dem auch Schema 6 möglich ist. Was auch immer das heist.

    Die Farbe der Kabel an der bestehenden Dose sind alle weiss oder grau. Kann da keine anderen Farben erkennen. Aber wie gesagt, ich werde morgen die Dose mal rausschrauben und dann weiss ich eventuell mehr.
     
  6. #6 Hemapri, 18.02.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.012
    Zustimmungen:
    60
    Nicht ganz. Die Schweizer Eidgenossen haben teilweise ganz andere Normen. Was L und N anbelangt, da ist aber alles so weit gleich. Aber schon der Schutzkontakt an den Steckdosen ist anders ausgeführt.

    Dann sieht es nicht nur nach einem Wechselschalter aus, sondern es ist auch einer.

    Da gilt nur eines: Prüfet, so werdet ihr finden!
    Mal ganz nebenbei. Es sieht so aus, als ob der Schalter mit einem Kontrolllämpchen ausgerüstet ist. Wenn das der Fall ist, dann wird noch ein N benötigt, was die vierte Ader erklären könnte. Die Klemmenanordnung ist dann aber trotzdem irgendwie blöd.

    MfG
     
  7. Amiga

    Amiga

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    So, ich habe nun die bestehende Dose geöffnet. Dahinter kam leider nichts mehr zum Vorschein. Das heist ich habe nun 2 weisse und 2 graue Kabel und mehr nicht.

    Heist das also das ich es vergessen kann?

    Ansonsten gäbe es hoffentlich noch die andere Lösung. Auf der anderen Seite dieser Wand ist genau die gleiche Dose montiert wie ich hier montieren will. Deren Kabel sehe ich von dieser Dose aus. Könnte man da einen Verteiler draus machen und so diese Dose speisen?
     
  8. #8 friends-bs, 19.02.2006
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.274
    Zustimmungen:
    1
    Die Klemmen für Schalter und Steckdose sind bei diesem Modell getrennt ausgeführt.
    Klemme 1-4 ist ein Wechselkontrollschalter
    Klemme 5- 10 die Steckdose.

    Unter Vorbehalt gilt hier folgende Beschaltung:

    3 = Wurzel des Schalters
    1 + 2 = geschaltete Kontakte
    4 = N für Kontrollleuchte.
    5 + 6 = rechte Buchse Steckdose
    7 + 8 = mittlere Buchse = PE
    9 + 10 = linke Buchse Steckdose

    Der Anschluß des Schalter ist demzufolge kein Problem, aber für die Steckdose fehlen ganz einfach der N und der PE, und eventuell sogar noch der L.

    Und wo bei der Steckdose der L sitzt (links, rechts oder egal?), weiss ich einfach nicht, da ich mich in der schweizer Installationswelt nicht auskenne. :wink:

    Die zwei Drähte, die in der rot markierten Klemme stecken, kommen bei dem neuen Schalter auch wieder in die rote Klemme. Die anderen beiden jeweils einer in Klemme 1 und 2.
    Und für die Steckdose ist dann überhaupt kein Draht mehr vorhanden.
     
  9. Amiga

    Amiga

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das heist dann wohl das ich die fehlenden Drähte von der Dose gegenüber abzweigen muss. Dann ist das anschliessen auch kein Problem, da diese dort ja schon existieren.

    Danke für eure Hilfe
     
  10. #10 friends-bs, 19.02.2006
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.274
    Zustimmungen:
    1
    Ist nur die Frage offen, ob das auch den schweizer Vorschriften entspricht. Ich würde da erst mal einen örtlichen Fachmann befragen.
     
Thema:

Neue Dose Montieren

Die Seite wird geladen...

Neue Dose Montieren - Ähnliche Themen

  1. Komischer Anschluss von Steckdose in neuer Wohnung

    Komischer Anschluss von Steckdose in neuer Wohnung: Hallo Zusammen, in einer Wohnung, die neu bezogen werden soll, hat sich hinter einer Steckdose das angehängte Bild gezeigt. Gibt es irgendein...
  2. Keller neue Steckdosen Setzen wie ?

    Keller neue Steckdosen Setzen wie ?: Hallöchen Euch allen :-) Ich habe Bald vor mein Keller ein bisschen auf Fordermann zu bringen, da ich nur eine Steckdosen Schalter Kombi dort...
  3. Beleuchtung unverändert lassen und alle Steckdosen als Aufputzsystem erneuern

    Beleuchtung unverändert lassen und alle Steckdosen als Aufputzsystem erneuern: Könnte man bei der Erneuerung der Anschlüsse der eigenen Heiminstallation die Beleuchtung unverändert lassen und alle Steckdosen als Aufputzsystem...
  4. Neue Steckdose

    Neue Steckdose: Hi Zu zuallererst, ich bin kompletter Laie auf den Gebiet und will selbständig nichts an der Installation ändern. Ich wohne seit einem Jahr in...
  5. Neue Steckdose von einer anderen ziehen?

    Neue Steckdose von einer anderen ziehen?: Hallo, ich würde gerne ein Stromkabel abzweigen von einer Steckdose in der Küche. Dieses Stromkabel soll durch die Mauer gezogen werden, auf die...