Neuen Erder herstellen?!?!....

Diskutiere Neuen Erder herstellen?!?!.... im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, Kann mir jemand helfen? Ich wohne in einer Doppelhaushälfte und habe keinen PA im Haus. Ich möchte jetzt, da ich mir eine Schüssel...

  1. Dbkone

    Dbkone

    Dabei seit:
    10.03.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Kann mir jemand helfen?

    Ich wohne in einer Doppelhaushälfte und habe keinen PA im Haus.
    Ich möchte jetzt, da ich mir eine Schüssel aufs Dach machen will, auf die einfachste Art und Weise einen Erder in meine Einfahrt legen. Die Einfahrt ist 13 m lang und 3,5 m breit.
    Ich dachte mir, ich lege auf ca 0,5 m einen Erderring und führe ihn dann in das Haus. Dort würde ich eine PA Schiene montieren, den HAK mit einbeziehen, die Antenne, die Wasserrohre nicht, und meine TK Anlage. Ferner würde ich mir dann einen Kombischutz von Dehn einbauen wollen.

    Wie kann ich denn mein Vorhaben am besten realisieren? Oder bin ich auf dem Holzweg??
    Wer kann mir denn bitte helfen!!!

    Danke Björn
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Neuen Erder herstellen?!?!..... Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    139
  4. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    93
    Neue Antennen sollen möglichst nur noch nach dem Stand der Technik im nicht erdungspflichtigen Schutzbereich der Fassade oder in Schutzraum einer getrennten Fangeinrichtung errichtet werden, weil nur so Eintragungen galvanischer Teilblitzströme auf die Kabel und Endgeräte zu vermeiden ist.

    Die Bibel des Blitzschutzes, der DEHN-Blitzplaner, ist teilweise überholt und die Neuauflage vermutlich erst im Herbst verfügbar. Alle Kleiske PDF sind normaktuell.

    Zu Installationen durch nicht im Installateurverzeichnis eingetragene Fachkräfte oder gar Laien gibt es bei Heinz Kleiske auch was zu lesen: http://www.kleiske.de/body_fachinformation.htm

    Was bei der geplanten suboptimalen Antennendirekterdung reine Blitzschutzkosmetik wäre.

    Energetische Koordination erfordert bei Direkterdung als Grobschutz SPD 1 Blitzstromableiter. SPD 2 Überspannungsableiter wären bei einer Montage in Blitzschutzzone LPZ 0B (Schutz über getrennte Fangeinrichtung) korrekt, ebenso bei nicht erdungspflichtigen Antennen im Schutzbereich einer Fassade.
     
  5. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    139
    Aber Kombi-Ableiter sind doch SPD 1 und damit für LPZ 0A -> 1/2 zugelassen, können diese dann falsch sein ggü. SPD 1 Blitzstromableiter? In Einkundenanlagen sind HV, Messeinrichtung und UV oft in einem Gehäuse kombiniert ...

    Wenn man mal eine isolierte Fangeinrichtung vorraussetzt mit einer direkten, außen installierten, Ableitung und nur die Energieseite schützen will, ist ein Kombi-Ableiter SPD 1 im Vorzählerbereich doch richtig (an dieser Stelle, vollständiger Schutz ist dies nicht) oder denke ich falsch?

    Die geplante Erdung über die HES und der fehlende PA der Rohrleitungen ist natürlich Käse!
     
  6. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    93
    Am ÜSE-Einbau im Zählerschrank wird sich ein Laie hoffentlich nicht verkünsteln.

    Dbkone dürfte auch kaum einen DEHN DGA GFF TV gemeint haben, der sich aus einem SPD 1 Blitzstromableiter DEHN DGA GF TV (= KATHREIN KAZ 12) als Grobschutz und einem SPD 2 Überspannungsableiter DEHN DGA FF TV (= Kathrein KAZ 11) zusammen setzt und die auch nur bei einem Multischalter in Antennennähe zusammen angebracht sind.

    Ansonsten sind mir für Koax nur SPD 2-/SPD 3-Kombiableiter bekannt.

    Alle Kabel die aus LPZ 0A ein- oder ausgeführt werden brauchen einen Grobschutz. Isolierter Blitzschutz mit normkonformen getrennten Fangeinrichtungen ist Grobschutz und reamortisiert sich insbesondere bei Foltovoltaikanlagen, weil in LPZ 0B günstigere Überspannungs- anstelle Blitzstromableiter ausreichen.

    Isolierten Blitzschutz + zusätzliche KAZ 12 kann man z. B. an Hotelanlagen mit schützenswerter EDV vorsehen, zwingend erforderlich ist es nicht. Bei einem Gebäude ohne LPS ist für die Erdung die DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1) maßgeblich, die seitenlang auf die Blitzschutznorm DIN EN 62305 (VDE 0855-305) verweist. Und dort wird lediglich bei Direkterdung an eine Blitzschutzanlage gefordert, dass die Teilblitzströme auf den Kabeln durch ÜSE "beherrscht" werden müssen.

    Blitzstrombelastete Erdleiter und nicht blitzstrombelasteten PA sollte man erst so spät wie möglich am Hauserder zusammen führen. Muss man einen Erdleiter an einer innen befindlichen HES anschließen, sind gefährliche Näherungen zu Personen oder anderen Kabeln meist unvermeidlich. Deswegen sind bei Neubauten eigene Anschlussfahnen an den Fundament- oder Ringerder einzuplanen und in diesem Fall würde ich einen NIRO-Erdspieß mit 9 m Standardlänge + NIRO-Leiter zu einer Trenn-/Verbindungsstelle an der Hauswand vorziehen.

    Vereinfachte Formel für den Trennungsabstand in BSK 3:

    Äquivalenter Trennungsabstand "s" = Länge "l" ab Potenzialausgleichsebene (Erder bzw. HES) * 0,04 in Luft bzw. * 0,08 bei festen Stoffen
     
  7. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    139
    Ich glaube ja noch, dass er einen Kombi-Ableiter für die Energieseite meinte, da er in seiner Aufzählung dann schon am HAK und der HES war ... Naja, wird nur der TE aufklären können ... Und ja, ich kenne Leute, die allen Verboten zum trotz in dem Bereich rumfummeln :(
     
  8. #7 Octavian1977, 10.03.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.770
    Zustimmungen:
    611
    Wieso willst Du die Wasserleitung nicht in den PA mit einbeziehen?
    Diese gehört unbedingt auch an den PA.
    Oder ist die aus Kunststoff im ganzen Haus?
     
Thema:

Neuen Erder herstellen?!?!....

Die Seite wird geladen...

Neuen Erder herstellen?!?!.... - Ähnliche Themen

  1. Altes TCS Türtelefon durch neues TCS ISH3030-0140 ersetzten

    Altes TCS Türtelefon durch neues TCS ISH3030-0140 ersetzten: Hallo zusammen, Ich hoffe, hier kann mir jemand helfen. Ich wohne in einem Mehrfamilienhauses und habe das Türtelefon ersetzt. Nun ist...
  2. Neuen Stecker für Mikrowelle und Möglichkeiten

    Neuen Stecker für Mikrowelle und Möglichkeiten: Hallo Guten Tag: Ich bin neu hier und grüße. Hoffentlich ist das das richtige Brett. Es ist so: Welche Möglichkeiten gibt es, einen neuen Stecker...
  3. Alter Starkstrommotor richtig Neu verkabeln

    Alter Starkstrommotor richtig Neu verkabeln: Guten Abend zusammen ich bin neu hier steinig mich nicht gleich ich bin kein Elektriker würde aber gerne was dazu lernen. Ich habe mir eine...
  4. Neuer Treppenlichtautomat

    Neuer Treppenlichtautomat: Hallo Zusammen, wir haben ein Haus gekauft und wir möchten gern einen neuen Treppenlichtautomaten haben. Ich habe etwas Erfahrung und auch im...
  5. Neues Raumthermostat anschließen

    Neues Raumthermostat anschließen: Hi Leute! Leider ist mir dieses Frühjahr das Raumthermostat meiner Wohnung kaputt gegangen. Das hat den Effekt, dass die Heizungskörper in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden