Nochmal Verständnisfrage zum elektronischen Trafo...

Diskutiere Nochmal Verständnisfrage zum elektronischen Trafo... im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hi Ihrs. Wollte erstmal loswerden, daß es hier echt ein tolles Forum ist, mit vielen hilfreichen Tips und Erklärungen! Habe schon einige...

  1. Ingolf

    Ingolf

    Dabei seit:
    03.09.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ihrs.

    Wollte erstmal loswerden, daß es hier echt ein tolles Forum ist, mit vielen hilfreichen Tips und Erklärungen!
    Habe schon einige Beiträge zu meiner Frage gelesen, würde aber gerne noch etwas wissen:
    das Problem der 2m-Grenze beim elektronischen Trafo aufgrund von Störfrequenz und Skineffekt habe ich ja verstanden, und leuchtet auch ein, aber wie ist denn der technische Hintergrund, daß es zu erhöhter Brandgefahr durch unzuverlässige Kurzschlußerkennung bei längeren Leitungen kommt?! Dachte eigentlich, die interne Trafoelektronik schaltet den Trafo bei zu hoher sekundärseitiger Stromaufnahme ab, und die dürfte doch auch bei einer laaaangen Leitung und auftretendem Kurzschluß vorhanden sein, oder?!
    Bin mal auf Erklärungen gespannt... (c:

    Danke und viele Grüße,
    Ingolf
     
  2. Anzeige

  3. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    Skineffekt elektronischer Trafo

    Hallo,


    beim Einsatz elektronischer Konverter ist aufgrund des Betriebes bei hohen Frequenzen der Skineffekt (Verdrängung der Leitungselektronen von der Mitte des Leiters zur Leiteroberfläche) zu berücksichtigen.
    Das heißt:
    Der volle Drahtquerschnitt wird so mit nicht mehr genutzt.
    Der Widerstand erhöht sich dadurch, und es kommt zu einem Spannungsfall.
    -
    Weiteres Merkmal:
    Um Funkstörstrahlung nach EN 55015 der Beleuchtungsanlage zu vermeiden, sollte die Länge der Sekundärleitung auf 2 m begrenzt werden, da der integrierte hochwirksame Funkentstörfilter nur die Störspannungen des Gerätes limitieren kann.
    -
    Inwieweit hierbei Schutzmassnahmen seitens den jeweiligen Herstellerfirmen berücksichtigt werden ist angesichts der Preisfrage und durchaus mangelhaften Prüfbedingungen (nur CE-Zeichen,etc...) doch fraglich, deshalb die grundsätzliche Anmerkung der Herstellerfirmen auf die im Vorfeld aufgeführten Beschränkungen.
    -

    Gruß,
    Gretel
     
Thema:

Nochmal Verständnisfrage zum elektronischen Trafo...

Die Seite wird geladen...

Nochmal Verständnisfrage zum elektronischen Trafo... - Ähnliche Themen

  1. Verständnisfrage zu Rolladenumbau

    Verständnisfrage zu Rolladenumbau: Hallo zusammen, bei uns werden demnächst die 30 Jahre alten Rolladen modernisiert. Dabei werden diese direkt "smart" gemacht. Dazu habe ich...
  2. Verständnisfrage Zuleitung Induktionskochfeld

    Verständnisfrage Zuleitung Induktionskochfeld: Hallo Leute, Ich habe eine Frage und verstehe nicht so recht wie die darauf kommen. Es geht um ein Kochfeld (Induktion) von IKEA für eine Küche....
  3. Trafo zwischen 220 und 240V?

    Trafo zwischen 220 und 240V?: Hallo, Wenn ein Trafo für den Niedervoltbereich mit einer Eingangs-Betriebsspannung von 220-240V deklariert ist, geht das "technisch" völlig in...
  4. 3 von 6 LED Spots leuchten nur nach Austausch Trafo und Spots

    3 von 6 LED Spots leuchten nur nach Austausch Trafo und Spots: Hi zusammen, habe folgendes Problem, bei mir gingen von heute auf morgen alle Halogenspots (6) nicht mehr. Bin daher ins Bauhaus und habe einen...
  5. Sicherungsauswahl vom Trafo bis UV

    Sicherungsauswahl vom Trafo bis UV: Guten Tag. Ich muss eine Anlage hinter dem Trafo bis zum UV Planen und Benötige etwas Hilfe bei der Auswahl der einzelnen Sicherungen. Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden