Neue Küche, Kabel zum autarken Backofen wird warm...

Diskutiere Neue Küche, Kabel zum autarken Backofen wird warm... im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, folgendes, wir haben vor Kurzem eine neue Einbauküche bekommen. Im Vorfeld wurde von einem Elektriker laut den Plänen des Küchenbauers...

  1. #1 Micha_P, 31.07.2014
    Micha_P

    Micha_P

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    folgendes, wir haben vor Kurzem eine neue Einbauküche bekommen. Im Vorfeld wurde von einem Elektriker laut den Plänen des Küchenbauers die Elektrik angepasst.

    Da wir Induktionskochfeld und Backofen getrennt haben, wurde der Herd an die Herdanschlußdose angeschlossen,der Backofen, der etwa mittig in einem Hochschrank sitzt, an eine eigens dafür angelegte und abgesicherte Steckdose über dem Hochschrank.

    Jetzt zum eigentlichen Problem, heute hat meine Frau die Oberschränke und die Hochschränke abgewischt, dabei hatte sie den Backofen in Betrieb, O/U- Hitze bei 240 Grad. Beim Wischen ist ihr aufgefallen, dass das Anschlußkabel, das oben über dem Hochschrank an die Steckdose angeschlossen ist ganz schön warm war, nicht unbedingt heiß, aber doch schon recht ordentlich.

    Wie warm darf so ein Kabel werden ?
    Der Backofen von Neff hat einen Anschlußwert von
    3680W.

    Gruß Micha
     
  2. Zosse

    Zosse

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Die genaue Temperatur kann ich dir nicht sagen. Deine Steckdose sowie die Zuleitung zum Backofen werden aber mit der maximalen Belastung gefahren.
     
  3. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Wenn es sich bei der Leitung um H05VV handelt, wie bei Herdanschlussleitung üblich, dann beträgt die max. Temperatur 70°C:

    http://www.helektra.de/lieferprogramm/k ... 5VV-F.html

    Wobei hier nicht ersichtlich ist, ob es sich um Umgebungstemperatur oder Leitungstemperatur handelt. Ich würde mal vermuten, beides.


    Interessant wäre ob ein Anschlusskabel mit einem Querschnitt von 1,5 mm² verbaut wurde, oder eines mit 2,5². Denn die Wärme, die da entsteht, bezahlst Du ja mit der Stromrechnung mit.
     
  4. #4 Micha_P, 31.07.2014
    Micha_P

    Micha_P

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hm, keine Ahnung welcher Querschnitt, ich bin da Laie, ist jedenfalls das original mitgelieferte Anschlußkabel des Herstellers. Was die Kosten angeht, der Backofen hat zumindest Energieeffizienzklasse A :) Wobei es mir primär eigentlich mehr um die Brandgefahr geht als um die Kosten, ich bin es nicht gewohnt das Kabel im Betrieb heiß werden. Aber 70 Grad waren das gefühlt auf keinen Fall, etwas beruhigend.

    Gruß Micha
     
  5. #5 Fanguro, 01.08.2014
    Fanguro

    Fanguro

    Dabei seit:
    01.06.2010
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Nunja, 70C ist die Obergrenze. Und 60 grad fühlen sich nicht sonderlich heiß an. Ich würde zur eigenen Sicherheit den Querschnitt des Kabels ermitteln (lassen). Neben dem Querschnitt spielt natürlich auch die Leitungslänge eine entscheidende Rolle.

    Mit wieviel Ampere ist der Ofen denn abgesichert?
     
  6. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke hier wäre der Hersteller des Ofens der richtige Ansprechpartner, wenn da Bedenken bestehen. Aber eine gewisse Erwärmung bei stark belasteten Leitungen ist normal. Angenommen, die Leitung ist 2m lang bei 1,5² Querschnitt. Dann fallen da bei 16A Belastung ca. 0,8 Volt ab. Das macht eine Verlustwärme von ca. 12 Watt oder 6 Watt pro Meter. Das macht sich schon bemerkbar..
     
  7. alain

    alain

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Verstehe ich das richtig dass hier der Backofen ueber eine Steckdose angeschlossen ist?
    Wenn ja, welche? Schuko? Ist dies so vom Hersteller vorgesehen?
    Auch waere gut zu wissen ob das Kabel gleichmaessig warm wird oder eher sich der Stecker erhitzt.
     
  8. Zosse

    Zosse

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Die Geräte werden in der Regel über Schukostecker angeschlossen bzw. ich habe noch keine anderen für private Anwendung gesehen.
     
  9. #9 Micha_P, 01.08.2014
    Micha_P

    Micha_P

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Was mich stutzig macht ist, das ist ein Qualitätsprodukt, das ist ja in der Konstellation bestimmt hundertfach in anderen Haushalten so verbaut. Die Steckdose ist mit 16 A abgesichert, bis zur Steckdose liegen 2,5mm², das weiß ich vom Elektriker, das Anschlusskabel vom Backofen ist 1,5m lang. An dem Stromkreis selbst hängt sonst nichts.

    Edit: Wo ich so drüber nachdenke, ursprünglich war der Backofen vom Küchenplaner an anderer Stelle geplant, wo schon eine vorhandene Steckdose (Geschirrspüler) mit extra Sicherung, aber nur 1,5mm² bis zum Sicherungskasten sitzt, etwa 15m. Dann wäre mir in dem Fall ja so wie Max60 das berechnet das Kabel in der Wand abgefackelt, wenn 2m schon so eine Hitze erzeugen.

    Oder wie machen diejenigen das, wo den Backofen selbst, also ohne EBK kaufen, einfach einstecken, weil ja "normale" Steckdose ? Da schaut doch bestimmt keiner nach, mit welchem Querschnitt seine Steckdose angefahren wird...
     
  10. #10 Octavian1977, 01.08.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.357
    Zustimmungen:
    964
    Also die Leitung darf ohne Schaden zu nehmen 70°C warm werden. Umgebungstemperatur dürfen maximal 60°C sein
    Ab ca. 42°C tut die Wärme weh, ab 60°C gibt es die Ersten Verbrennungserscheinungen.

    Beim Betrieb mit 3.500W wird eine solche Leitung auf jeden Fall spürbar warm, nur wenn man die exakte Temperatur kennt weiß man ob es zu warm ist oder nicht.
     
  11. Zosse

    Zosse

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Sicherlich nicht. Es werden in der Industrie sehr viele Kabel bis an ihre Grenzwerte gefahren und es passiert nichts.
     
  12. #12 werner_1, 01.08.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.761
    Zustimmungen:
    1.526
    Die Wärmeerzeugung ist unabhängig von der Länge. Die Verlustwärme entsteht je Meter. Das heißt, selbst eine 100m lange Leitung würde nicht wärmer. Im Gegenteil, da der Spannungsfall höher wäre, würde der Ofen keine 16A mehr ziehen, sondern aufgrund des erhöhten Leitungswiderstandes weniger.
     
  13. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.602
    Zustimmungen:
    600
    Außer wenn das Kabel auf einer Kabeltrommel aufgewickelt ist. Deshalb brennen diese dann ab.
    :D
     
  14. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.140
    Zustimmungen:
    320
    Und darum haben Kabeltrommeln eine Thermosicherung ...
     
  15. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.602
    Zustimmungen:
    600
    Aber nur bis sie überbrückt wurde weil sie nicht mehr funktioniert.
    Außerdem gibt es auch noch solche Teile
    http://www.fritz-berger.de/fbonline/__s ... detail.jsf
     
  16. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.140
    Zustimmungen:
    320
    Wenn du aufhören würdest unzulässige Handlungen als Maßstab zu verwenden, könnte man sich evtl. auch auf eine Diskussion mit Dir einlassen. Ich kann die Bremsen nach der HU auch wieder ausbauen ...
     
  17. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.602
    Zustimmungen:
    600
    Das ist halt der Unterschied zwischen Theorie und Praxis. Wer regelmäßig auf Baustellen oder Campingplätzen unterwegs ist, hat garantiert auch schon mal eine abgebrannte Kabeltrommel gesehen, obwohl es die eigentlich nicht geben dürfte.
     
  18. Zosse

    Zosse

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Blödsinn. Ich habe auch noch eine alte Kabeltrommel ohne Thermoschutz.
     
  19. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.602
    Zustimmungen:
    600
    Ich auch, die wird aber immer abgewickelt, wenn ich meinen Wohnwagen damit versorge.
     
  20. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.140
    Zustimmungen:
    320
    Wofür du so Garantien abgibst ... und an was für Orten du unterwegs sein musst ... Nein, habe ich noch nicht gesehen (abgesehen von YouTube!).
     
Thema:

Neue Küche, Kabel zum autarken Backofen wird warm...

Die Seite wird geladen...

Neue Küche, Kabel zum autarken Backofen wird warm... - Ähnliche Themen

  1. Gira Dimmer mit neuem LED-Dimmer ersetzen

    Gira Dimmer mit neuem LED-Dimmer ersetzen: Moin, ich habe im Moment einen Gera 0302 00 /I01 Drehdimmer mit Kreuzschaltung (Dimmer + zwei Schalter). Ich möchte nun den Dimmer mit einem Gira...
  2. Was ist das für ein Kabel?

    Was ist das für ein Kabel?: Hallo zusammen, wir sind vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen und fragen uns was das für ein Kabel ist. Könnte uns das einer von euch...
  3. Unterverteiler im Keller neu aufbauen?

    Unterverteiler im Keller neu aufbauen?: Hallo zusammen, ein Kumpel hat vor kurzem ein Wohnhaus übernommen und fragt nun, ob hier an dem Beispiel des Unterverteilers im Keller, auf eine...
  4. Welches Kabel ist das?

    Welches Kabel ist das?: Moin Zusammen, ich habe mich in diesem Forum angemeldet, nachdem ich nach stundenlanger Suche einfach nicht mehr weiterkomme und hoffe, hier...
  5. Neue Installation Altbau

    Neue Installation Altbau: Hallo, ich habe ein Haus gekauft im Raum Dortmund. Bj 1968 Die Elektronik müsste modernisiert werden inklusive neuer sicherungskasten Dazu hätte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden