Neuer Durchlauferhitzer

Diskutiere Neuer Durchlauferhitzer im Forum Installation von Leitungen und Betriebsmitteln im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Hallo, ich möchte meinen alten hydr. Durchlauferhitzer (21kW, 32 A) durch einen neuen elektron. DLH ersetzen. Mich macht jedoch die...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

goana

Guest
  • Neuer Durchlauferhitzer
  • #1
Hallo,

ich möchte meinen alten hydr. Durchlauferhitzer (21kW, 32 A) durch einen neuen elektron. DLH ersetzen.
Mich macht jedoch die Absicherung von 3x 25A (380 V) etwas stutzig.
Wie kann der alte DLH (21 kW) funktionieren, wenn er nur mit 25A abgesichert ist.
Die Zuleitung ist 4-adrig und ist direkt Unterputz verlegt. Das Gebäude ist schon etwas älter (Bj. ~ 50er Jahre)

Kann der neue elektronische DLH einfach an dieselbe Leitung anschliesen? Oder wurde damals mit der 3x 25A absicherung "gepfuscht"?

Kann die Absicherung ohne weiteres auf 3x35A o.ä. erhöht werden oder macht das keinen Sinn?

Ich bin für jede Antwort dankbar.

gruss

goana
 
  • Neuer Durchlauferhitzer
  • #2
Hallo,

Sicherungen haben eine bestimmte Kennlinie .Sie lösen nicht gleich aus wenn ihr Nennstrom nur in geringer Höhe und für kurze Zeit überschritten wird.
Im Gegenteil, sie sind sogar " verpflichtet" einen
Strom von 1,13x Nennstrom für mindestens 1 Stunde zu "ertragen". Das nennt man den Nichtauslösestrom.

Wenn dein neuer DLE mit den 25A Sicherungen funktioniert, liegt kein Grund vor " größere" rein zu machen.
Dann müsste nämlich nochmal geprüft werden ob der Kabelquerschnitt ausreichend ist....
 
  • Neuer Durchlauferhitzer
  • #3
goana schrieb:
Mich macht jedoch die Absicherung von 3x 25A (380 V) etwas stutzig.

Es sind 400V.

Kann der neue elektronische DLH einfach an dieselbe Leitung anschliesen? Oder wurde damals mit der 3x 25A absicherung "gepfuscht"?

Wenn es bislang keine Probleme gab, freilich. Die Absicherung ist nicht für das Gerät da, sondern für die Leitung. Und du hast uns noch nicht verraten, was es für eine ist. Vermutlich ist die 25A-Absicherung für diese Leitung notwendig.
Kann die Absicherung ohne weiteres auf 3x35A o.ä. erhöht werden oder macht das keinen Sinn?

Ohne weiteres nicht. Dazu müßte man eben wissen, welchen Adernquerschnitt die Leitung hat und wie lang sie ist. Unterputz ist ja bereits bekannt. gab es irgendwelche Probleme mit der bisherigen Absicherung? Wenn ja, empfiehlt es sich, mal zu überprüfen, ob die Anschlußleitung höher abgesichert werden kann oder unter Umständen sogar neu zu verlegen ist. Auf keinen Fall einfach höhere einsetzen, nur weil das Gerät dieser eigentlich bedarf :!:

MfG
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Neuer Durchlauferhitzer

Ähnliche Themen

2 Durchlauferhitzer

Versetzen einer UV von Flur in Wohnung, Einsatz von zwei Durchlauferhitzern

Wie stark sollte der Durchlauferhitzer sein?

Neuer Sicherungskasten plus Neuinstallation eDH

Zwei 21kW-Durchlauferhitzer?: Aktuell Hauptschalter bis 40A

Zurück
Oben