Nur mal so zu Fluke

Diskutiere Nur mal so zu Fluke im Forum Produkte, Material, Elektrowerkzeug & Werkstoffe im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Hallo, habe letztens einen E Check mit einem Messgerät von Fluke durchgeführt. Am Ende wollte ich noch den Waschmaschienenstromkreis im Keller...
  • Ersteller Elektroschock012
  • Erstellt am
E

Elektroschock012

Beiträge
7
Hallo,

habe letztens einen E Check mit einem Messgerät von Fluke durchgeführt. Am Ende wollte ich noch den Waschmaschienenstromkreis im Keller prüfen. Das wird schwierig sagte die Mieterin, weil da ist gerade die Firma M.... und repariert meine Waschmaschiene. Na mal sehen brauche ja nur Zutritt zur Steckdose. Im Waschraum angekommen, lag alles voller Einzelteile der Waschmaschiene. Steckdose testen wäre nun schlecht meinten die Techniker. Hatte noch einen anderen E Check im Nachbarhaus, mache erstmal den fertig. Später wieder zurük in den Waschraum. Die Techniker wollten gerade die Maschiene testen. Angeschaltet Maschiene läuft kurz an, wieder aus. Die Techniker: Wir haben noch die gleiche Maschiene im Auto. Diese geholt angeschlossen, läuft an und wieder aus. Die Techniker waren den Tränen nahe. Ich darauf, messe mal den Stromkreis mit meinem E Checker. Eingesteckt, Fluke sagt 234 Volt L - N Fluke sagt 235 Volt L - PE. IK gemesen Fluke sagt 423 A. Ich sage Steckdose i.O. gehe aus dem Waschraum raus und finde leicht versteckt Abzeigdosen die aus den Wohnungen kommen. Von dort aus gehts zu den Waschmaschienensteckdosen. Eine Abzweigdose mit bereits verschmorten Deckel gefunden. Ich ans Auto das alte Metrawatt / Gossengerät geholt in die Steckdose gesteckt, gemessen. Spannung 174 Volt. IK 32 A. Abzweigdose repariert Metrawatt rein - gemessen, alles ok. Waschmaschiene reingesteckt läuft tadellos. 14 Tage später Lehrgang bei Fluke habe das Ganze vorgetragen. Der Seminarleiter voller Wut kann garnicht sein. Ein anderer Teilnehmer stellte die Frage ob die Isolierung der Leitungen von den Fluke Duspols immer noch brechen. Seminarleiter die sind noch nie gebrochen. Der fragestellende Teilnehmer holt seine Duspol raus mit bebrochener Leitung.
Nun kann sich jeder selbst ein Urteil bilden.
 
Der fragestellende Teilnehmer holt seine Duspol raus mit bebrochener Leitung.
Zur Qualität des Beitrages sage ich nur soviel...der DUSPOL ist garnicht von FLUKE....und zur der Zeit als die FLUKE den Rückruf hatte ( 2018 ) haben sie ( Fluke) das auch veröfentlicht...
14 Tage später Lehrgang bei Fluke habe das Ganze vorgetragen.
Warum macht man bei Fluke einen Lehrgang wenn die doch so Sche....sind ?

Und natürlich kann auch mal ein Messgerät defekt sein....den generellen Verriss gegen den Hersteller kann ich nicht verstehen...
Wir "fahren" eigentlich ganz gut mit FLUKE.....
 
Gräme dich nicht, denn wer Waschmaschine mit ie schreibt ist in meinen Augen nicht geeignet ein Meßinstrument zu verteufeln :eek:
 
Gräme dich nicht, denn wer Waschmaschine mit ie schreibt ist in meinen Augen nicht geeignet ein Meßinstrument zu verteufeln :eek:
Wer in seinem Beitrag schreibt. Ist denn in deinem Haus schon Drehstrom vorhanden. Sollte gaaanz ruhig sein Das heißt Dreiphasenwechselstrom. Soll ich weitere Beiträge von dir durchsuchen???
 
Zur Qualität des Beitrages sage ich nur soviel...der DUSPOL ist garnicht von FLUKE....und zur der Zeit als die FLUKE den Rückruf hatte ( 2018 ) haben sie ( Fluke) das auch veröfentlicht...

Warum macht man bei Fluke einen Lehrgang wenn die doch so Sche....sind ?

Und natürlich kann auch mal ein Messgerät defekt sein....den generellen Verriss gegen den Hersteller kann ich nicht verstehen...
Wir "fahren" eigentlich ganz gut mit FLUKE.....
Hallo, zum Lehrgang musste ich weil Chefchen das so wollte. Übrigens alle Teilnehmer haben den Lehrgang vorzeitig verlassen. Z.B. hat der Herr von Fluke behauptet das wenn durch nicht richtig erstellte Klemmstellen Hitze am Klemmpunkt entsteht, die gleiche Temperatur in der Gesamtlänge der Leitung herrscht. So, das Messgerät wurde von Fluke überprüft. Man konnte keinen Fehler feststellen. Nun, seit dem haben wir andere Messgeräte. Ich unterschreibe kein Messprotokoll mehr, wo ich weiß das die Messungen mit einem unzuverlässigen Messgerät durchgeführt wurden. Nun noch ein Bild von einem Fluke Messgerät.
 

Anhänge

  • Screenshot_20240301_235908_Chrome.jpg
    Screenshot_20240301_235908_Chrome.jpg
    161,7 KB · Aufrufe: 30
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Und was ist Drehstrom?
1. Was ist Gleichstrom - Gleichstrom wird gleich bezahlt
2. Was ist Wechselstrom - Wechselstrom wird mit einem Wechsel bezahlt.
3. Was ist Drehstrom - Bei Drehstrom dreht es sich darum ob er überhaupt bezahlt wird.
Hat immer unser Meister erzählt. Also was sagt uns das ???? Der Ausdruck Drehstrom ist laienhaftes gequatsche. Wenn unsere Azubis bei ihrer Abschlussprüfung von Drehstrom reden kommt immer die strenge Frage: Wie heißt es richtig?
 
Also mein Netzbetreiber stellt mir keinen Strom, sondern Spannung zur Verfügung. Müßte ich jetzt Dreiphasenwechselspannung sagen? ;)
Tscha - das ist das Problem mit der s.g. Umgangssprache. Die wenigsten haben einen Stromzähler im Haus, sagen es aber alle. Leisungszähler (el) wäre richtiger. Selbst Elektriker sagen, dass Strom auf den Steckdosen ist. haben aber Spannung gemessen. Und der Netzbetreiber stellt dir genau genommen eine elektrische Leistung einer bestimmten Spannung zur Verfügung, wobei die Spannung und Form (230V±5% | 50Hz) eine Konstante sein sollte. Jetzt kann man sich drüber streiten ob man Dreiphsenwechselleistung (el) oder einfach nur Drehstrom sagt.
 
Heieiei ist das wieder ein Kindergarten hier. Es ist doch gar nicht gesagt, dass das Fluke falsch gemessen hat. Die WM liefen ja auch erstmal an. Also brauchte es wohl jedesmal erstmal eine gewisse Erwärmung der schlechten Kontaktstelle bevor dort der Widerstand zu hoch wurde. Was das Fluke mit seinem geringen Prüfstrom eben nicht geschafft hat. Also Spannung und Kurzschlussstrom i.O. anzeigte.
Mit dem Metrawatt war der TE ja kurz NACH dem 2. Versuch dran, da war die Kontaktstelle wohl noch warm genug vom Testlauf der WM.
 
Hmmm...
Dann schau doch mal was auf deinem Zähler steht?
Drehstromzähler - Beim alten Ferraris dreht sich halt die Scheibe, wird vom Strom durchflossen und zählt die Umdrehungen dabei.
Hat doch irgendwie mit Dreiphasenwechselstrom nichts zu tun -oder?
 
Du meinst da steht bei dir nur deshalb "Drehstromzähler" drauf, weil sich da nee Scheibe dreht?
Hab aber nen eHz, da dreht sich nix, steht trotzdem "Drehstromzähler" drauf. Komich, oder?
 
Glaubt ihr Ernshaft, das man so einen Fehler per Messung findet? Eine lose Klemmstelle ist ein Zufallsprodukt. Kann durchaus sein, durch die WM war die Klemme warm als du mit Fluke gemessen hast und wenn die dann Kalt wird kommt etwas ganz anderes heraus.
Ich mag das Fluke Zeug auch nicht, aber in dem Fall kann das Gerät sicher nichts dafür. E-Check ist Geldschneiderei, aber nie eine Garantie, das es nicht eine Abzweigdose gibt, die 3 Tage später den Geist aufgibt, wenn du 2 kW drüber laufen lässt.
 
Also ich halte von Fluke auch nicht mehr viel, die Geräte sind sehr teuer und können oft dafür recht wenig.

Ob die Messung da jetzt passen war oder nicht ist fraglich, denn defekte Klemmstellen können im einen Moment gut sein und im nächsten wieder schlecht.
Fluke Installationstester 1653 aber auch der von Gossen hatte in meiner Anlage arge Probleme Stromkreise zu messen die mit Oberwellen belastet sind. Das konnte allerdings mein uralter LEM Saturn 100
 
Unsere Fluke Messgerät machen einigen Ärger. Messfehler, gebrochene Isolierungen der Messleitungen.
 
Thema: Nur mal so zu Fluke

Neueste Themen

Zurück
Oben