Notstromaggregat 1-phasig für Hausversorgung

Diskutiere Notstromaggregat 1-phasig für Hausversorgung im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Da scheint tatsächlich ein Fehler drin zu sein. Wahrscheinlich ist das Bild vom TT übernommen.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #41 werner_1, 11.06.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    16.075
    Zustimmungen:
    2.589
    Da scheint tatsächlich ein Fehler drin zu sein. Wahrscheinlich ist das Bild vom TT übernommen.
     
  2. #42 Pumukel, 11.06.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    2.470
    ja den gibt es : Der PEN des Versorgungsnetz darf nicht als Erder für den Generator verwendet werden . Deshalb erfolgt der Anschluss des PE an der HES. Und wie schon gesagt bei einem möglichen Bruch des Pe in der Zuleitung vom Generator zum Einspeisestecker hebelst du den Schutz aus . Da der PE über den Hak mit der HES verbunden ist und zusätzlich dann über den Generator der PE mit der HES spielt ein Bruch des PE in der Zuleitung dann keine Rolle mehr.
     
  3. #43 Carsten1972, 11.06.2021
    Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    256
    Wird er aber. So oder so. Oder willst du ernsthaft im Notstrombetrieb die Verbindung vom Hausanschluss-PEN zur HES trennen?

    Man muss nicht jeden Scheiß machen, der einem vorgeschrieben wird.
    Im Einspeisestecker ist die Brücke viel zuverlässiger sicherzustellen als im Generator. Das erfordert dann auch keinen Umbau des Generators oder den Kauf eines sündhaft teureren Fuerwehr-Gerätes mit Sonderausstattung.
     
  4. #44 Pumukel, 11.06.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    2.470
    Nein die Erdung erfolgt über den lokalen Erder auch wenn der Lokale Erder weiterhin mit dem PEN des Netzes verbunden bleibt. Und nochmal im Einspeisestecker hat eine Verbindung des PE mit dem N nichts aber auch gar nichts verloren . Wenn dann nur in der Einspeisekupplung.
     
  5. #45 eFuchsi, 11.06.2021
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    4.946
    Zustimmungen:
    1.938
    Das Rosenbauer RS14 hat auch einen Umschalter Netz/Insel
     
  6. #46 Drehfeld, 11.06.2021
    Drehfeld

    Drehfeld

    Dabei seit:
    01.11.2019
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    102
    Was meinst du mit „Fehler“? Es wäre doch erlaubt, den PE von der HES zu holen, es ist nur nicht üblich, oder täusche ich mich hier?
     
  7. Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    256
    DAS ist natürlich ein großer Unterschied.
    Und das noch ein viel größerer!
     
  8. Drehfeld

    Drehfeld

    Dabei seit:
    01.11.2019
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    102
    Ich glaube, er will sagen, dass die Erdung eben nicht ausschließlich über den PEN erfolgen darf sondern zwingend ein lokaler Erder vorhanden sein muss.
     
  9. Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    2.470
    Und grundsätzlich erfolgt der Anschluss des Hausnetzes über einen Fest montierten Einspeisestecker. Die Erdung erfolgt über die HES und den Lokalen Erder , das da der PEN des Netzes noch angeschlossen ist liegt daran , das der PE bzw der PEN nicht geschaltet werden darf ! Am Generator selbst hast du eine Kupplung. Ich sag auch nicht ohne Grund das die Verbindung N zu PE im Generator erfolgen muss denn die Verbindungsleitung Generator zu Einspeisestecker kann auch jederzeit durch eine andere Ersetzt werden und dann ist die Erdung des N aufgehoben . Und im Einspeisestecker die Brücke zu setzen ist verboten , denn dann speist der Generator nicht mehr als TN-S-Netz ein !
     
  10. Drehfeld

    Drehfeld

    Dabei seit:
    01.11.2019
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    102
    OK, wie sieht das im Detail aus? Kommt der PE des Einspeisesteckers auf die PE-Schiene des Verteilers und zusätzlich wird die HES mit der Erdungsschraube des Generators verbunden

    oder

    wird der PE des Einspeisesteckers mit der HES verbunden und gut ist?
     
  11. Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    256
    Du hast Recht: Ersetze ich die Verbindungsleitung durch eine mit fehlendem PE, ist die Erdung des N aufgeoben. Du findest das also BESSER, wenn durch eine falsche oder fehlerhafte Verbindungsleitung der Schutz aufgehoben wird? Ich nicht. Ich halte es für besser, wenn die Verbindung zwischen N und PE unabhängig von lose herumliegenden Leitungen oder von irgendwelchen Steckverbindungen dauerhaft als Teil der Festinstallation im Einspeisestecker erfolgt.
     
  12. Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    2.470
    Nein nochmal die Verbindung PE zu N hat im Generator noch vor der Ausgangsbuchse zu erfolgen ! Und nicht erst nach dieser Buchse. Der Generator selbst muss ein TN-S-Netz liefern . Und sinnigerweise sollte der Generator da schon selbst über einen FI verfügen .
     
  13. Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.894
    Zustimmungen:
    1.665
    Das ist Deine persönliche Meinung die ich absolut nicht teile.
    Anlagen mit richtigen Notstromaggregaten (z.B. Krankenhaus, Öffentliche Gebäude) werden, sofern sie richtig installiert sind, nicht am Generator gebrückt.
    Es gibt keinen Grund dies für kleinere privat genutzte Anlagen anders auf zu bauen.

    Grundsätzlich ist das Ganze von einer Fachkraft zu installieren, die sich mit so was auskennt.
    Das ist absolut gar nichts was ein Laie, oder Hobbyelektriker ausführen kann.
    Selbst ein normaler Elektriker ist mit so was überfordert, hier sind einige Spezialkenntnisse erforderlich.
     
  14. Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    2.470
    Noch mal @Octavian1977 Es besteht ein Himmelweiter Unterschied zwischen Einen Notstromer in Der Industrie und dem im Haushalt . Dein Notstromer Im Krankenhaus muss auch im Netzparallelbetrieb laufen und nicht nur im Inselbetrieb . Zudem gibt es da nicht die Forderung das er eben ins Hausnetz als TN-S-Netz einspeisen muss. Der Generator im Krankenhaus darf auch Ein IT-Netz liefern oder ein TN-C-Netz ! Und wenn dein Generator da zb Ein IT-Netz liefert und dein Hausnetz ist ein TN-S-Netz dann erfolgt die Umwandlung des IT-Netzes des Generators spätestens in der NSHV ! Ich sag es nochmal Deutlich komm von Deinem Hohen Roß runter .
     
  15. Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    2.470
    Noch etwas wen ein Elektriker die Netzformen nicht beherrscht kann er seinen Gesellenbrief abgeben, denn er ist dann keine Elektrofachkraft. Und noch etwas zwischen einem Stationären und einem Mobilen Notstromer bestehen gewaltige Unterschiede !
     
  16. Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.894
    Zustimmungen:
    1.665
    Auch mit einer Sternpunkt Erdung außerhalb des Generators ist de Forderung nach einem TN-S Netz voll umfänglich erfüllt.
    Netzparallelbetrieb ist zwar eine zusätzliche Prolematik, die übrigens keine Anforderung an Notstrom nach VDE 0108 ist, stellt an die Netzform an sich aber keine zusätzlichen Bedingungen.

    auch ist nicht jedes Objekt mit Notstrom in der Lage Netzparallel zu laufen, das kann je nach Anforderungen des Netzbetreibers auch unzulässig sein.

    Natürlich gestaltet sich die Frage nach den Maßnahmen einfacher wenn das Objekt einen eigenen Trafo hat, das ist aber auch nicht immer der Fall.
     
  17. Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    2.470
    Fakt die Forderung das im Haushalt ein Notstromer ein TN-S-Netz einspeisen muss ist unbestritten und noch etwas da der Generator da wie gesagt TN-S-Netz liefern muss und in der 5 Adrigen Zuleitung vom Generator zum Einspeisestecker kein PEN sein darf muss die Verbindung von PE und N bereits im Generator erfolgen und nicht erst im Einspeisestecker denn Wurde ein PE und ein N einmal getrennt dürfen sie nie Wieder zu einem PEN vereinigt werden ! Was ist daran unverständlich ?
     
  18. Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.894
    Zustimmungen:
    1.665
    Gar nichts nur daß durchaus zu einem Generator ein PEN liegen darf.
    Aber auch wenn der Generator keine Sternbrücke enthält ist die Zuleitung zum Generator 5adrig und enthält PEN und PE neben den Phasen.
    Die Benennung PEN ist hier etwas irritierend, da aber hier Fehlerströme und Betriebsströme zur Quelle zurückfließen ist der Leiter gemäß VDE ein PEN.
     
  19. Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    2.470
    Nein Ein PEN setzt zwingend die Erdung voraus und wenn der Sternpunkt nicht geerdet ist bleibt das ein N . Und sowohl im TT-Netz wie auch Im TN-Netz muss der N zwingend geerdet sein ! Durch die Erdung des N entsteht noch lange kein PEN ! Der entsteht erst wenn PE und N verbunden werden und als ein Leiter weitergeführt wird !
     
  20. Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.894
    Zustimmungen:
    1.665
    Der Sternpunkt ist aber geerdet auch wenn das nicht direkt im Generator geschieht sondern an einer anderen Stelle.
    In einem Netz was vom VNB als TN-C geliefert wird eben im HAK.

    Vielleicht setzt Du Dich mal mehr mit Generatortechnik und Ersatztstrom aus einander.
     
Thema:

Notstromaggregat 1-phasig für Hausversorgung

Die Seite wird geladen...

Notstromaggregat 1-phasig für Hausversorgung - Ähnliche Themen

  1. Einphasiges Notstromaggregat in Hausnetz einspeisen?

    Einphasiges Notstromaggregat in Hausnetz einspeisen?: Hallo an die Fachkräfte hier. Ich möchte mir gern Ratschläge zu einem Vorhaben einholen, welches ich evtl. – nach Abschätzung aller...
  2. PV anlange mit Not Strom Versorgung die eine Inselanlage aufbaut mit Notstromaggregat koppeln

    PV anlange mit Not Strom Versorgung die eine Inselanlage aufbaut mit Notstromaggregat koppeln: Hallo Habe eine PV anlange mit Not Strom Versorgung die eine Inselanlage aufbaut, um aber in Notfall in der Winterzeiten die Lücken besser zu...
  3. Mobile Notstromaggregate am Hausnetz

    Mobile Notstromaggregate am Hausnetz: Hallo zusammen, ich suche eine Norm / eine Empfehlung, wie der Anschluss mobiler Notstromerzeuger an eine Hausinstallation erfolgen kann, WENN der...
  4. Notstromaggregat-Gleichstromerregermaschine ohne Funktion

    Notstromaggregat-Gleichstromerregermaschine ohne Funktion: Guten Morgen Ich hab mir ein Notstromaggregat gekauft, Mercedes OM 621, 600Bh auf dem Zähler. Allgemeine schon im desolaten Zustand. Den Motor...
  5. Stromausfall: Notstromaggregat oder Photopholtaikanlage ?

    Stromausfall: Notstromaggregat oder Photopholtaikanlage ?: Hallo mitnand, hab hier schon mal einen Theard gestartet bezügl. Honda EU22i. Ich will und werde eine Notstromversorgung für mein Einfamilienhaus...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.