niederfrequentes Brummen auf Verstärker

Diskutiere niederfrequentes Brummen auf Verstärker im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; hi@all! habe folgendes Problem. Ich habe momentan einen 2. Rechner an meinen Verstärker angeschlossen, wenn ich jetzt am Verstärker auf den...

  1. #1 matthias, 06.05.2006
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    hi@all!

    habe folgendes Problem. Ich habe momentan einen 2. Rechner an meinen Verstärker angeschlossen, wenn ich jetzt am Verstärker auf den Eingang an dem der PC hängt, hab ich ein unheimlich "lautes" niederfrequentes Brummen drauf. Was aber leiser wird wenn ich den Bass runter drehe. Bei meinem anderen Rechner ist das jedoch nicht?!

    Jetzt meine Frage woran kann das liegen bzw. wie werde ich dieses Geräusch los?!

    Der Hintergrund ist der, dass der PC bei uns ins Vereinsheim kommt und darüber hin und wieder Musik gehört wird.

    mfg matthias
     
  2. toni

    toni

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Hängt da alles am gleichen außenleiter?

    Offensichtlich hast da irgendwo noch wechselstrom drauf, wo keiner hingehört.

    LG
    Toni.
     
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Matthias,

    das Brummen wird leiser wenn am Verstärker die Lautstärke oder Bass verändert wird?
    Dann tippe ich auf 2 Möglichkeiten.
    1. Einkopplung auf die NF-Leitung zwischen PC-NF-Ausgang und Verstärker
    2. Der Schirm des PC-Ausgang ist bereits "verseucht".

    Schließe einmal an die Leitung eine andere NF-Quelle an. Sollte das Brummen dann weg sein, dann dürfte der PC die Ursache sein. Wenn nicht, dann Kabel- und Kabelverlegung überprüfen. Vielleicht liegt in der Nähe eine Netzleitung die dort einkoppelt. Ich würde versuchsweise auch ein anderes Kabel testen. Evtl. ist bei diesem der Schirm nicht oder nicht korrekt aufgelegt.

    Möglichkeiten gibt es viele... :?

    Gruß
    Ralf
     
  4. #4 JudgeMan, 06.05.2006
    JudgeMan

    JudgeMan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Hai ,

    mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit hast Du Dir eine Brummschleife eingefangen. Das passiert meist, wenn Du einen (schutzgeerdeten) PC mit einer (i. d. R. schutzisolierten) Endstufe verbindest. Bessere Endstufen haben dafür einen "Groundlift", meist ein kleiner Schalter an der Rückseite, wird aber ein HiFi Billigteil meist nicht zu bieten haben. Der dient dazu, die Masse auf PE zu schalten (grounded) oder davon zu trennen (gnd lift).

    Abhilfen wären:
    • optische Verbindungen
    • Kabelschirm einseitig öffen
    • Trennübertrager (z. B. DI-Box)
    • besseres Equipment
    • Schutzleiter abkleben (Achtung: Diese Methode sollte nur von lebensmüden, zertifizierten Vollspinnern im Veranstaltungsgewerbe angewandt werden)

    Gruß,

    Martin

    P.S.: Wenn Du richtig viel Pech hast, bleibt ein gewisser Störbrumm bestehen, oft noch zusätzlich garniert mit hochfrequenten Störungen durch HDD-Controller und/oder Netzwerkkarten.... Dies kannst Du ausschließlich mit digitalen Soundkarten und externen DA - Wandlern kurieren.
     
  5. #5 Nasenmann, 07.05.2006
    Nasenmann

    Nasenmann

    Dabei seit:
    19.01.2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Optional kann man auch ein Notebook statt eines PC verwenden. :D

    *EDIT* Am besten natürlich im reinen Akkubetrieb verwenden.
     
  6. Ferrit

    Ferrit

    Dabei seit:
    08.01.2005
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube da sollte es am wenigten praktiziert werden, ausser vielleicht du meinst .... !
     
  7. #7 JudgeMan, 07.05.2006
    JudgeMan

    JudgeMan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Hai Ferrit,

    ich meine gar nichts, ich habe nur mal für einen PA-Verleih gearbeitet. Von allem, was ich da so gesehen habe, ist Schutzleiter abkleben noch das Harmloseste.... Das es dort nur selten zu Stromunfällen kommt, ist manchmal ein Wunder.

    Gruß,

    Martin
     
  8. #8 matthias, 07.05.2006
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Ja hängt alles am selben Ausenleiter!

    Momentan schauts so aus.
    Ich hab den AIWA Stereo Integrated Amplifer Xa-006 Verstärker. der hat 6 Eingänge.

    MC1 - leer
    MC2 - PC über line out und line in
    VCR/AUX - TV
    CD - CD-Player-Baustein
    Tuner - momentan 3m langes Cinchkabel, mit dem ich alles auf meinen Verstärker hängen kann ohne jedes mal mein Verstärker aus dem Regal zu ziehen. (MP3 Player , Laptop etc. )
    Phono - leer

    Betreibe ich meinen normalen PC, TV, CD über
    Verstärker kein Brummen drauf.
    Schließe ich einen MP3 Player oder den TV über den Kopfhörerausgang an das 3m Kabel an auch kein Brummen drauf!!!!


    Netzzuleitung liegt dort schon, da der Verstärker auf meinem Schreibtisch steht. Unterm Schreibtisch Modem, Router, und der ganze andere Strom Scheiß für Drucker Scanner Video Tv etc....

    Das mit dem PE abkleben kenn ich :oops: scheidet aber bei mir aus, da ich die "halbe" Klassische Nullung habe jedoch ohne Brücke auf PE!!!


    Was nun?!
     
  9. #9 JudgeMan, 07.05.2006
    JudgeMan

    JudgeMan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Das hat rein gar nichts mit klassischer Nullung zu tun. Es geht einfach darum, wo das Erdpotential der NF-Masse (c(l)inchstecker) hängt, entweder auf PE oder schwebend. Beides zusammen geht schief.


    Gruß,

    Martin
     
  10. #10 matthias, 20.05.2006
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    hi habe jetzt mal die Netzzuleitung getauscht, und das brummen ist weg!!!! Ist das normal?!

    Wie wahrscheinlich ist dass, das bei einem anderen Verstärker bzw. anderer E-Installation das brummen wieder kommt?!°

    mfg matthias
     
Thema:

niederfrequentes Brummen auf Verstärker

Die Seite wird geladen...

niederfrequentes Brummen auf Verstärker - Ähnliche Themen

  1. Tieffrequentes Dröhnen / Brummen im Haus und Umgebung

    Tieffrequentes Dröhnen / Brummen im Haus und Umgebung: Servus zusammen, wir wohnen seit September 2016 im eigenem Einfamilienhaus in 82216 Maisach bei Fürstenfeldbruck, westlich von München. Seit ca....
  2. Brummen aus den Lautsprechern

    Brummen aus den Lautsprechern: Hallo alle zusammen. Ich habe ein großes problem bei mir. Unzwar hab ich Störgeräusche aus den Lautsprechern wenn der Monitor an ist. Wenn ich das...
  3. Bilderleuchte ohne Brummen, Sirren

    Bilderleuchte ohne Brummen, Sirren: Liebe Forumsmitglieder, ich bin seit vielen Jahren im HiFi-Forum aktiv und melde mich erstmals hier, da ich ein Problem nicht ohne Hilfe lösen...
  4. Siedle Brummen und Lautsprecher unterschiedlich laut bzw. leise

    Siedle Brummen und Lautsprecher unterschiedlich laut bzw. leise: Hallo zusammen, ich war hier schonmal angemeldet aber mein Account gab es nicht mehr. Habe mich nun wieder angemeldet weil ich eure Hilfe...
  5. SLS Alternative im Zählerschrank aufgrund Brummen

    SLS Alternative im Zählerschrank aufgrund Brummen: Hallo liebes Forum, ich habe bei mir eine Wallbox installieren lassen. Da ich noch im Sicherungskasten VOR dem Stromzähler einen einfachen...