Notstromeinspeisung / Netzwahlschalter

Diskutiere Notstromeinspeisung / Netzwahlschalter im Forum Installation von Leitungen und Betriebsmitteln im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - *********************************** * Notstromeinspeisung / Netzwahlschalter *********************************** Im Zuge der kompletten...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
U

Umbauer

Beiträge
169
Beruf
sei 15 Jahren kein Elektro mehr
  • Notstromeinspeisung / Netzwahlschalter
  • #1
***********************************
* Notstromeinspeisung / Netzwahlschalter
***********************************
Im Zuge der kompletten Elektroerneuerung stellen sich mir folg. Fragen:
(Land BaWü, EVU: ENBW, 3 Wohneinh, klar alles nur über Fachbetrieb...)
Allgemeines und Vorgeschichte siehe ersten Thread
http://www.elektrikforum.de/viewtopic.php?p=16651#16651

Hochwasser und Schneestürme haben uns gezeigt
daß auch mal wochenlang der Strom wegbleiben kann.

Möchte deshalb gerne einen Netzwahl-Schalter
womit ich manuell 4polig umschalten kann von EVU auf Notstrom (ca. 3kVA).
Klar, daß ich dann nicht gleichzeitig kochen, spühlen und waschen und trocknen kann,
aber mit ein bischen Rücksicht funktioniert das ganze Haus

Mit einem 4poligen Umschalter wäre doch sichergestellt,
daß ich nicht versehentlich ins EVU-Netz einspeisen kann.
und auch kein Saft auf der Einspeisedose (CEE-Geräteanschlußdose) sein kann

Muß der N in beiden Schalterstellungen zuletzt öffnen und zuerst schließen,
oder nur in EVU-Stellung oder gar nicht notwendig?
Darf er ins Verteilerfeld des Zählerkasten?

Gibts Hersteller-Empfehlungen für einen solchen Schalter?
(Noch keinen gefunden)

Muss der PAS-Erdungsanschluss vor (also nur PEN vom EVU)
oder nach den Umschalter (also auch Mittelpunktleiter von Notstrom?) erfolgen
Muss Notstrom dann auch geerdet werden?

Oder würde sogar 3poliger Umschalter reichen?
 
  • Notstromeinspeisung / Netzwahlschalter
  • #2
Notstrom Netzersatz

Hallo,

die Einspeisung von Netzersatzgeräten ist unter andrem in den TAB deines EVU geregelt.

Kommt unter anderem z.B darauf an welches Netzsystem vorliegt , ob das Notstrom einen geerdeten Sternpunkt hat usw. Erst wenn diese Dinge klar sind , kann man weiteres ausführen.........
 
  • Notstromeinspeisung / Netzwahlschalter
  • #3
@edi,

EVU: ENBW
Netz bis HAK: TN-C
ab HAK: Erdung und Aufteilung PEN in PE+N somit TN-C-S

>Erdung MP-Leiter
ich habe noch kein Notstrom
was ist sinnvoller?

in
http://www.elektrikforum.de/ftopic2496.html
schrieb Hamapri, die Erdung und Aufteilung PEN in PE+N sollte schon ab HAK erfolgen.
Aber der Umschalter soll ja erst nach dem Zähler sein.

Somit würde doch bei MP-Erdung entweder 3poliger Umschalter reichen
(denn MP wäre doch über Erde und PE eh wieder auf N)
oer 4polig Umschalter ist Pflicht, dann müßte Erdung verboten sein, oder ???
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Notstromeinspeisung / Netzwahlschalter

Ähnliche Themen

Kamin

Hauptanschlusskasten / Wassergefahr

Badezimmerwand zu dünn

Verteiler: Schallschutz / Schirmung / Verkleidung

Unterverteilerkasten

Zurück
Oben